Sarius98

User
  • Inhalte

    17
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     104

Ansehen in der Community

3 Neutral

1 Abonnent

Über Sarius98

  • Rang
    Neuling
  • Geburtstag 05.01.1998

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

243 Profilansichten
  1. Danke erst mal für die Kritik. Und da ist der Punkt. Ich will ja eigentlich so schnell wie möglich closen aber dann kommen Sätze wie " das geht mir leider alles etwas zu schnell". Ich will doch auch keine Woche lang mit der Smalltalk führen, sondern zur Sache kommen. Ich probiere das nächste Mal, was vorzuschlagen und keine Fragen zu stellen. Naja ich kann hier schon mal gucken, was mich weiter bringt.
  2. Die Smileys sind ja Geschmackssache und darauf kann man ja auch verzichten. Letztendlich geht es mir ja nur um den Inhalt. Klar haben Smileys auch eine Botschaft aber darum ging es mir nicht. Nein, habe ich noch nicht. Will ich auch mal angehen aber das dauert Wochen bei so vielen Themen hier. Keine Ahnung wo man da anfangen sollte
  3. Sei gegrüßt! Ich habe jetzt einige Fragen aber bevor ich die euch stelle, zeige ich euch am besten den Chatverlauf (Lovoo): Ich: Hi😁 Wieso hast du mich ausgewählt? Sie: Hallo, sahst nett aus? 🤔 Ich: Du eigentlich auch. Achtest du mehr auf das Aussehen?🙈 Sie: Nein Nein, eher nach Charakter, da ich selber nicht perfekt bin. 😅Sorry, falls das so rüber kam. Ich: Das kann tatsächlich sein🙈 Aber ich finde dich sympathisch 😁 Sie: Danke (Name), das freut mich. 😁 Standart Smalltalk mal: Wie gehts dir denn? Ich: Na mir geht es soweit gut😁. Lerne aber noch ein wenig. Bei dir? Sie: Was musst du denn lernen? 🤔Es geht :) Ich: Chemie und Maschinen 😁 Machst du dir zu viele Gedanken?🙈 Sie: Uh, eines meiner liebsten Themen. (Hoffe man hört die Ironie raus, aber wenn du es magst, ist das natürlich vollkommen okay. :)) Oh ja, so ein Mensch bin ich. 😅 Ich: Ist wegen der Ausbildung aber an sich ja😁 (Okay. Dann weiß ich bescheid 😂) Ich wette man kann mit dir deepe Gespräche führen😁 Sie: Definiere „deepe Gespräche“ 🤔 Ich: Zum Beispiel über Dinge die man gar nicht erst auf den Schirm hat aber einzigartig sind. Oder über unsere Hobbys usw😁 Sie: Das finde ich gut! 😁👍🏻 Zum Thema Hobbys sei gesagt, dass ich nicht wirklich welche habe. Ich gehe im Winter gerne Eislaufen, das ist aber auch alles. 😄 und du so? 😁 Ich: Eislaufen finde ich nice😁. Ich selber mache sehr gerne Kraftsport und bin da langsam aber sicher ziemlich gut. Ansonsten mache ich nebenbei noch andere Sachen aber dafür fehlt einfach die Zeit 😉 Ich: Ist es auch, aber ich muss mich jedes Mal neu dran gewöhnen. 😅 Welche anderen Sachen denn? 😁 (Der 😉 verwirrt mich deswegen 😂) Sie: Ist es auch, aber ich muss mich jedes Mal neu dran gewöhnen. 😅 Welche anderen Sachen denn? 😁 (Der 😉 verwirrt mich deswegen 😂) Ich: Russisch lernen und Piano 🙈😁 Alles gut...du bist ja süß 😁 Sie: Russisch will ich tatsächlich auch lernen 😅 Piano naja... habe ich keine Geduld für 😂 Danke 😁 Ich: Oha😄 Das ist ja nice. Wieso eigentlich 😁? Sie: Russisch lernen oder Piano? 😂 Ich: Russisch lernen😂 Sie: Finde die Sprache einfach cool 😁 und bei dir? Ich: Ich sehe es genauso und außerdem möchte ich meine Eltern besser verstehen 😅😁 Sie: Oh, deine Eltern sind Russen? 😮 (Nichts schlimmes, keine Sorge. 😄) Ich: Habe ich nicht als schlimm empfunden 😁💪🏻 Meine Eltern sind Deutsche aber unsere Vorfahren sind vor 200 Jahren nach Russland eingewandert und seit 30 Jahren sind wir wieder hier😄 Sie: Interessant. 😮 Ich weiß nur, dass meine Oma ihre Mutter Russin war. Also zu mindestens glaube ich das, da sie glaube in Kiew geboren ist. 🤔 Ich: Nice😁. Dann ist sie doch Ukrainerin Sie: Oder so ja 😁 Ich: Hey Ich finde, dass wir uns richtig gut verstehen. Es flowt hier richtig 😎 Hast du Interesse auf ein Date?😁 Sie: Das flowt... woher hast du denn den Begriff? 😂 Ich habe generell nichts dagegen, aber ich treffe mich nicht so schnell. :) Ich: Aus meinem Leben😛😁 Verstehe ich. Man kann ja nie wissen. Wer weiß wie ich wirklich aussehe😂 Sie: Willst du mir jetzt sagen, hinter deinem Profil steckt ein 43-Jähriger Pedo? 🤔 Ich: Um Himmels Willen😂 Sie: Gut, dann bin ich zufrieden 😂 Ich: Aber ganz genauso hoffe ich natürlich, dass du eine 22 jährige Frau bist 😉 Sie: Bin ich, keine Sorge 😁 Ich: Super Wann wirst du denn eigentlich 23? Sie: 13.April und wann du? 😁 Ich: Ich am 15. Juli 😁. Da bist du wohl etwas älter 😛 Sie: In der Tat ja 😁 Ich: Dann hast du sicherlich viele Erfahrungen gemacht 😁 Sie: Naja 😅 Kommt drauf an in welchem Bereich 😁 Ich: Und die wären😁? Sie: Liebe z.B. Wenig / Menschen dafür umso mehr 😅 Ich: Achso. Kann ich verstehen. Letztendlich gleicht sich doch alles aus😁💪🏻. Sie: Iwo wahr🤔 Ich: Hauptsache man bleibt optimistisch 😉 Sie: Ach klar, also negativ denke ich selten so richtig. 😁 Ich: So muss das😁 Was machst du denn eigentlich heute? Sie: Heute hatte ich wieder Tafelbilder abgeschrieben und bin endlich fertig geworden 😅 Und du? Das war es erstmal. Ich werde da bald antworten. Die Frage die sich mir stellt ist, ob ich richtig gehandelt habe. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass ich es nicht richtig gemacht habe. Sonst hätten wir ein Date ausgemacht. Aber Interesse scheint sie ja immer noch zu haben. Sonst würde sie mir nicht Gegenfragen stellen... Mein Ziel ist es ja, dass daraus eine Beziehung entsteht aber erstmal muss ich wissen, wie sie in Reallife ist...usw. Was meint ihr. Wie sollte ich am besten weiter vorgehen? Vielen Dank für die Zeit und für das Lesen 🙈 Mfg
