ach_so

Member
  • Inhalte

    292
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     1.458

Ansehen in der Community

233 Gut

Über ach_so

  • Rang
    Routiniert

Profilinformation

  • Geschlecht
    Weiblich

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

447 Profilansichten
  1. Ernsthaft? So rechtfertigst du das für dich selbst? Du kannst dich trennen, anstatt selbst das "Opfer" zu spielen, das ja keine andere Wahl hatte als eine Affäre anzufangen. Zum einen - wieso ist das Beistellbettchen bei euch im Schlafzimmer? Gibt es dafür Gründe? Klar, wenn das Baby noch ganz klein ist. Verständlich. Aber - du bist dann grade Mutter geworden (wie schaut es denn bei dir unten aus? Hast du ihn mal gefragt ob da vielleicht Bedenken seinerseits sind, die ihr noch garnicht thematisiert habt? Gibt viele Männer, die danach zögerlich werden.) Du stellst ihn unter Druck. "Du fickst mich jetzt - oder..." Ja oder was dann? Wirklich was passieren wird dann auch nicht von dir. "Er hat sich darum zu kümmern, dass sein Schwanz funktioniert." - du, das ist keine Frage für einen Arzt. Er funktioniert ja vermutlich. Er ist nur nicht erregt oder hat Bock drauf. Das ist was psychosomatisches. Damit könnte er zu einem Psychologen, nur weiß er ja auch woran es liegt. Er lebt seine Bedürfnisse nicht aus, ist sexuell gehemmt. Und dann kommst du noch mit Forderungen. Sein Schwanz will halt nicht mitmachen. Ihn stört's dann auch nicht. Er kann's ja sowieso nicht Recht machen, was tut dann schon ein schlaffer Penis. Who cares. Ganz ehrlich? Das klingt alles überhaupt nicht nach "Familie" bei euch. Sondern ein nebeneinander herleben. Du fährst mal einfach in den Urlaub und setzt ihn dann in Kenntnis, er macht sein Ding, ihr lebt beide noch in Altlasten vorheriger Beziehungen. Das klingt alles überhaupt nicht nach einem "Miteinander". Gibt natürlich vieles was du nicht schreibst und das muss nicht der Realität entsprechen, sondern einfach der Eindruck, den du damit erweckst. Die Frage mag dir natürlich total gegen den Strich gehen, aber sie ist die Konsequenz aus allem. Wieso das Kind? Damit will euch niemand zur Rechenschaft ziehen oder eine Existenzberechtigung absprechen. Ganz im Gegenteil, schön, dass die Kleine da ist. Aber du sprichst von "Verantwortung" übernehmen. Wo ist DEINE? Möchtest du so ein Vorbild sein? "Wenn's mit dem Papa nicht klappt muss ich halt sein Vertrauen missbrauchen. Ist er selbst Schuld." Denk doch mal nach wo in diesem Fall die Verantwortung von dir liegt. Du bist genervt und dir fehlt die Lust auf das Miteinander mit ihm. Wieso also seid ihr noch zusammen? Ernst gemeinte Frage. Du sprichst hier von ganz viel schlechtem eurer Beziehung. Was sind denn die guten Dinge, die dich noch an ihn binden? Dass er lieb und nett ist, ja, aber auch die Wurstfachverkäuferin ist lieb und nett. Also was gibt dir das ganze? Was gibt dir die Beziehung? Was gibst du mit in die Beziehung?
  2. Bei mir sind Lesebestätigungen grundsätzlich ausgeschaltet. Ist doch Blödsinn sowas. Wenn sich jemand nicht meldet - dann meldet sich die Person nicht. Take it as it is. Würde das auch erstmal ignorieren, wenn es einmalig ist und nach ein paar Tagen mal fragen ob man dann und dann Zeit hat. Kommt da auch nichts drauf - den Chat in der Vergessenheit des Archivs versinken lassen, weil man ja noch seine Freunde hat mit denen man schreibt oder mit anderen Leuten. Grundsätzlich solltest du das von vornherein auch darauf aufbauen - dich nicht auf einen Chat mit einer Perle versteifen (hö...höhööhöhöhö), sondern grundsätzlich auch viel Kontakt zu den WICHTIGEN Menschen deines Lebens haben. Dann ist so ein "blauer Haken" ziemlich schnell sehr irrelevant. Weil's wichtigeres gibt. Entweder jemand antwortet - oder nicht.
