lyreco

Rookie
  • Inhalte

    5
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     31

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über lyreco

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

40 Profilansichten
  1. lyreco

    LTR - Aus?

    Naja, ich habe ihr wirklich nicht oft Komplimente gemacht, dass sie schön aussieht o.ä. Ich bin da nicht so der Typ dafür... Ich habe auch des Öfteren die schlecht Laune an ihr ausgelassen, auch wenn sie im Moment dann nichts dafür konnte.. Ja natürlich, wen schmeichelt es denn nicht wenn man Komplimente bekommt? Eine kleine Aufmerksamkeit... Und genau das ist eben der Punkt. Wie schon gesagt, ich fand das Schreiben an sich nicht unbedingt schlimm, vielmehr das jedes Mal aus Neue Anlügen, Verheimlichen und löschen... Andere Chats hat sie ja auch nie gelöscht. Ich hab ihr auch von Anfang an gesagt, dass ich nichts gegen Schreiben hab oder wenn sie irgendwie auf der Arbeit Komplimente bekommt. Das interessiert mich nicht, da bin ich ja nicht dabei...
  2. lyreco

    LTR - Aus?

    Danke für die Verlinkungen, werde bei Gelegenheit mal reinschauen! Der Alltag ist aktuell wirklich langweilig. Sie ist immer so kaputt und müde von ihrer Arbeit. D.h. nach der Arbeit auf die Couch und TV an.... Ich gehe meistens dann alleine in Sport. Da war sie schon seit Monaten nicht mehr mit dabei. Sie hatte sich auch mal darüber beschwert, dass ich nur noch zum Sport gehen würde, wobei ich in letzter Zeit sogar eher weniger als noch zu Beginn der Beziehung gegangen bin. Falls wir an einem Wochenende dann mal was unternehmen, geht die Initiative meistens eher von mir aus... Ja, sie möchte mir damit zeigen, dass auch ich mich in der Beziehung von ihr entfernt habe. Sie nicht mehr richtig wertgeschätzt habe, sie als selbstverständlich sehe, weil es einfach Alltag geworden ist.
  3. lyreco

    LTR - Aus?

    Ja da muss ich dir Recht geben, das mit dem Handy war wirklich falsch. Allgemein, dass ich so einen Wirbel um ihn gemacht habe, hat mich wahrscheinlich unatraktiver gemacht und ihn umso interessanter und verbotener.. Das Problem dabei ist, dass ich es nicht weiß ob mehr außer schreiben und Bilder schicken gewesen ist. Sie kann mir im Endeffekt viel erzählen. Das er sie auf der Arbeit anfassen wollte, habe ich ja auch nur durch Zufall herausgefunden. Denke kaum, dass sie es von sich aus angesprochen hätte. Ich weiß halt nicht ob ich von vornherein zu wenig Invest gegeben hab. Mir fällt es schwer weniger Invest zu zeigen ohne dabei kalt und abweisend zu sein... Mein Kopf denkt sich vermutlich dann immer "sie hat es nicht anders verdient".
  4. lyreco

    LTR - Aus?

    Naja, das Problem beim Sex ist, dass er meistens von mir aus geht. Sie könnte vermutlich ewig ohne auskommen... Meine Bedürfnis nach einem bj z.B., ich glaub einen richtigen bis zum Ende gab es in den 2 Jahren 2 mal. Ich habe sie auch schon gefragt wieso sie es nicht gerne macht. Allerdings kam da dann nur "Ich mag es einfach nicht so" als Antwort. Vielleicht hat sie mal schlechte Erfahrungen gemacht? Ich weiß es nicht. Allgemein fehlt mir so bisschen die Leidenschaft beim Sex. Es ist relativ eintönig. Eventuell fehlt ihr auch die Erfahrung..
  5. lyreco

    LTR - Aus?

