Gautama_Siddharta

User
  • Inhalte

    57
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     312

Alle erstellten Inhalte von Gautama_Siddharta

  1. Moin miteinander, Mein Alter: 25 Ihr Alter: 21 Anzahl der Dates: Quasi Instantdate Etappe der Verführung: 404 error Beschreibung des Problems: Nach zweijähriger toxischer Beziehung will sie laut eigener Aussage erstmal niemanden daten. Frage: Sollte man sowas ernst nehmen? Ich hab Verständnis. So spielte sich die Begegnung zwischen uns ab: Ich approachte sie in meiner Gegend am hellichten Tag vor etwa 3 Wochen. Ich wollte mich gerade vorstellen, da sagte sie plötzlich "Du bist doch Yves oder? Der Freund von X." Ich war etwas verdutzt, es stellte sich nämlich raus, dass ein sehr guter Freund mit dem ich auch paar mal im Urlaub war, vor etwa 2 Jahren mit ihr Kontakt hatte. Es kam bei denen nie zu einem Treffen, da er ein Beta ist. Sie hatte irgendwann das Interesse an ihm verloren. Ich hab ihr mein Interesse offen bekundet und wir unterhielten uns ca. 30 Minuten. Wir redeten über den gemeinsamen Kontakt, über unsere Schulzeit, unsere vergangene Beziehung usw. Sie stellte Gegenfragen, es war insgesamt alles sehr smooth und entspannt. Wir wohnen quasi direkt nebeneinander, wodurch ich gar nicht so den Zeitdruck empfinde sie möglichst schnell zu daten. Ich hatte ihr einen NC angeboten und sie meinte dann spaßeshalber, sie wisse ja wie ich auf Insta heiße und wir könnten ja darüber Kontakt haben. Wir verblieben mehr oder weniger so, dass sie mir schreibt, wenn sie wieder Bock hat zu daten. Eine Dateanfrage hatte sie kurz vorher abgelehnt. Wollte sie mir einfach nicht direkt einen Korb geben oder kann man davon ausgehen, dass sie wirklich grad niemanden daten will? Ihr Freund war sehr eifersüchtig und hat sie eingeengt. War ihr erster Freund. Kann verstehen, dass sie jetzt Freiheit geniessen möchte. Sie ist auch erst kürzlich in meine Gegend in ihre erste eigene Wohnung gezogen. Soll ich sie jetzt einfach auf Instagram adden und zumindest losen Kontakt aufbauen? Ich date aktuell andere Frauen, sie hat es mir aber angetan. Optisch und charakterlich mMn ein Keeper. LG Yves
  2. Sie arbeitet in einem sozialen Beruf und ist ein scheinbar ein Familienmensch. Das gefällt mir sehr. Ja, die Befürchtung habe ich auch. Sie ist super attraktiv und dementsprechend sehr begehrt. Auf ein Date zu "drängen" ist aber der total falsch Weg oder? Ich hab das sowieso nicht vor, aber würde mich mal interessieren, ob jemand denkt, es ergäbe vielleicht Sinn.
  3. Seid gegrüßt meine lieben Mitmenschen, ich habe mich lange dagegen gesträubt hier einen Blog zu veröffentlichen, allerdings merke ich, dass ich ohne ständige Selbstreflektion, die ich schriftlich festhalte, nicht weiterkomme. Ich könnte das ganze in mein physisches Journal eintragen, allerdings würde dann mein Geltungsdrang nicht befriedigt werden. Ich habe mir den pseudo-episch-heroischen Titel mal gespart und einfach das Kind beim Namen genannt. Wenn ihr auf mein Profil geht, könnt ihr meinen Thread "als unterdurchschnittlicher Mann Erfolg bei Frauen?" oder sowas in der Art finden, in welchem ich mich bereits vorgestellt habe. Für jeden, der zu faul ist kommt jetzt freundlicherweise trotzdem eine Beschreibung meinerseits. Aufgepasst, es wird evtl. etwas