Playerunknown

User
  • Inhalte

    28
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     225

Ansehen in der Community

2 Neutral

Über Playerunknown

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

201 Profilansichten
  1. Okay Leute, danke für das ganze Feedback. Werde im Endeffekt einfach dort weitermachen, wo ich aufgehört habe ohne großen Hirnfick. Werde einfach alles so zukommen lassen und wenn die versucht mich mit dem Alter zu baiten, nehme ich es mit Humor. Was die Freundin angeht bin ich mir ziemlich sicher, dass die nicht Mal auftauchen wird. Wenn doch einfach gechillt bisschen miteinbeziehen. Achja, wundere mich immer noch was das mit der Freundin überhaupt gewesen ist? Unrelated Frage: ich fand bei Pickup dieses treat her like a little sister oder Cousin immer komisch, wie soll ich das verstehen?
  2. Danke erstmal für die Antwort. Also die screenshots habe ich mit meinem Handy und PC mehrfach gecheckt, die sollten lesbar sein. Das mit dem Ego ist bei mir so ein wiederkehrendes Problem haha. Ich nehme mir mal deinen Rat zu Herzen und werde einen Notch runterschalten und locker bleiben. Was sagst du als Frau zu dem Move mit der Freundin? Shittest? Ich habe die Freundin an dem Abend kennengelernt, aber kaum mit ihr gesprochen, da sie kein Englisch versteht. Dir auch danke. Basic Kino (Anfassen an Taille und Oberschenkel beim reden) habe ich sowieso beim letzen Abend gefahren, die ist echt gut drauf angesprungen und hat selber zurückangefasst (Oberschenkel). Na na, nicht so pessimistisch. 😉 An sich werde ich das im schlimmsten Fall als Experiment oder Reference Experience sehen. War meinem Empfinden nach die beste Option. Hätte sagen können "Ich will dich allein sehen" oder "Die eine, die kein Englisch spricht?" oder einen Kollegen mitnehmen können, aber mich dagegen entschieden. Das eine wäre meiner Meinung nach zu needy und das andere ist nicht mein Stil, hab kein Problem mit zwei Mädels zurechtzukommen. Danke trotzdem fürs Feedback.
  3. Hi, also erst mal zur Situation: Ich bin 22 Jahre alt und hab vorgestern ein Mädel auf einer Veranstaltung angelabert und ein ziemlich interessantes Gespräch mit ihr geführt. Das Ding ist, als Sie erfahren hat, dass ich noch Student bin, hat sie "Oooh so young gesagt.". Sie ist selber 26 und an sich ließ mich das kalt, aber sie hat von Anfang an versucht die Alte raushängen zu lassen. "Yeah I'm so old" und was auch immer, da habe ich angemerkt, dass die meisten meiner Freunde in ihrem in ihrem alter bzw. älter sind und sich nicht so geben wie sie. Ich vermute mal, dass sie das aus Attention seeking Gründen tut, bzw. versucht sich irgendwie über ihr alter zu profilieren. Ich hab mich nicht auf das ganze Spiel von ihr eingelassen und hab mit der über Kunst und so geredet und der hier und da paar Sachen beigebracht, um die mal ein bisschen in die Schranken zu weisen. Nun haben wir ein anderes gemeinsames Interesse und zwar tanzen. Sie ist selber Latin Tanzlehrerin, da habe ich sie gefragt, wo es in der Stadt hier gute Latin Bars gibt und sie dann quasi eingeladen mit mir dort zu tanzen irgendwann. Nummer gesafet und weiter geredet. So gegen 22:00 ist die mit ihrer Freundin abgehauen."Clubs sind zu laut und ich bin zu broke.". Ich hab halbherzig versucht sie noch zum Club mitzunehmen, aber dann nach 2 Versuchen es sein lassen, da ich ehrlich gesagt solo mit meinem Wing in den Club wollte. Wie dem auch sei. Hab sie angeschrieben etc. Aber da kam das erste Problem auf: Dadurch, dass ich selber hier nicht aus der Stadt komme sondern nur ein Auslandssemester mache hat sie noch das Ruder in der Hand. Im Endeffekt hat SIE mich dann eingeladen, dann aber beigefügt, dass ihre Freundin mitkommt, womit ich erst mal ein Problem hatte, dann aber entschieden habe, dass ich am besten einfach solo da ankomme und die Freundin bisschen mitgame um die eine zu nerven. Dann fing sie mich an wegen meines Alters zu neggen. (Screenshots) Screenshots: https://imgur.com/a/qQQFk9o Nun meine Idee: Date: Freundin mitgamen, beim Tanzen Dominanz zeigen, auch wenn ich selber nicht sooo viel Erfahrung mit Tanzen habe, aber