KingOfCool

User
  • Inhalte

    51
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     228

Ansehen in der Community

20 Neutral

Über KingOfCool

  • Rang
    Herumtreiber

Letzte Besucher des Profils

58 Profilansichten
  1. Jungeeeeee????? Use it or lose it. Egal ob Gehirn oder Schwanz.. Organe müssen genutzt werden.
  2. Bist halt möglicherweise ein attraktiv-aussehender Beta. Das eine schliesst das andere ja nicht aus. Nur in ner Beziehung geht deine Pussyeinstellung nach hinten los. Jetzt mal Real Talk. Frauen finden dieses schwule Romantik-Gesülze nicht sexy, sondern wollen gutaussehende Jungs mit Frame die so nen Mist niemals verbalisieren und auch nie den Eindruck erwecken, dass sie sich mit so nem Scheiß groß beschäftigen. Klar paar Tage feiern die das ab und erzählen dir wie toll und anders du bist, dann geht's denen halt auf die Eier(stöcke). Nennen wir es mal "pure Lebenserfahrung". Zum Glück war ich schon im Teenageralter reflektiert genug um zu merken, dass der Hollywoodscheiß nicht zieht und die entspannte "Arschlochnummer" cooler ist. Bin übrigens selbst ü30.
  3. Lol, bester Thread. Alle Antworten hat sich der TE schon selbst geliefert. Meine Meinung: Ja, sie vögelt rum bzw. wird es zeitnah tun. Ob mit einem bestimmten oder verschiedenen Kerlen, weiss der Geier.. kein Plan. Ob ich es beweisen kann: Nein. Ob ich mir sicher bin: ja. Was du tun kannst? Schluss machen oder selbst rumvögeln. Je nach Standards / eigenen Werten oder Spielfreude.
  4. Kerl, du bist 38 und nicht 16. Paar hormonelle Entzugserscheinungen sollte man mit entsprechendem Alter locker wegstecken können. Hast weder Kinder, noch eine bewegte gemeinsame Vergangenheit mit dieser Frau. Ein Jahr sexarmes rumeiern und dann solch ein emotionales Chaos/Geheule. Sammel dich mal, ist ja zum fremdschämen. Bei nem Familienvater oder einem Heranwachsenden hätte ich das ja noch verstanden.. komm mal klar
  5. Ich verstehe dich, Aldous. Allerdings reden wir aneinander vorbei, weil du eher aus dem gesamtgesellschaftlichen Kontext argumentierst und ich fallbezogen/lösungsorientiert denke. Darum geht es mir. Sorry für die harsche Formulierung an der Stelle. Ich wollte dich nicht angreifen, weil ich dich und deine Beiträge schätze. Ich bin eher der Freund davon Optionen unter die Lupe zu nehmen. Sehen wir mal von Säuglingen ab und orientieren uns Richtung Kleinkinder. Diese kann man bspw. bei der Oma, Tante, Onkel whatever lassen, wenn der Vater kein Bock hat seine Kinder zu sehen. Ebenfalls kann man eine Nanny für nen Abend/Nacht beauftragen sich um den Sprössling zu kümmern und sich somit Zweisamkeit frei räumen. Das sind alles greifbare Optionen, will aber irgendwie nicht in den Schädel der meisten Frauen, weil sie Schiss haben gesellschaftlich als schlechte Mutter dazustehen. Sozialer Druck und so. Und da haben halt viele Jungs keinen Bock drauf und spielen da eben nich lange mit. Dass viele ü30 Frauen Kinder haben ist klar, nur sollten sie geistig und vom Standing her in der Lage sein, über bestimmten gesellschaftlichen Dogmen zu stehen. Kinder sterben nicht, wenn die Mutter sie mal irgendwo für ne Zeit parkt. Diesen Punkt verstehe ich. Wenn ein Mensch sich bewusst auf einen alleinerziehenden einlässt, dann sollte man seine Lebenssituation mit allem drum herum annehmen. Hier gibt es nichts zu diskutieren, bin ich voll bei dir. Richtig. Aber sie. Liegt in ihrer Verantwortung das zu schaukeln, wenn sie - wie viele Frauen übrigens - sich in die passive Opferrolle versetzt und nicht aktiv auf den Kindesvater zugeht, wäre sie für mich persönlich erstmal als Mensch zu hinterfragen. Und zwar unabhängig davon wie der Vater gestrickt ist. Mit ihm ist man schliesslich nicht zusammen. Wäre für mich halt ne Red Flag und ne Vorschau was mich erwarten könnte im Falle einer Trennung mit Kind. Ich mag Frauen die ihr Leben aktiv angehen und nicht abwarten. Ob mit oder ohne Kinder. Ist ihr Problem. Sie muss abwägen inwieweit ihr das Paarleben wichtig ist. Ohne Kompromisse geht nix. Das habe ich nie behauptet habe. Entweder du gibst die mögliche Empfindung/Interpretation der Frau wieder (was in Ordnung ist) oder unterstellst mir eine Aussage, die ich nicht getroffen habe (was nicht ok ist). Ich fragte wieso er es akzeptieren soll, dass seine Paarbeziehung an zweiter Stelle steht. Hat nichts mit Eifersucht auf das Kind zu tun, sondern mit Eigeninteresse. Und genauso ist es gemeint. Mal abgesehen davon, sollten jeder Mann im Stande sein sowas: Locker abzunicken. Das ist Qualifikation mit Drama gewürzt. Wenn sie so ne Aktion startet, dann klopft Mann sich nur noch den Dreck von den Schultern und zieht weiter. Wenn ich in einer Beziehung nicht gehört/verstanden werte, trotz