culinaris34

User
  • Inhalte

    18
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     141

Ansehen in der Community

1 Neutral

Über culinaris34

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

246 Profilansichten
  1. Weil ich keine Alternativen habe. PDM und White Knight Nicht böse gemeint. Aber du weißt doch null was bei ihr abgeht. Tinder is ne Resterampe. Vllt fand sie die Ablenkung in der Bar ganz nice, um über ihre Trennung hinwegzukommen. Dafür spricht auch dass sie dir nachts schreibt, dass sie dich so vermisst, wtf an dieser Stelle... Ob du da jetzt angerufen hast, oder ne sms schreibst, oder sonst was machst. Die Pussy bleibt zu. Sieht man doch schon dass sie am Samstag nicht gekommen ist und wischi waschi nicht erreichbar war. Lern mit Tinder umzugehen dass da viele crazy bitches sind, ansonsten geh raus ins echte Leben.
  2. Kannst du überhaupt Sex haben jetzt? Wenn es wirklich was vom Bewegungsapparat bzw von der Hardware am Penis ist, kenne ich mich, und sicher jeder hier, da zu wenig aus. Ansonsten schon mal mit Sildenafil etc. probiert? Bei den meisten ist es aber psychischer Natur. Da hilft nur viele Frauen ficken, ins Gym gehen, richtig trainieren, genug schlafen, gesund essen, Meditation. No Alk, no drugs. Einfach ein gesunder lifestyle. Und check mal deinen Testosteronspiegel beim Arzt ab bro. Ansonsten hab keine LTR needyness, was soll das denn? Riecht ne Frau 10 Meter gegen Wind. Lern ohne Frauen zu leben und die Weiber als ne Sahnekirsche zu sehen. Nice to have but not neccesary.
  3. Hallo Leute, ich 27, HB 22 Letztes Jahr so um die Oktoberzeit hat sich eine ehemalige FB von mir getrennt. Es war so über 5 Monate hinweg ein ewiger Drahtseilakt sie nicht zu verlieren, weil sie unbedingt eine LTR wollte, ich aber immer meinte, wir sollten uns erstmal kennenlernen und es ruhig angehen lassen. Weil ich zu dieser Zeit Spaß an PU hatte und keine LTR wollte. Endete darin dass sie eines Tages wie mit einem Paukenschlag alles beendete und den Kontakt abbrach. Nun hatten wir 6 Monate keinen Kontakt. Ungefähr bei Monat 2 gratulierte sie mir zum Geburtstag. Bei Monat 3 schrieb ich ihr einfach wie es ihr geht, und erhielt keine Antwort. Nun ist Monat 6, und sie hat Geburtstag. Soll ich mich melden? Macht das überhaupt einen Unterschied?
  4. Das ist doch alles Panikmache. Coronaviren gibt es schon so lange, sind Bestandteil jeder Grippewelle, wenn man sich mal schlau macht. Die jetzigen sind nur in ihrer Form anders, aber dass die gefährlicher sind hat bisher keiner bewiesen. Wenn man in eine Reha geht, findet man eben mindestens 70% mit einem gebrochenen Bein. Haben deshalb mindestens 70% der Bevölkerung ein gebrochenes Bein? Nein. Genauso in den Krankenhäusern. Dort werden die Tests gemacht. Ist null repräsentativ für die Gesellschaft. Wenn jemand in der Reha stirbt, haben 70% der Gestorbenen eben ein gebrochenes Bein. Sind sie am, oder mit dem gebrochenen Bein gestorben? Genauso mit Corona. Wenn jemand Corona hat, dann aber n Herzinfarkt bekommt, ist er natürlich an Corona gestorben. Uns wird durch die Medien ein Bär aufgebunden. Und warum? Die Länder wittern ihre Chance. Die aktuelle Lage wird genutzt um das Bargeld abzuschaffen, Zwangs Impfungen durchführen zu können, Chips unter die Haut der Menschen einzusetzen, und die Rechte der Menschen in Deutschland, für die man in den letzten 100 Jahren so mühsam gekämpft hat einzuschränken. Aufwachen ist angesagt.
  5. Danke dir. Ja, das denke ich nämlich auch. Denke sogar egal was ich ihr schreibe, dass sie a) entweder gar nicht erst antwortet, oder b) es total umschifft, und ich mich danach einfach nur furchtbar fühle.
