kaetzchen

User
  • Inhalte

    10
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     55

Ansehen in der Community

3 Neutral

Über kaetzchen

  • Rang
    Neuling

Profilinformation

  • Geschlecht
    Weiblich

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

40 Profilansichten
  1. Die Finger hat meiner schon ständig an meinem Hintern oder am Ausschnitt, nur ernster wird es dann nicht. Ich werde ihm mal mit Tod oder Knast drohen, viel hilft ja manchmal viel 😉 So weit ich weiß, nimmt er keine Medikamente, aber spreche mal mit ihm, danke!
  2. Das ist ein guter Ansatz. Wir haben eigentlich eine sehr enge und liebevolle Beziehung. Er ist allerdings gefühlsmäßig (zumindest in Binblick auf seine eigenen Gefühle) ein ziemlicher Eisklotz, macht das meiste eher mit sich selbst aus und hat am Anfang sehr lange gebraucht, sich zu öffnen. Er redet halt auch unabhängig vom Sex kaum über das, was ihn beschäftigt. Da kann ich vielleicht mal nachhaken. Lieben Dank für deine Hilfe!
  3. Das mit der Harmonie stimmt. Das mit der quality time werde ich mal probieren, danke dafür! Viel nörgeln tue ich eigentlich nicht, bin meistens eher unkompliziert und nicht so die Dramaqueen, aber ich werde mal verstärkt darauf achten.
  4. Wenn Sex von gut zu scheiße werden kann, geht sicherlich auch andersrum.
  5. Ich sag ja, dass ich nicht alternativlos bin... Weil der Rest stimmt.
  6. Na super... Wenn sich hier gleich die "mach Schluss"-Empfehlungen häufen, ist dann klar, was läuft
  7. 19,8 Bin gut trainiert, schlank aber mit Hintern und C-Körpchen
  8. Ja, das kann ich ganz sicher ausschließen. Ich bin unzufrieden, weil ich keinen Spaß habe und er ja offenbar auch nicht, sonst würden wir ja öfter im Bett landen. Vorher hat er sich mehr Mühe gegeben, auch mal von sich aus etwas initiiert... Ja. Sehr selten. Nicht ausdrücklich erzählt. Er ist da auch auf Nachfrage nicht sehr gesprächig. Wir haben aber nichts nicht gemacht, von dem ich den Eindruck hatte, dass er Lust dazu hätte. (Wie gesagt, ich bin da recht offen..) Ich bin da etwas subtiler als "Bock zu ficken", aber schon eineutig (Körperkontakt, küssen, streicheln, Körpersprache, etc.). Auf Dessous steht er glaube ich nicht so. Wenn da jemand Tipps hat, immer her damit! Er ist da nicht sehr gesprächig und wenn er nicht von sich aus fragt, mag ich ihm da auch nicht meine Sachen aufdrängen. Pille. Dann sei doch mal so nett und teile, was du dir an seiner Stelle von mir wünschen würdest.
  9. Weil Flaute im Bett für mich kein Grund ist, eine ernsthafte Beziehung zu beenden. Als Fundament fielen mir spontan eher Dinge wie Vertrauen, gegenseitige Unterstützung und Nähe ein. Ich versuche erstmal Dinge zu reparieren, bevor ich sie wegwerfe und genau dafür frage ich hier nach Anregungen. Sollte das langfristig nichts bringen, kann man über eine Trennung immer noch nachdenken. Für diese Entscheidung brauche ich hier allerdings keinen Rat. An Alternativen mangelt es mir tatsächlich auch nicht. Klammern kam mir auch in den Sinn, deswegen habe ich ihn absichtlich eine Zeit lang in Ruhe gelassen, das hat allerdings nichts geändert. Durch die Wochenendbeziehung haben wir unter der Woche jeder unsere eigenen Beschäftigungen (Arbeit, Studium, Freunde usw.), telefonieren aber täglich. Am Wochenende haben wir gemeinsame Hobbies, Treffen Freude/Familie, fahren weg oder verbringen auch mal einen Tag mit Netflix auf der Couch. Sex ist in letzter Zeit komplett Standard: Im Bett oder auf der Couch, zwei/drei Stellungswechsel, fertig. Manchmal ist es (in positivem Sinne) gemütlich und intim, häufig aber einfach langweilig. Weil ich nicht den Eindruck habe, dass er sich sonderlich um mich kümmert, sinkt leider momentan auch meine Motivation, mir bei ihm Mühe zu geben (nicht so gut, ich weiß...)
  10. 1. Mein Alter: 21 2. Sein Alter: 26 3. Art der Beziehung: monogam 4. Dauer der Beziehung: 2,5 Jahre 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 1/4 Jahr 6. Qualität/Häufigkeit Sex: langweilig / 1-2 pro Monat 7. Gemeinsame Wohnung? Ja, aber Wochenendbeziehung 8. Probleme, um die es sich handelt: siehe unten 9. Fragen an die Community: siehe unten Seit etwa einem Jahr haben mein Freund und ich nur noch sehr selten Sex. Wenn es dann doch mal dazu kommt, ist es meistens langweilig und er ist schnell fertig. Begonnen hat das Ganze in einer Phase, in der er beruflich sehr gestresst war, weshalb ich zu dem Zeitpunkt davon ausgegangen bin, dass das Problem nur temporär ist. Inzwischen hat sich der Stress allerdings gelegt, das Problem ist geblieben. Wir sehen uns berufsbedingt nur zwei Tage pro Woche, trotzdem empfinde ich durchschnittlich 1-2 Mal Sex pro Monat als viel zu wenig, gerade weil die Zahl auch in Urlaubsphasen nicht wirklich steigt. Wenn ich die Initiative ergreife, reagiert er oft ablehnend. Entweder ist er müde oder hat gerade gegessen, es ist zu warm oder zu kalt oder oder oder.... Meistens will er einfach nur kuscheln. Wenn ich ihn komplett in Ruhe lasse, kommt auch nichts von ihm. Am Anfang der Beziehung hatten wir häufiger und abwechslungsreicheren Sex (auch an ungewöhnlicheren Orten, etc.). Ich halte mich für aufgeschlossen im Bett und sogar etwas experimentierfreudiger als meinen Freund. Daher kann ich mir nur schwer erklären, warum er derart lustlos ist. An meinem Aussehen liegt es vermutlich auch nicht. Mein Freund kommuniziert mir sehr oft (von sich aus!), dass er mich attraktiv findet und ich bekomme auch von anderen Männern viele entsprechende Komplimente. Hat jemand Erklärungen und/oder Tipps, was ich tun kann? (Beziehung beenden kommt nicht infrage.)