  3. Klingt als wäre bei euch ein bisschen die Monotonie anheim gegangen, es wird zu "gemütlich" zwischen euch. Ein Faktor ist vermutlich echt, dass ihr wieder zu viel Quality Time miteinander verbringt. Es ist halt nichts besonderes mehr und auch keine Zeit mehr in der man sich nochmal einen Check-Up bzw. Statusbericht füreinander gibt, also wirklich face to face zueinander gerichtet darüber sprechen "Was ist dir zuviel, was ist dir zu wenig?" und den Partner dabei als eigenständig und autonom denkendes Wesen zu respektieren, ohne es direkt persönlich zu nehmen. Da hilft nur - reden, seine Bedürfnisse äußern und dem Partner die Chance geben auf diese einzugehen. Geht dieser den Bedürfnissen nicht nach weil er sich in seiner Comfortzone gefestigt hat, dann bringt auch alles reden nichts.
  4. Bei "Ich hab 100 Pläne (und sowieso und eigentlich wüsste ich auch schon wie unsere Kinder heißen)" würde ich mir auch denken "Chill. Entspann dich. Keine Panik auf der Titanic. Immer langsam mit den jungen Pferden." Wie schon gesagt wurde - du steuerst aktiv die Brieffreundschaft an indem du da jetzt schon so Fragen stellst a la "Was ist das mit uns?" Chill doch erstmal, treff dich ruhig auch mal mit paar anderen Mädels und wenn sie dann in der City ist, wird sich das schon zeigen. Wie sie selbst sagst, du scheinst es mega eilig zu haben.
  5. Nimmt sie die Pille, wenn ja seit wann? Bzw. hat sie die mal irgendwann abgesetzt? War sie schonmal beim Frauenarzt deswegen? Auch beim Hausarzt mal abchecken lassen auf gängige hormonelle Probleme. Ist die Lust einmal im Monat immer im selben Zeitraum? (Könnte dann hormonell bedingt sein) Hat sie etwas andeuten lassen was auf traumatische Erfahrungen zurückzuführen sind, die sie hemmen bzw. beinträchtigen?
  6. Ist aber auch ein emotionales Druckmittel irgendwie - wäre da etwas skeptisch. Wenn sie sich denn auch meldet bei guten Nachrichten um das zu feiern, okay. Aber nur schlechte Nachrichten um Zuwendung zu bekommen - näh. Dennoch solltest du da klare Verhältnisse schaffen. Glaube nicht, dass es für sie so "okay" war wie sie zugeben würde, sondern es eher nur abgenickt hat um zumindest irgendwas in Aussicht zu haben. Schießt man sich ja immer ins Bein mit.
  7. Willst du nicht. Oder du solltest dich fragen wieso du einem Menschen, den du erst einmal in deinem Leben gesehen hast, so eine Bedeutung zumisst. An welchen Beziehungen mangelt es dir, dass du alle Hoffnungen, Erwartungen und Wünsche einem Menschen gibst, der diese überhaupt nicht haben möchte, weil er in einer Situation im Leben ist, die das nicht zulässt? Welche Erwartungen hattest du? Sie sagt "Nein" und du stehst jetzt da wie ein bockiges, abgewimmeltes Kind, dass sagt "Ich will jetzt aber meinen versprochenen Lutscher!!!", wirfst dich auf den Boden und schreist lauthals "Ich will, ich will, ich will!" An welchen Stellen deines Lebens mangelt es dir an Selbstrespekt?
  8. ... Hörst du überhaupt zu? "Lauf nicht in die Kreissäge!" "Okay. Ich soll also mit einem Auto bei 180 in einen Baum fahren?" "Nein." "........Also doch in die Kreissäge?" ...
  9. Eine Küche für 3000 Euro? For what? Was wenn du für dein Studium umziehen musst? Völlig falsch angelegtes Geld. Du drückst dich total wirr aus. Man versteht garnicht so richtig um was es dir geht.
  10. ach_so