melodramatisch! Mein Name ist nicht Gautama Siddharta, das ist nämlich der Name der historischen Person, die wir alle als den Buddha kennen. Für euch bin ich Yves. Ich bin seit kurzem ein Vierteljahrhundert alt und derzeit Masterstudent. Ich habe einen Minijob und gehe 3-4 Mal die Woche ins Fitnessstudio. Ich zocke gerne an meiner Xbox One, hänge zu viel am Handy, kriege es hin den ganzen Tag nichts Produktives zu tun und ich treffe regelmäßig die selben drei Leute, wobei ich ab und an auch mal andere Freunde treffe allerdings wirklich sehr selten. Ich bin 1,68m GROß (gerade nachgemessen, möchte ja hier nicht lügen) und wiege um die 72kg mit einem noch relativ hohen KFA. Die Diät läuft aber soweit ganz gut. Ich war bis zu meinem 21 1/2. Lebensjahr jungfrau und ungeküsst. Dank Pickup hatte ich es damals tatsächlich geschafft auf der Straße eine Frau anzusprechen, sie von mir zu überzeugen und zu meiner Freundin zu machen. Bis kurz vor Beziehungsanfang hatte ich das Ruder in der Hand, wurde dann aber dermaßen betaisiert, was schließlich dazu führte, dass sie mich nach vier Wochen verließ und ich BIS HEUTE immernoch immermal wieder an die Trennung denke und Gänsehaut kriege. Wie kann das sein? Ich bin psychisch labil. Das ist fakt. Ich wuchs in einer toxischen Umgebung mit physischer und psysischer Gewalt auf. Ich habe von den Eltern unterbewusst die Vergangenheitsorientierung und die Schuldzuweisung an andere adaptiert. Zudem fielen mir mit ~16 Jahren die Haare aus und ich bin unterdurchschnittlich groß und dazu auch nicht Nord-/Mitteleuropäisch aussehend. Ich bin wirklich ein absolutes Wrack. Das ganze kann ich jedoch wunderbar durch meine von Natur aus sehr humorvolle und kesse Art und Weise kaschieren, sodass Freunde, Verwandte, Bekannte, Arbeitskollegen niemals auf die Idee kommen könnten ich sei womöglich depressiv und absolut ohne Selbstbewusstsein. Es ist jedoch so. Ich gebe Geld für vernünftige Klamotten, viel Protein, Schmuck, Selbsthilfebücher und all so'n Kram aus, jedoch macht mich NICHTS davon glücklich. Ich hatte Dates in der Vergangenheit und habe mit Frauen rumgemacht, positive Reaktionen bekommen, kurz Sex gehabt (2x 30 Sekunden hahaha) und durchaus gespürt, dass auch ich Frauen anziehen kann. Nichtsdestotrotz sitze ich hier wieder schlecht gelaunt an meinem Espresso schlürfend und schreibe diese Zeilen nieder, in der Hoffnung endlich was zu ändern. Ich bin unzufrieden. Mit mir. Mit meiner Umgebung. Mit all dem was ich tue, denke, erlebe. Ich möchte aber nicht mehr unzufrieden sein. Ich möchte endlich die Zustände akzeptieren, die ich nicht mehr ändern kann. Ich bin klein. Ich bin kahl auf dem Kopf und ich bin nicht weiß. Knochen brechen kommt nicht in Frage, 3000 € für Haartransplantation auch nicht und die Michael Jackson-Transformation werde ich gewiss nicht in Angriff nehmen. Mir bleibt tatsächlich nur übrig diese Umstände anzunehmen und mich nicht gegen sie zu sträuben. Weiterhin bin ich outcome independent as fuck. Schreibe ich mit einer Frau und kommt es zum Treffen bin ich gut gelaunt und mache Flickflacks durch die Gegend. Herrscht Dürre wie jetzt, bin ich trostlos und zermürbt. Das kann es nicht sein. Was mache ich nun? Irgendeine verrückte Fearless Challenge, wo ich mich zum Affen mache und mitten auf'm