TheRealOne

Rookie
  • Inhalte

    3
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     23

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über TheRealOne

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

50 Profilansichten
  1. Update: Ich habe geschrieben, dass ich selber darüber nachgedacht hab und wir die Pause machen sollen. Nicht bitchy, sondern ganz nüchtern und neutral. Daraufhin schrieb sie, dass es dumm war, was sie gestern geschrieben hatte und sie eventuell doch nicht so fühlt, wie sie fühlt, aber wir die Pause trotzdem machen sollen. Ich antwortete einfach. Alles klar, wir können es versuchen und schauen einfach, wie sich das auswirkt. Jetzt lehn ich mich zurück, kümmer mich um meinen anderen stuff und schau einfach, wie sich das entwickelt. Liebe Grüße
  2. Vollkommen richtig, der Fehler passiert mir nicht noch einmal. Kann ich auch so unterschreiben. Wird gemacht. Alles klar, werd ich so machen und berichten. Vielen Dank euch! 🙂
  3. Servus Männer! Ich bräuchte Rat für folgende Situation. Kurz zu mir 28, LTR 25 und seit 3 Monaten zusammen und sehen uns nur am Wochenende, da Fernebziehung. ~100km Entfernung Wir haben uns damals über das Internet kennen gelernt, beim 4 Date Sex gehabt und dann kam von mir aus der Vorschlag, dass man es ja probieren könnte. Ich habe schon viele One Night Stands gehabt, aber komischerweise hats bei mir noch nie in meinem Leben richtig "gefunkt" außer bei der aktuellen Dame. Somit hab ich mich definitiv in kurzer Zeit Beatisieren lassen. Ich kann jetzt keinen genauen Punkt ausmachen, aber vermutlich sind es verschiedene Dinge gewesen, die sich angehäuft haben. Bei den Treffen am Wochenende war immer alles super, viel Sex, gelacht etc. . Ein großer Fehler meinerseits war auf jeden Fall, dass ich auf viele Shit Tests einfach falsch reagiert habe und gechoked hab. Jetzt hat sie sich heute für Ihr distanziertes Verhalten entschuldigt und meinte es liege daran, dass sie nicht weiß, ob sie ein typ für Fernbeziehungen ist und dass sie überfordert ist. Sie hat das Gefühl, dass es relativ anstrengend ist und man muss extrem dran bleiben, damit man im Leben des anderen präsent ist und was ich davon halten würde, wenn wir paar tage eine Schreibpause machen, um zu sehen wie das ist. Ich habe selber eigentlich genug zu tun Hobbies, Gründe gerade Unternehmen, Studium etc., also ich kann ihr im Endeffekt nur anbieten meinen Weg gemeinsam mit mir zu bestreiten oder es trennen sich eben die Wege. Soll ich dies so formulieren und ihr den Abstand geben und sie soll sich melden, wenn sie bescheid weiß? Mit der Aussage würde ich aber wiederrum die Führung komplett aus der Hand geben. Ich kann nicht einschätzen, ob wir hier am "Point of no return sind". Vllt. gibt es ja jemanden, der die Wende noch geschafft hat. Also ich weiß nicht, wie ich das Ganze genau formulieren soll. Irgendwie habe ich gerade die Sorge, dass jedes Wort am seidenen Faden hängt. Komplett beatisiert eben. Brauch auf jeden Fall eine "nüchterne" Beratung. Sind nach 3 Monaten absolut keine rosigen Aussichten, aber ich würde lügen, wenn mir nicht viel an der Frau liegen würde. Muss mein Wissen auf jeden Fall in der Hinsicht ausbauen. Bin für alle Ratschläge offen. Liebe Grüße und danke euch 🙂