    1. Dein Alter: 26 2. Ihr Alter: 25 3. Art der Beziehung: monogam 4. Dauer der Beziehung: 2 Jahre 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 3 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex: mäßig befriedigend/ zu selten (1x alle 1-2 Wochen) 7. Gemeinsame Wohnung? Ja, seit 1,5 Jahren 8. Probleme, um die es sich handelt: verheirateter Arbreitskollege, Flirt Hallo Leute, meine LTR hat vor gut einem Jahr in einem neuen Unternehmen angefangen zu arbeiten. Nach ein paar Monaten habe ich dann mitbekommen, dass sie mit einem Arbeitskollegen auch privat schreibt. Das wurde von Zeit zu Zeit immer mehr, es gab kaum ein Tag an dem nicht geschrieben wurde. Da es mir komisch vorkam, habe ich sie daraufangesprochen. Ich meinte, ich habe grundsätzlich nichts dagegen wenn man mit Arbeitskollegen schreibt. Das mache ich ja auch hin und wieder, aber wenn man sich wirklich so viel auch noch nach der Arbeit zu erzählen hat, war es irgendwie doch merkwürdig. Ich habe dann auch wissen wollen, über was sie denn die ganze Zeit so schreiben. Sie versicherte mir, dass da nichts ist und man sich ganz normal unterhält bzw. miteinander schreibt. Ich habe ihr damals dann schon klargemacht, dass es mir irgendwie nicht gut bei der ganzen Sache geht, war dann aber erstmal zufrieden mit ihrer Antwort. Leider wurde das Geschreibe in den nächsten Tagen danach nicht weniger, eher im Gegenteil. Innerlich wurde ich wütend und ich habe sie erneut zur Rede gestellt. Ich ließ mir den Chat zeigen. Dieser war natürlich bis auf die letzten beiden Tage gelöscht. Und das was vom Chat noch übrig war, ging in Richtung Flirt, auf welchen sie teilweise eingegangen ist. Ich war dann wirklich enttäuscht, da sie mir ja zuvor noch versichert hatte, man würde normal schreiben. Wenn man nichts zu verheimlichen hat, warum löscht man dann den Chat? Sie gestand den Fehler ein, entschuldigte sich und meinte, dass es nicht wieder vorkommen würde. Sie könnte mich verstehen. Einige Monate später als sich alles ein wenig gelegt hatte, verhielt sie sich gegenüber mir komisch. D.h. ihr Handy war meistens mit dem Bildschirm nach unten, sie brachte es mit einem Vorwand in ein anderes Zimmer, wandte sich beim Schreiben von mir ab etc. Alles Dinge, welche mir das Gefühl gaben, dass sie wieder mit ihm schreibt. Als ich mir Bilder von ihrem Handy schicken wollte, war zudem der PIN geändert. Ich sprach sie darauf an, ob sie wieder schreiben würde. Klar wurde dies verneint... Ihr Verhalten hatte sich aber dann auch nicht weiter geändert. Ich hielt es zu einem Zeitpunkt nicht mehr aus und schnappte mir das Handy... Ja, ich weiß ein Vertrauensbruch von meiner Seite, allerdings bestätigte sich meine Vermutung. Es war kein Chat mit ihm vorhanden, allerdings konnte ich über die Suchfunktion in einem anderen Chat folgendes herausfinden... Er hatte ihr einen Monat nach dem letzten Vorfall wieder geschrieben. Sie ist natürlich wieder darauf eingegangen, man schickte sich Bilder (keine Nudes), und er hat auf der Arbeit wohl versucht sie anzufassen. Worauf sie wohl nicht eingangen sei. In Tränen aufgelöst beteuerte sie erneut wie leid ihr alles tun würde... Sie will diesen Fehler nie wieder machen, sie will alles richtig machen. Auf die Frage Warum, äußerte sie mir gegenüber, dass ich zuhause nicht viel für die Beziehung tun würde, ihr keinerlei Komplimente machen würde und es ihr einfach gut getan hat die Aufmerksamkeit zu bekommen. Sie hätte mich nicht körperlich betrogen. Wobei ich dieses emotionale über den längeren Zeitraum psychisch gesehen vlt sogar schlimmer finde... Klar kommt nach einiger Zeit, gerade wenn man zusammen wohnt, der Alltag zum Vorschein....Ich muss ihr in diesem Punkt jedoch Recht geben, ich habe ihr wirklich nicht die Aufmerksamkeit geschenkt, welche sie vermutlich verdient gehabt hätte. Ich fand, das Schlimme an der Sache nicht mal unbedingt das Schreiben an sich sondern vielmehr, dass sie erneut mein Vertrauen missbraucht