Psychonault

Rookie
  • Inhalte

    7
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     39

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über Psychonault

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

25 Profilansichten
  1. Ich würde mich nicht melden. Wie Riddik76 schon gesagt hat, das Date steht ja schon und du solltest sie nicht daran "erinnern" müssen. So wirkst du selbstbewusster und attraktiver. (Jedenfalls seh ich das als Anfänger so)
  2. Sehr schön, so ähnlich hab ich es auch formuliert, ich bin gespannt. Und vielen Dank 👍
  3. Hab ihr gestern geschrieben ob wir uns Mittwoch treffen wollen. (Anruf bin ich noch zu unsicher). Jetzt fragt sie mich, was ich mir von einem Treffen/Gespräch erwarte 🤦‍♂️ (gut das ich nicht angerufen hab, da wär nur Bullshit rausgekommen) Ich kann ihr ja nich direkt sagen, dass sie grad ein bisschen frei dreht und in einem Zustand kognitiver Dissonanz ist, weshalb sie nicht weiß was sie will und deshalb auf Abstand geht. Mal abgesehen davon das ich kein klärendes Gespräch suche. Ich möchte mich einfach nur mit ihr treffen, weil ich jetzt wieder Single bin und hab keinen Bock auf irgendein Freundschaftsding.
  4. Danke für die Rückmeldungen, der Konsens geht dann wohl in Richtung neues Treffen ausmachen. Bin wie gesagt noch total neu auf dem Gebiet, natürlich mache ich einen Haufen Fehler. Aber das ist ok, so lernt man dazu. PS: Auf anderen Seiten wurde noch empfohlen für mindestens ein paar Wochen auf Distanz zu bleiben und andere Frauen zu Daten. Dann später noch mal versuchen wenn man sich bereit fühlt. Find ich persönlich schwierig bei gleichem Freundeskreis und Studium. Andere meinten wiederum ich solls mit Push und Pull probieren.
  5. Danke für das Feedback. Ich werd in Zukunft drauf achten nicht mehr so viel zu schreiben, schreckt bestimmt auch erst mal ab. Mein Gedanke war so viel Hintergrundinfos zu geben wie möglich, damit man sich eine Vorstellung davon machen kann wie die Situation vorher war. Betrunken wirkte sie nicht, auch wenn sie sicherlich nicht nüchtern war, war sie meines Empfindens nach recht klar. Hat mein Körperkontakt deiner Meinung nach keinen Teil zum Kuss beigetragen? Aber meinst du nicht, dass wenn ich sie jetzt zu einem Treffen einlade, sie noch geprimed ist von meiner letzten Nachricht und es direkt wieder als Date interpretiert? ich wüsste gar nicht wo der Unterschied in der Formulierung zwischen einem Date und einem Treffen ist. Absolut, primär möchte ich nur eine Stufe weiter und mit ihr schlafen, wenn ich ehrlich sein soll.