Alexanderplatz liege (ja, ich bin ein Berliner) und damit meine Comfort Zone crushe, wodurch ich natürlich nachhaltig meine Komplexe und inneren Konflikte besiege, die in eine Zeit zurückgehen als man noch drei Mal die 3 drücken musste, um ein F zu schreiben oder zwei infrarotfähige Handys aneinander gehalten hatte, um die neuesten Singles von Mattafix, Billy Talent oder Nelly Furtado einem Freund zu senden? Natürlich nicht. Ich werde auch keine "30 Tage-sprich heute fünf Omas, morgen drei Kamele und übermorgen sieben HB15 an"-Challenge machen. Das alles wird nämlich mein Mindset nicht ändern können. Der Mangel an psychicher Stabilität wird damit nicht beseitigt. Ich möchte diese Möglichkeit des Bloggens nicht nur Nutzen, um euch von meiner (hoffentlichen) Besserung zu berichten, sondern auch den Leuten aufzeigen, worauf es tatsächlich ankommt um ein ausgeglichener und zufriedener Mensch zu werden. Ich weiß nämlich was es braucht. Wozu lese ich denn sonst diese ganzen Bücher? Ich habe es nur leider nicht hinbekommen von selbst diese Heilung vorzunehmen. Kommen wir nun zum Wesentlichen. Ich werde hier vorerst wöchentlich meine Zustände aktualisieren. Täglich etwas reinzuschreiben ergibt für mich nicht so viel Sinn. Was steht also für die nächsten sieben Tage an? Ich werde endlich Psychologen/Psychiater kontaktieren und versuchen möglichst schnell Termine für Erstgespräche zu organisieren. Ich werde wieder täglich 10-20 Minuten meditieren Ich werde "ego is the enemy" (fehlt noch die Hälfte), "Models"(fehlt noch ein Drittel) und "the subtle art of not giving a fuck"(noch nicht begonnen) durchlesen Ich werde aktiver. An trainingsfreien Tagen bin ich total faul. Das heißt mehr bewegen, aber auch mehr Hobbys nachgehen. Keyboard spielen und fotografieren zum Beispiel. Ich werde fünf Frauen nach der Uhrzeit fragen und Ihnen ein Kompliment geben und dann kichernd wegrennen und in einer Whatsappgruppe damit prahlen, dass ich keine AA habe. jk. Aber ich werde wieder anfangen Frauen im Alltag anzusprechen. Ich werde weniger auf Social Media insb. Instagram rumhängen. Gar nicht mal, weil ich neidisch auf das Leben von anderen werde. Ich verschwende Zeit und ich bin nur am Kopf schütteln darüber wie viel Scheiße tagtäglich produziert wird. Ich denke das sollte vorerst reichen. Fühlt euch frei eure Gedanken zu meiner Person preiszugeben.
  4. Kumpel hat nur Selfies drin und 55 Matches. Er ist optisch kein Chad.
  5. Der gute Herr war auf der ganzen Welt unterwegs und hat regelmäßig über Tinder gelayed. Finde seine besten Fotos ganz gut. Einfach probieren und dann urteilen. Da du ja massig Erfolg hast, war dieser Beitrag natürlich nicht an dich gerichtet.
  6. Bradicus hat einen guten Tinderguide auf Youtube.
  7. Trifft alles zu. Danke für den Beitrag! Ich habe mir deinen Namen notiert und werde dich bei Gelegenheit kontaktieren. Derzeit liegt mein Fokus wieder auf Game im Reallife.
