Treatingright

Member
  • Inhalte

    157
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     734

Ansehen in der Community

70 Neutral

1 Abonnent

Über Treatingright

  • Rang
    Herumtreiber

Profilinformation

  • Geschlecht
    Weiblich

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Ja

Letzte Besucher des Profils

443 Profilansichten
  1. Genau das! Hier in dem Forum nach Rat zu fragen... ist wie, als ob du nur noch ein paar mehr Leute brauchst um für dich das Fremdgehen etc. zu rechtfertigen, damit es für dich moralisch sauberer klingt, oder? Aaaaber: so ist es im Leben... Gesetz der Polarität: Du wirst nie alles haben können und alles hat ne Kehrseite. Und das weißt du. Du musst dich einfach für eine Seite entscheiden... Klar sagen die Jungs hier, NEXT : die raten in jedem Beitrag ‚next‘, denn: die kriegen eine Beziehung aus unterschiedlichsten Gründen nicht zu stande und ziehen sich gegenseitig in die ‚Vielficker‘ Spirale, denn umso mehr Leute kein gescheites Beziehungsleben haben, umso besser fühlt sich der einzelne. Beachte: Menschen die top zu dir passen sind ziemlich rar. Wenn Du die Beziehung beendest, kann es gut sein, dass du keine mehr wie sie findest und In 10 Jahren hier hängst und dich keine Frau mehr richtig kickt und du es nicht mehr schaffst eine Beziehung aufzubauen. Und dann dem nächsten Dude rätst, seine Beziehung zu beenden um sich besser zu fühlen. Choose wisely
  2. Ich hab das jetzt nicht alles gelesen, aber: 1. Warum schreibst du bei dem Thema so viel? Bzw warum so viele Rechtfertigungen? 2. Du pauschalisierst alle Frauen - dein Mindset Und Frauenbild ist negativ. Was du ausstrahlst ziehst du an. Versuch doch lieber den Fokus auf die tollen Frauen zu lenken. Die natürlichen, netten, die in der Beziehung sind. Ganz ehrlich - dieses Rumgejammer ‚Frauen sind so böse, ich mach doch nur das Gleiche was die machen, alle Hypergam uswusw: du bist sowas von in der Angst - vor der Zukunft, vor Frauen, vor Abwertung, davor von einer tollen Frau verlassen zu werden. Du blockierst dich. Und das tuen viele hier im Forum. Viele blockieren den Weg der ‚Liebe‘ und die dazugehörige Energie. Guck mal wo dein Fokus liegt... und genau das ziehst du dann an. Nur Scheisse. Stimmt’s? (Ich meine es gut mit Dir 😘 )
  3. Vor ein paar Jahren haben mich solche Texte getriggert. Nachdem ich mich mit mir, Psychologie und Persönlichkeitsentwicklung beschäftigt habe - weiß ich: dein Text sagt mehr über dich selbst, als über 30 jährige Frauen, aus. Und das ist ok. Und auch gut, dass du die reiferen Frauen nicht willst, denn ich nehme an: sie wollen eher dich nicht bzw. schauen schneller durch die Maske, was jüngere oft noch nicht können. Kann es sein, dass du einfach ein Problem damit hast, dass du mit ihnen nicht auf Augenhöhe kommst? ❤️
  4. Was du da schreibst ist ziemlich ‚rot dominiert‚ : ‚zeig mir den Nutzen, nur dann bist du was wert‘ - wenn du mir nichts mehr nützt wirst du abgeschoben. Ich würde den Menschen wählen und nicht das ‚Gut‘. Und lange Single Phasen kann auch eine attraktive und tolle Frau haben - gibt unterschiedliche Gründe. Mein Empfinden ist, dass du deine sozialen Kompetenzen Überprüfen solltest. Denn hier mehr Gleichgewicht tut auch im Job gut.
  5. Wahrscheinlich ist die Beziehung gelaufen. Was ihr erlebt ist das Bindungssystem, das versucht die Bindung zu aktivieren (Liebeskummer): Es hört sich nach einer vermeidend-ängstlichen Beziehung an. Ich würde allgemein, was Thema Beziehung angeht, nicht dieses Forum um Rat fragen. Hier tummeln sich zumeist die Menschen ,die dem unsicheren (vermeidend oder ängstlich) Bindungstypen angehören (macht ca 50 % der Bevölkerung). Dein Misstrauen deutet auf ängstliches Bindungsverhalten hin, ihres auf das vermeidende (Lügen, Treffen mit Ex): ‚Böse’ ist keiner. Menschen mit dem vermeidenden Stil leben mit einem Bindungssystem, das ständig versucht unterbewusst die Bindung zu deaktivieren. Eine ‚nahe‘ Beziehung ohne Streit ist hier meist nicht möglich - der Vermeider versucht ständig die Bindung zu stören (zB durch Phantom Ex 😉 ). Daher flüchten zB viele Männer in multiple Affären auf der Suche nach der ‚Einen‘ und ich