  6. Hey, ich bin 26 und nach Ausbildung und etwas Berufserfahrung seit einem Jahr Student. Vor meinem Studium habe ich 7,5 Jahre aktiv und recht erfolgreich Kraftsport gemacht (Fokus auf Kraftdreikampf), was zur Zeit aber stark schleifen gelassen wird. Ansonsten zocke ich sehr gern und bin allgemein auch recht nerdig. Lange Zeit hatte ich keinen Erfolg mit Frauen. Irgendwann habe ich angefangen mich über Pick Up zu informieren und auch ein paar Bücher darüber gelesen, auch aus dem Grund weil mich die Psychologie dahinter sehr interessiert. Danach wurde es etwas besser, aber ich habe immer noch starke Defizite im Bereich Frauen anzusprechen. Auch in Sachen Kommunikation (also Themen zu finden über die ich mit Frauen reden kann, auch wenn ich sie gar nicht oder kaum kenne) habe ich Probleme. Was das Flirten angeht bin ich mittelmäßig gut, aber auch hier fallen mir nicht immer die richtigen Antworten ein. Seit etwas über einem Monat bin ich wieder Single und wurde direkt mit einer schwierigen Situation konfrontiert. Genaueres habe ich bei den konkreten Verführungssituationen schon formuliert, falls ein paar Experten Interesse haben zu helfen 😉
  7. 1. 26 2. 22 3. 1 4. Küssen (dabei aber auch Hand auf dem Po) 5. Hey Leute, ich hab hier eine für mich recht komische Situation, die auch etwas länger beschrieben werden muss, da ich denke je genauer desto besser kann man die Situation erfassen. Ich hab vor etwas über einem Jahr ein Studium angefangen, damals war ich auch noch in einer Beziehung. In dem Freundeskreis den ich mir beim Studium aufgebaut habe, ist auch eine "Freundin". Wir haben eigentlich nur in der Uni zusammen zu tun, außerhalb haben wir vlt 3 mal was zusammen gemacht. Das letzte Mal war Anfang September zu Beginn des Semesters, wir haben bei einem Kumpel zu 5. was getrunken und sie hat ständig versucht mich zu ärgern. Ich habe zurück geärgert und angefangen Körperkontakt aufzubauen. Das ging dann soweit das ich meine Hand immer mal wieder auf ihrem Oberschenkel und um ihre Hüfte gelegt hatte. Wir waren auch die letzten beiden die zusammen nachhause gegangen sind. Nach ein paar Minuten Fußweg haben wir uns dann verabschiedete. Sie wollte erst einfach so gehen und ich hab dann provokativ angedeutet das man sich doch normalerweise mit einer Umarmung verabschiedet, die ich dann auch bekommen habe. Letztendlich bin ich dann aber nicht nachhause gelaufen sondern bin zurück und hab im Auto gepennt, weil mir der Fußweg (ca. 1 Stunde) zu weit war und mein Auto eben da stand (die Aktion ist immer noch ein Running Gag). An sich ist sie gegenüber uns Kerlen immer relativ offen und "versaut" mit ihrer Sexualität umgegangen. Gleichzeitig aber auch immer etwas distanziert, vor allem in Bezug auf Nähe und Körperkontakt. Im Uni-Alltag haben wir uns immer wieder geneckt und aufgezogen und auch teilweise geflirtet. Jetzt habe ich mich vor etwa einem Monat von meiner Freundin getrennt und 2 Wochen später die Freundin aus meinem Freundeskreis gefragt ob wir ins Kino gehen wollen. Sie wusste da noch nicht das ich wieder Single bin und hat ja gesagt. In der Uni hat sie vor den anderen noch "angegeben" das sie mit mir ein Date hat, am Abend des Treffens hat sie aber ein paar Stunden vorher abgesagt (weil sich ihre Lust noch mal raus zu gehen und die warme Wohnung zu verlassen in Grenzen hält). Ich hab kein großes Thema draus gemacht und alles war auch wieder normal, wir haben uns also immer noch geneckt und hin und wieder ein bisschen geflirtet. Letztes Wochenende (Wochenend-Seminar) hat ein Kumpel dann erwähnt das ich ja wieder Single bin und auf mich verwiesen, weil sie immer mal wieder meckert wie lange sie keinen Sex mehr hatte. Die