Fabiano

User
  • Inhalte

    13
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     64

Ansehen in der Community

1 Neutral

Über Fabiano

  • Rang
    Neuling

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

20 Profilansichten
  1. Vielen Dank das motiviert echt!
  2. Du hast vollkommen recht. Wenn ich mich so selbst analysiere, dann merke ich, dass ich eindeutig zu viel Humor in mir trage, was ja zunächst nicht schlecht ist. Ich sollte jedoch an meiner Dosis achten, wie viel ich vom Humor gebe und wie viel von der sexuellen Ebene und dass ich nicht abrupt mit der sexuellen beginne.
  3. Also soweit ich mich erinnern kann (ich war ziemlich besoffen, also war da wohl ein kleiner Filmriss dabei) habe ich da nicht viel gemacht. Wir saßen an der Bar und tranken Shots, als sie mich irgendwann einfach gefragt hat ob sie mich küssen darf dann kam eins zum anderen, es fuhr nichts mehr zu ihr nach Hause weil es schon spät war, ich hab ihr angeboten bei mir zu pennen etc... Aber eigentlich zählt das alles nicht wirklich, da sie im Endeffekt mich geklärt hat und nicht umgekehrt, ich meine natürlich habe ich da auch meinen Beitrag zu geleistet, aber das war halt schon ne recht steile Vorlage von ihr.. Also meine Ziele sind primär Dates/Affären/Sexbeziehungen und weniger feste Beziehungen. Danke für den Urlaubstipp, vielleicht könnte man das ja in Erwägung ziehen.
  4. Ok das ist eine gute Frage. In erster Linie sehe ich da keinen Vorteil. Wenn ich weiter nachdenke könnte der Vorteil womöglich darin liegen, dass ich theoretisch einfach aufhören könnte Frauen anzusprechen, wenn ich mich damit abfände, dass es eh nicht bzw. nie klappen könnte, dass eine anbeißt. Somit hätte ich keine Investitionen mehr bezüglich approaching und dadurch mehr Zeit für mich oder andere Dinge. Oder ich könnte genau den Punkt abhaken, an dem bzw. weswegen es letztendlich oder zuvor immer gescheitert ist, sodass ich mich nicht mehr mit gerade diesem Punkt rumschlagen muss. Dadurch hätte ich mehr Raum, um neue Punkte auszuprobieren, um zu sehen ob diese scheitern würden oder nicht. Ich bin mir nicht sicher. Meinst du das so in der Art bezüglich Vorteil?
  5. Also "verletzt" würde ich noch nicht sagen. Eher Angst auf Abweisung, aber das muss ich eben einstecken und weitermachen.
  6. Mit Vorteil meinte ich eher der Fakt, dass ich nicht in einer Beziehung bin. Das macht die Sache meiner Meinung nach legitim mit anderen Frauen zu flirten und zu schlafen. Erst wenn es wieder mit den Frauen läuft, sehe ich es als richtigen Vorteil. Ich sollte die Freiheit wie gesagt nur mehr ausnutzen.
  7. Vielen Dank für all die Tipps. Das motiviert und hilft echt viel!
  8. Ich muss gestehen, dass ich mich ertappt fühle bei der Vermutung Angst auf Abweisung zu haben. Zudem ist es natürlich bequemer eine Freundin zu haben, als das man dafür dribblen muss eine Dame soweit zu approachen, dass es zum Geschlechtsverkehr kommt. Anderseits hatte ich während meiner letzten Beziehung ab und an ebenso das Bedürfnis nach Freiheit, sprich mit anderen Frauen (sexuellen) Kontakt zu haben. Von daher ist die Lage in der ich gerade bin nicht schlecht, nur dass ich meine Freiheit nicht voll ausnutze. Du hast recht, ich sollte einfach mehr wagen und in Kauf nehmen, dass es erst beim zehnten oder zwanzigsten Target klappen könnte
  9. Vielleicht hast du recht. Ich sollte in Zukunft daran arbeiten, des öfteren nein zu sagen, wenn mir etwas nicht passt.
  10. Das könnte es ziemlich genau treffen