  4. Ich finde man Intelligenz nicht so leicht definieren...Man kann das ja beliebig in Bereiche unterteilen (Emotionale Intell., Kristalline Intelligenz usw.)...also ich würde pauschal sagen, dass es angibt wie schnell und effizient du reagierst, agierst oder neue Fähigkeiten erlernst...es gibt da noch mehr zu sagen aber das ist jetzt so mein Verständnis davon... Ich habe aber mal gegoogelt...Es gibt fluide und kristalline Intelligenz. Fluide Intelligenz kann man eher im jungen Alter formen/ steigern und steht für logisches/ abstraktes Denken (Informationsverarbeitung). Kristalline Intelligenz steht für Faktenwissen (Wissensaneignung). Kristalline Intelligenz kann ich also beliebig steigern und fluide Intelligenz nur bis zu einem gewissen Grad...und dies nimmt im Laufe des Alters ab. Also man sollte in jungen Jahren so viel wie möglich machen um dies zu steigern...ansonsten wird es immer schwerer die fluide Intell. zu steigern und irgendwann kommt man in einem Alter wo es wieder nach unten sinkt, wenn man seinen Gehirn nicht "trainiert". Aber nicht nur das Trainieren ist entscheidend, sondern auch deine Art...Da gehört denke ich mal Weltoffenheit, Neugierde, Humor, Liebe und auch eine gewisse Naivität was du angesprochen hast... Aber viele Menschen nehmen Naivität als Gutgläubigkeit -> Dummheit wahr... weil man angeblich weiß: " Aha, der kann leichter ausgenutzt werden...der glaubt ja eh jeden Scheiß."... mal so als Beispiel. Muss aber nicht sein. Du hast dazu eine andere Sichtweise. Ist nicht selbstverständlich. Meine Eltern stammen aus der UdSSR. Aber meine Vorfahren sind Deutsche die sich an der Wolga angesiedelt haben (Wolgadeutsche). Wir sehen uns also als 100% Deutsche an die von der russischen Kultur geprägt wurden. Und ich möchte das so schnell wie möglich mal beherrschen, weil es meine Verwandten gut können und ich möchte auch irgendwann mal nach Russland wieder reisen weißt du...so denke ich... Die russische Sprache ist im Gegensatz zu englisch deutlich schwerer. Ist so. Aber es gibt viele Dinge wie man am besten lernen/ verstehen kann. Z.B. das Verstehen der Grammatik -> Jedes russische Wort hat nur ein betonten Vokal. Egal ob da 1-x Vokale drin sind. Es ist immer nur ein Vokal betont. Bei jedem neu gelernten Wort präge ich mir auch die Betonung ein...sonst wird das in der Zukunft viel stressiger und aufwendiger. Um die Vokabeln zu lernen, eignen sich Karteikarten sehr gut. Aber genauso wie Eselsbrücken oder das der allgemeine Einbeziehen aller Sinne sind gute Indikatoren für das bessere Einprägen von Vokabeln. Wichtig ist, dass du auch regelmäßig wiederholst und es im Alltag anwendest. Auch sollten die Wiederholungsintervalle immer länger werden, damit sich die Vokabeln besser ins Langzeitgedächtnis übertragen, damit man es für eine Ewigkeit einprägen kann. Aber hin und wieder muss man beim Lernen Pausen machen (Pause nach 30-45 min lernen/ wiederholen). In den Pausen kann beispielsweise auch sinnvolles machen, wie dehnen, Kraftsport, sich bei motorischen Übungen verbessern oder Videos anschauen die dich zum lachen bringen, damit positiver und motivierter für das Lernen bist. Auch das Variieren von Lernstrategien und den unterschiedlichen Einbezug deiner Sinne ist auch sehr entscheidend. So wirst du in unterschiedlichen Faktoren und Situationen gleichzeitig gefördert. Dein Gehirn und deine Sinne lernen mit der russischen Sprache und Kultur gut umzugehen. Das ist wie bei der allgemeinen Kommunikation.Kommunizierst du immer das Selbe, wirst du immer wieder das Selbe widerfahren. Heißt---> variieren, ändern, neue Grenzen überschreiten, ausprobieren, weltoffen sein und neu erfahren. Wie ein kleines naives Kind. Sonst ensteht Monotonie und Langeweile und somit keine Fortschritte. Es gibt wahrscheinlich noch viel mehr zu sagen aber das ist das, was mir persönlich wichtig ist...Und es ist wichtig zu wissen, dass es keine visuellen Typen usw. gibt. Mit dieser Ansicht würdest du nur ein teil deiner Sinne bewusst beschränken. Du musst aber das Beste für dich finden und da heißt es auch nur ausprobieren.
