Metriks

Rookie
  • Inhalte

    9
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     47

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über Metriks

  • Rang
    Neuling
  • Geburtstag 07.11.1991

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aufenthaltsort
    HH

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Ja

Letzte Besucher des Profils

189 Profilansichten
  1. Diese Hootchi-Cootchie Partys sehen und hören sich nicht schlecht an. Laut Beschreibung des Veransalters, ist jüngeres Publikum allerdings nicht gern gesehen. Mal abgesehen davon, dass der Eintritt erst ab 28 Jahren möglich ist. Lokale Veranstaltungen wie die bevorstehenden Weihnachtsmärkte bieten viel Potenzial, nur habe ich bisher noch nie eine Frau gesehen, die in irgendeiner Art und Weise den Anschein erweckte, angesprochen und abgeschleppt zu werden. Gibt es dahingehend vielleicht spezielle Bereiche, hier im Forum? Das Thema hier ist ja im Grunde erledigt.
  2. Ich war bisher auf 2 ü30 Partys. Das Publikum bestand zu geschätzt 50% aus Menschen meiner Altersklasse. Nur ein geringer Anteil war der Kategorie 40+ zu zuordnen und in Begleitung (vermutlich) des Lebenspartners. Während des Einkaufens wäre ideal, nur ist mir das (noch) zu unangenehm random irgendwelche Frauen anzusprechen.
  3. @StareAtTheSun Wirkliche Alterantiven habe ich momentan auch nicht. Und die Tatsache, dass wir in einem Haus wohnen, macht das Ganze nicht einfacher für mich. @Sam Stage Hast du entsprechende Locations parat, in die ich mich auch als PU Anfänger trauen kann ohne Angst vor einer Backpfeife zu haben? Ü30 Partys taugen meiner Erfahrung nach schon mal nichts. Genau so wenig wie 80s oder 90s Mottopartys. Übrigens bin ich (zumindest momentan) nicht darauf aus, jemanden für eine schnelle Nummer zu finden. Gerne würde ich etwas beständiges aufbauen. Deswegen wäre ein ONS mit meinen Vermietern auch nichts für mich. Das würde dem Zusammenleben gewiss nicht gut tun.
  4. Dass ihrerseits wirkliches Interesse besteht, habe ich bereits nach dem Beitrag von Seductionguru wieder vergessen. Ich denke nur, in solch eine Situation werde ich nicht mehr so schnell kommen. Und ich würde mich in den Arsch beißen, nicht alles soweit wie nur möglich abgeklopft zu haben. Wenn mich das needy macht, ok dann ist das so. Von beruflichen Affären halte ich auch nichts. Da wir allerdings beruflich keinerlei Schnittpunkte haben und ich in 4 Monaten hier wieder weg bin, bestehen keine Verpflichtungen. Ich weiß einfach nur nicht, wo ich wie ansetzen könnte um indirekt ihr Interesse zu testen. Ihr merkt ja, in die bisherigen Situationen habe ich scheinbar zu viel hinein interpretiert. Einfach mal zum Kaffee verabreden ist aufgrund meines momentanen Standpunktes schwierig.
  5. Guten Abend, mittlerweile ist ziemlich genau ein Monat vergangen und das Thema hat mich immer noch nicht losgelassen. Seit meinem letzten Post war komplette Funkstille, bis Dienstag. Als ich nach Hause kam, war sie auch gerade im Eingangsflur tätig, so dass wir nach der langer Zeit mal wieder geredet hatten. Sie hatte gesehen, dass ich gerade vom Sport kam und erzählte, dass sie bis vor einiger Zeit auch viel Sport getrieben hatte und wieder anfangen möchte, da sie mittlerweile ordentlich zugelegt hat, was nicht stimmt außer sie war zuvor magersüchtig. So hatte sie sich nach dem Studio erkundigt in dem ich auch bin. Besonders erwähnte sie, dass ihr in dem anderen Studio, welches sich im Umkreis befindet, die ganzen Gaffer abgeschreckt haben sowie Schminktussies. Ich möchte da nichts rein interpretieren, frage mich dennoch warum man darauf so viel Wert legt. Gaffer gibt es überall und was an Schminktussen negativ sein soll, ist mir auch ein Rätsel. Das ist doch eher