  11. Hallo zusammen! Seitdem mich meine Freundin vor 2 Jahren (2 Jahre Beziehung) während eines Auslandssemesters betrogen hat, läuft es bei mir mit Frauen alles andere als Rund (ich habe damals direkt Schluss gemacht und keinen Kontakt mehr zu ihr). Ich bin über einen Freund, welcher sich schon länger mit Pickup beschäftigt, auch an Pickup geraten und bin schon mehrmals mit ihm zum streeten und clubben mitgegangen. Während ich bei ihm immer mehr Fortschritt erkenne, stagniert bei mir alles. Nachdem ich meinen o.g. Freund seit Wochen voll heule und er mir Tipps en masse gibt und es dennoch nicht besser wird, hat mir empfohlen mal hier einen ausführlichen Beitrag zu verfassen. Er selbst kann absolut nicht verstehen, warum bei mir mit Frauen absolut überhaupt GAR NIX geht. Es kann sich überhaupt in meinem Freundeskreis niemand auch nur annähernd erklären, warum es so ist. Mir wurde außerdem gesagt, dass hier gute Tipps gegeben werden, so scheiße es einem auch momentan geht. Deswegen versuche ich es hier mal. Facts zu mir: - 24-jähriger Bachelorstudent einer Ingenieurswissenschaft - Farbig/Schwarz/Dunkelhäutig - Aus gutem Elternhaus und in Deutschland aufgewachsen - 1,70m groß - spiele Fußball, tanze professionell (Hip Hop), singe in einer Band & rappe gelegentlich - Nebenjob als Barkeeper - großer Social Circle mit vielen (auch viele gutaussehende) Frauen Ich könnte jetzt natürlich sagen, dass ich es nicht versuchen würde, aber ich versuche es. Ich versuche es sogar ziemlich krass. Ich bin eine Zeit lang streeten gegangen (1-2x in der Woche, ca. 20 Approaches im Monat), integriere es heutzutage in meinen Alltag (mal im Bus, mal auf der Straße eine Frau ansprechen), spreche beim Clubgame fast immer Frauen an und lerne über meinen SC viele Frauen kennen, Tinder benutze ich auch, bekomme jedoch keine Dates. Das einzige was in 2 Jahren nach der Trennung mit meiner Ex-Freundin herausgekommen ist, ist ein Onenightstand mit einer verheirateten Arbeitskollegin (da bin ich nicht stolz drauf und möchte auch nicht drüber reden – ich war betrunken). Ansonsten bekomme ich meist keine Nummer. Wenn ich mal eine Nummer bekomme dann kommen entweder Ausreden oder „das ist ein freundschaftliches Treffen“ oder werde einfach wie fast immer geghostet. Die Liste an Frauen, von welchen ich in den letzten 2 Jahren Körbe kassiert habe, dürfte mittlerweile fast 3-stellig sein. Meine Freunde sagen zu mir, dass ich alle Voraussetzungen für einen bei Frauen erfolgreichen Mann erfülle à la sportlich, musikalisch talentiert, riesiger Social Circle (ich kenne wirklich fast jeden und jede) und viele Frauen. Darüber hinaus bin ich nach Beschreibungen meiner Freunde sympathisch, lustig und verstehe mich wirklich mit jedem und jeder. Demnach weise ich ein hohes Maß an Sozialkompetenz auf und bin mit mir selbst im Reinen. Wenn da nicht das Frauending wäre… Denn tatsächlich werde ich von Frauen nahezu immer gefriendzoned und nur als cooler & lustiger Kumpel abgestempelt. Ich frage mich was ich falsch mache und weiß einfach nicht mehr weiter. Nach knallharter Analyse meiner selbst, fallen mir nur folgende Punkte ein: Könnte es an meiner Größe und an meiner Hautfarbe liegen? Könnte es daran liegen, dass ich viele Leute (und auch viele Frauen) kenne, sodass sich keine mit mir einlassen möchte? Bin ich vielleicht zu lustig & wenig sexuell? Aber wenn ich sexuell werde, wenden sich die Frauen von mir ab... Ich hoffe wirklich ein paar hilfreiche Antworten zu bekommen. Danke an jeden, der das hier liest! Beste Grüße, Fabiano