  5. ANOTHERLIFE , ANNA87, GREYBACK123, LAFAR, REMO, JON29, MRNICESTGUY, DOC DINGO Vielen Dank für eure Nachrichten. Ich werde jetzt nach und nach eure Antworten durchgehen und euch meine jetzige Situation schildern. Verstehe... Den Psychologen besuchen bevor alles zu spät ist...kann ich nachvollziehen. Im jungen Alter kann man das noch eher alles regeln/ ändern. Es tut mir leid, dass du ähnliches..so wie ich durchmachen musstest...ich wünsche sowas niemandem. Hat es dir persönlich gut getan und vor allem sehr weit gebracht mit dem Psychologen über alles zu sprechen? Es wäre für mich ein riesengroßer Schritt was das angeht. Deine Bücher sind aber interessant... vielleicht lassen sich da einige Erkenntnisse gewinnen... Das ist nicht alles... Es waren nur die Dinge dabei an die ich mich sehr sehr sehne...Aber weitere Ziele wären mich wieder an meinem Piano zu schwingen, russisch wieder weiter zu lernen, weiter hin am Ball zu bleiben was Ausbildung angeht, finanziell gut leben... Meine Werte sind Offenheit, Neugierde, Gesundheit, Freiheit, Abenteuer und Akzeptanz. Stärken: wohlwollend, verständnisvoll, tolerant, sportlich, offen, grosszügig, experimentierfreudig, abenteuerlustig Ich google jetzt, wie man die Intelligenz steigern kann aber es wäre interessant von dir deine Meinung dazu zuhören. Ich dachte, dass man die Intelligenz nur im jungen Alter verbessern kann. Ich habe es durchgelesen und es ist wunderschön...Im Endeffekt sagt es aus, dass ich mich durch die "Scheiße" durchkämpfen muss, die die anderen vor mir gemacht haben bzw. ich es so weit zugelassen habe...und dafür brauche ich Mut, Selbstvertrauen und einen eisernen Willen... Es wird nicht sofort passieren aber es muss/ wird geschehen. Danke. Dein folgender Text spricht mir aus der Seele... Ich erkenne mich wieder... Ich habe mir aufgeschrieben, dass ich mir den Hirnforscher anschauen werde und an meine Persönlichkeit arbeiten werde. Anders geht es nicht. Danke, dass du mir Mut machst. Ohne Scheiß. Ich kann gerne meine Entwicklung im Wochentakt kundgeben. Ich glaube das wird mir helfen und vielleicht gibt es Leute die sich auch hier wieder erkennen. Ich weiß aber noch nicht, ob ich dafür extra einen Thread erstelle...also für meinen Werdegang/ meine Weiterentwicklung. An die Arbeit. Tobias Beck kann ich mir reinziehen. Ich glaube von dem kann ich einiges lernen. Ich finde es richtig interessant, dass er trotz Lernschwäche das alles erreicht hat. Und es hört sich echt toll an, dass dein Leben spannend ist und du es genießt...ich will das ebenso. Aber dies hängt von mir ab und dafür muss ich mir Mühe geben...Ich muss handeln. Danke. Gute Worte. Ich muss es anpacken. Danke. Ich muss mich noch viel viel intensiver auseinandersetzen. Ich denke dann habe ich es drauf. Egal ob ich nochmals auf die Fresse falle. Es ist unfassbar, was wir alles durchmachen. Es wird eine Weile dauern aber ich freue mich darauf wenn ich es geschafft habe... Im Endeffekt muss ich lernen mein Mindset zu ändern/ verbessern und mir Selbstliebe beibringen... ich glaube, dass ist ein Anfang. Ich kann ja nicht ewig mit Selbsthass und Zweifel leben. Das führt zu nichts. Ich werde alles versuchen, was mich weiter bringt. Danke Es ist der 23.04.2020 00:08. In den letzten Wochen war ich im Betrieb, weil die Berufsschule geschlossen hat (Corona). Dadurch, dass ich 6 Uhr hinfahre und 16:30 wieder zurück bin, ist immer schwierig alles zu meistern, was man an Interessen und Problemen hat aber ich gebe nicht auf. Aufgrund der Corona-Krise habe ich mir ein HOME-GYM mit meinem Vater aufgebaut. Nur so kann ich weiter trainieren... Die Ausbildung läuft gut... Aber ich kaum Kontakt zu anderen Leuten zur Zeit außer mit meiner besten Freundin (1x die Woche). Klar Corona-Krise. Da sollte man so wenig Kontakt wie möglich vermeiden. Ich treffe mich ja mit maximal einer Person. Zur Zeit habe ich mit einer Person aus ausgemacht, dass ich für ihn arbeite (Selbstständigkeit/ Kleinunternehmer) um mir nebenbei noch was zu verdienen. Ich habe auch vor 100 Euro im Monat für Aktien zu investieren... muss mich aber noch informieren...Aber das ist noch nicht alles offiziell... Ich muss mich aber weiterhin auf russisch und Piano konzentrieren. ich darf das nicht vernachlässigen. Genauso was mein Mindset betrifft. Insgesamt kann man sagen, dass ich noch einen sehr langen Weg vor mir habe...aber ich darf das nicht aufgeben.Worauf ich mich auch noch konzentrieren muss, dass ich vielleicht einen Date ausmachen kann. Aber eher analog (heißt, die eine oder andere Frau ansprechen die mir gefällt und auf Risiko gehen...Erfahrungen sammeln) und nicht online. Ich überlege oft, wie ich meine zeit am besten einteilen kann, weil ich merke, dass ich so wenig am Tag dafür habe... da muss ich mir auch noch was einfallen lassen. Natürlich ist in mir immer noch diese Negativität in mir...die geht nicht sofort weg. Aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass sich da was gebessert hat. Jetzt nur nicht aufgeben.
  6. Dankeschön...Am Ende versuche ich immer das Positive im Leben zu sehen und es am Ende ja immer schlimmer sein kann als es jetzt ist...aber ich merke manchmal selber, dass ich früher viel sensibler war als heute.. Nice, cool, dass du vom Fach bist! Dieser Fakt beruhigt mich etwas... Immerhin bin ich mit dem nicht alleine was den Ausdruck angeht... Am Ende muss ich es einfach durchziehen. Da hast du recht... Wahrscheinlich werde ich noch mehrmals auf die Fresse landen aber damit wächst man. Ich will keine therapeutische Hilfe nehmen, weil ich dafür das Geld nicht habe und ich würde mich unwohl fühlen...Ich glaube daran, dass ich durch meinen Willen die Miseren komplett beseitigen kann aber das dauert lange. Dennoch: Dankeschön☺️
  7. Danke, dass du den gesamten Text durchgelesen hast... Du hast recht. Ich bin mit mir überhaupt nicht im Reinen. Ich bin so unzufrieden mit mir selbst, weil ich eben nicht viel gemacht habe, falsch gehandelt habe und weil ich nicht meinen wahren Ich ausstrahle...Ich möchte dementsprechend auch vieles an mir ändern..und zwar, dass ich meinen wahren Ich ohne irgendwelche Ängste zeigen/ leben kann. Ich muss wirklich hart an mir arbeiten und das wird kein Katzensprung.
