Reeves2

Rookie
  • Inhalte

    7
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     61

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über Reeves2

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

90 Profilansichten
  1. Das Nacktbaden ist hier auch nur ein "Lückenfüller" für ein NoGo, dass der andere Partner in der Beziehung für sich festgelegt hat. Egal ob sie mit Unterwäsche mit dem Bekannten baden will oder hunderte weitere Möglichkeiten die es gibt.
  2. Ich führe zur Zeit keine Beziehung, aber eine ähnliche Situation ist mir mal passiert und da ist mir das Beispiel in den Sinn gekommen. Du würdest das Beispiel also nicht als Shittest sehen? Ich finde das ist eine Frage wie man das vermittelt. Wenn der Partner dich nur informiert, dass er vorhat Nacktbaden zu gehen würde ich das schon als kritisch ansehen. Wenn normal gefragt wird, ob es ein Problem darstellt, sehe ich das auch als normales absprechen, wo die Grenzen des jeweilig anderen liegen. Darauf kann man eine normale Antwort geben. Sehr theoretisch. Wie lässt man sich denn "nicht in den negativen Frame hineinziehen"?
  3. Hallo miteinander, ich habe eben einen Thread gelesen bei dem über Shittests diskutiert wurde. Dazu kam mir dann eine allgemeine Frage in den Sinn. Gehen wir man davon aus man ist in einer Beziehung und die Frau fährt in Urlaub o.ä. Sie kommuniziert währenddessen, dass sie mit einem Bekannten beispielsweise Nacktbaden will oder in Unterwäsche wie auch immer. Hört sich natürlich nach einem Shittest an. Wie soll man auf sowas reagieren, wenn man solche Aktionen nicht in seiner Beziehung haben möchte? Jede Person setzt seine Grenzen individuell fest, aber trotzdem gibt es die Shittests wie das Beispiel, welches ich beschrieben habe. Es gibt dann ein paar Möglichkeiten wie das ausgehen kann, wenn man grundsätzlich davon ausgeht, dass das Nacktbaden ein NoGo ist. - Man spielt es lässig, besteht den Shittest und muss dann damit leben, wenn es wirklich passiert, obwohl man es nicht möchte? - Man sagt der Freundin vorher, dass man das nicht möchte, fällt durch den Shittest und verliert an Attraction? Ich weiß nicht wie man mit einer solchen Situation umgehen soll. Das sind theoretisch gesehen Shittests, aber wie geht man mit sowas um, wenn man nur durchfallen kann, weil man bestimmte Aktionen wie bspw. der Fall von oben nicht durchgehen lassen möchte?
  4. @Firster Einzelgespräche meinte ich eher so, dass ich mich mit einer Person alleine gut unterhalten kann. Sobald eine große Gruppe anwesend ist und ich relativ neu bin oder ganz neu und diese Personen dann über Themen reden, bei denen ich nicht mitreden kann oder will. Auch wenn ich dort eine Person kenne, möchte ich nicht mit dieser Person ein abgekapseltes Gespräch abseits der Gruppe führen, weil es einfach sehr verschlossen rüber kommt, als würde ich die anderen ausgrenzen. @DrHitch Das beschreibt meine Situation eigentlich zu fast 100%. Das Problem ist nicht, dass ich mal nichts sage, sondern vermutlich genau das non-verbale was ich vermittle. Ich glaube bei mir spielt immer etwas die Sorge mit, direkt als sehr ruhig, schüchtern und langweilig rüber zu kommen, wenn ich nicht an dem Gespräch der Gruppe teilnehmen kann. Irgendwie muss ich das in den Griff bekommen, weil ich sonst immer non-verbal vermittle, dass ich mich unwohl fühle und mit die Situation/Gruppendynamik nicht gefällt. Wie ich das anstellen soll, weiß ich allerdings noch nicht. Danke schon mal für eure Beiträge!