trotzdem gut bin. Dann selber den Locationwechsel bestimmen und ohne wiederrede die mitzuziehen. Ab da ist es dann komplett mein Herrschaftsgebiet. Frage: Habt ihr sonst noch Ideen, wie ich zu handeln habe? Wie findet ihr meinen Ansatz? Was sagt ihr zu den Screenshots? Ich weiß, dass es schwer ist die Situation so zu beurteilen, aber vielleicht fällt euch trotzdem was auf/ war ihr schon in der selben Situation. PS: Zum Mädel an sich: Arbeitet im International Affairs Bereich, kann gut sein, dass sie sich für ziemlich wichtig hält. (Als ich sie gefragt habe was sie gerade so macht: Sie: "Tea and some book" Ich :Welche? Sie: "How to show good leadership". Ja an mir wird sie das Sonntag nicht zeigen können hahaha.)
  4. Also danke erst Mal für deine Nachricht. Zur Nachricht: ich fand's komisch dass die so schalten kann und buchstäblich 7 Stunden später mit nem anderen Typen in der Bar ist. Also bei mir läuft's sehr gut was Frauen an geht Momentan, habe sie wie gesagt Freitag auf Samstag gesehen. Bin Samstag rausgegangen und direkt die Nächste Samstag Nacht nach Hause gebracht. Schreibe auch mit 2 Frauen von denen ich mit einer diesen Freitag verabredet bin. Mein größtes Problem ist glaube ich dass ich mit einer Doppelmoral an die ganze Geschichte rangehen und mir alle Freiheiten nehme, ihr aber ihre nicht geben will. Im Endeffekt habe ich ihr ganz ehrlich reflektiert geschrieben: "I know that we had an open and uncomplicated thing going on ( I was seeing other girls as well) but that shit got me angry yesterday. Anyways, I decided we should stop seeing each other." Woraufhin die sich entschuldigt hat und meinte, dass sie meine Entscheidung respektiert auch wenn die mich vermissen wird. (Was an sich jetzt nicht den größten Invest ihrerseits rausinterpretieren lässt) und dass sie mich nicht offenden wollte. Da habe ich ehrlich geantwortet: "You didn't offend me. I'm not used to be just an option and not planning to get used to it. Anyways was nice getting to know you. " Im Endeffekt war ursprung meines Problems meine Doppelmoral. Heißt das ich bin nicht wirklich gemacht für eine F+? Kann beispielsweise auch nicht Sex mit einer Frau haben, die ein Freund von mir schon hatte. Je mehr ich drüber nachdenke desto mehr ist das ein "im Mittelpunkt" stehen Ding, wie du es erwähnt hast. Kannst du mir den Link hier Reinposten?
  5. Achja, komplett vergessen zu erwähnen: was meine wut im Verlaufe des Abends noch bestärkt hat war ihr Text heute um 15:00: Merry Christmas I hope u have fantastic time, baby 😘
  6. 1. 2.: Mein/Ihr Alter: 23 3. Art: F+ (im stillen Einvernehmen) 4. niemand eingebunden 5. Dauer: 1 Monat 6. Qualität/ Häufigkeit Sex: Gut- Sehr Gut . 1 Mal pro Woche 7. Also, habe eine F+ in einer Stadt in der Nähe. Nun bin ich heute zum Feiern rausgegangen und habe sie mit einem Typen und 3 Freundinnen in einer Bar gesehen. Dem Anschein nach war sie mit dem Typen da. Ich war selber mit 2 Mädels und einem Freund von mir da. Nun habe ich folgendes Problem Mich hat es irgendwie stark gestört, auch wenn es eine F+ mäßige Sache ist (wir wollten es unkompliziert machen und offen, aber haben nie wirklich regeln gesetzt). Und ich mein ich habe es selber ausgenutzt (Sie diesen Samstag morgens zur Bahn gebracht und dann nachts feiern gegangen um ein ONS aufzugabeln, der an sich selber Potential für eine F+ hat). 8. Fragen: Hat jemand schon Mal so eine Erfahrung gemacht? Ich dachte ich bin persönlich emotional in dieser Hinsicht unantastbar, aber es hat mir für eine halbe Stunde den Abend versaut, was zur Folge hatte, dass ich mich mit meinem Freund aus dem Set gespielt habe. Als ich dann im Club war war alles wieder inOrdnung, da ich im Club Sachen ganz gut ausblenden kann, aber kam dann trotzdem hin und wieder hoch, was Einbußen in meiner Performance zur Folge hatte. Vielleicht ist es auch eine Sache des egos (ist bei mir nicht bescheiden ausgeprägt), habe persönlich nicht so viel F+ Erfahrung. Wie gehe ich am besten mit sowas um? Ich überlege das mit der zu cutten, auch wenn alles eigentlich fair play ist. Es stört mich vor allem, dass mich die ganze Geschichte stört.