  8. Seid gegrüßt... Ich hoffe echt, dass ihr mir helfen könnt…Bevor ich näheres erläutere, erzähle ich was über mich: Ich bin 21 Jahre alt, habe meine Fachhochschulreife geschafft, mache aktiv Kraftsport (seit fast 3 Jahren) und habe eine Ausbildung zum Chemikanten begonnen und eventuell mache ich danach eine Weiterbildung zum Meister und mein eigenes Auto habe ich auch. Nebenbei habe ich großes Interesse an einige finanzielle Institutionen wie den Börsenmarkt, P2P Krediten und weiteren Sachen gefunden und habe dementsprechend investiert. Und ich habe viele Interessen, die ich eigentlich gerne umsetzen möchte. So weit so gut… Aber ich bedauere vieles was ich in den letzten 10 Jahren gemacht habe oder besser gesagt nichts gemacht habe (nicht gehandelt) …. Alles begann als ich ein paar Jahre alt war. Meine Eltern wollten mich zweisprachig erziehen (russisch-deutsch). Aber sie haben mir immer erzählt, dass ich damals kaum ein Wort gesagt habe oder nicht verstanden habe…Deswegen hatten sie sich dazu entschlossen mich zum Kindergarten zu schicken, damit ich wenigstens einigermaßen deutsch sprechen konnte…aber da war das Problem nicht gelöst worden…Mit 5 Jahren wurde ich zum Logopäden geschickt, damit ich meine Aussprache verbessere… Aber auch das hatte nicht gut geholfen…In der Grundschule war ich dennoch gut aber nur weil meine Mutti mit mir jeden Tag lang gelernt hat und sehr sehr streng zu mir…Dadurch habe ich die Empfehlung zum Gymnasium bekommen und bin da auch hingegangen. Aber schon damals wurde ich in der Grundschule gemobbt, aufgrund meines Namens… Man konnte mich damals sehr leicht provozieren aber habe es niemals meinen Eltern gesagt, weil ich mich schämte und mich dadurch noch viel schwächer fühlte und ich dachte, dass meine Eltern eh nichts tun würden… Schon damals, mit 11 Jahren, war ich ein sehr schüchterner/ verpeilter Mensch und hatte arge Probleme mit der Kommunikation gehabt… Ich habe schon damals beim Reden genuschelt und meine monotone Stimme hat es natürlich nicht besser gemacht oder wusste nicht mit welchen Themen ich mit der anderen Person unterhalten konnte… Und da ich ja zusätzlich noch bei Nervosität kaum etwas aussprechen konnte, hatte man mich schon früh als unfähig, dämlich, irrelevant und komisch abgestempelt…Bis ich das Gymnasium verlassen habe… Deswegen habe ich kaum mit anderen Schülern gesprochen…war immer der Stille, komische, dumme Typ… Ab der 5. Klasse war ich in allen Unterrichtsfächern außer Sport schlecht, weil ich irgendwie nichts gerafft habe, was die Lehrer von mir wollten oder ich mich leicht abgelenkt habe. Ich wäre beinahe von der Schule wegen dem Fach Geschichte geflogen, aber ich habe es durch intensives auswendig Lernen und durch die harte Strenge meiner Mutti dennoch die Kurve gekriegt. Auch wenn ich es ungern zugebe, war der PC oder meine Gedankenwelt das einzige was mich wirklich von meinen Schwächen und Problemen ablenken und mich glücklich machen konnte. Somit habe ich mich immer auf die Schnelle ablenken können und habe mich von der Umwelt abgeschottet und kaum geredet, weil die virtuelle oder die Gedankenwelt sowieso schöner und angenehmer ist und dich niemand hassen oder verabscheuen kann. Dennoch konnte ich ein paar (wenige) Freundschaften schließen und sogar zwei Beziehungen führen. Aber dennoch habe ich immer gespürt, dass ich immer die 2. Klasse oder ungenügend war…Ansonsten wäre ich immer allein in der Schule gestanden… Die zweite Beziehung (ging 1,5 Jahre) war eines der schönsten Phasen meines Lebens. Die Person war wunderschön, intelligent, sportlich, hatte ähnliche Interessen wie ich und war für mich oft da und hat mich bei vielen Sachen unterstützt. Damals war ich 13-14 Jahre alt. Aber sie hat mir ab und zu gesagt, dass ich langweilig sei, weil ich nie wirklich viel geredet habe und schüchtern war… Danach ging sie zum Internat für überintelligente was ich schade fand aber es akzeptiert habe, weil ich wollte, dass sie sich weiterentwickelt und sich nicht von einer Beziehung aufhalten sollte. Und dann haben wir uns auseinandergelebt und sie hat dann mit mir Schluss gemacht… Danach war in mir völlige Leere…ich fühlte mich ohne sie so unerfüllt und hatte gehofft, dass es irgendwann mal wieder was werden könnte… aber dies ist nicht geschehen… So ging es dann mit 14 in der 8. Klasse weiter… mit den Jahren habe ich mich immer unerfüllt und ausgeschlossen gefühlt, immer wenn ich mal versucht habe mit den anderen zu kommunizieren, habe ich es nicht hingekriegt mich richtig zu artikulieren oder es verständlich rüber zubringen…wurde dann irgendwann sogar zum Teil ignoriert, wodurch meine Psyche immens Schaden erlitt. Ich wurde wie ein Mensch 2. Klasse behandelt und bedauerte, dass ich jeden Tag zur Schule musste und war immer glücklich als ich zu Hause war und mich mit meinem PC oder meiner Gedankenwelt ablenken konnte… So vergingen Jahre… bis ich 19 Jahre alt war. Meine Noten haben sich so verschlechtert, dass ich die 12. Klasse nicht geschafft hätte, wenn ich weiter machen würde (ich durfte nur noch einmal Unterpunkten und das würde ich nicht hinkriegen). Ich habe mich damals wirklich geschämt und mich auch wirklich dafür gehasst: „Klasse, schon wieder gescheitert…ist ja nichts neues bei mir.“ Aber „zum Glück“ war ja mein PC da, der konnte mich ja wieder mal ablenken… Meine Mutti war extremst enttäuscht von mir, was sie mir sehr deutlich gezeigt hat…das ich behindert sei, faul sei und nichts auf die Reihe kriege…Und ich will das nicht leugnen…ich habe mir seit fast 10 Jahren gewünscht, dass ich intelligenter und sprachgewandter bin… Aber das bin ich nicht… Was für andere eine Selbstverständlichkeit war, ist bis heute eine zu große Hürde… natürlich habe ich verstanden, dass sich meine Mutti unglaubliche Sorgen um mich macht aber wie? WIE soll ich das nur umsetzen, um diese Probleme zu lösen??? Danach war ich in der Fachoberschule…es ging tatsächlich bergauf, was die Noten angehen… Aber nicht, weil ich mich gebessert habe, sondern weil das für mich nur Wiederholung von der 11. Klasse des Gymnasiums war…so konnte ich ohne großen Aufwand ein 2,3 Durchschnitt im Abschlusszeugnis erwerben… Aber dennoch hat ein Großteil der Klasse mich gemieden…ich hatte nur mit 2 Leuten hauptsächlich Kontakt gehabt… Ich habe mich immer wieder nachdem warum gefragt…Bin ich zu schüchtern/ zu direkt/ zu langweilig? Es sind dieselben Fragen, die ich mir seit der 5. Klasse gestellt habe. Was stimmt nicht mit mir? Tatsächlich konnte ich mein Selbstbewusstsein in der Fachoberschule verbessern, weil ich tatsächlich so dämlich gewesen bin und mir tatsächlich was eingebildet habe, aufgrund meiner Noten… Da ist mir erstmal deutlich aufgefallen, dass ich auch passiv aggressiv bin. Ich habe einen von meinen wenigen Freunden im Unterricht angeschrien, obwohl sie mich nur ein bisschen geärgert hat…und im nach hinein denke ich, dass das früher auch schon so war… Ich hatte in der Zeit eine Fernbeziehung, aber die war nur am Anfang gut (die ersten 2 Monate) die restlichen 12 Monate waren absolut grausam. Während der Zeit in der Fachoberschule habe ich ein Nebenjob gehabt und war mit der Bezahlung zufrieden, aber auch dort wurde ich wie 2. Klasse behandelt… Und einer von den Vorgesetzten hatte es auf mich besonders abgesehen, weil ich am Anfang des Nebenjobs ein