  5. Hallo erstmal an alle, die sich für den Thread interessieren. Zur Zeit möchte ich mich weiterentwickeln und mache auch schon Fortschritte. Ich hatte schon immer Probleme mit meinem Körpergewicht, bin auf einem guten Weg das zu verbessern, um mich endlich komplett wohlzufühlen in meiner Haut. Dadurch, dass ich die Probleme hatte, habe ich früher oft Sachen einfach über mich ergehen lassen oder habe den Konflikt vermieden. Habe sozusagen in der mir unangenehmen Situation verharrt. Ich habe keine Probleme neue Menschen kennenzulernen, bin auch vergleichsweise offen. Mein Problem wurde mir gestern wieder aufgezeigt. Ich war mir nem Kumpel unterwegs und wir traffen uns mit noch einem Kumpel von ihm. Alles easy. Gute Gespräche, Spaß gehabt. Die beiden trafen dann noch am Abend 2 weitere Leute mit denen sie öfter mal feiern und diese setzen sich zu uns. Anfangs versuchte ich mich noch ins Gespräch einzubringen, lief auch gut. Nur merke ich immer wieder wie ich mit zunehmender Dauer die Lust verliere, weil die Personen über gemeinsame Themen sprechen, bei denen ich mich nicht einbringen will oder kann. Ich beginne mich unwohl zu fühlen und werde dann eher zu einem stillen Begleiter der nurnoch ab und zu was sagt. Es stört mich, dass ich mich sobald die Gruppengröße von 2-3 Leuten überschritten ist, nicht mehr wohlfühle und mich eher anmelde und komplett still werde. Das ist vorallem der Fall, wenn es mir unbekannte Personen sind oder alle am Trinken sind und ich beispielsweise mit dem Auto da bin. Gestern habe ich dann gemerkt, dass ich mich unwohl fühle und habe mich dann nach ca. 60 Minuten, nach eintreffen der anderen beiden, verabschiedet. Alle haben getrunken, ich musste fahren und das Gespräch hat mir nicht gefallen. Früher hätte ich weiter da gesessen, hätte gar nichts mehr gesagt und gewartet bis einer nach Hause geht, um nicht als langweilig dazustehen. Habt ihr Tipps oder Anmerkungen wie ich besser mit solchen Situationen umgehen kann? Betrifft hauptsächlich große Gruppen in denen ich wenige Leute kenne. Einzelgespräche mit fremden Leuten fallen mir nie schwer. Grüße Reeves
  6. Danke für euer Feedback! Es fiel ja sehr eindeutig aus. Die negativ Punkte sind zu viele und die positiven Aspekte ihres Charakters vermutlich bei so vielen Redflags egal. Ihr scheint da alle gleicher Meinung zu sein, dass es auf gar keinen Fall Sinn macht ihr eine Chance zu geben, weil eine schöne Beziehung mit ihr auf Dauer nicht möglich sein wird. Die Ratschläge nehme ich natürlich an und werde mit ihr keine Ltr eingehen. Man kann sagen, dass ich mir unterbewusst vermutlich schon sehr unsicher war, ob sie geeignet ist. Habe mich durch ihr sehr gutes Aussehen und ihre teilweise sehr liebevolle Art blenden lassen. Bin froh, dass ich mich hier gemeldet habe. Naja E) kann man da auch ankreuzen. Sie mag keine Blowjobs, weil sie es eklig findet...
  7. 1. Dein Alter: 20 2. Ihr Alter: 19 3. Art der Beziehung: monogam 4. Dauer der Beziehung: noch nicht vorhanden 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 4 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex: 2 gescheiterte Versuche 7. Gemeinsame Wohnung: nein 8. Probleme, um die es sich handelt Hallo erstmal an die Pickup Gemeinde. Mit Pickup habe ich mich nach meiner ersten Trennung beschäftigt. Aber auch nie sonderlich tiefgehend. Ich kenne ein paar Grundbegriffe und habe mich ein wenig eingelesen in die meisten Themen. So nun zu meinem Problem. Ich