guardine

User
  • Inhalte

    19
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     82

Ansehen in der Community

6 Neutral

1 Abonnent

Über guardine

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

99 Profilansichten
  1. Du willst sie zurück um dein Ego zu reparieren. Das ist jetzt gerade mächtig im Arsch. Dein Kumpel hat den Namen Kumpel nicht mehr verdient. Das ist ein Mensch, der keine Rolle mehr in deinem Leben spielen darf. Ego und Selbstwert wieder auf ein gutes Level bringen. Wie das geht, gibt es viele, viele Möglichkeiten die man hier auch beim Stöbern entdeckt. Dann willst du sie erst mal nicht zurück. An dir arbeiten ist erst mal wichtiger. Es würde dir sowieso der selbe Scheiß wieder passieren wenn du sie dann zurück hast. Also vergiss es erst mal. Ex-Back gibt es nicht und loslassen. Falls irgendwann mal was von ihr kommt, das kann übrigens dauern und du bleibst bis bis dahin brav in der KS, kannst du dir überlegen wie du weitermachst und ob du wirklich willst. Das muss was Neues sein, die Beziehung muss neu definiert werden. Deswegen ist es auch kein Ex-Back. Aber eigentlich darf man das gar nicht erwähnen, weil du für dich alle Hoffnungen schön entsorgen musst um wieder klar zu kommen.
  2. Ich mache gerade die selbe Phase durch, bin drei Jahre jünger. Zusätzlich kann auch ich mich immer schwer aktuell auf der Optik-Skala einschätzen. Bin eigentlich aktuell topfit, Haare sind noch welche da, aber werden dünner. Hab mich schon im Leben gefühlt wie ne 5, aber bin eigentlich subjektiv aktuell bei mir selbst bei einer 7. Man sagt mir nach ich hätte recht viel Charisma, damit kann man natürlich etwas wett machen. Werde meistens etwas jünger geschätzt. Ich hab jetzt auch viel zu schnell mit Online Dating wieder angefangen und naja... ich bekomme zwar Matches aber da muss ich unter meinem Anspruch swipen. Also das sind dann alles Frauen mit teils ganz hübschem Gesicht aber meistens füllig und viel zu kurvig für mich. Ich mag es es auch jünger und ich halte mich halt gut in Schuss und dann erwarte ich das einfach auch von der Frau. Privat und im Real Life hab ich allerdings immer für mich hübsche Frauen für mich begeistern können. Also lasse ich das erst mal schön sein mit dem Kram und konzentriere mich auch auf mich selbst. Ich hatte jetzt so in den 30ern schon mal einige Aha-Momente. Man ist ja viel reflektierter als mit 20. Und genau mit diesen Erkenntnissen versuche ich jetzt einfach noch mal voll ins das Leben einzusteigen und an mir zu arbeiten. Mein Mindset ist eigentlich ganz gut, immer ziemlich positiv. Aber ich habe mir zu wenig in den letzten Jahren aufgebaut für das ich eine Leidenschaft habe. Triathlon angemeldet, Gitarre gekauft, kleine Projekte gestartet. Also das, was dir hier eh empfohlen wird ist einfach auch ein guter Weg. Los geht's. Der Rest kommt von allein. Also dein Selbstwertgefühl, Mindset und Frauen.
  3. Ich kann mich sehr gut in deine Situation hinein versetzen. Ich habe die selben Gefühle durch gemacht. Die Enttäuschung das man ohne gründliche Kommunikation, ohne das man gefühlt etwas geahnt hat und so vieles erst mal unausgesprochen bleibt irgendwie einfach abgespeist wurde. Aber glaube mir der Prozess läuft schon ganz lange in ihr und dir wird jetzt in den nächsten Wochen immer klarer werden wann (vor allen Dingen wie früh) und was alles wirklich falsch gelaufen ist. Stell dich ruhig auch mal grundsätzlich selbst in Frage. Aus welchen Motiven etc. hast du in der Beziehung gehandelt. Wie oft war das, was du gemacht hast, wirklich auch einfach mal selbstlos? Wühle mal in dir selber und stocher mal so richtig in der Scheiße. Welche Muster erkennst du? Dann arbeite daran. Mach dir aber auch klar, dass du im Prinzip ein super Typ bist. Bau dir ein cooles Leben auf. Ich weiß schon 1000 Mal gehört aber du musst echt los lassen und deine Hoffnung erst mal in die Tonne kloppen. Glaub mir das werden jetzt manchmal richtig beschissene Tage für dich aber wenn ich in letzter Zeit eins für mich gelernt habe das man, wenn man getrennt wurde, unglaublich daran wachsen kann. Versteht man aber erst nach ein paar Wochen. Der Konsens hier ist ja Ex-Back gibt es nicht oder man will sie eh nicht zurück. Ich stimme dem teilweise zu: Ex-Back geht nicht. Ich halte es aber auch nicht für ausgeschlossen das es wieder klappen kann mit einem echten Neuanfang. Aber da muss eben das Mindset bei Beiden passen und darauf sollte man einfach nicht seine einzige Hoffnung setzen. Bei ihr kannst du das nicht beeinflussen und du bist noch lange nicht so weit, glaub mir. Heulen, loslassen, an dir arbeiten, weiter geht's.
