Fleet.Sergeant.Zim

Member
  • Inhalte

    180
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     870

Ansehen in der Community

120 Gut

Über Fleet.Sergeant.Zim

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aufenthaltsort
    Berlin
  • Interessen
    Kochen, Frauen

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

906 Profilansichten
  1. OFFTOPIC Sehe ich nicht so eng. Kommt auf deinen Standort an. In größeren Städten (>1 Mio Einwohner) kann es gut funktionieren, wenn du ein wenig Arbeit in deine Bilder steckst. Tinder ist da eine gute Ergänzung zum Offline Game. In Städten unter einer Million oder im Süden Deutschlands (incl. München) jedoch ein einziges Desaster. Höchste attention-whore Dichte dort. Und viele Frauen gibt es in Städten wie Stuttgart relativ gesehen ohnehin nicht. Just my 2c
  2. Vergiss mal dieses clickbait-Material das du auf den einschlägigen Kanälen findest. Arbeit in irgendwelche theoretischen Abhandlungen würde ich erst recht nicht reinstecken. Das ist nur deine tägliche Dosis Depression. Geh lieber raus vor die Tür und approache Frauen aus Fleisch und Blut. Dann merkst du schnell dass jawline, height und race zwar durchaus eine Rolle spielen können, aber letzten Endes entscheidend ist nur deine Mentalität und wie du mit Rückschlägen umzugehen vermagst.
  3. Ohje. Schon wieder so ein "Meine Freundinnen machen xy" Beitrag. Ich bin 40 und ich hatte vor kurzem ein Date mit einer 22 jährigen (auf der Straße angesprochen). Ein Beispiel von ein paar. Der Vollständigkeit halber sei erwähnt dass es bei mir keine Altlasten gibt. Ich halte mich seit über 20 Jahren mit Sport einigermaßen in Form. Und da ich einen Beruf ausübe habe ich auch Geld übrig für gute Kleidung und die tägliche Körperpflege. Das Alter allein gibt gewiss nicht den Ausschlag. Welchen Trend vermagst du hier zu erkennen? Ich nehme es eher so wahr dass 20-25 jährige Frauen immer weniger Lust verspüren in ihrer Altersgruppe zu Daten. Denn wer will schon oneitis-anfällige, dauerzockende, schnell wütend werdende Mannskinder Daten die noch bei Mama wohnen und keine Kohle haben (trifft bedauerlicherweise auch auf mehr und mehr ü30 Kerle zu).
  4. Die Dating Realität des 21. Jahrhunderts kann in der Tat manchmal ziemlich frustrierend sein. Besonders wenn man sich selbst als ein 'Übriggebliebener' wahrnimmt, da die meisten eben doch den komfortablen Weg wählen und die erstbeste Frau heiraten. Hab daher auch so direkt keinen Tipp für dich, aber vielleicht hilft dir das ein wenig: http://www.finkingma.com/en/de-mastery-curve-how-we-learn-new-things/
  5. Die letztere Aussage würde ich so nicht unterschreiben. Club ist nach SC, daygame und OG das ineffektivste es sei denn du bist ein Insider, d. h. Im Club schon ziemlich populaer und sehr gutaussehend. Und selbst dann ist die Rejectionrate exorbitant. Als Outsider ist es nur Zeit- und Geldverschwendung.
  6. Vielleicht ein paar kurze Ideen, ohne dass ich jetzt viel Expertise auf dem Gebiet hätte. Hast du ein Morgenritual? Viele erfolgreiche Menschen haben sowas. Ich mache immer 10-15 min Sport, meistens Widerstandstraining auf nüchternen Magen. Hocheffektiv auch für die Fettverbrennung. Kann aber auch etwas Anderes sein wie z. B. Yoga. Das musst du für dich selbst herausfinden. Überprüfe auch deine Essgewohnheiten. Ich hab schon mehrfach Studien gelesen dass der übermäßige Konsum von Kohlenhydraten nicht nur schlecht für den Körper, sondern auch die psychische Verfassung ist. Ich spreche hier vor Allem von crappy Kohlenhydraten in Pizza, Süßigkeiten etc. Sieh dir auch dieses Video an: Auch Geflügel und Fisch wird dich satt machen. Viel Gemüse ist wichtig. Suche dir einen sozialen Sport /soziale Aktivität zum Wochenanfang. Zum Wochenanfang deshalb, dass die meisten Menschen weniger zum prokrastinieren neigen und Schwung für die ganze Woche mitnehmen. Wichtig, dass du raus unter Menschen kommst. Volleyball, Schachverein, DAV, was auch immer. Bei deinem Schlafproblem kann ich dir so direkt leider nicht weiterhelfen.
  7. Fleet.Sergeant.Zim