    Wie es weiterging

    (Aber okay - Spaß beiseite. Aber lass jetzt nicht den Ghandi raushängen, der zur Erleuchtung gebracht wurde. Das alles war dir schon im Vorfeld klar und wo Knalltüte drauf steht, ist auch Knalltüte drin. Lern draus! Und mach' nicht den selben Fehler nochmal.)
  11. Weil das halt mehr so eine Affektsache ist. Im Affekt hast du Bock dich zu treffen, weil die Gemütslage das gerade "ganz gut" findet - in zwei Wochen verändert sich deine Lage aber, die Affektgefühle lassen nach und irgendwie ist alles andere dann doch spannender. Wird dann abgesagt. Da hapert's dann irgendwie am Comfort bzw. irgendwie sind deine keine langfristigen Emotionen bei. Nur Fast-Food-Gefühle. Für den Moment ganz nice, danach aber eher so meh. Hast zwei Wege 1) Es einfach lassen und dich garnicht mehr melden 2) Emotionen bzw. irgendeine Art von "Bezug" zueinander aufbauen. Sei das ein gemeinsames Interesse, oder ein gemeinsames Thema. Einer konnte bei mir eine Affäre aufbauen nur durch das hin- und herschicken von dämlichen Memes. Geht nicht bei jedem. Aber du verstehst was ich meine. Ich denk' nicht, dass es sich hierbei wirklich um ein Spielchen handelt. Das ist halt einfach eine Gefühlshandlung. Zumindest beobachte ich das eher bei mir so und bei vielen Freundinnen. Es war der kurze "Bezug" zueinander da, der aber so instabil war, dass er dieser sich innerhalb von wenigen Tagen komplett pulverisiert hat. Entweder man agiert dann selbst als Frau und versucht Ankerpunkte zum Gegenüber zu finden, der Gegenüber tut's - oder niemand. Was dann dazu führt, dass die Idee des Treffens irgendwie nicht mehr so spannend wie davor klingt. Und schon denkt man "Hm, aber so 'n Abend auf der Couch lümmeln klingt jetzt grad irgendwie schöner. Ich sag dem Matthiasludwigjeremypascal mal ab."
  12. Wie groß ist denn die Wohnung? 3qm? Wie kann man sich denn eine Wohnung, ich vermute mal München/Nähe München, mit einem Ausbildungsgehalt kaufen?
  13. Sau dämlich gewesen eine Wohnung zu kaufen, mit jemandem der ein Rückgrat aus Pappmasche hat. Ist schon eine krasse Verpflichtung zueinander und die wurde quasi mit Füßen getreten. Was denkst du da noch nach? Ich würde den Teufel tun mir da zu überlegen, ob die Beziehung zu retten ist. Total verantwortungslos. Und digga - lesson for life. Eine Ehe ändert nichts! Hattet ihr vorher kaum Sex, habt ihr es auch dann nicht. Hattet ihr vorher Kommunikationsschwierigkeiten, habt ihr diese auch. Regnet es donnerstags, wird es auch dann noch donnerstags regnen. Waren die Eltern vorher schon in der Beziehung involviert, werden sie es auch dann noch sein. Du kannst keine Katze kaufen und denken nach zwei Mal füttern wird ein Hund draus. Worüber habt ihr euch gestritten? Wie liefen die Streitereien grundsätzlich ab? Habt ihr eine Konfliktkultur? Oder schreit ihr euch nur an und wer am lautesten ist hat gewonnen?
  14. Überleg dir mal ob du dir das vielleicht nicht auch einfach einbildest. Manchmal bilden wir uns eine "Verbindung" ein, weil wir eine innere Leere oder ungestilltes Aufmerksamkeitsbedürfnis auf jemanden projezieren. In der Realität gibt es diese Verbindung aber nicht wirklich. Ihr habt ja auch kaum über sehr privates gesprochen oder wirklich was miteinander "aufgebaut" - was sowieso nach nur ein paar Wochen absolut nicht möglich ist. Triggert dich das? Es spricht ja auch für sich, dass du mit 35 dir jemanden suchst, der genau das erfüllt. Meist ist das ein eigenes Muster. Man selbst ist genauso "kompliziert und ne harte Nuss", weil man mit einem normalen, zugewendetem Verhalten selber nicht umgehen kann. Man sucht das komplizierte um ein eigenes Bedürfnis zu stillen. Kann z.B. Gründe darin liegen weil man sich so erst Recht sicher ist die vermeintliche Liebe verdient zu haben. Je schwieriger desto verdienter. Da hechten viele ihr ganzes Leben lang nach. Unerfüllte und unerwiderte Liebe. Und bekommt man dann doch etwas ist es als würde man zum König ernannt werden. Liebe ist für diejenigen auch immer ein Kampf. Bist du eine Laborratte? Ist sie die Laborratte? Was laberst du? Wie du im Ex-Back-Thread siehst - blödes Selbstbeschissgelaber, das nie nada never zu irgendwas sinnvollem führt. Vielleicht in 0,00000001% der Fälle. Aber das hat dann andere Gründe. Du gehörst nicht zu diesem Prozentsatz. Dafür hast du selber zu sehr einen Dachschaden. Klar. Aber nicht in diesem Fall. Zwei beziehungsgestörte Menschen ergeben in Summe keine gesunde Beziehung. Da scheitert's schon bei der Mathematik des ganzen.