  8. Hallo miteinander, ich melde mich wie versprochen nach den ersten drei Tagen meiner Challenge. Ich war schon ewig nicht mehr bewusst fürs Ansprechen draußen und muss sagen, ich hatte total vergessen wie schlauchend das doch ist. Ich war heute am Alexanderplatz, allerdings war dort tote Hose. Tatsächlich habe ich nur am S-Bahn Steig approacht. Nun gut, kommen wir zum erste Resumee. Ich habe leider nur 11/15 Frauen angesprochen. Am Freitag zeitlich bedingt nur eine Frau, gestern sechs und heute vier. Die vier fehlenden Approaches werde ich in den kommenden Tagen ausgleichen. Nummer; Ort; Resultat; Sonstige Notizen #1; Tramhaltestelle; verlobt; haben über ihre Verlobung gesprochen und kurz Smalltalk gehalten #2; Netto Supermarkt; verheiratet; hab gewartet bis sie in einem leeren Gang stand und direkt angesprochen #3; Straße, (angeblich) vergeben; von vorne gestoppt. sie war auf'm Weg zu einem Treffen mit Freundinnen. Habe nach kurzem Talk gefragt, ob sie vergeben sei. Sie bejahte dies. Hab leider nicht dran gedacht ihr meine Nummer anzubieten. Sie hat's mir echt angetan. Genau mein Typ gewesen. Klein, blond, blaue Augen und curvy. Damn.. #4; S-Bahn; verlobt; bis zu nächsten Station gesprochen und drüber unterhalten, wo sie ihren Verlobten kennengelernt hat und wie lange die zusammen sind etc. War eine lustige und positive Begegnung. #5; Vor einem Einkaufscenter; verheiratet; hatten im S-Bahnhof Augenkontakt (mit Lächeln) beim aneinander vorbeilaufen, dann bin ich hinterher. War wohl nur aus Höflichkeit oder dergleichen. #6; Vor einem Einkaufscenter; vergeben; von hinten/seitlich geöffnet. war auf'm Weg zu ihrem Freund. #7; S-Bahnhof; vergeben (angeblich); von hinten/seitlich geöffnet. hatte einfach kein Interesse #8; Straße; kein Interesse daran angesprochen zu werden #9; Straße, kein Interesse #10; S-Bahnhof; kein Interesse #11: S-Bahnhof; vergeben; 2er Set. Habe beide geöffnet und der Freundin gesagt, dass mir HB gefällt. Dann mit HB kurz gesprochen. Hatten es eilig, da sie frisch aus'm Urlaub mit Koffer unterwegs nach Hause waren. Fügte hinzu "hab aber auch einen Freund." Allet klärchen Die verlobten/verheirateten Frauen hatten/zeigten mir ihre Ringe. Da war also nichts gelogen. Bei den vergebenen Frauen waren #3 und #7 denke ich mal nicht ehrlich. Ich spreche die Frauen direkt mit "Hey, du gefällst mir" an. Da die Reaktionen generell positiv waren, denke ich mal, dass ich dabei doch recht freundlich gucke. Ich muss auf jeden Fall am Augenkontakt arbeiten und bei dem "ich habe einen Freund"-Spruch souveräner reagieren. Ich hatte natürlich immermal wieder excuses, sonst wären es easy 15 Approaches geworden. Ich merke jetzt nach drei Tagen bereits, was für einen Willen man braucht, um jeden Tag rauszugehen und x Approaches zu machen. Ich habe einen weiten Weg vor mir. Mittlerweile habe ich auch ein Ziel formuliert. Nicht direkt für die Challenge, eher allgemein. Ich möchte eine feste Beziehung. Mir fehlen nicht nur Sex und Berührungen, sondern auch gemeinsame Unternehmungen und tiefe Zuneigung zueinander. Das nächste Resumee folgt erneut in drei Tagen. Mittwochabend melde ich mich. Danke für den Beitrag. Ich weiß nicht genau worauf du hinaus willst. Meine Priorität liegt auf Bodybuilding, deswegen habe ich keine Zeit für Kampfsport. NoFap ist für mich eine ganz persönliche Sache. Zu viel Masturbation, zu viele Pornos und zu wenige echte Erfahrungen. Zudem halte ich von Semen Retention (eher im Sinne von nur Samen freilassen, wenn Geilheit und Frau dabei sind) und einer stoistischen Lebensweise viel. Da ist kein Platz mehr dafür. Ich mache so ziemlich alles was mir Spaß bereitet. Wenn ich aber aktuell daran gar nicht profitiere, sehe ich keinen Sinn darin dies weiterhin auszuüben. Beispiel: Ich zocke gerne. Ich komme runter, entspanne und begebe mich in eine andere Welt und lasse mich verzaubern. Wenn mir das Spiel aber Aggressionen bereitet (Fifa-Online zB), dann mache ich das nicht mehr. Man setzt doch überall Prioritäten.