deutlicher Ansprache und darauf so eine Aktion erfolgt, ist es aus. Kann dann gerne cool sein, würde mich nicht jucken. Solche Dinge sollten ernst genommen werden. LTR ist erstmal eine Beziehung die langfristig zwischen zwei Menschen ausgelegt wird und irgendwie läuft. Ob mit ausgesprochenen Regeln oder zufriendestellend für beide ist unerheblich in der Definition. Sieht man wunderbar in gelebter Form. Schimpft sich in vielen Fällen Beziehung, weil wird von beiden so wahrgenommen. Jep, er. Mit einander reden und Kompromisse finden oder Schluss machen. Alles andere ist Mist. Allen voran dieser Thread. Ja. Nein. Die grundlegende Dynamik verändert sich bei der Frau nach der Geburt in Bezug auf Männer (vorerst) extrem. Wird dir fast jeder bestätigen, der Kinder hat. Attraction ist ein Weg zum Kinder kriegen. Die Natur hat sich was dabei gedacht unser Hormonsystem so zu gestalten, dass wir miteinander ficken. Aber insgesamt behaupte ich jetzt auch einfach mal, dass sie ihn nicht besonders attraktiv findet. Was nicht heisst, dass sie ihn überhaupt nicht attraktiv findet.
  6. Nö, eben das ist nicht klar. Ist mir zu viel Theorie-Geschwaffel. Ist ja nicht so, dass sie keine Möglichkeit hat sich Zeit und Raum für die Paarbeziehung zu verschaffen. Nennt man Eigenverantwortung. Offen bleibt, weshalb der Vater das Kind lediglich einmal im Monat über Nacht hat? Hier gibt es einen Interessen-Konflikt. Wieso sollte er akzeptieren, dass die Paarbeziehung an zweiter Stelle steht? Konsequenz daraus müsste sein, dass er sein Investment in diese Frau stark drosselt oder die Beziehung beendet. Und eben das ist ein großes Problem mit vielen Alleinerziehenden Müttern. Die checken das nicht mal und jammern ständig nur rum. Traurig. Meine Eltern sind auf gleicher Stufe wie mein Kind. Und für alle drei Menschen würde ich alles was ich habe geben, wenn es drauf ankommt. Job und Hobbies höher zu priorisieren als die nahestendsten Menschen ist einfach nur traurig. Du tust mir leid.
  7. Geil. Finde sie erfrischend Hättest sagen können: "könntest du bitte präventiv deinen Mund schliessen, in paar Monaten geht die Grippewelle rum... Danke."
  8. Mein Nachbar ohne Schulabschluss trägt ne Rolex Day Date und fährt nen AMG. Ist Bildung tot?
  9. Du bist ein Guter. Ich respektiere deine Posts sehr. Aber, solange das deutsche Rechtssystem so ist wie es ist und dem Kindesvater seine Kinder wichtig sind, muss die Gerechtigkeit ausgeblendet und die Freiheit aus strategischen Gründen gedrosselt werden. Ist am Ende zeitlich begrenzt und wird besser, sobald sie emotional losgelassen hat. Ich hasse mich für das was ich hier schreibe. Und ich gebe dir 100% Recht. Aber die Vernunft sollte bei bestimmten Frauentypen an dieser Stelle walten. Ob seine Frau so ein Kaliber ist, kann nur er selbst beurteilen. Ich glaube du weisst worauf ich hinaus bin und aus welcher Abwägung ich so ein "unterwürfiges" Statement setze.
  10. Was Prince schreibt. Deine Handlungen sind nicht geradlinig. Ausserdem finde ich den Freezout für diese Kinderkacke unangemessen und das torpediert die Beziehung in ein negatives Muster. Nach 3 Monaten zusammengezogen und dann lässt du dir auch schon in dein Leben reinreden? Jesus.. Auslachen wäre angemessen mit dem Komentar "das ist mein Leben und der Sport gehört zu mir. Verstehe dich natürlich, aber ich werde weiterhin 6 mal trainieren." Ende. Und welche Alternativen bitteschön? Die Fakten sprechen gegen dich. Wird nix, kann ich dir jetzt schon sagen 😉
  11. Alles ganz normal. Frauen springen nach ner Zeit in Folge der Betaisierung ab. Man kann ihr hier keinen Vorwurf machen. Allerdings liegt das Einleiten und führen des Trennungsprozesses in der Hand des Mannes. Also zum Wohle des gemeinsamen Kindes. Schuldzuweisungen bringen hier niemanden weiter. Ich bin damals auch mit männlicher Logik an die Sache ran gegangen (obwohl ich nie betaisiert wurde, sondern die Trennung aus nem exzessiven Streits ausging). Am Ende habe ich erkannt, dass man im Fall von kochenden Emotionen sich etwas zurücknehmen sollte und einfach mal die Füsse still halten, damit die Elternebene aufrecht erhalten bleibt. Männer sollten sich während der Trennung besser unter Kontrolle haben. Deshalb mein Rat an der Stelle, einfach unter dem Radar bleiben und für das gemeinsame Kind da sein. Das ist die beste Strategie. Ob nachvollziehbar oder nicht, aber es funktioniert.
  12. Köstlich :-D Man merkt die weibliche Logik. Kein Interesse an fremden Kindern = Abwertend. Was ist mit Neutralität, sprich entspannte Haltung/Akzeptanz aber kein übermässiges Interesse? So ganz rational gesehen? Dachte Ersatzpapi wird nicht benötigt
  13. Jep. Oder mit zunehmend starker Konkurrenz (attraktiver als sie selbst).