Reaktion darauf habe ich nicht mehr im Kopf. Auf meine Trennung hat sie überrascht reagiert und gefragt warum, aber nicht weiter nachgehackt. Sie hat aber gefragt ob ich mit ihr an dem Tag zusammen feiern gehe. Ich habe erstmal an sich gesagt das ich dabei bin. Da ich aber von 8 bis 20 Uhr fast durchgehend Vorlesungen hatte (sie nur von 14 bis 20), und die letzten paar Stunden dolle an den Nerven gezehrt hatten, habe ich ihr abgesagt als sie am Ende der letzten Vorlesung noch mal gefragt hatte wie es nun aussieht. Sie meinte daraufhin das sie auch etwas müde ist. Den nächsten Tag kamen hat sich rumgesprochen das die party ganz gut gewesen sein soll und sie hat versucht mir neckisch Vorwürfe zu machen. Den Dienstag darauf war dann eine Halloween-Party und ich habe angeboten das wir bei mir vorglühen (sie, 2 andere Kumpels und ich). Als an dem Tag die Uni vorbei war sind wir noch kurz zusammen gelaufen und haben über die Abendplanung gesprochen. Dabei hat sie auch erwähnt das sie noch nicht weiß wie sie nachhause kommt, also ob sie vlt mit Fahrrad fährt oder nicht. Dann hat sie eine Bemerkung gemacht das sie ja ihr "imaginäres Bett" mitbringen könnte und bei mir schläft. Ich hab sie dann angegrinst und gesagt "Ja, mach das so". Die beiden Kumpels haben sich am Abend ca ne Stunde verspätet. In der Zeit habe ich mich sehr gut mit ihr unterhalten, Gemeinsamkeiten aufgezeigt, Körperkontakt hergestellt und auch Dominanz gezeigt (ich habe mal von der "Dompteur"-Methode gelesen, ich halte ihr den imaginären Reifen hin und sie springt durch indem sie das tut was ich von ihr möchte). Ich habe versucht so gut wie möglich auf ihre Körpersprache zu deuten, auch wenn das manchmal etwas kritisch gesehen wird (sie hatte bspw. erweiterte Pupillen und hat über kleine Scherze unverhältnismäßig doll gelacht). Als die anderen kamen haben wir noch ein Spiel gespielt. Da habe ich dann mit High Fives usw den Körperkontakt aufrecht erhalten und sie weiterhin geneckt. Auf der Party waren wir fast die ganze Zeit allein und haben getanzt. Ich habe den Körperkontakt dann immer weiter gesteigert (von Hand auf Schulter/Rücken über Arm um die Hüfte legen wenn wir draußen waren bis hin zu an die Hand nehmen wenn ich sagte das ich den Raum wechseln möchte). Am Ende der Party haben wir uns von den anderen beiden verabschiedet und sind raus zum Parkplatz. Auf dem Weg hat sie noch beiläufig erwähnt das sie jetzt einen ganz schönen Marsch nachhause vor sich hat. Ich habe wiederum gegrinst gesagt das ich ja nur 5 Minuten von hier weg wohne. Sie hat dann gelacht, aber meinte das sie nachhause laufen wird. Wir mussten in unterschiedliche Richtungen, also wollte ich die Chance nutzen und sie zumindest küssen. Ich hab meine Hände auf ihre Hüften gelegt und sofort kam sie mir schon küssend entgegen. Wir haben uns dann leidenschaftlich mit Zunge geküsst. Danach hat sie mit einem lächeln gefragt "was war das denn?" Nachdem ich dann lächelnd erwidert hab dass ich fand das es schön war, wollte sie gleich den nächsten Kuss. Ich hab etwas mit ihr gespielt und meinen Kopf nach hinten gelehnt, sodass sie nicht sofort rankommt und sie sich etwas mehr anstrengen muss und sie dann aber noch mal geküsst. Dabei habe ich dann auch mit meiner Hand fest in ihren hintern gekniffen und sie ganz dich an mich gedrückt. Danach haben wir uns verabschiedet und sie sagte "bis Donnerstag". Ich hab dann grinsend gesagt "Ja, bis Donnerstag zum Stadtfest, nur wir zwei", worauf sie mich angelächelt hat. Mittwoch war Feiertag, da habe ich was für die Uni gemacht und mich nicht bei ihr gemeldet. Donnerstag wollte ich sie in der Uni ansprechen, aber ich habe keinen Moment mit ihr allein