behaupte mal, viele landen hier im Forum. Das Problem ist zumeist aber, dass sie vor der Nähe flüchten, die sie sich unterbewusst wünschen.... Der ängstliche Typ (du?) misstraut und sein Bindungssystem dreht durch mit einem Vermeider. Denn der ängstliche Typ will Nähe und sein Bindungssystem ist ständig am ‚aktivieren’. Paradoxerweise ziehen die beiden Bindungstypen sich an obwohl sie so scheinbar gegensätzlich sind und führen eine ‚vermeidend-ängstliche‘ Beziehung (Drama). Könnte das bei dir sein? Hier im Forum beschreiben viele Männer die manipulative, klammernde Frau (Typ ängstlich). In Wahrheit sind alle beide für diesen Umstand des Dramas verantwortlich, denn beide drücken gegenseitig auf ihre Knöpfe. Deine Beziehung aus diesem Blickwinkel zu retten wird schwierig. Sie ist scheinbar eine Vermeiderin. Mit diesen wird es immer schwierig sein, eine gute Beziehung zu führen, denn sie versuchen sich ständig zu distanzieren. Am besten suchst du Dir eine Partnerin, die sicher gebunden ist. Oder auch ok -eine ängstliche, solltest du selbst doch sicher gebunden sein. frage dich; hat sie dich wirklich gut behandelt und auf deine Bedürfnisse Rücksicht genommen? Frage dich auch - hast du diese auch gut kommuniziert? Buchtipp: Warum wir uns immer in den falschen verlieben. ich wünsche Dir viel Kraft und Erfolg 😊❤️
  6. Es fehlen zu viele Details zu eurer Beziehung. Meiner Erfahrung nach liegt es meist nicht am aufschwatzen. Sondern an eigenen inneren Themen. Von außen, und ohne viele Details zu kennen, spricht nichts gegen eine Beziehung. Was also sind deine Ängste / Sorgen? Kannst du vielleicht näher darauf eingehen, warum du eine Beziehung, unabhängig ob es aufschwatzen -oder eher bindenwollen - nach 8 Monaten nicht willst? Wieviel Zeit und welche Faktoren müssten hineinspielen, damit eine Beziehung in Frage kommt? Kennst du dich selbst gut genug (bspw was sind deine Top Werte?) nach denen du Frauen screenen und einschätzen kannst, ob es passt? Wie gesagt, bei mir ploppt auch direkt ein Fragezeichen in Bezug auf Anpassungs- / und Unabhängigkeitsdynamiken auf und damit der Einfluss auf dein Bindungsverhalten. ‚Nicht Hop und nicht top‘: Hast du in anderen Bereichen ebenfalls Entscheidungsschwierigkeiten oder nur hier? LG
  7. Es ist doch im Grunde natürlich, dass sie eine Beziehung möchte, wenn man einen Menschen liebt. Nach 8 Monaten auch absolut legitim. Ich würde da gar nicht in Frage stellen, dass es um dich geht! Sonst hätte sie das doch nicht 8 Monate mitgemacht und dann geäußert. Ich sehe da ehrlich gesagt bei dir eher ein paar Baustellen: - du fragst dich warum sie mit DIR eine Beziehung möchte (niedriges Selbstbewusstsein) - obwohl du die Frau 8 Monate kennengelernt hast und verliebt bist, hältst Du Dir Optionen offen (warum? Bindungsangst? Schlechte Erfahrung mit Frauen? Du redest von Manipulationen ihrerseits - Projektion? Versuchst Du sie vielleicht eher in die ‚unverbindliche‘ Schiene zu manipulieren? Obwohl sie doch klar und deutlich sagt was sie will? —> Problem liegt nicht bei der Frau sondern eher in dir mit dir, oder? Was willst du grundsätzlich? Viel Erfolg beim Blockaden lösen ☺️❤️
  8. ❤️ Ich wünsche Dir viel Kraft. Geh auf die Suche nach Dir selbst.
  9. Und genau die Erfahrung hab ich auch gemacht: ich hab mich in so nen angeblichen ‚Alpha‘ verliebt, der mich auf Distanz hielt. Dann fingen die Machtspielchen etc an (obwohl das bei mir bis auf eine weitere Ausnahme nie Thema war). Ich hab es beendet: zum Schluss war ich fertig und der Selbstwert litt, da Liebeskummer. Als wir uns kennenlernten ging es mir sehr gut und ich war eher HSE. Danach LSE. Schlussendlich bin ich dankbar für diese Erfahrung. Die mich auch stabil zu einer HSE gemacht hat, da ich mich ua dadurch sehr stark mit den eigenen Werten, Abgrenzung, dem tiefe Bewusstsein für mich selbst und meinen Triggern beschäftigt habe /beschäftige. ❤️ no more assholes, bzw liebevoll Arschengeln
  10. Du scheinst sehr auf das Alpha Ding fixiert zu sein. Im Grunde strahlst Du eine Unsicherheit aus, was nicht Alpha ist. Um diese zu lösen , wäre Selbstwertarbeit gut. Ein Alpha ist doch jemand, dem andere folgen. Komm erstmal dahin. Verwechsle nicht Alpha mit Pascha oder Arschloch... ❤️
