Kleeblatt123

Member
  • Inhalte

    638
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     2.942

Ansehen in der Community

297 Bereichernd

Über Kleeblatt123

Profilinformation

  • Geschlecht
    Weiblich

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

2.075 Profilansichten
  1. Meinst du das ernst? NEIN! Zumindest nicht, wenn du mit ihr noch Sex willst in diesem Leben.
  2. Ist doch sehr abhängig von der Frau. Jeder mag was anderes und was anderes eben nicht und steht wiederum nochmal anderen Dingen neutral gegenüber. Zocken und Motorrad fahren sind bei mir zum Beispiel zwei absolute Minuspunkte. Beim Online Dating ist Mann damit raus. Kann ich beides nicht leiden. Wird aber genügend Frauen geben, denen das egal ist oder die vielleicht selbst sogar zocken.
  3. Das ist jetzt die perfekte Überleitung zum geplatzte Durex Kondome Status Update
  4. Spricht jetzt nicht gerade für dich.
  5. Streetgame = Straße Alltag = Supermarkt, Straße, Uni, Bar, Club, Urlaub, Sport, Arbeit ... überall. Und zwar gezielt nur diejenigen, die gefallen. Sprich vermutlich keine 5 am Tag ...
  6. Streetgame = gezielt auf die Straße gehen um Frauen anzusprechen = seltsam Game in Alltag integrieren = dir gefällt eine Dame, egal wo, dann sprich sie an = selbstbewusst, positiv
  7. Baumwolle wäscht man. Was steht auf dem Schild drauf? Wie viel Grad? Wie viele Umdrehungen? Im Liegen trocknen? Hast du all das gemäß Waschanleitung gemacht? Passendes Waschmittel verwendet?
  8. Ich könnte es zumindest nicht ausschließen. Niveau hier passt so oder so.
  9. ... und das trifft halt auch nicht auf alle zu.
  10. Das waren keine Personen, die zusammen gearbeitet haben. Die sitzen in ganz anderen Standorten. Und das hat auch nichts mit dem Vorgesetzten zu tun. Wenn sich jemand beschwert sexuell belästigt worden zu sein, dann musst du ab einem gewissen Punkt einfach handeln als Vorgesetzter. Sexuelle Belästigung ist kein Kavaliersdelikt über den man mal eben ein bisschen quatscht und die Person umsetzt. Und genau dafür möchte ich hier sensibilisieren. Im beruflichen Kontext würde ich halt nicht ganz so aggressiv eskalieren, sondern sehr auf mein Gegenüber achten und beim geringsten Zweifel eher zum nein (jetzt noch nicht) tendieren.
  11. Klingt als ob man den aus dem Supermarktregal nehmen und in die Wohnung stellen kann. Mag sein, dass Männer mit Optionen eben Optionen haben. Klingt logisch. Männer ohne Optionen sind halt nur ... schwierig... weil auf Dauer langweilig. Ich will keinen Mann, der alles für mich tut und mir die Sterne vom Himmel holt. Hatte ich. Hätte ich heiraten können. Wollte ich aber nicht.