  7. Hi, kurze spezifische Frage hier. Mädel im Club kennengelernt, stundenlang betrunken rumgemacht, wollte es dann zu mir verschieben, die war aber mit ihren Freunden da und musste mit denen heimfahren, weil die am Arsch der Welt wohnt. Bisschen mit der geschrieben die Tage um ein Treffen auszumachen. (Hab erst Mal vorgeschlagen dass ich sie in ihrer Stadt besuchsn komme und die mir die Stadt zeigt) Musste aber im Club mit der über Google translate kommunizieren, da die kaum english spricht (schreiben auf Englisch und die übersetzt alles über Google translate und antwortet dann, an sich scheint da also Interesse zu bestehen). Wurde dann ein bisschen direkter. Habe dann geschrieben: I would like to continue what we started Saturday 😉 Die: What are you talking about? 😂 Ich überlege 2 Optionen: 1. Zurückrudern mit: You know what, nevermind Oder 2. I really enjoyed kissing you Saturday, that what I'm talking about. Also quasi All-in gehen. Momentan mein Favorit Was wäre die bessere Wahl oder besteht noch eine andere Option. Was hält ihr von dem "I would like to continue what we started Saturday 😉"? Bin damit bis jetzt erfolgreich gefahren, ich weiss ich sollte den vorher bringen, aber muss ja erstmal bisschen Rapport aufbauen dachte ich mir, da das aufgrund der Sprachbarriere im Club schwer war. Sidenote: Ich habe da persönlich keine riesigen Hoffnungen auf Erfolg wegen der Sprachbarriere, aber die sieht sehr gut aus und ich mein ist doch ne geile Challenge ein Mädel Mal über Google translate aufzureißen haha, also habe ich da kein Problem paar Minuten meines Tages für reinzuinvestieren
  8. Frage 1: Irgendwas was ich mir angucken kann, um daraus besser mein Textgame zu spielen. Frage 2: Frage um die Evaluation meiner Vorgehensweise oder Verbesserungsvorschläge. Vielleicht ist Textgame da der falsche Begriff, ist im Endeffekt die Nachbehandlung meines Clubgames.
  9. Nice, dass ich Mal auch die andere Perspektive mitbekomme. Ich hab mich in meinem post bisschen missverständlich ausgedrückt. Im Club gehe ich immer auf die Mädels zu und dann kommt es manchmal zu diesem Spiel, es ist nicht so dass das Mädel das komplett einleitet, das wäre viel langweiliger. Aber das ist so das interessante daran, dass das Mädel anstatt bereitwillig erobert zu werden quasi kontert und versucht die Situation umzudrehen. Das mit dem neggen ist eigentlich eine gute Idee und ich muss zugeben ich bin eh nicht der geduldigste Typ, deshalb hänge ich dann nicht wie verzweifelt an der rum bis ich es endlich schaffe.Ich dachte mir schon, dass der Hauptpunkt an dem ich ansetzen muss ihr frame ist, deshalb auch meine idee, in dem moment, wo sie es am meisten genießt ihr einfach die kalte Schulter zu zeigen und sie so rauszulocken. Hahaha, ja manche Frauen hatten so viel feuer und Temperament unterm Arsch, dass ich einfach nicht anders konnte als mich ein bisschen bedienen zu lassen. Vermisse das Temperament oft bei den richtig gut aussehenden Frauen, die denken es wäre alles damit getan, dass sie gut aussehen. Und da es bei mir im Clubgame eigentlich größtenteils nur darauf ankommt game nur solche Mädels.( Natürlich ist Ausstrahlung auch ein Faktor) Deshalb bin ich jedes Mal überrascht wenn so eine dann ihr Repertoire auspackt.