gefunden, wegen des sozialen Drucks wollte ich es nicht vor unseren Kumpels machen. Ich hatte gefragt ob sie Samstag ihren Geburtstag feiert, aber sie sagte sie hat nichts vor, allgemein wirkte sie etwas distanziert (bspw in der Mensa ist sie nicht mit uns zusammen weggegangen sondern noch am Tisch sitzen geblieben, obwohl die anderen am Tisch nicht ihr Freundeskreis sind und auch eine Lücke zwischen ihnen war, da wir abgehauen sind). Ich habe dann noch einen Kumpel aus unserem Freundeskreis um Rat gefragt, wie er die Situation einschätzt. Hab ihm das ähnlich komplex erklärt und er hat mir zugestimmt und sieht das Interesse bei ihr (er ging sogar soweit das er das Gefühl hatte es sei die letzten Tage etwas intensiver zwischen uns gewesen, aber das lasse ich jetzt mal unkommentiert stehen). Deshalb habe ich ihr dann nach der Uni am Nachmittag geschrieben das ich es schade finden würde wenn sie ihren Geburtstag allein verbringt. Anschließend dann "Also lass uns doch zusammen aufs Stadtfest gehen, vorausgesetzt du versprichst mir das du deine Hände da lässt wo ich sie sehen kann :D" Von ihr kam dann zurück "Hey, das am Dienstag war nicht von mir gewollt, also ich wollte dir keine falschen Signale senden *Affen-Smiley der sich die Augen zuhält*". Meinerseits bin ich wirklich gern mit dir befreundet, aber mehr nicht." Von mir kam dann nach ein paar Stunden "Dann hab ich ja scheinbar einiges richtig gemacht an dem Abend :D". Von ihr dann wiederum "Naja... kann man ja nicht riechen, was der andere denkt :D". Darauf ich dann wieder ein paar Stunden später "Und das traust du dir als Psychologe zu sagen? Genau das ist unser Job *Tränen-lachSmiley*" (Ja, wir studieren ironischerweise Psychologie). Darauf kam dann nichts mehr. Hab mich dann den Abend mit dem besagten Kumpel getroffen und er findet ihre Aussage widersprüchlich, da von ihr scheinbar Interesse da war. Gestern, also Freitag, hat sie den Kumpel gefragt ob sie zusammen zur Mensa wollen. Letztendlich hat sie ihm auch von dem Abend erzählt (aber bei weitem nicht so ausführlich ^^") und das sie glaubt ich wäre sauer auf sie. Er hat natürlich überrascht getan und meinte das man sich da wohl mal zusammensetzen sollte. Ich bin dann etwas später auch dazugestoßen und hab die beiden dann noch mit zum Seminar begleitet und kurz in Ruhe mit ihm drüber gesprochen, bevor ich dann abgehauen bin. Das Problem war jetzt, das wir schon etwas länger geplant hatten gegen 0 Uhr bei ihr zum Geburtstag aufzutauchen. Wir hatten auch schon Geschenke und ich hab das dann auch mit ihm durchgezogen. Heißt, wir waren gestern gegen 0 Uhr bei ihr mit einem kleinen Präsentkorb, haben mit Sekt angestoßen und ein paar Radler getrunken. Viel war aus lokalen Gründen nicht aus der Situation rauszuholen. Natürlich hat sie sich dolle gefreut, war überrascht usw. Ich habe versucht meinen Blickkontakt bei ihr zu intensivieren, ihre Körperhaltung zu spiegeln und sie in den knappen 2,5 Stunden ein paar mal leicht geneckt, mehr war nicht drin bei mir. 6. Wie kann ich mir das Verhalten erklären und wie soll ich aus der Friendzone raus, wenn ich sie regelmäßig beim studieren sehe? Ich sehe bei mir auch nicht die typischen Anzeichen einer Friendzone, ich laufe ihr weder hinterher, noch mach ich ihr ständig Komplimente/Geschenke (das mit dem Geburtstag sehe ich als Sonderfall, und auch das hätte ich nicht gemacht, wenn es nicht schon vorher organisiert gewesen wäre) oder schreibe ihr ständig, also was könnte in ihr vorgehen und wie komme ich bei ihr weiter? (Ziel ist es erst mal nach dem Kuss und den sexuellen Berührungen einen Schritt weiter zu kommen und allgemein herauszufinden ob sie sich als Freundin überhaupt eignet)