von Vorteil, da die das Aufsehen auf sich ziehen. Jedenfalls habe ich mir überlegt von mir aus tätig zu werden und dezent zu eskalieren. Wie Eingangs geschrieben, handelt es sich mehr oder weniger um eine Kollegin und was eine höhere Wertigkeit hat ist, dass sie meine Vermieterin ist und wir in einem Haus wohnen. Das Ganze lässt mich einfach nicht los aber ich möchte Gewissheit haben, dass da ihrerseits wirklich keinerlei attraction besteht. In der Zwischenzeit hatte ich mich hier im Forum mehr oder weniger eingelesen und habe mir einige Punkte ausgesucht, an denen ich arbeiten möchte bzw. welche ich ausprobieren möchte. So habe ich mir überlegt, sie mal spontan mit in's Studio zu nehmen. Ich erhoffe mir davon eine Art Kommunikationsbasis aufzubauen. Ich könnte jetzt nicht einfach bei ihr klingeln und sie in ein Gespräch verwickeln. Mir wurde durch das Lesen hier im Forum mehrere Basics erst bewusst, denen ich bisher keinerlei Beachtung geschenkt hatte und somit Potenzial verschenkt habe. Habt ihr alternativ eine bessere Iaber dennoch diskrete Idee, um ihr Interesse zu testen?
  6. Allmählich glaube ich das leider auch. Seit der vergangenen Woche habe ich niemanden der beiden mehr gesehen, dabei hatte ich es mehrfach provoziert. Schade
  7. Moin, jaein. Ich bin jetzt nicht verzweifelt auf der Suche nach der nächsten Gelegenheit. Zudem habe ich schon seit mehreren Jahren den Wunsch, etwas mit einer deutlich älteren Frau zu haben. Ich hatte mich schon mehrfach versucht und gespielt, nur hatte sich nie etwas ernsteres daraus entwickelt. Zudem hätte sich der Wunsch doch gewiss innerhalb der vergangenen 3 Wochen wieder verflüchtigt. Zumindest handhabe ich es so mit kostenintensiveren Anschaffungen.
  8. Guten Abend miteinander, vor einem Monat hätte ich nie darüber nachgedacht, dass es zu solch einer Situation jemals kommen wird aber nun weiß ich nicht weiter und stieß im Rahmen meiner Suche nach Antworten und Tipps auf euch und erhoffe mir aus der Ferne eine Einschätzung und ggf. auch Tipps. Ich traue mich nicht einmal mit meinen engsten Freunden darüber zu reden. Aber erst einmal die Basics: 1. Mein Alter: 26 2. ihr Alter: Sie 51 / Er ~52 3. Dates: 0 4. Etappe der Verführung: Stufe 1/5 (leichte Annährerungen, private Gespräche, unbewusstes Streicheln) 5. Das Problem: Vorgeschichte: Also, berufsbedingt musste ich mir für ein halbes Jahr eine Pendlerwohnung in einer 150km entfernen Stadt suchen, in der ich bereits für kurze Zeit mal in die Zweigstelle reingeschnuppert hatte. Dort hatte ich Kontakt zu den beiden aufgenommen und erhielt das Angebot in ihre Mietwohnung einzuziehen. Die beiden besitzen ein Haus, bewohnen die untere Etage und vermieten das Dachgeschoss an Kollegen wie mich, die die Zweigstelle durchlaufen. Wir hatten in der Zeit nicht wirklich viel miteinander zu tun aber sie erschienen mir sehr nett und ich war froh schnell eine günstige Bleibe gefunden zu haben. Dazu sei gesagt, dass ich zu diesem Zeitpunkt noch kein sexuelles Interesse hatte. Nun zog ich vor 3 Wochen ein und war bereits etwas verblüfft über den Empfang. Nach der ausführlichen Rundführung in meiner Wohnung wo wir bereits einige private Gespräche geführt hatten, wurde ich fast schon zwanghaft von ihr zum Abendessen eingeladen. Ihr Mann hatte sich ausgeklinkt und fuhr fort. Sie hatte tatsächlich nur für mich alleine gekocht und setzte sich direkt neben mich an den Tisch zum quatschen. Ab hier geht es übrigens los: Sie sagte zum Einsteig direkt, dass sie so froh sei solch einen Netten wie mich aufgenommen zu haben. Sie würden nicht jeden in ihre Mietwohnung einziehen lassen. Wie sie darauf kommt dass ich ein netter Typ bin? Keine Ahnung, sie weiß nichts von mir. Da fing es an in meinem Kopf zu arbeiten und ich