  9. Frage 1: Nein, wer soll mich auch bestätigen haha. Frage 2: 0. Frage 3: Anfangs habe ich alle Frauen individuell angeschrieben und bin auf die Profilbeschreibung eingegangen. Nach einer Zeit folgten standardisierte Opener à la "Hey, blababla im Endeffekt zählen nur die Bilder, wenn ich dir gefalle, lass uns spontan auf einen Kaffee treffen." Oder: "Hey, ich reih mich mal hinten ein, kriegst sicherlich 100te Nachrichten am Tag. Mir gefällt xy an dir. Suche keine ONS blablabla, wenn ich dir gefalle, lass uns auf einen Kaffee treffen." So in etwa.
  10. Hallo miteinander, nach ca. 10-minütiger Meditation sitze hier an meinem Couchtisch, salatessend und nebenbei läuft How I met your mother. Nicht gerade fördernd für die Konzentration, aber ich liebe diese Serie einfach und gucke sie wann immer möglich. Ich bin seit dem 1. Juli 2020 auf No Fap und No Porn und habe auch nicht vor dies jemals wieder zu brechen. Ich möchte nicht mehr masturbieren. Ich möchte nur noch mit Frauen, so wie es eigentlich auch natürlich sein sollte, zum Orgasmus kommen. Hinzu kommt, dass ich viel zu viele Pornos geguckt und viel zu wenig echte Erfahrungen gesammelt habe, weswegen ich auch seit meinen ersten sexuellen Erfahrungen mit einer erektilen Dysfunktion zu kämpfen habe. Mein Gehirn braucht einen kompletten Restart und anders kriege ich dies nicht hin. Ich muss gestehen, dass ich bereits Anfang der Woche meinen 180 Grad Change machen wollte...die Hitzewelle hat mich aber fertiggemacht und ich hab dies als Excuse genutzt. Damit ist jetzt Schluss. Ab heute, dem 14.08.2020, verspreche und gelobe ich hiermit alles erdenklich zu tun, das dem Erreichen meiner Ziele nützlich ist. Ich werde in den nächsten 31 Tagen jeden Tag mindestens 5 Frauen ansprechen. 155 Frauen. Schauen wir mal was bei rauskommt. Ich will endlich den Player rauslassen, der ich schon so lange sein will. Ich habe es verdient. Kein Simp-Dasein mehr. Ich berichte am Sonntag von meinen ersten mindestens 15 Approaches. Bis dann.
  11. Kriege keine Antworten oder bekomme zu hören, ich sei jung oder nicht deren Typ. Habe von schlanken, jungen Frauen bis dicke, alte Frauen alles angeschrieben. Ca. 60-70 Frauen.
  12. HAHAHA wenn du wüsstest wie viele Studentinnen nebenbei anschaffen gehen. Hatte 24h Tinder und Fazit: Dicke Frauen, fakes und Transen haben mich geliked. YEAH. Letzte Woche war wenigstens noch eine ansehnliche schlanke Frau dabei, allerdings hat es beim Schreiben noch nicht gevibed und ich hab daraufhin die App gelöscht. Noch etwa 4 Kilo Fettverlust und dann wird's Zeit für epische Tinderfotos. Lol.
  13. Ausnahmen bestätigen die Regel.
  14. Das war mehr eine rhetorische Frage, aber geiler Beitrag!
  15. Das ist schon lustig was hier seit Jahren abgeht. 240 (!) Seiten wird darüber philosophiert was klappt und was nicht. Währenddessen laden Mädels einfach paar Selfies hoch und das ein oder andere Foto ausm Urlaub oder das die Freundin beim Shoppen von ihr gemacht hat und fertig aus. Männers, wieso zum Heck lassen wir uns eigtl für Sex so verarschen?