  11. Liebe zu dir selbst. Erforsche dich, dein inneres Kind, deine Trigger.... Google ‚innere Kind Arbeit‘. Buch Tipps: ‚jeder ist beziehungsfähig‘ und ‚Dein Inneres Kind muss Heimat finden‘ von Stephanie Stahl, die auch einen online Kurs anbietet. Höre Podcasts dazu oder gucke auf YouTube. Wichtig ist, regelmäßig etwas zu tun, denn es ist ein Prozess. Viel Erfolg ❤️ Liebe durch eine andere Person wird es selten lösen, sondern erst das dich selbst lieben - dann kriegst du authentische Liebe von außen
  12. Ein Problem, das ich in der PU Welt immer beobachte ist, dass Symptome und nicht Ursachen angegangen werden, sprich ‚Fake it, until you make it‘. Sicher ein guter Ansatz, und Machen ist besser als zu verharren. Nur sollte man das Eichtige machen - du bekämpfst oft die Symptome, ggf baust du dir mit der Zeit ein AlterEgo auf und hast dann auch mehr Erfolg bei Frauen. ABER: die Erfahrenen von euch können das sicher bestätigen, dieses Glück ist nur temporär. Denn die Ursache ist noch da und andere Probleme / Symptome treten wieder auf: daher auch hier, denn dein Ansatz war ja schon gut:Geh ins Machen, aber in der Authentizität. Sprich- Fake dich nicht, sondern hole das BESTE aus Dir heraus. Arbeite an deinen Glaubenssätzen und deiner Selbstliebe abseits von Frauen, die dich schmücken und den Schein nach außen pushen sollen (und im Inneren bleiben sonst die Strudel). Wenn Du in den Fluss kommst, deinen Weg, dein optimiertes und nicht gefaketes Ich findest, dann wirst du die richtigen Menschen anziehen ❤️
  13. Meist sind das Prägungen aus der Kindheit. Bekämpfe die Ursache und nicht die Symptome. Dich scheint das ja zu belasten: Woher kommt Deine Angst vor Fehlern? Es geht nicht um eine Eltern - Schuld - Frage, sondern nur darum dieUrsache zu finden. Was für Glaubenssätze stecken ggf dahinter?(bspw ‚nie mache ich was richtig‘ , ‚keiner hat mich lieb, daher versuche ich alles richtig zu machen, damit man mich lieb hat‘: die Lösung ist fast immer ‚innere Kind Arbeit‘. Du bist wertvoll, auch wenn Du Fehler machst ❤️
  14. Ich finde es super, dass du dich als toxischen Part identifiziert hast. Das ist sehr mutig! Du hast als Kind Schutzstrategien entwickelt, angepasst an deine Eltern: bei Männern ist es oft so, dass sie eine ‚bedürftige‘ Mutter haben: eine Frau die von ihrem Mann, Partner, nicht das bekommt, was sie will. Weint, der Sohn schaut es such an und hat das Gefühl für das Glück seiner Mutter verantwortlich zu sein. Das ist aber nicht die Rolle des Kindes! Vielleicht behütet die Mutter dich auch über: Du wirst erdrückt! Es entstehen emotionale Abschottungsmechanismen als Schutz. Im Erwachsenenalter sucht man sich das, was man kennt, das fühlt sich ja gut an. Frauen die emotional wie deine Mutter sind (Nicht immer). Wenn du wieder zu viel Nähe verspürst, oder das Gefühl hast erdrückt zu werden, beißt du: komm mir nicht zu nahe, ich bin nicht für Dein Glück verantwortlich! Es greifen immer wieder die selben Mechanismen.
  15. Ich hatte eine ähnliche Erfahrung mit einem Mann. Zu dem oben genannten Thema Missbrauch etc: passiert das in der Kindheit, dann bist du Opfer, ohne dass du es Dir aussuchen konntest. Passiert es im Erwachsenenalter kannst Du ggf auch nichts dafür ABER: Du hast die Chance auszusteigen. Raus aus dem Opfer, Täter und Retter Dreieck und in die Mitte. Immer wenn Du Dich in eine dieser Rollen begibst, förderst Du die toxische Beziehung. Oft sind auch hoch empathische Menschen mit Narzissten in toxischen Beziehungen, genauso wie Narzissten (aktiver und passiver Narzissmus) untereinander. Es ist wichtig, sich als Opfer seiner Opferrolle bewusst zu werden und dann auch auszusteigen. Und Dein Counterpart ist nicht der ‚Teufel‘ - er ist Dein Spiegel, und jemand der Dir hilft zu wachsen. Daher können wir dankbar sein für jede Erfahrung. So schmerzlich sie auch ist. Aber wenn Du wirklich bereit bist sie zu heilen und an dir zu arbeiten und dich zu verbessern wirst du gestärkt hervorgehen (was nicht heißt, dass du Schuld bist oder schlecht bist, sondern dass du einfach eine Prägung aus der Kindheit hast für die Du nichts kannst) ❤️