paar leichte Fehler begangen habe (ich wurde für 4 h unterrichtet, was ich machen sollte und ich wurde dann ins kalte Wasser geschmissen). Der hatte mich wiederum runter gemacht, beleidigt, dumm gemacht, mehrmals verarscht, mich immer bloßgestellt und hat mir für alles die Schuld gegeben. Aber ich tat das was ich immer, seit ich 11 war, tat…Mit niemandem darüber reden und alles in mir rein fressen. Versteht mich nicht falsch. Wenn mich jemand kritisiert, nehme ich es gerne an…ich will mich ja auch verbessern... Als es dann mit der Fernbeziehung nicht gut lief ( sie hat mich mehrmals betrogen…ich war immer darauf sauer und habe meine Freundin daraufhin runter gemacht und mit ihr gestritten aber ich wollte, dass die Beziehung bestand hält und habe somit alles rein gefressen…ich wollte nicht wieder allein sein…so habe ich gedacht…ich weiß, dass das falsch ist aber es fühlt sich einfach scheiße an permanent in Einsamkeit zu sein und sich nur vom PC ablenken zulassen… ich wusste doch nicht wie ich mich bessern sollte…), wurde ich immer gereizter… Und dann geschah es… (ich war gestresst wegen der Beziehung und wegen meinem Vorgesetzten, der mich immer runtergemacht hat, und meinem allgemeinen Versagen) Der Vorgesetzte beleidigte mich schon wieder und machte mich für alles verantwortlich Ich hatte eine solche Wut auf alles gehabt (Beziehung, Menschheit, Gesellschaft, Einsamkeit, nicht gemocht/ ignoriert werden, nichts einwandfrei/ perfekt können), dass ich meinem Vorgesetzten so laut aus meiner Seele heraus angeschrien habe, dass ich sein folgendes Geschreie auf mich problemlos übertrumpfen konnte. Es tat so gut. Nach all den Jahren habe ich das 1. Mal den Mund aufgekriegt. Ich hätte vor Freude heulen können. Es hat sich so gut angefühlt… Danach hatte ich von allen Mitarbeitern Zustimmung bekommen. Er sei schlecht, faul fett und ein Messi der mit Mitte 30 nichts erreicht hat… Endlich waren alle für mich… Es war ein schönes Gefühl… Es war für mich ein wichtiges Ereignis gewesen, weil mein Unterbewusstsein ein bisschen begriff, dass meine Meinung auch wichtig ist und ich mich anstrengen sollte meine Meinung öfters zu vertreten. Aber meine Beziehung war immer noch scheiße… es folgte dann der Schlussstrich…Wir haben den Kontakt abgebrochen…es folgte Leere in mir. Ich fühlte mich einsam und ungeliebt und anscheinend nur so viel wert war, dass man mich verarscht und mich mit jedem beliebigen Kerl betrügen kann…Ich habe 2 Monate lang geweint…hatte Selbstmord Gedanken, weil mein Leben bis dato sowieso nicht lebenswert war…Was mich zurückgehalten hat war die Angst vor dem Tod und das es egoistisch sei mich umzubringen, weil es meiner Familie schaden würde und vielleicht meinen wenigen Freunden… Nach der Fachoberschule (da war ich schon 20) wollte ich studieren. Das wollten vor allem meine Eltern. Ich habe es aber verkackt…überall durchgefallen…Und habe den Studiengang abgebrochen... Wieder eine Enttäuschung… Ich habe schnell reagiert und eine Ausbildung zum Chemikanten entschieden. Ich wurde angenommen aber musste noch ein paar Monate warten bis es anfing. Währenddessen habe ich den alten Nebenjob erneut begonnen. Ich wollte dort wieder anfangen, weil vielen aufgefallen ist, dass ich für die Firma vieles getan habe und auch sogar einmal vor einem Überfall verteidigt habe. Ich hatte also einen guten Ruf gehabt und es gab dort neue Angestellte. Eine davon war eine 19-Jährige, die ich sehr sympathisch fand und sie mich auch (es war keine Liebe aber mein Interesse an ihr war da). Sie war auch eben hübsch, intelligent, sportlich und anders als die anderen Frauen. Eines Nachts haben wir uns getroffen…sie wollte über ihren Exfreund (er hat sie betrogen und wollte Schluss machen) reden…aber nach ein bisschen Gerede haben wir rum geknutscht und haben uns betoucht…es hat sich gut angefühlt…nach 8 h trennten sich unsere Wege…Ich war wirklich so naiv und dachte es könnte was aus uns werden… Als ich darauf gefragt habe, ob wir uns nicht mal treffen wollen, meinte sie nur, sie würde zurückschreiben…tat sie aber nie…und als ich sie darauf angesprochen habe, hatte sie nur verwundert gemeint, dass es für sie nur eine einmalige Sache gewesen sei… Ich dachte mir alles klar. Bin ich es mal wieder nicht wert… aber als emotionalen Mülleimer missbraucht zu werden aber schon…Es macht mich wütend und rasend, obwohl ich sie nicht geliebt habe…Es tat einfach nur weh, dass ich es einfach nicht wert bin…wie so oft…und wie gesagt, wir waren immer noch Arbeitskollegen und mussten somit öfters zusammenarbeiten… Daraufhin habe ich mir eingeredet, dass ich kein Interesse auf sie mehr habe…aber mein Unterbewusstsein sah es anders…ich habe mit ihr darüber geredet, dass ich kein Interesse mehr an ihr habe…sie fand es toll, weil sie ja wusste, dass es eine unnötige Belastung für uns beide gewesen wäre…Es hat sich daraufhin eine gute Freundschaft herauskristallisiert…dachte ich…Wir haben uns öfters getroffen und unterhalten…Aber seit 2 Monaten hat sie mir kein Wort mehr mit mir gewechselt…War wohl für mich nur eine Freundschaft… Aber ich will nicht egoistisch sein… Vielleicht hat sie in ihrem Studium sehr viel zu tun (sie hat viele andere Vereine) … aber andererseits sollte ich mir nicht so eine Scheiße einreden… Und nun sind wir im HIER und JETZT… Ich habe niemals davon meinen Eltern erzählt, weil sie mir eh nicht helfen können und ich Angst habe, dass sie mich als schwach sehen können und mich ablehnen. Wenn ich zurückblicke, frage ich mich immer warum ich so beschissen gelebt habe. Das war keine Kindheit. Das war eine psychische Belastung. Daraufhin wünsche ich mir, dass ich 11 Jahre alt wäre und noch mal alles richtig machen würde… Ich bin nach wie vor passiv aggressiv, langweilig, kann mich schlecht artikulieren und mich behandeln fast alle wie 2. Klasse und beginne erst mit 21 Jahren eine verdammte Ausbildung…ich spüre so viel Hass/ Selbsthass/ Verbitterung in mir… Obwohl ich mit einigen Frauen schon ein bisschen intim war, bin ich immer noch eine verdammte Jungfrau. Fuck. Ich fühle mich so unfähig. Nicht imstande normale/lange/aufregende Unterhaltungen zu führen oder Freundschaft oder aufregende Beziehungen zu führen. Freundschaften schließen kann ich auch nicht…ich weiß nicht wie man Menschen an sich binden kann…ich weiß einfach den generellen Umgang mit Menschen nicht. Natürlich kann ich nicht jeden Menschen glücklich machen…Es geht darum was viele für selbstverständlich halten…Smalltalk, Freundschaften, Beziehungen, das Erreichen von Zielen, keine Lachnummer mehr zu sein, nicht wie 2. Klasse behandelt zu werden…Ich will das alles nicht…Ich will, dass man mich mag und liebt... Es mag egoistisch und zu 100% dämlich klingen, aber ich bin doch auch nur ein Mensch wie jeder andere auch. Warum sollte es ausgerechnet mir verwehrt sein, diese Erfahrungen zu machen…Ich brauche unbedingt Tipps, um das alles gerade zu biegen… Kraftsport und PC ist das einzige was in mir wirklich was Positives auslöst…ich sehe auch meine Erfolge beim Kraftsport, obwohl ich viel mehr erreichen sollte und will…was das angeht. Ich bin zwar nicht Selbstmord gefährdet aber ein gutes Leben stelle ich mir definitiv anders vor… Ich will endlich leben wie jeder andere auch…ich bitte wirklich darum, dass ihr mir hilft...Und bin für jede Antwort dankbar...