  4. Mir geht's auch nicht immer toll aber ich glaub mein Mindset ist tatsächlich nicht ganz am Arsch. Ich hab all meine scheiß Wut und Enttäuschung runter geschluckt und der Frau eine neutrale / positive letzte Nachricht hinterlassen vor der endgültigen KS. Und jetzt bin ich soweit ihr auch zu verzeihen, weil ich tatsächlich glaube dass sie menschlich einfach nicht so weit war das besser hinzubekomen. Auch wenn ich glaube dass sie sich selber in die Scheiße reitet. Der Schritt fällt mir auch leichter als mir selbst zu verzeihen, deswegen kann ich mich da aktuell gut hinein versetzen.
  5. Ach dude, Hätte. Wäre. Könnte. Verzeihe dir endlich selbst! Oder fang zumindest damit an. Du musst dir einfach klar machen das es einfach rein gar nichts ändert wenn sie jetzt vor der Tür stehen würde. Kein einziges deiner Problem ist gelöst. Kein einziges ihrer Probleme ist dann gelöst. Und wenn du sie dann zurück nimmst dann machst du einen Reset du auf eine alte Version von dir und die Version ist keine Version für eine Beziehung mit ihr. Vielleicht auch keine Version um gerade überhaupt eine glückliche Beziehung zu führen. Werde erst mal dieser Mann. Und da ansetzen ist hart aber es lohnt sich. Du kannst durch eine Trennung so viel lernen. Das sind Augenöffner. Ist richtig abgefuckt alles, ich weiß ich kenne das. Das mit dem Restfunken Hoffnung kenne ich auch. Manchmal spüre ich auch ein Glimmern. Aber dann weiß ich auch irgendwie das die Frau Ihre Probleme ja quasi auch in den Griff kriegen muss und richtig gut reflektiert haben muss, dann müsste man wenn man sich dann begegnet in ähnlichen Lebensumständen sein und wer sagt das du dich dann selbst auch genug entwickelt hast? Und wer sagt das man wirklich unvorbelastet da wieder ran kann? Da müssen echt extrem viele Variablen stimmen, also beschäftige dich nicht damit. Setz dich ein Mal intensiv mit dem Gedanken auseinander wie du reagieren willst wenn sie sich melden würde, komme zu den richtigen Schlüssen, und dann ist gut.
  6. Die Zweifel haben meistens aber einen Ursprung und der liegt sehr oft im Gefallen eines andere Mannes. Also jemand schenkt ihr Aufmerksamkeit und Bedeutung, das gefällt ihr dann sehr. Ich kann mir vorstellen das du ihr durch die Nicht-Definition der Beziehung leider nicht genug Sicherheit gegeben hast. Das kann extrem schnell dazu führen das die Frau sich dann im Hintergrund versucht Orbiter aufzubauen, die ihr genau das Gefühl der Bestätigung geben. Ich sehe es auch so. Du musst abschließen und wenn sie reden will dann würde ich das noch mal machen. Wenn der Fokus wieder auf Zweifel und Unsicherheit liegen ("Ich bin mir mit uns nicht sicher") sofort für dich Notbremse und raus, den Kontakt möglichst dann einstellen. Ich spreche aus akuter Erfahrung.
  7. Danke für die Reaktion. Ja, ganz ehrlich eigentlich war das Alles abzusehen. Ich brauche ganz dringend die Zeit mal an mir zu arbeiten und endlich mal wieder ne bessere Version von mir aufzubauen. Ich sollte sogar dankbar für diese Zeit sein. Ich hab mich die letzten Jahre zu sehr darauf fokussiert Aufmerksamkeit von Anderen zu bekommen, aber leider nicht auf mich. Ständige Muster wiederholen sich etc etc. Ich muss das Wesen der Frauen eben akzeptieren. Auch gar nicht verbittert oder hateful, sondern das ist halt einfach okay so. Fertig. Ich bin in nem Tal. Da wirds jetzt auch immer mal wieder sehr dunkel werden in diesem Tal. Aber ich denke ich kenn den Weg da raus.