  16. Hallo miteinander, nach sechs Monaten melde ich mich mal wieder. Was ist das bloß für ein verrücktes Jahr? Wir haben nun fast Anfang August, gefühlt aber eher Mai. Lockdown sei Dank. Wie auch immer, bei mir hat sich ein kleines Stück getan. Ich wohne seit einigen Monaten in meiner eigenen Wohnung, trainiere seit einem Monat wieder fünf bis sechs Mal pro Woche, meditiere und lese täglich, esse gesund und ausgewogen und habe konkrete berufliche Pläne. Weiterhin hatte ich etwa drei Monate lang einen Psychologen besucht, der mir beim Reflektieren sehr viel geholfen hat. Derzeit habe ich keine Sitzungen, eventuell werde ich ihn aber im August wieder aufsuchen. Kommen wir zum wirklich spannenden Thema - Frauen. Ich habe in diesem Jahr noch keine Frau gedatet und etwa eine Hand voll angesprochen. Jetzt ist die Zeit reif, um wieder mein Datingleben zu reanimieren. Fragt sich nur wie. Am naheliegendsten ist natürlich der gute alte Cold-Approach. Meine Einstellung zum "Streeten" habe ich, glaube ich, schon preisgegeben. Ich fühle mich dabei wie ein Roboter. Ich möchte auf natürliche Weise Frauen kennenlernen. Ich besitze aber immernoch kein wirkliches Sozialleben. Ab September werde ich voraussichtlich einen Sprachkurs an einer Volkshochschule besuchen, was ja zumindest mal ein Anfang ist. Kampfsport kommt derzeit leider nicht in Frage, da mein Fokus aktuell auf Bodybuilding liegt. Habt ihr Empfehlungen wie man einen Social Circle kreiert? Da ich schon einiges an Fett verloren habe und meine dicken Bäckchen allmählich verschwinden, werde ich mit meiner DSLR in den nächsten sieben Tagen einige Fotos von mir für Tinder & Co. schießen. Meine Freunde haben absolut schreckliche Bilder drin, jedoch trotzdem zahlreiche Matches. Ich hingegen habe Fotos der selben Art drin gehabt und keinerlei Erfolg erzielen können. Ich muss halt einfach mindestens doppelt so viel Aufwand leisten. Jammern bringt nichts, einfach machen. Ansonsten gibt es nicht viel zu berichten. Bis in sieben Monaten. 😛
  17. Eifersucht spielt in Ländern wie Italien, Türkei, der arabischen Welt, dem Balkan etc. eine ganz andere Rolle. Viele Frauen brüsten sich damit bzw. betonen es, wie eifersüchtig sie doch sind. Bei Männern eigentlich das gleiche. Besitzanspruch und so...dieses aggressive "alpha-Verhalten" ist für viele dieser Frauen etwas anziehendes. Natürlich nervt es auch, Hassliebe ist da auf jeden Fall vorhanden. Ansonsten sollen diese Frauen natürlich bis zur Ehe mit Sex warten und halten so ziemlich alles geheim bis dahin. Der Freund wird kurz vor der Ehe vorgestellt und umgekehrt und dementsprechend gibts da kein "ich lass mich auf der Straße ansprechen und gebe meine Kontaktdaten". Selbstverständlich gibt's viele westlich orientierte Familien, sodass du einfach weitermachen solltest und es wird dir dann schon eine Südländerin über den Weg laufen, die auf diese Südländermentalität nicht so Bock hat. 🙂 Umgehen kannst du das ganze, wenn du selbst wie ein wenigstens leicht aggressiver Alpha (Aufreißer) wirkst. Charakterlich, aber auch optisch.
  18. Warum denkst du, dass wir Südländer direkt ein Messer ziehen? Frauen aus'm Süden unterliegen nochmal einem ganz anderen sozialen Druck. Da spielt nämlich noch die religiös-kulturelle Komponente eine tragende Rolle. Sie hat sich einfach nicht anders getraut