  10. Also: Im Club bin ich 90% meiner Zeit auf dem Dancefloor (Ich weiß die Prozentzahl ist zu hoch, um effizient Frauen zu ziehen), aber mir ist ein Frauentyp schon mehrfach begegnet: Die Push-Pull Tänzerinnen: im Endeffekt spielen die ein Spielchen mit dir, ziehen dich an sie heran, drücken dich weg und das auf und ab. An sich gefällt mir das richtig gut und bei manchen Frauen hatte ich ohne scheiß mehr Spaß als beim Sex, wenn die so ein Spielchen mit mir spielen (liebe selbstbewusste dominante Frauen und liebe es noch mehr, die dann zu gewinnen) (und die Mädels haben auch mega viel Spaß dabei, hatte mal eine die aus Freude kurz lächelnd rumgesprungen ist, weil die so viel Spaß dabei hatte haha) . Ich lasse das natürlich nicht auf mir sitzen und kontere auch, ziehe die heran, deute an, was auch immer. Aber es hat sich aus sowas nie wirklich was rausentwickelt, weil KC Ansätze natürlich mit Pushes ihrerseits abgeblockt werden, um mich dann wieder heranzuziehen. Das Ding ist, ich will das egotechnisch nicht auf mir sitzen lassen und im Endeffekt als Gewinner, der den Kuss dann doch abgestaubt hat, rausgehen. Kennt ihr solche Mädels, wenn ja, lohnt es sich überhaupt da was zu versuchen oder sind die nur darauf aus ein bisschen zu spielen? Wie sollte man bei denen vorgehen, weil ich will nicht, dass die das Set beherrscht, hatte das aber oft, dass ich dann zu stark gekontert habe und das Mädel dann gegangen ist. Eine meiner Ideen wäre so auf dem Höhepunkt des Spielchens (hätte das bei der einen genau dann machen sollen, wo die rumgehüpft ist vor Freude) einfach zu gehen und zu gucken wie die dann reagiert. Beim geringsten Anzeichen von Needyness dann einfach nochmal den KC versuchen. Oder was wären andere Ansätze?
  11. Also habe folgendes Problem: Habe immer komplett mein Textgame vernachlässigt, weil ich zu faul war dafür und generell 90% meines Charismas von meinem Auftreten und meiner Ausdrucksweise bestimmt sind. Nun habe ich mir aber nach meiner letzten Club Episode (" BRAUCHE TIPPS FÜRS CLUBGAME: ICH HAB'S ÜBERTRIEBEN- EDITION " ), vorgenommen nicht auf das kurze Game zu gehen (selbe Nacht) , sondern mit Treffen und schreiben usw.. Als erstes wäre ich dankbar für Vorschläge zum Reinlesen. Nun habe ich aber ein paar Nummern vom Feiern parat, die an sich aktiv waren, die ich aber bisschen vernachlässigt habe. Mädchen 1. Habe die am 26. kennengelernt und die Nummer geklärt. Backstory dazu in meiner zuletzt geposteten Club Episode. Stand in a Nutshell: KC, war für 20 Minuten weg, kam wieder, wieder KC, dann sie in den Raucherbereich gelenkt. Rumgeredet, rumgemacht wechselweise für 20 Minuten oder so, dann musste die gehen, NC. Nach dem Club angeschrieben und dann paar Tage danach über Belanglosigkeiten geschrieben. (Hatte keine Vorarbeit zum Thema gemeinsame Interessen gebracht, deshalb konnte ich an nichts wirklich anknüpfen). Jetzt ist quasi ne Woche vergangen, in der ich nicht mit der geschrieben habe, hab auch ehrlich gesagt keine Idee gehabt, was genau ich weiterschreiben soll und durch diese Belanglosigkeiten ist ihr Interesse merklich zurückgegangen (Anfangs mit Ausrufezeichen geschrieben und relativ schnell geantwortet, nun abgeebbt), deshalb hab ich es jetzt sein lassen. Nun überlege ich mich mit der zu treffen. In einer Stadt in der Nähe ist irgendein Lichterfestival und ich gehe da mit paar Freunden hin. An sich wäre die beste Idee mit der zu zweit dort hinzugehen, aber ich hab ehrlich