  8. Dude, genau das ist ja einer der Gründe warum ich hier schreibe. Ich bin Anfang 30, stehe voll im Leben, bin an sich erfolgreich und dachte halt ich hab das alles noch voll unter Kontrolle. War nicht so. Ist nicht so. PP-Zitat ist anzuwenden und fertig. Ich möchte mich hier nur auch als Negativ-Beispiel verewigen als einer Derjenigen denen das nicht gelungen ist. Und nach mir wird es noch viele Andere geben, die werden genau diese Fehler machen. Das geht gar nicht anders. Aber erstens haben die dann Beistand hier und wissen sie sind nicht allein und der ein oder andere schafft es ja vielleicht wirklich mal Schlimmeres abzuwenden. Und allein der erste Punkt ist eben schon viel wert.
  9. So, jetzt muss das alles noch mal raus. Ich habe hier bereits vor einigen Monaten meine Situation geschildert. Kurz zusammengefasst: Vor langer geplante r Weltreise die Beichte der Freundin sie sei fremdverliebt. Über die Person und Umstände wurde bewusst gelogen. Hab das dann raus gefunden. Kenne die Person zwar nicht persönlich, tut aber auch nichts zur Sache. Weltreise allein / trotzdem zusammen? Ich Sie quasi dann davon überzeugt, weil ich diesen ganzen Plan davon schwimmen sah, in einer für mich total nervenaufreibenden Phase. Hier schon ganz viel Achterbahn. Naja, aber dann nach einigen Gesprächen zusammen los. Ich bin Optimist, das wird also schon! Mich selbst und meine Bedürfnisse jedoch komplett aufgegeben und mich emotional komplett abhängig gemacht. Großer großer Fehler. Trotzdem zum größten Teil eine super geile Zeit gehabt. Es lief eigentlich wieder wunderbar auf allen Ebenen. Dann kam Corona. Weiter reisen unmöglich geworden. Ich auch ziemlich down, mein lang geplanter Sabbatical für die Katz. Sie dann noch im Ausland auf engstem Raum auf ein Mal wieder völlig für mich unvorbereitet in einer total schwierigen Phase aus dem Nichts: Ich zweifel an meinen Gefühlen etc. Drama. Danach ganz viel Achterbahn. Sie erst komplett emotional distanziert, dann doch wieder Nähe. Ich war dadurch wirklich fix und fertig. Wieder in Deutschland angewkommen war die Grundstimmung eigentlich erst Mal echt positiv, also: Lass uns eine Pause einlegen, Kontakt auf das Nötigste reduzieren, wir machen beide 4 Wochen Quarantäne und danach kann man mal in Ruhe überlegen und einen Reset machen. Also der Vibe war ganz klar so, natürlich für mich empfunden, dass wir eigentlich alles wieder hin bekommt wenn man nur will und da auch ein ein bisschen Arbeit rein steckt. Dann 4 Wochen später und ich höre im ersten Gespräch schon direkt raus, ihre Zweifel sind wieder da. Wir treffen uns. Sie will nicht mehr. Viel geweint aber die Gefühle reichen gerade nicht. Bis hierhin hatte ich die letzten Wochen emotional so unglaublich viel in diese Frau investiert, dass mich das natürlich jetzt doppelt und dreifach erwischt hat. Obwohl mir bewusst war das dieses Outcome absolut möglich ist. Auf der anderen Seite wusste ich nach 3-4 Tagen Verarbeitung schon: Ja ok die Frau ist echt einfach gerade überfordert und du selbst hast aufgrund diverser Umstände lange Zeit nicht die Führung in der Beziehung übernommen und hast einfach zu wenig von dir gegeben. Dazu kommt ein riesiges Defizit was ihr Kommunikationsverhalten anging. Reflektion von meiner Seite war früh da und ich wusste auch du musst jetzt erst mal ganz unabhängig an dir selber arbeiten. Eine neue bessere Version von dir entwickeln. Ich habe absolut noch Gefühle für die Frau, aber hey sie sagt dir sie muss einfach jetzt mal alleine sein und ganz viel für sich selbst klären. Und gerade weil ich diese Gefühle habe will ich ihr diesen Raum geben. Lieben heißt ja einfach auch loslassen können. Ich hatte jetzt nicht direkt sofort an ein Ex-Back gedacht. Aber irgendwie dachte ich mir schondas ist doch aber trotzdem diese ganz spezielle Verbindung. Das ist auf jeden Fall was ganz Besonderes. Autsch. Mein Mindset war vor einigen Tagen hier aber generell ganz gut: Du kümmerst dich jetzt erst mal richtig gut um dich selbst. Es ist nur eben gerade alles ein bisschen scheiße was raus gehen und Ablenkung betrifft, da Corona. Deswegen macht es diese Ganze Sache manchmal nicht so einfach. Was ist natürlich passiert, drei mal dürft ihr raten? Genau, ich bin über Umstände, als ich eigentlich digital bei mir alles was auch mit ihr zu tun hat aufräumen wollte auf ihr Fotoalbum vom Handy gekommen. Ich wollte also eigentlich somit die KS voll durchziehen und auch an nichts da groß klammern. 7 Tage später nach dieser emotionalen Ternnung macht sie da Selfies und zwar super duper in love mit dem Typen. Ich bin Anfang 30 und kein Vollidiot, ich habe meine Menschenkenntnis wirklich immer als sehr gut eingeschätzt. Ich dachte wirklich so ganz in echt das sie nicht so eine ist. Jetzt fühl ich mich scheiße und wie das Opfer.Ganz ganz klein und stelle mein Urteilsvermögen komplett in Frage. Und warum ich das einfach so alles mit mir machen lassen habe. Oh boy... Musste mir das jetzt hier einfahc mal von der Seele schreiben.