hat und genau wusste, wie sehr es mich veletzt und es dann trotzdem gemacht hat. Ich habe ihr dann wirklich klar gemacht, ob sie denn nicht wüsste, was sie da aufs Spiel setzt. Ehrlichkeit steht für mich nun mal an der ersten Stelle. Dieses Mal verstand sie wirklich, dass ich auch in der Lage wäre Schluss zu machen... Ich habe ihr jedoch nochmal verziehen. Sie hat sogar ein persönliches Gespräch mit ihm auf der Arbeit geführt, dass er es doch bitte unterlassen soll, dass sie es nicht will... Sie gab sich dann auch wirklich Mühe und versuchte mir alles Recht zu machen. Von meiner Seite aus hatte das Vertrauen zu dem Zeitpunkt doch schon einen kleinen Knacks.. Woher sollte ich denn wissen, dass sie es dieses Mal wirklich ernst meint? Was wenn er ihr wieder schreibt und sie wieder darauf anspringt? Ich merkte selber, dass ich halbwegs zum Eisblock geworden bin.. So wirklich mehr Aufmerksamkeit konnte ich ihr dann doch nicht schenken, aber ich hatte wieder mehr Vertrauen. Gerade weil sie sich so bemühte... Nun kam es aber wie es kommen musste... durch Zufall war sie Ende November an ihrem Handy und wischte irgendetwas schnell weg.. Meine Alarmglocken leuteten natürlich sofort. Ich sprach sie direkt darauf an, wer da denn geschrieben hätte. Erst kam sowas wie "war eine Freundin". Als ich dann doch länger nachbohrte, sagte sie mir, dass er ihr 2 Monate nach dem vorherigen Vorfall wieder geschrieben hat. Er wollte sich wohl erkundigen wie es ihr gehen würde und wie die Situation zwischen uns (mir und ihr) steht. Sie schrieben also schon wieder seit knapp 2 Monaten. Ich weiß allerdings bis heute nicht, was da genau geschrieben wurde, oder ob auf der Arbeit nicht doch mehr gewesen ist. Sie löschte den Chat ja jedes mal... Seine Nummer hatte sie nach dem letzten Mal auch gelöscht, aber bringt ja nix wenn er ihre noch hat.. Klar bin ich auch wütend auf ihn, jedoch liegt es letztendlich immer noch in ihrer Hand ob sie zurückschreibt/daraufeingeht oder nicht.... Ich weiß aktuell einfach nicht weiter... Nach meiner letzten Ansprache hätte sie es doch verstehen müssen, wie sehr mich die Sache verletzt... Ich hätte von ihr einfach erwartet, dass sie die Probleme in der Beziehung anspricht bzw. anspricht wenn ihr irgendetwas nicht passt. Ich hätte mir gewünscht, dass sie das Gespräch sucht und das mit der Aufmerksamkeit etc. von sich aus anspricht. Das wäre der ehrliche Weg gewesen... Das was ich ihr jedes Mal aufs Neue versucht hab klarzumachen... Allerdings wurde ich wieder und wieder enttäuscht, bevor man offen miteiander kommuniziert hat, holt man sich die Bedürfnisbefriedigung der einfachheithalber bei ihm... Vlt habe ich ihr auch von Anfang an den Anlass dazugegeben, weil ich zu wenig für die Beziehung getan habe... Wir haben die letzten Tage nochmal darüber gesprochen. Sie beteuerte wieder wie leid ihr alles tut, dass ich aber auch meinen Teil dazubeigetragen habe. Sie machte sogar Vorschläge wie "Nummerwechsel, Jobwechsel". Davon halte ich aber nichts, ich will ja auch nicht, dass sie deswegen extra alles ändert. Und am Ende wird doch wieder geschrieben? Ich weiß auch einfach nicht, wie ich ihr jemals wieder Vertrauen kann? Bislang hat sie ihr Versprechen ja jedes Mal aufs neue wieder gebrochen. Was wenn er ihr in paar Wochen wieder schreibt? Ich habe ihr ja auch jedes Mal gesagt was ich von ihr erwarte, und zwar, dass sie ehrlich zu mir ist... mehr habe ich nicht verlangt. Hätte sie mir beim letzten Mal einfach gesagt "Du, er hat mir wieder geschrieben, ich will nur dass du es weißt", dann sähe die ganze Sache schon anders aus.. So war es leider nicht. Wieder wurde alles verheimlicht. Meine Unzufriedenheit in der Beziehung bezieht sich hauptsächlich auf das Thema Sex.. zu wenig und auf meine Bedürfnisse wird nicht oft eingegangen... Vermutlich habe ich mich dadurch auch von ihr bisschen distanziert, aus Frust... Hat diese Beziehung noch eine Chance? Muss ich vllt in erster Linie nur an mir arbeiten?