gesagt weniger Bock mehrfach hinzugehen,aber gleichzeitig finde ich Dates in Restaurants oder so langweilig, deshalb überlege ich der irgendwie zu schreiben: " Gehe am Samstag mit paar Freunden nach *** zum ***, bin ab *** frei, lass uns treffen.". Ist das ne gute Idee, oder soll ich mir am besten was 1 auf 1 mäßiges ausdenken. Wohne hier halt erst seit paar Monaten, könnte mir aber online irgendwas interessantes raussuchen. Mädchen 2. Mädel vorgestern kennengelernt. Bisschen mit der geredet und geflirtet, KINO kein Problem, sie war offensichtlich interessiert. Habe mir aber zu viel Zeit gelassen, weil ich nicht wusste, dass sie früh aufbrechen muss, da wir bei einem Pub Crawl waren,der in einem Club endet. Die hat mir dann bei der zweiten Bar gesagt, dass sie gehen muss, während ich mit anderen Leuten beschäftigt war. (Also war mal bei ihr länger, dann woanders mit anderen Leuten am reden, so hin und her). Ich habe sie aus der Bar begleitet, da unten kein Netz war zum Nummern austauschen. Nummern ausgetauscht, ich küsse sie (ich mag sowas eigentlich überhaupt nicht auf den letzten Drücker, musste der aber zeigen in welche Richtung das geht) Gucke ihr in die Augen und küsse sie nochmal. Dann hab ich ihr gesagt: wir sehen uns und sie ist dann gegangen. Dann hat sie mich so 30 Minuten später angeschrieben (23:00) (das Englisch ist jetzt nicht das beste, aber ich verstehe es haha.) Thanks today! Enjoy your time in *** Habe der dann so gegen 3:00 aus geantwortet: See you maybe in *** 😁 You *** girl 😘 (habe da ein bisschen mit den Adjektiven übertrieben weil ich voll war haha, aber der schien es zu gefallen). Habe der dann im Anschluss ein passendes Gif von einem Film geschickt, den sie mag (Aus dem letzten Mal gelernt und diesmal Vorarbeit geleistet und herausgefunden was sie mag, bzw. dem Mädel mal ausnahmsweise wirklich zugehört. Werde das ab jetzt einführen haha) Sie: Yes, im looking forward to see u again Ich: Next week I'll be kinda busy in ***( Die Stadt, wo ich Mädchen 1 hinbringen will, zufälligerweise lebt Mädchen 2 dort. Natürlich wäre es schlau mich mit Mädchen 2 diese Woche dort zu treffen, wenn ich schon in ihrer Stadt bin, aber habe das Gefühl dass ich bei Mädchen 1 wieder ansetzen muss, weil die Attraction mit jedem Tag noch krasser abnimmt (höchstwahrscheinlich schon tot). Wenns mit Mädchen 1 nicht klappt (keine Zeit was auch immer ) wird Mädchen 2 am selben Abend greifen oder am nächsten Tag )because I'm going to a conference first and meeting up with friends there. But the week after we can meet up Sie: Ok, i see I hope you have a great week 😊 Ich: Hope that for you as well 😁 Sie: Hat mir dann irgendeinen Sticker mit Herzchen und was auch immer geschickt Also: ich werde sie höchstwahrscheinlich morgen anschreiben, bevor auch sie das Interesse verliert. Mein Schlachtplan ist wie folgt: Diese Woche Samstag: Mädchen 1 in ***, wenn sie warum auch immer nicht kann, mir egal treffe ich mich mit Mädchen 2 (vielleicht anstatt oder nach meinen Freunden (danach funktioniert schlecht, weil der letzte Zug so gg 23:00 fährt, aber vielleicht kann ich auch den dreisten schieben und vorschlagen mit der bis zum nächsten Zug die Zeit zu vertreiben.) Wenns mit Mädchen 1 klappt: Mädchen 1 entweder am Freitag oder dann in 2 Wochen. War ein bisschen chaotisch, alles zusammenzufassen haha. Bestimmt noch chaotischer alles zu verstehen, aber daran merkt man, dass da noch nicht so viel Struktur drin steckt.