    Tinder

    Wird wohl trostloser wie in jeder Huxley'schen Zukunftsvision. Internet-porn, Videospiele, einsame Instant-Gratifikation, indoor Aktivitäten. Instagram, FB. Netflix. Datingapps als weitere Komfort-Blase in der direkte Zurückweisung nicht mehr stattfindet. Warum überhaupt noch aus dem Haus gehen, und mit den 6ern + 7ern auseinandersetzen wenn ich auf Tinder all die 9er haben kann. Maßstäbe sind unrealistisch hoch. Jeder ist der Meinung er hätte immer noch etwas Besseres verdient, bei all der Auswahl und dem Pseudofame. Unter dem Strich ist es Selbstsabotage. Gleichzeitig wird einem aber auch erzählt einfach 'man selbst' zu sein, was der größte Bullshit überhaupt ist. Ein Kerl muss heute wie ein Verkäufer agieren. Seinen Schwanz zu verkaufen ist nicht viel anders wie ein Auto oder ein Haus. Wer Rejection erträgt wird auch weiterhin Erfolg haben.
  8. Fleet.Sergeant.Zim

    Tinder

    Ziemlich trostlos das Alles.
  9. Fleet.Sergeant.Zim

    Tinder

    Dann dürfte Jordan Peterson auch nicht flicken, und der fickt sicher mehr als die meisten hier.
  10. Fleet.Sergeant.Zim

    Tinder

    Ja in der Tat. Es spielen zu viele Faktoren eine Rolle, um eine befriedigende Antwort zu finden. Die überwältigende anekdotische Evidenz bestätigt jedoch auch meinen Eindruck dass es 'härter' geworden ist. Über die Gründe kann man spekulieren. 'Die Tragik der Allmende' mag eine Rolle spielen. Heerscharen von hungrigen Beta-Males die mit beschissenem O-Game Unmengen an Rauschen erzeugen. Der Umstand dass Tinder immer mehr zu einer Attention-whoring Farm degeneriert. Ein tricky Algorithmus, der im Sinne des biblischen Prinzips 'wer viel hat bekommt noch mehr' funktioniert, bzw. dieses katalysiert. Aber alles nur Hypothesen.
  11. Fleet.Sergeant.Zim

    Tinder

    Naja 100 subjektive Meinungen wuerden auch eine gewisse Tendenz ergeben. Wenn die Matchrate trotz im Grunde gleicher Bilder und gleicher Aktivität massiv nach unten geht ist eben irgendwo ein Flaschenhals entstanden.
  12. Fleet.Sergeant.Zim

    Tinder

    Hab ich auch schon mehrfach aufgeworfen die Frage. Das kann oder will hier niemand so recht beantworten.
  13. @Lya Hm. Also ein PU-Forum beschaeftigt sich nun mal mit der Verführung körperlich attraktiver Frauen. Ipso facto bedeutet das natürlich eine tendenziell negative Einstellung gegenüber stark übergewichtigen Frauen. Heisst natürlich nicht dass man mit einem 'Dicke sind scheisse' Plakat permanent hausieren gehen muss, oder sich am laufenden Band darüber belustigt (wie in den MvL Threads). In diesem Sinne gebe ich dir recht.
  14. Koerpergewicht ist etwas das 100% der eigenen Kontrolle unterliegt (im Unterschied zu beispielsweise Alter oder Körpergröße). Wundert es dich nicht, dass trotz Unmengen an Information & gesunden Nahrungsmitteln die Menschen immer fetter werden (trifft für beide Geschlechter zu)? Wer übergewichtig ist, ist entweder zu faul sich zu bewegen oder sich ausreichend zu informieren. Unattraktiv. Und nicht immer werden Dicke diskriminiert, wie du beispielsweise hier nachlesen kannst. http://blackdragonblog.com/2014/08/21/women-dont-lose-weight/
  15. Muss man aus Gründen der politischen Korrektheit eigentlich jetzt auch Arschficker_innen sagen?