  19. Es kann halt nicht JEDER Typ JEDE heiße Frau klarmachen. Looks, Money, Status. Hast du eine dieser Sachen, wirds was. Hast du sogar zwei davon, schwimmst du in Pussy. Hast du keine davon, arbeite daran, dass du einer dieser Sachen erlangst. Ansonsten hör auf. Ich hab derzeit nichts davon. Dementsprechend ungefickt und einsam bin ich seit Jahren. Letztes Jahr nur mit dicken Frauen gewesen, vor denen ich mich heute ekle.
  20. Ein Don-Jon Jünger 🤣
  21. Will ich auch
  22. Hi alle miteinander, ich melde mich nach einer heftigen Downphase mit neuer Energie zurück. Ich hatte eigentlich vor 2019 revue passieren zu lassen, bin aber bisher nicht dazu gekommen. Das werde ich nach diesem Beitrag spätestens Sonntagabend (26.01.20) nachholen. Wie geht es mir? Ganz ok. Ich treibe wieder regelmäßiger Sport und werde diese Woche, spätestens nächste Woche, ein Muay-Thai Probetraining absolvieren. Weiterhin bin ich seit einer Woche in akuter psychotherapeutischer Behandlung. Ich habe letzte Woche meinen ganzen Frust rausgelassen und mir die Seele aus'm Leib geheult, um endlich nach vorne zu blicken. Diese Woche haben wir über meine Leidenschaften und Freundschaften gesprochen und was sie in mir auslösen. Dadurch habe ich meinen ehemaligen besten Freund kontaktiert und ein Treffen für Samstag ausgemacht. Er hat damals eine echt miese Sache abgezogen. Ich bin bereit zu vergeben. Ob die Freundschaft wie früher werden kann bezweifle ich, bin aber offen für alles. Frauentechnisch rudere ich gerade zurück. Ich habe in 2019 lediglich Frauen gedated, die ich a) gar nicht optisch attraktiv finde und b) charakterlich gar nicht zu mir passen. Absolute Zeitverschwendung. Ich arbeite gerade weiter an meinem Style und lasse meinen Bart deutlich länger wachsen als je zuvor. Ich möchte polarisieren so gut es geht. Damit sollte ich die Frauen in mein Leben ziehen, die mich wirklich lieben. Dank eines Moduls, welches ich dieses Wintersemester belegt habe, wurde in mir wieder das Feuer für Entrepreneurship entfacht. Ich spare derzeit für meinen Auszug, jedoch könnte ich dennoch eine UG gründen und bereits erste Schritte einleiten. Ich muss nur schauen, dass ich die Jahresabschlusskosten überhaupt tragen kann. Daher werde ich meine Copywriting-Bibel von Robert W. Bly aufsaugen und mich an vereinzelten Tagen einsperren und Business-Modelle konzeptionieren. Ich freue mich schon sehr darauf. Ansonsten steht für dieses Jahr ein Auslandssemester an. Wohin es gehen wird, weiß ich jetzt noch nicht. Ich warte derzeit auf die Zu-/Absage meiner Wunsch-Uni. Ich muss meinen eigenen Weg in die Glückseligkeit finden. Mal sehen, wohin mich die Reise bringt. By the way: Das Cafe am Rande der Welt und Der Alchemist stehen auf meiner to-read-Liste für die kommenden Monate. Sind die lohnenswert? Die Bewertungen sagen deutlich ja. VIelleicht bieten mir die beiden Werke einen zusätzlichen Boost für meine Transformation. Take it easy.
  23. Kumpel fragt eine alte Tinderella auf Whatsapp, wer die hübsche Freundin neben ihr ist. Er kriegt die Nummer und heute sind sie zusammen. Währenddessen muss ich meine Komfortzone verlassen und im realen Leben Frauen kalt ansprechen. SMH