  12. Also, hab jetzt erst wieder Zeit gefunden, um hier zu antworten: Danke erst Mal für die Antworten: Also zu Mindset Fehler 1: Also wenn die Qualität sich auf das Aussehen der Frauen bezieht, da war diese auch vorhanden. Setze meine Standards nie wirklich runter. Wenn es mehr darauf bezogen war, wie sich die Sache mit denen entwickelt hat, da muss ich sagen habe ich SEHR viel Potential liegen lassen. Also ich hätte mir, jetzt ohne zu übertreiben, von allen die Nummer holen können, bzw. bei paar von denen schon in der selben Nacht landen können. Das war mir schon bewusst, aber ich hatte schon meinen Kick von denen bekommen und bin deshalb immer weiter gezogen. Zu Mindset Fehler 2: Ja, da stimme ich dir definitiv zu, das ist bei mir immer das Urproblem . Tatsächlich ziehe ich sogar eine ähnliche Analogie von einem dicken 12 Jährigen Jungen auf, der 2 Monate auf Weight Watchers war und dann in eine Kuchenfabrik einbricht: überall irgendwelche Kuchen angebissen aber nachdem er satt ist, hat er keinen einzigen wirklich geschmeckt. Zu Fehler 3: Entspringt aus Fehler 2. Also im Nachhinein habe ich genügend Selbstreflexion um mir einzugestehen: Diese Berserkeraktion war daraus entsprungen, dass ich unfähig war die Mädels, mit denen wir in den Club kamen zu gamen. Ich war irgendwie wütend auf mich selbst zu einem Teil und zum anderen musste ich mir persönlich beweisen, dass ich kein Schlappschwanz bin. Ist scheinbar so eine Hartz IV Selbstgeißelung gewesen, nur mit Frauen. (schon klar, dass das nicht so gesund klingt, aber nichts was man nicht regeln könnte ) Habe mich jetzt gestern mehr darauf konzentriert Frauen zu gamen, mit denen ich schon länger geredet habe und kaum Alkohol zu trinken, damit ich die Scheiße lerne.(Poste die Tage mehr dazu, wäre gut wenn du dir mal die Zeit nehmen könntest, um dort nochmal drüber zu gucken) Tatsächlich hat die Berserkeraktion am Anfang Spaß gemacht, habe hier auch von Typen gelesen, die Sets erstmal "verbrennen". Bei mir läuft es so ähnlich, nur dass ich erst mal erfolgreiche Sets einfahren will. Ich bin noch ziemlich schlecht in Körbe kassieren. (Auch hier: siehe nächster Post) Also ich habe nicht wegen ihr persönlich den Spaß verloren, sondern mir ist bei ihr das Ausmaß meiner Berserkeraktion bewusst geworden und unterbewusst auch die Motivation, aus welcher diese entsprungen ist. Zudem habe ich mich auch noch zusätzlich "ausgespielt" und konnte dann wesentlich rationalere Entscheidungen fällen. Im Endeffekt schreibe ich noch mit der und überlege mich demnächst mit der zu treffen. Das mit "meinen Weg gehen" ist eh die Idee, wieso ich mich hier angemeldet habe. Ich habe bei meinen vorherigen Posts immer betont, dass ich aus meinen Erfahrungen lernen will und nicht aus irgendwelchen vorgeschriebenen Routinen. Aber wieso ich mich hier überhaupt angemeldet habe, ist weil ich mich schneller entwickeln will als nur durch Trial and Error. Deshalb poste ich immer diese Stories, um 1. Mir selber noch mal vor Augen zu führen, wo was schief gelaufen ist, 2. Eine mehr oder weniger Objektive Meinung von außen zu bekommen, optimalerweise von Menschen, die in der selben Position waren. Ich passe auf, dass ich hier jedoch nicht zu viel Theorie zu mir nehme und unauthentisch werde. Sondern ich lese mir die Tipps durch und gucke, ob sie persönlich für mich einleuchtend sind und wann ich diese anfange einzusetzen (Zu viel auf einmal ist auch schädlich) Okay werde ich mir definitiv angucken, kann mir da bestimmt Inspiration rausholen. Bei mir ist tatsächlich der Lay eher Nebensache. Meine Hauptintention ist es besser im "Jagen" zu werden, danach kann ich die Früchte genießen. Einen guten Lay habe ich, wenn ich wieder in Deutschland bin, 100% immer sicher. Aber ich brauche irgendwie das Neue und die Challenge. Aber ich verstehe deinen Ansatz, wenn ich mich auf zu vieles Konzentriere werde ich ein "Jack of all trades, master of none" sein, im besten Fall. Im schlimmsten werde ich mich überfordern und verliere die Lust. Aber je mehr ich drüber nachdenke, umso mehr überlege ich deinen Tipp anzuwenden. Muss aber gucken wie ich da die Prioritäten setze, bei den ganzen Tipps die ich hier bekommen habe. (Werde die dann nach und nach abarbeiten sozusagen.)