  9. Hey Leute. Was würdet ihr mir für eine Bewertung geben ( HG1-HG10)? Ich bin 1,78 m groß, wiege 82 kg, bin 21 und treibe seit über einem Jahr Kraftsport. Ich habe mit einer guten Freundin und mit meinem besten Freund schöne Bilder für Datingapps auf meinem Handy ausgesucht. Ergebnis: https://drive.google.com/file/d/12tHP16uVWmQsuFQZFsLp3JQADQ573JRr/view?usp=sharing https://drive.google.com/file/d/1u6PLl97k-65kLrILPBIse803EP8NqfZS/view?usp=sharing https://drive.google.com/file/d/1Vxw2VreXwbcW0_YfV8E0kOl6RcyJYSAJ/view?usp=sharing Was findet ihr gut und was nicht? Was kann ich evt. verbessern? Ich habe da selber einiges zu bemängeln aber ich möchte erstmal eure Meinungen hören. 🙂
  10. Hey Leute. Seit 2 Tagen habe ich mit einem Mädel bei Tinder ein Match und daraufhin habe ich die 1. Nachricht geschickt. Ich: Worauf wartest du? Sie: Gute Frage Ich: Oh, du kannst ja auch reden! Jedoch solltest du deinen nächsten Hacker-Angriff besser planen! Jetzt weiß ich ja, dass ich eine Stalkerin mehr hab😜 Sie: Nenenene wenn dann bist du mein Stalker und ich die gestalt wird. 😏 Sie: GESTALKT* Ich: Jetzt komme mir nicht so Mädel! DU verdrehst hier die Wahrheit😌 Ich: Mich würde es nicht wundern, wenn du schon meine Straße und meine Nummer kennst😝 Sie: Ob ich die schon weiß verrate ich dir jedoch leider nicht 💁🏽‍♀️ Jetzt weiß ich aber nicht, was ich auf ihrer Nachricht antworten soll...
  11. Da weiß ich auch nicht, wie ich auf sie in der Zukunft reagieren sollte...ich habe seitdem nicht mit ihr geschrieben und ich habe seit über einer Woche nicht mehr gesehen und diese und wahrscheinlich auch nächste Woche (ich fahre zu einem Kumpel in der von Hamburg) werde ich sie nicht sehen...also keine Ahnung wie die Kommunikation am besten laufen sollte...deswegen: morgen früh im Forum darüber einlesen! Ich habe mir beispielweise die "fünfzehn Lektionen von Pook" durchgelesen und das war sehr lesenswert und auch noch andere Sachen aber das war wohl eindeutig zu wenig...ich will mich da auch nicht rausreden. Ich will doch handeln aber auch nicht wie der letzte Depp dastehen. Aber es ist richtig ich muss da aktiver sein und nicht reaktiv...ich muss das direkter und konsequenter angehen... Leider ist es wahr...Ich habe so ähnlich geschrieben, weil ich nicht wusste, wie ich am besten auf ihre Aussage reagieren sollte. Das war auch die letzte Nachricht... Schöne aber wahre Umschreibung😅 klar wird es mit den anderen auch so sein...ich muss aus meinen Fehlern lernen und viel besser und richtig auf die Situationen reagieren...Sie war wirklich super was die Praxisentwicklung angeht😅... Einlesen werde ich...sonst kann ich das vergessen. Aber wie gesagt...wir sehen uns wahrscheinlich erst übernächste Woche...Ich kann sie da nur anschreiben aber ich weiß ehrlich gesagt nicht was.. Sie: "Ich hoffe doch das sich zwischen uns seit dem Abend nichts geändert hat oder siehst du das anders?😬" / mit Abend meinte sich das abendliche rumknutschen auf der Tischtennisplatte mit Alk Ich: "Wie genau meinst du das?" / ich habe versucht ihre Meinung zu entlocken Sie: "Naja nicht das es jz irgendwie komisch zwischen uns wird oder so"🤷‍♀️ Ich:" Warum sollte es jetzt so komisch zwischen uns sein?" / ich habe es nochmals versucht... Sie:" Naja wegen dem was an dem Abend passiert ist" Ich:" Naja wie denkst du denn wie es momentan zwischen uns ist?" /nochmal... Sie:" Da bin ich mir nicht so sicher" Ich:" Na du kannst mir ja alle Möglichkeiten nennen was du denkst, wie es zwischen uns ist." /nochmal... Sie:" Naja ich weiß das ich dir gestern was schicken wollte und mir dann aber nicht sicher war ob wirklich wieder alles so gut ist bei uns." / ich weiß bis heute nicht was sie mir schicken wollte...es kam irgendwie nicht so zur Diskussion Ich:" Ich habe Interesse an dir. Das habe ich dir gesagt. Genauso hast du zu mir gesagt, dass du von Anfang an Interesse an mir hast." / Dann habe ich letzendlich meine Ansicht erzählt, weil sie einfach nicht direkt sein wollte... Sie:" Naja ich habe am Abend gemerkt das die Chemie zwischen uns vllt doch nicht so stinmt" /???Hallo??? Das war der 1. Treff...sowas braucht doch Zeit damit es sich entwickelt...dachte ich mir zumindest Ich: "Du hast auf mich einen völlig anderen Eindruck gemacht. Ich weiß, dass du das genossen hast." /Ich war deswegen so sehr überzeugt, weil ich das damals so wahrgenommen/gespürt habe. Sie:" Es war nicht schlecht aber es hat nicht gefunkt.😕" / Tja...ordentlicher Schlag Ich: "Dafür, dass es nicht gefunkt hat, hast du viel Zeit mir mir verbracht." / wir waren von 23:15-8:15 in Zweisamkeit...obwohl wir nach 8 h wieder arbeiten mussten... Sie:" Es war ja auch schön mit dir." / entweder es war ehrlich von ihr oder das war eher so ein trösten...keine Ahnung. Ich will da nicht zu viel interpretieren... Ich:" Auf mich wirkt es so als ob du hin und her gerissen bist. Oder meinst du das wirklich ernst, dass du bei mir nicht mehr siehst und gar kein Interesse hast." / Da wollte ich einfach mal eine direkte Antwort von ihr haben, weil ich endlich wissen wollte wo ich bei ihr stehe...war ein Fehler... Sie:" Ich sehe uns nur noch als Freunde." / 2. ordentlicher Schlag... Ich:" Alles klar. Dann ist eben so" / letzte Nachricht...die Batman-Sprechblase...ein weiterer großer Fehler... Ich selber denke, dass es sehr unwahrscheinlich ist, dass sie an mir noch Interesse hat (wegen des Chats und da angeblich keine Funke oder was auch immer da war) aber erzähle mir wie du es siehst. Ich wünschte ich hätte das im Gesamten nicht mehrmals so krass verkackt, weil eigentlich wäre diese Sache schon safe gewesen...ich bin da leider viel zu ungeübt und introvertiert aber ich will/ muss mich bessern. Glaube mir...ich wünschte ich könnte das alles viel besser deuten und besser umsetzen...