  10. Das ist keine gute Idee. Ich würde im Telefonat nur ein Treffen verabreden oder die Sache direkt klären. Sag ihr jo du hast nachgedacht, ist gerade schon ok so und du machst dein Ding und lässt sie jetzt erst mal ziehen. Bedanke dich für die schöne Zeit und Tschüss. Keine Vorwürfe von wegen ich armer Dude musste dir hinterherrrennen und ich mach ja so viel bla bla bla. Das wird dir rein gar nix bringen.
  11. This. Meine Geschichte. Man muss dann auch mal ehrlich hinterfragen warum man anscheinend zwischendurch mal so wenig investiert hat und da für die Zukunft ansetzen. Ich glaub ich wollte zum Beispiel auch mich doch nicht so hart comitten zwischendurch. Nicht mal wegen anderen Frauen, einfach frei und unabhängig agieren zu können jederzeit. Als ich dann gemerkt habe ja fuck die Frau ist eigentlich echt ne richtig Gute mit der geht eigentlich einiges, also hau ma rein jetzt: Zu spät...
  12. Amen. Das sage ich weil ich gerade die selbe Kacke durchmache und genau so ist es mir passiert. Sie hat sich mir wirklich total hingegeben und ich habe einfach zu wenig zurück gegeben. Das ist eben das Problem, diese Balance zu finden. Eigenes cooles Leben, aber trotzdem 100% in den richtigen Momenten dann da sein. Der Fels in der Brandung ist eigentlich immer mein Ziel, aber ich habs auch irgendwie verkackt. Man muss es eben hinkriegen die magic moments einzubauen und wenn mal Scheiße passiert in ihrem Leben einfach selbstlos da sein. Glaub mir nächstes Mal wirst du es besser machen aber jetzt ist erst mal Zeit weiter zu ziehen.
  13. Ich finde auch, wie viele hier schon geschrieben haben, für mich klingt das nach Selbst-Sabotage und Machtspielchen. Vor allen Dingen was von Frame, Invest und Co zu labern aber dann völlig eifersüchtig und kleinlich auf so eine Social Media Kacke abzugehen. Anstatt das dann vernünftig zu klären wird halt einfach mal ganz bockig Schluss gemacht. Ja wow was für ein wahnsinniger Frame...
  14. Ich werfe hier mal ganz kurz nur meine Beobachtung rein: Ausnahmslos alle in meinem Bekanntenkreis die MDMA konsumieren geht es dabei in ihrem normalen Alltag laut eigenen Aussagen sehr häufig psychisch nicht gut. Ich bin mir eben immer nicht sicher ob MDMA einen Teil dazu beiträgt oder ob MDMA dabei helfen soll sich aufgrund der schlechten Psyche besser zu fühlen. Eine Freundin hat letztes Jahr komplett mit den Druffie Parties aufgehört und der geht es heutzutage hervorragend, viel besser als die ganze Zeit in der Sie konsumiert hat. Wie gesagt ich bin was diverse Substanzen angeht auch kein Unschluldslamm. 24 Std Durchtanzen auf MDMA kann schon sehr geil sein. Ich wollte das aber einfach noch mal einwerfen was ich einfach ganz persönlich regelmäßig an Erfahrungen mache mit Konsumenten. Ich würde in Beziehungen deswegen definitiv auch mal hellhörig werden. Aber das heißt nicht das man direkt den Teufel an die Wand malen muss.
  15. Und hier sollte dann deine Alarmglocke läuten. So ein Quatsch. Wenn Sie wirklich eine gemeinsame Zukunft mit dir möchte, auf Augenhöhe, dann zieht man gerade jetzt gemeinsam an einem Strang und stellt jetzt nicht sofort diese absurde Erwartungshaltung auf, der du so schnell jetzt gar nicht gerecht werden kannst. Und du kannst mir wirklich ganz dolle glauben weil ich das quasi erst auch ganz ganz frisch durchgemacht habe. Wenn überhaupt dann müssen beide erkennen wie man aufeinander zugehen kann um die Beziehung wieder voll aufleben zu lassen. Es funktioniert einfach nicht wenn beide nicht ungefähr das selbe in die Waagschale legen.