  13. Danke erstmal für den nützlichen Comment! Jetzt wo du das so sagst mit logistics am Anfang klären klingt das sehr logisch mit dem "das geht als Smalltalk durch" bin früher immer mit der Tür ins Haus gefallen am Ende. So wie du es schilderst macht das Sinn für mich. Das mit dem Taxi muss hier oft nicht sein, es gibt hier Love Hotels, die Scheisse teuer sind aber comfortabel, außerdem muss ich mir weniger Arbeit machen. Zu dem Reden: ich habe kein Problem mit den Mädels zu reden, nachdem die Fronten durch Rummachen geklärt sind. Andersherum bereitet es mir jedoch Probleme, weil man dann irgendwie das Gefühl hat, dass mehr schiefgehen kann wenn man das Mädel etwas besser kennt. Durch das Tanzen ist Kino sowieso massiv vorhanden, jedoch wird bei mir oft der Frame von meinen ersten paar Versuchen bestimmt. Trainiere mir das jedoch langsam aber sicher ab.
  14. Also den abschätzigen Kommentar kannst du dir getrost sparen. Trägt nichts zur Diskussion bei und in Anbetracht deines anderen Posts war der wohl von Missgunst motiviert. Das es nicht das Gelbe vom Ei war habe ich persönlich schon sowieso festgestellt,siehe Post, da brauche ich deinen 140 IQ Kommentar nicht.
  15. Also, für das erste Mal im Club ist das finde ich nicht schlecht gelaufen. Hast nicht am Drink rumgenuckelt und einfach nur gestarrt oder besser noch dir eingeredet, dass all diese Leute hohl sind und was auch immer, um dein Misserfolg zu kaschieren. Zum Thema tanzen: ich war früher auch mehr der Typ der mit den Mädels rumgelabert hat anstatt zu tanzen, weil ich der Meinung war ich kann nicht wirklich tanzen, das ist nicht meine Musik usw. Hat sich im Nachhinein aus faule Ausrede rausgestellt mich nicht damit zu befassen. Habe aber eines Abends versucht einfach auf alles zu Scheisse ,Spaß zu haben und zu tanzen (bei mir war da Alkohol im Spiel, was ich so nicht wirklich empfehlen kann). Und siehe da, tanze mit Mädels ohne Probleme, bekomme Komplimente dass ich ein guter Tänzer bin usw. Was ich daraus gelernt habe ist: es gibt wenige wirklich miserable Tänzer, die meisten haben einfach Angst sich zum Deppen zu machen, was den arrythmischen Stock im Arsch Tanzstil begünstigt, den ich früher hatte und heutzutage bei 80% der Typen und oft auch bei Mädels sehe. Ein Club ist ein Club, da kannst du ruhig auf kacke hauen ohne Angst zu haben dich zum Deppen zu machen. Außerdem hast du jedes Mal ein neues Spiel im Club. Wenn du WIRKLICH denkst du bist Scheisse im tanzen, such einen Tanzkurs, alternativ hör einfach spanische Musik und Versuch dich einfach in den takt reinzufühlen, auch wenn das nicht persönlich deine Musik ist. Ausstrahlung kommt einfach ganz automatisch wenn du anfängst dich wohlzufühlen und erfahrener wirst mit Frauen im Club. Kam bei mir auch peu à peu. Clubs sind aber auch ein zweischneidiges Schwert wie ich bei meiner letzten Erfahrung feststellen musste. Solange man es nicht übertreibt und die ganze Geschichte am besten nüchtern rational angeht, kann man da echt viel Spaß haben und Kontakte knüpfen.