  12. Ich merke schon...ich bin aus eurer Sicht viel zu zaghaft und zu unsicher. Ich muss da echt an mich arbeiten. Aber das braucht echt Zeit. UPDATE Sie hat mich Sonntags angeschrieben, dann haben wir über unser Verhältnis gesprochen und dann hat sie mir am Ende gesagt, dass sie mich nur noch als "Freund" sieht und ich habe dann eben ihre Aussage akzeptiert. Scheinbar muss ich da noch sehr sehr viel darüber lernen mich auch in der Praxis weiterentwickeln, damit sowas nicht für immer passiert.😅 Naja, ich bin da nicht erbost oder traurig über ihre Aussage...es gibt schließlich noch andere Frauen da draußen😉.
  13. Neues UPDATE: Gestern hatte ich ja die Schicht mit der Arbeitskollegin gehabt (sie war ja über eine Woche in Bulgarien mit ihrem Abijahrgang)... Ich habe sie ganz normal begrüßt und sie ein bisschen an ihrer Haut gezwickt und gesagt: " Na? Du bist wohl ein bisschen brauner geworden😉?" Sie: " Naja...ich war kaum am Strand. Ich habe hauptsächlich am Tag geschlafen. Also nicht so viel bräune." Ich: " Alles klar. Also hauptsächlich saufen und feiern." Dann hatten wir so weiter geredet... ein bisschen rum gealbert und gelacht... Dann hatte sie gesagt: " Und bei uns sind übelst krasse Stories entstanden!" Ich: " Aha. Und was für Stories?" Sie: " Zum Beispiel wurde einer aus unserem Jahrgang von einer bulgarischen Nutte entjungfert!" Ich: "Neeeiin?!" Sie: "Doch!" Ich: "Das sah zur meiner Zeit ganz anders aus. Aber fahre fort." Sie: " Ich habe mich dann mit meinen Freundinnen unterhalten und wir haben festgestellt, dass ich von meinen Stories die 2. krasseste bin!" und räusperte sich... Ich, in Gedanken: " Super :D...die wurde bestimmt gevögelt..." Sie:" Ich war tagtäglich besoffen aber ein Tag vor dem Abflug war ich nur noch angetrunken." Ich: " Ja...das klingt sehr wohl nach dir...ich habe ehrlich gesagt nichts anderes erwartet, dass du dir wieder Mal die Kante gibst." Gelächter...wir redeten dann weiter und irgendwann erzählt sie, dass sie mit ihren Freundinnen ab und zu nackt baden war. Ich: " Na Mensch, ihr traut ja euch einiges zu in der Abireise! Damit hätte ich echt nicht gerechnet." Dann haben wird darüber etwas weiter geredet... Sie dann irgendwann: " Ich wette du warst nie nackt baden und hast auch Angst davor." Ich: " Ja, ich war nie nackt baden aber angst hätte ich nicht 😄...wieso?" Sie: " Weil du eher der introvertierte bist." Ich: " Wow! Was für eine Aussage! XD Ich bin vielleicht ein bisschen introvertiert aber ich kann auch sehr weit gehen ;)." Sie: " Weißt du welchem Tier du ähnelst?" Ich: " Nein???XD" Sie: " Du bist wie ein Lämmchen. Weil du so introvertiert bist." Ich, völlig verdutzt von der Aussage, dass ich wie ein Lämmchen sei...: " Wie soll ich das jetzt verstehen XD ." Sie: " Fasse das bitte nicht böse auf...ich vergleiche gerne Menschen mit Tieren...du bist nun mal ein Lämmchen. Aber ein anderer Kollege von uns ist wie ein kleiner Hund...er muss immer laut bellen, weil er was kompensieren muss." Ja...da wusste ich echt nicht mehr was ich mit diesem Thema anfangen sollte und habe einfach zu gestimmt... Während wir geredet hatten, haben wir uns völlig von der Arbeit ablenken lassen...sie hatte Fehler gemacht...genauso wie ich...wir haben uns deswegen ein bisschen gedisst...ich habe sie ab und zu, während ich sie dissen wollte, meine linke Hand auf ihren Rücken angelegt...sie hatte nichts dagegen...ein gutes Zeichen?XD War auch schon vorher so. Und irgendwann fragte sie mich:" Warum bist du heute so abgelenkt...komm erzähle es mir!" Ich habe erstmal gezögert. Ich dachte es wäre vielleicht eine Andeutung darauf, dass sie mir nicht geantwortet hat..vielleicht wusste sie, dass ich mir darüber Gedanken mache... aber ich antwortete erstmal anders... Ich:" Naja ich denke über mehrere Dinge nach. Es beschäftigt mich vieles in letzter Zeit." Sie:" Was denn? Rede doch endlich mal!" Ich habe ihr gesagt, dass mich mein zukünftiger Besuch zu meinen alten Freunden im Wessi-Land beschäftigt (diese Tage werden legendär)... Sie:" Pfff diese Wessis können doch eh kein Alkohol vertragen...bedrückt dich vielleicht noch etwas wo durch du abgelenkt bist?" Da hatte ich das Gefühl, dass ich es ihr sagen sollte bezüglich unser gegenseitiges Interesse aber ich habe wieder was anderes gesagt... Ich:" Ich muss der IHk noch ein Brief schicken..." Sie:" Und was noch?" Ich:" Naja...ich muss bald eine Steuererklärung machen." Sie:" Haha. Zum Glück muss ich, dass noch nicht machen." Danach herrschte eine kurz Pause, weil wir uns um die Arbeit kümmern mussten... Sie dann irgendwann wieder:" Hast du sonst noch irgendwelche Gedanken die dich ablenken?" Dann habe ich richtig lange gezögert und war verlegen, weil ich unsicher war, ob ich das ansprechen sollte... Sie:" Komm, rede schon." Ich:" Ja..ich frage mich eigentlich...ob du diese Woche Zeit hast, weil du hast mir dazu nichts geschrieben..." Sie:" Naja...ich habe ja geschrieben, dass ich gucken muss." Ich, in Gedanken:" Klasse...hätte mir denken können, dass es auf so was hinausläuft..." Dann versuchte ich es herunter zuspielen... Ich sagte dann:" Achso...nagut...normalerweise kenne ich so es, dass man auf sowas irgendwie antwortet...aber naja alles gut." Dann verging wieder Zeit..mehr Kunden kamen... es wurde stressiger..es wurden wieder Fehler von allen begangen (es gab auch andere die Beziehungsstress