    1. Vorherige Kommentare anzeigen  1 weitere
    2. späti

      späti

      Habe auch ein paar gutaussehende Freunde, denen die Frauen teilweise zufliegen. Mit deutlichen IOIs zum Approach einladen oder über Tinder direkt Fickdates zu Hause ausmachen. Ist natürlich schon ein starker Gegensatz dazu, wenn man selbst im Daygame reihenweise Körbe kassiert und nach dem 1. Date geghostet wird.

      Aber: 

      1. Die müssen/mussten auch was dafür tun und sind trotzdem nicht vollumfänglich zufrieden mit ihrem Leben.

      2. Wir können froh sein, in einer Zeit und einer Region der Welt zu leben, in der wir überhaupt die Möglichkeit haben, Frauen durch Cold Approach kennenzulernen und unsere Fähigkeiten zu trainieren. Früher oder auch heute in ärmeren Ländern hätte man lebenslang gestruggelt und vermutlich irgendeine heiraten oder in den Puff gehen müssen, um überhaupt mal ner Frau nahe zu kommen.

      3. Et nützt ja nix! Just keep going.

    3. Bonvi

      Bonvi

      "2. Wir können froh sein, in einer Zeit und einer Region der Welt zu leben, in der wir überhaupt die Möglichkeit haben, Frauen durch Cold Approach kennenzulernen und unsere Fähigkeiten zu trainieren. Früher oder auch heute in ärmeren Ländern hätte man lebenslang gestruggelt und vermutlich irgendeine heiraten oder in den Puff gehen müssen, um überhaupt mal ner Frau nahe zu kommen."

      Weiß ja nicht in welchen Zeiten dass die einzigen Optionen waren aber ok. 

    4. Yolo
  24. Scheiße, klingt die unattraktiv. Wie sah sie aus?
  25. Pickup ist wahrlich für Leute, die nicht ganz "normal" sind. Wenn du in deiner Jugend einen aktiven Freundeskreis hast, als Kind viel umarmt und gekuschelt wurdest, nicht zu klein oder zu groß bist, nicht allzu viel Scheiße erlebt hast und ständig befreit lachen kannst, dann landest du nicht in diesem Forum. Irgendwas lief mit jedem von uns falsch. Frauen necken, anfassen, in die Augen gucken, Witze reißen usw. erfordert keinen Masterabschluss in Humaner Paarungsbiologie. Wenn man Verführung auf seine Grundlagen runterbricht, stellt man fest, das ist gesundes Verhalten gegenüber anderen Menschen. Auf die Art verführt man auch Leute mit einem befreundet zu sein. Und ich spreche in dem Fall von Pickup als reines technisches Handwerk. Was in den letzten 10 Jahren durch RSD und co. durchgesickert ist, nennt sich ja nicht mehr Pickup, sondern eben Persönlichkeitsentwicklung. Selbstoptimierung. Du hast, wie ich, vermutlich nicht die besten Rahmenbedingungen gehabt und gemerkt, was für ein hartes Pflaster Directgame für weniger attraktive Männer ist. Wir müssen eben umdenken und uns einen eigenen Zugang schaffen. Der erste Schritt ist dein Leben einigermaßen auf die Reihe zu kriegen und sozialer zu gestalten. Das möchte ich ab heute angehen. Es gibt nämlich zwei Arten von Playern: Solche die fürs Frauenaufreißen leben (DonJon zB) oder solche, die für sich Leben und Frauen automatisch anziehen. Wer von den beiden hat wohl die höhere prozentuale Erfolgsquote und das abwechlungsreichere Leben? Lass dich nicht verunsichern von diesen Überfliegern. Was für die gut ist, muss für dich nicht gut sein. Du gehst deinen Weg, da bin ich mir sicher.