habe vor ca. 4 Monaten eine junge Frau über das Internet kennengelernt. Sie sah sehr gut aus und hat einen vollgepackten Alltag und immer etwas zu tun. Wir unterhielten uns, kamen uns näher und lernten uns kennen. Alles ganz locker. Nach und nach sprach sie mit mir über sehr persönliche Dinge. Wie andere Kerle die sie mal verletzt haben und sie erzählte mir während unserer Kennenlernphase von einem Typen den sie anscheinend sehr mochte. Wie sie mir erzählte trafen die Beiden sich und sie wollte was von ihm. Er allerdings ersetzte sie durch seine Ex. Zu dem Zeitpunkt interessierte mich das ganze noch nicht, da ich sie erstmal nur als attraktive Frau ansah mit der ich eventuell was lockeres anfangen wollte. Wir machten ein Treffen aus, was sie aber ein paar Tage vorher absagte. Ich reagierte gelassen und traf mich mit einer anderen. Ich hatte sie eigentlich schon abgehackt, bis sie sich 2 Wochen später meldete und fragte weshalb wir keinen Kontakt mehr haben. Ich sagte ihr, weil die Sache nach dem absagten Treffen für mich gelaufen sei. Sie wurde darauf hin emotional, schob Drama, weil sie angeblich keiner ernst nimmt und machte sogar Andeutungen sich umzubringen?? Da ich früher eine Schulfreundin hatte, die sich das Leben nahm, machte ich ihr eine klare Ansage, dass ich mich bei einer Freundin von ihr melde, damit bloß nichts passiert. Sie flehte mich an es nicht zu tun. Ich gehe mal schwer davon aus, dass das ganze nicht ernst gemeint war, sondern dass sie nur dummes Zeug erzählt hat? Irgendwie habe ich mich emotional zu ihr hingezogen gefühlt, da ich ihr helfen wollte und sie äußerlich mein Typ ist. Wir vereinbarten dann ein Date. Es lief anfangs eigentlich ganz gut. Man merkte ihr aber an, dass sie etwas bedrückt. Probleme mit ihrem Vater der sie mal geschlagen hat,scheiß Ex Freunde (teilweise auch handgreiflich geworden). An dem Abend gingen wir später noch spazieren, küssten uns (dabei fing sie an zu weinen) und hatten Sex (von ihr initiiert) . Zumindest versuchten wir es. Sie hatte allerdings Schmerzen dabei. Das zweite Date lief ähnlich. Sie erzählte mir von ihrer schlimmen Vergangenheit was Typen anging und einem Selbstmordversuch. Sex wurde von ihr eingeleitet, funktionierte wieder nicht, aus dem gleichen Grund. Sie weinte wieder sehr viel. Zu sagen ist noch, dass sie sich nach außen hin sehr selbstbewusst gibt. Ihr ganzer Freundeskreis und ihre Familie wissen nicht wie es ihr wirklich geht, da sie keinem was erzählt. Ich gehe stark davon aus, dass sie mir das erzählt hat, da ich anfangs nur ein Fremder aus dem Internet war. Ich mag ihre nette und liebevolle Seite sehr, allerdings habe ich sehr große Bedenken was eine Ltr angeht. Sie fragt mich derzeit immer was das zwischen uns ist. Mein Bauchgefühl sagt mir sogar teilweise, dass die Hälfte der Geschichten die sie mir erzählt nicht mal wahr ist. Ich weiß nicht, ob sie wirklich so viel durch gemacht hat oder ob sie nur Spielchen spielt. Soll ich auf mein Bauchgefühl hören, auch um mich selbst zu schützen keine Ltr mit ihr eingehen oder ist es einen Versuch wert? Ich weiß nicht, ob ich mit ihr auf Dauer eine schöne Beziehung aufbauen kann und ob sich ihre Gefühlslage stabilisiert im Laufe der Zeit. Ich habe Bedenken, dass sie mich sehr runterziehen wird und wir keine harmonische Beziehung führen können. ohne viel Drama und dauerhaftem Stress. Ich danke euch schon mal für euren Rat, den ich dringend notwendig habe. Mit freundlichen Grüßen Reeves