hatten und gestern war so ungewöhnlich viel los). Irgendwann sagte sie mit ernster (also nicht boshaft oder wütend sondern ganz ruhig) und sanfter Miene zu mir:" Weißt du warum das jetzt so ist?" Ich: " Was meinst du?" Sie: " Naja..was wir mal beredet hatten..." Ich: " Meinst du, warum du mir nicht geschrieben hast?" Sie:" Nein...das hat was damit zu tun... aber...als wir damals am Abend geredet haben...wegen meiner Situation..:" Ich:" Achso...ja...ich weiß was du meinst." Sie:" Verstehst du also, warum das jetzt so ist?" Ich:" Ja...jetzt weiß ich das...ich kann das auch verstehen..." Hiermit ist der damalige Abend gemeint, als wir uns rumgeknuscht haben und sie auch über ihren Konflikt mit ihrem Freund geredet hat (freund hat sie betrogen und dann noch andere Konflikte)...Also sie meint damit, dass sie entweder es nochmal mit dem versuchen will und sie deswegen nicht Zeit mit mir investieren will oder sie will es mit ihm beenden aber sie braucht für das alles viel Zeit...ich wollte da nicht genauer nachfragen, weil sie da sehr empfindlich ist... Aber ich bin da nicht wütend, enttäuscht oder traurig. Warum auch? Ich habe zwar Interesse an ihr und verbringe mit ihr gerne Zeit aber da sind keine Gefühle im Spiel und es gibt trotzdem noch andere Frauen. Ich finde es mit ihr einfach interessant...so abenteuerlich und lustig würde ich sagen... Weiter geht es: Dann haben wir weiter über den damaligen Abend geredet: Sie: "Zwar kennst du meine Situation aber du warst an diesem Abend sehr charmant!" Ich:" Habe ich deutlich gemerkt! Du hast aber auch sehr viel Alkohol getrunken! " Sie:"Nein. Ich habe für meine Verhältnisse nicht viel Alkohol getrunken. Also betrunken war ich nicht." Ich glaube, sie meint es wirklich ernst, dass ich zu ihr charmant war und das freut mich, weil für mich heißt es, dass sie immer noch Interesse an mir hat...ich gehe aber eben davon aus, dass sie die Wahrheit sagt Später musste ich ihr dann bei der Lagerung der Produkte helfen (sie ist nun mal nicht kräftig und trainiere seit mehreren Jahren im Fitnessstudio). Sie hat mich quasi koordiniert und ich habe alles abgestellt und zwischendurch haben wir uns gedisst, uns ausgelacht und und und... Als ich sie wieder bei der Arbeit gesehen habe, habe ich sie mehrmals auf eine spaßige Art und Weise gedisst...und dann hat sie mir auf den Arsch einen klaps gegeben vor 2 anderen Arbeitskollegen. Wir haben uns schon früher mehrmals einen Klaps auf den Po gegeben aber das war niemals vor den anderen Kollegen...sehr verdächtig... Ich, völlig überrascht und belustigt:" Du schlägst wohl gerne auf meinen Arsch😉." Sie: " Und das sagst du jetzt erst :P?" Da war ich echt Baff und werde ihr beim nächsten mal einen Klapps geben..so viel sei jetzt gesagt 😂. Kurz bevor wir uns verabschiedeten, hat sie dann noch mit einem anderen Arbeitskollegen über seine Beziehungsprobleme gesprochen... Sie dann so: " Ja, der Maik der hat ja auch Beziehungsprobleme." Und schaute mich mit verschmitztem Lächeln an ....natürlich hat sie das auf mich und ihr bezogen (also die jetzige Situation)...also entweder wollte sie mich einfach damit dissen (also irgendwie aus Spaß)...oder sie wollte es mir auf indirekter Art und Weise deutlich machen, dass daraus nichts wird... Danach hat sich von uns verbal verabschiedet und ja...mehr kann ich auch nichts erzählen, weil wir nicht mehr schreiben...ich werde ihr aber definitiv noch einen Klaps geben😉 ALSO LEUTE: Ich weiß, dass ich jetzt zurückfahren werde, sie nicht anschreiben werde und sie nicht fragen werde, ob sie für mich Zeit hat oder so...aber wie soll das jetzt weiter gehen? Soll ich jetzt einfach warten (und mit ihr einfach nur weiter flirten) bis sie auf mich reagiert? Und wie denkt über das alles nach, was ich euch erzählt habe? Ich bin gespannt, was ihr zu sagen habt.😉
  14. 😍YEAH! Es gibt HoffnungXD! DANKE! Mir war es in dem Augenblick auch klar, dass sie da sehr viel investiert und sich auch viel getraut hat. Und für eine Frau ist das nicht selbstverständlich. Den Rest was du geschrieben hast, denke ich auch aber ich bin sowas vorsichtig, weil man schnell zu viele falsche Interpretationen haben kann😅. Da hatte sie gesagt, dass sie Interesse an mir hat und ich hoffe natürlich, dass es immer noch so ist :D. Jo. Alles klar. Ich werde versuchen mich so gut es geht hier einzulesen aber bei so viel Lektüre in diesem Forum weiß ich gar nicht wo in anfangen soll😅... Das spielerische Übertreiben sollte ich auch mal vermehrt anwenden😋. Okay...kann natürlich sein, dass sie mich wieder auf "brav" umschalten möchte...ich muss mal schauen, wie es bei der Schicht (diese Woche) mit ihr läuft😉. Unsere Kommunikation würde ich laut meinem Bauchgefühl auch als gesunden Mittelmaß betrachten...mit ihr habe ich ja nicht stundenlang hintereinander geschrieben. Aber thx für deine Meinung die hat mich ordentlich für die Zukunft gepusht :D!
  15. So dachte ich auch😂 Klingt echt bizarr und nach keinem guten Ende aber wir werden sehen wie es weitergeht. Sie ist eher der Typ für persönliche Gespräche und nicht diese permanente Schreiberei bei Whatsapp. Deswegen werde ich sie morgen vielleicht fragen, ob sie diese Woche zeit oder nicht.. Bei mir ist manchmal echt das Problem, dass ich bei sowas sehr schnell hohe Erwartungen habe aber ich versuche sie so gut wie möglich unten zu halten aber trotzdem danke.