wollte erst einmal passiv schauen was ihre Intention ist. Ich muss dazu sagen, dass ich schlecht durch die Blume gesprochenes verstehe und mich daher auf die non verbale Kommunikation konzentriere. Ich: aufrecht hingesetzt, ihr zugewandt, mehrere kurze tiefe Blicke in die Augen verteilt denen sie nicht ausgewichen ist, interessiert nachgefragt aber Anspielungen habe ich mir nicht zugetraut für dieses erste Zusammentreffen. Sie: mir zugewandt, Beine überschlagen, immer mal wieder nach vorne gebeugt, interessiert und offen. Wir hatten uns über alles mögliche unterhalten. Sie hatte viel privates erzählt und hatte versucht mich kennenzulernen. Allerdings hatte sie mich nichts tiefergehendes gefragt in Richtung Familie, Beziehungsstatus oder dergleichen. Dann kam ihr Mann wieder und gesellte sich dazu, so dass wir insgesamt gute 2 Stunden miteinander erzählt hatten. Dabei gingen von ihm nicht solch explizite Anzeichen aus. Komplett abgeneigt erschien aber mir allerdings auch nicht. Hierzu muss ich sagen, dass ich weder homo noch wirklich bi bin. Mich überkam der Gedanken mit beiden was zu haben und dieser Gedanke zieht sich bis heute. Probieren geht über studieren sage ich mir immer. Zurück zu dem Gespräch: immer wenn er den Raum verlassen hatte und zurück kam unterbrach sie kurz und erzählte ihm über was sie und ich gerade geredet hatten. Das hatte für mich leicht den Anschein als wolle sie nichts vor ihm verschweigen. Ich wusste zu dem Zeitpunkt bereits, dass die beiden 2 Töchter in etwa meinem Alter haben, die nicht mehr Zuhause wohnen aber dass eine davon Zuhause war und nichts zu Essen angeboten bekam und sozusagen ignoriert wurde war mir nicht bewusst. Das hat mich etwas irrtiert aber auch innerlich mit stolz erfühlt, dass sie mir so viel Zeit widmen obwohl eine Tochter mal zu besuch da ist. Ich bin dann von mir aus gegangen, um etwas Abstand zu dieser Situation zu gewinnen. Ich hatte den Abend und die Nacht damit verbracht das Geschehene und meine Gefühle zu verarbeiten und freundete mich immer mehr mit dem Gedanken an, beide oder zumindest sie zu verführen, wenn ihrerseits Interesse bestehen sollte. Ich möchte mich nicht angreifbar machen und hatte mir daher vorgenommen erst einmal abzuwarten wie es weitergeht. Milfs finde ich sehr interessant und erste Erfahrungen konnte ich auch schon sammeln aber da war alles für mich klarer und ich war distanzierter aufgrund der Umstände. Die darauffolgenden Tage war ich zwar nicht in ihrer Wohnung unter mir aber es war wieder etwas komisch. Immer wenn ich nach Hause kam war zumindet einer der beiden "zufällig" draußen oder kam in dem Moment raus, wenn ich aus dem Auto ausstieg um mich in ein Gespräch zu verwickeln. "Wie gehts?", "Wie war dein Tag heute?", "Hast du gut geschlafen?", "Wir hatten heute dieses und jenes gemacht" halt Small Talk aber für mein Empfinden etwas kurios. Warum zb. immer wieder die Frage ob ich gut geschlafen habe am frühen Abend und wobei dort keinerlei Lärmquellen vorhanden sind. Ich hatte mich natürlich immer auf diese Gespräche eingelassen und auf meine non verbale Kommunikation geachtet, damit ich Zeichen aussende die aber scheinbar nicht aufgenommen wurden. In der letzten Woche hatten wir uns zb. gar nicht gesehen. Das lag vielleicht daran dass ich immer erst zur Prime Time nach Hause kam, am Donnerstag bereits zu meiner Hauptwohnung fuhr oder eben doch kein Interesse besteht und die Zeit des Willkommenheißens vorbei ist. 6. Explizite Fragen: Nach all dem Text die Frage, was haltet ihr von der geschilderten Situation? Interpretiere ich einfach zu viel hinein, muss ich aktiver werden und Strategie überlegen mit der ich das Interesse testen kann ohne mich selbst zu offenbaren? Ich bin gespannt auf eure Antworten.