betts1e

Rookie
  • Inhalte

    5
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     20

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über betts1e

  • Rang
    Neuling

Profilinformation

  • Geschlecht
    Weiblich

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

61 Profilansichten
  1. Also ich finde deine Fotos eher inkonsistent und auch unsympathisch. Das liegt wohl vor allem daran, dass du in jedem Foto einen anderen Persönlichkeitstypen darstellst und kaum Ausstrahlung hast. Dabei ist ein Lächeln für das Sympathieempfinden und den ersten Eindruck eigentlich unabdingbar. Am besten übst du das vor dem Spiegel und auf der Straße, indem du fremde Menschen (unabhängig von Alter, Geschlecht oder Aussehen) anlächelst. Dann siehst du auch, wie sie auf die reagieren und kannst dein Verhalten weiter anpassen. Ich würde auch anfangen sehr viele Fotos von dir selbst zu machen auf denen du lächelst oder lachst und zwar so oft, bis du dich damit wohl fühlst. So wie du dich beschreibst, magst du dich selbst nicht. Ich mein wer beschreibt sich selbst gerne als arrogant und egoistisch. Daran solltest du dringend arbeiten. Überleg dir einfach wer du momentan bist und wer du sein willst (und vor allem wieso du so sein willst). Nur wenn du dich magst, können dich andere mögen. Das hängt auch eng damit zusammen, wie du auf Menschen zugehst. Dadurch kannst du dir dann einen Social Circle aufbauen und dein Kommunikationsverhalten verbessern. Umgib dich dabei aber nur mit Leuten, die du wirklich magst und mit denen du dich wohl fühlst (auch hier sollte Alter, Geschlecht und Aussehen egal sein). Eine wirklich gute Frau wird aus dir nämlich kein Projekt machen und dich spätestens dann wieder fallen lassen, wenn sie feststellt, dass es sinnlos ist. Die Veränderung muss von dir ausgehen. Und hör auf deinen Selbstwert aus Frauen und der Anzahl von Matches ziehen zu wollen. So ein paar Grundsätze: Offene Körpersprache, Lächeln, Blickkontakt halten, Aufmerksam sein und Fragen stellen, Empathie, Geschichten interessant erzählen können, Gemeinsamkeiten finden und darauf aufbauen (Hast du Hobbys?), Respekt und so weiter. Mit Schwächen offen umzugehen macht übrigens auch super sympathisch. Mich würde interessieren ab welchem Punkt vom Kennenlernen die Menschen abspringen und keinen Kontakt mehr zu dir wollen und was du denkst was der Auslöser ist. Achja und für Tinder: Lösch die ersten 3 Bilder und mach ein Portraitfoto, auf dem du lachst und das nicht gestellt aussieht (Tiefenunschärfe kommt dabei auch immer gut). Einfach ein Bild, indem du nicht so ein "ich fühl mich grad unwohl" verkörperst (daher eben viele Fotos machen). Sonst wünsch ich dir viel Erfolg 😉
  2. Das stimmt so nicht ganz.. Widersprechen ist kein echtes reflexives Verb. Zudem lautet die Frage sehr wohl "WEM widersprichst du?" "DIR". Und als Quelle solltest du dich da lieber auf den Duden beziehen, anstatt auf eine Seite, die nicht mal ein Impressum vorweisen kann.
  3. Was du hier beschreibst ist ganz normal. Du hattest noch nie wirklich Sex, obwohl du "schon" 25 bist. Heißt so viel wie: du bist es gewöhnt dich mit der Hand zu befriedigen und dabei Pornos zu sehen, die immer schön abwechslungsreich genau das zeigen, was du dir wünschst. Zudem kennst du das Gefühl nicht, wenn es dir eine Frau besorgt. Was du brauchst ist Zeit dich an das Gefühl und an die andere Person zu gewöhnen und Vertrauen aufzubauen. Außerdem musst du aufhören dir selbst zu viel Druck zu machen. Die Frau steht auf dich oder geilt sich daran auf, dass du noch so unerfahren bist, sonst wäre sie schon längst weg. Also nimm dir die Zeit und entspann dich. Versuch dich beim Sex oder auch beim Oralverkehr auf das (hoffentlich) gute Gefühl in deinem Schwanz zu konzentrieren und hör auf dir Sorgen zu machen. Falls du dir zu viele Gedanken machst, dann rede einfach offen mit ihr, das kann unglaublich viel Druck aus der Sache nehmen. Ich hab genau das gleiche mit meinem Partner erlebt. Die ersten paar Monate war es wortwörtlich ein Auf und Ab. Mit genügend Comfort und Vertrauen stand sein Schwanz dann wie ne Eins und der Sex wurde immer besser. Seitdem sind ein paar Jahre vergangen, er hat viel gelernt und schlaff wurde er nie wieder. Also keine Panik. Die Zeit regelt alles. Und solange einfach bisschen experimentieren, manchmal verändert die Stellung alles 😉.