  6. Mein Alter: 27 Alter des HBs: 22 Hallo Leute, ich wende mich heute einmal mit ein paar Gedanken an euch. Vor circa 4 Monaten, trennte sich ein HB von mir. Es war nie eine richtige LTR, allerdings wollte sie eine, und ich war immer ein bisschen auf Abstand. Ich hatte wenig Zeit, und habe mich auch offensichtlich zu wenig um das Verhältnis mit ihr gekümmert, zudem ich parallel noch eine andere F+ hatte. Das ganze war gegen November letzten Jahres, als sie den Schlussstrich zog. Ich war schon ziemlich traurig, auch weil ich sie verstehen konnte. Ich war nicht grade sehr einfühlsam, über unsere Zeit hinweg. Jegliche "Entschuldigungen" meinerseits verliefen im Sande. Sie wollte einfach nicht mehr. Ich würde keineswegs sagen, dass meine Gedanken aus Oneitis heraus motiviert sind. Aber sie war wirklich eine gute vom Charakter her, auch äußerlich natürlich. In den 4 Monaten hatten wir keinen Kontakt. Ich wusste einfach nicht was ich noch sagen sollte, und dachte mir wenn sie wirklich will, wird sie kommen. Kam aber nicht. Seht ihr hier noch irgendwie Raum für etwas? Wie und mit was, eröffnet man so eine "vorbelastete" Bekanntschaft? Eine LTR mit ihr könnte ich mir wirklich ehrlich vorstellen, da ich in den 4 Monaten ordentlich rumgevögelt habe, und es mir aktuell keine wirkliche Befriedigung mehr liefert, und mich eher nach etwas menschlicher Nähe abseits des Bettes sehne. Bei den letzten lays war menschlich einfach nichts vergleichbares dabei. Danke für eure Anregungen.
  7. Mein Alter: 27 Alter des HBs: 22 Hallo Leute, ich wende mich heute einmal mit ein paar Gedanken an euch. Vor circa 4 Monaten, trennte sich ein HB von mir. Es war nie eine richtige LTR, allerdings wollte sie eine, und ich war immer ein bisschen auf Abstand. Ich hatte wenig Zeit, und habe mich auch offensichtlich zu wenig um das Verhältnis mit ihr gekümmert, zudem ich parallel noch eine andere F+ hatte. Das ganze war gegen November letzten Jahres, als sie den Schlussstrich zog. Ich war schon ziemlich traurig, auch weil ich sie verstehen konnte. Ich war nicht grade sehr einfühlsam, über unsere Zeit hinweg. Jegliche "Entschuldigungen" meinerseits verliefen im Sande. Sie wollte einfach nicht mehr. Ich würde keineswegs sagen, dass meine Gedanken aus Oneitis heraus motiviert sind. Aber sie war wirklich eine gute vom Charakter her, auch äußerlich natürlich. In den 4 Monaten hatten wir keinen Kontakt. Ich wusste einfach nicht was ich noch sagen sollte, und dachte mir wenn sie wirklich will, wird sie kommen. Kam aber nicht. Seht ihr hier noch irgendwie Raum für etwas? Wie und mit was, eröffnet man so eine "vorbelastete" Bekanntschaft? Eine LTR mit ihr könnte ich mir wirklich ehrlich vorstellen, da ich in den 4 Monaten ordentlich rumgevögelt habe, und es mir aktuell keine wirkliche Befriedigung mehr liefert, und mich eher nach etwas menschlicher Nähe abseits des Bettes sehne. Bei den letzten lays war menschlich einfach nichts vergleichbares dabei. Danke für eure Anregungen.
  8. Mein Alter: 27 Hallo Leute, da ich ziemlich neu in eine Großstadt gezogen bin, habe ich dort bisher nur wenige soziale Kontakte. Die, die es sind, sind auch tendenziell nichts für alles was wir in diesem Forum besprechen (Arbeitskollegen mit Familie etc). Im local lair habe ich mich schon versucht einzufinden. Ich möchte gerne komplett auf Online Game verzichten. Ich starte nun schon seit 3 Wochen im Daygame und Nightgame durch. Daygame klappt super. Ich hatte schon einige Dates und sogar einen Lay. Ich spreche meist sehr junge Frauen an, um die 19-22 an, da das im Moment eher so meinem Typ entspricht. Ich habe da im Daygame null Probleme, werde von den HBs auch eher auch 24 geschätzt im Durchschnitt. Was mir Probleme macht, ist das Nightgame. Ich war noch nie groß der Feier Mensch, versuche mich da aber grade ein bisschen zu zwingen. Grade allein im Club, klappt bei mir so gar nichts was sets angeht. Ich stelle mich meistens in Raucherbereich, oder vor die Toiletten, und versuche so ein paar Sets zu eröffnen. Klappt aber nur dürftig. Meist sind die HBs zu zweit, und das Target isolieren ohne Wing fällt mir schwer. Auch werde ich im Club von den HBs deutlich älter geschätzt komischer weise. So kommt sogar oft ein, nein sorry, du bist mir etwas zu alt. Habt ihr Tipps fürs Nightgame alleine?
  9. Das mit dem Geld ist irgendwo ein Argument aber irgendwo auch nicht. Ja lass das mal im Schnitt 30-90 im Monat sein. Aber ich zB trinke gar keinen Alkohol. Wenn ich ins Nightgame gehe habe ich also maximal Eintritts kosten. Nur als Beispiel. Jeder gibt sein Geld irgendwo aus für Dinge wo er weiß sie sind nicht essentiell aber irgendwo macht es demjenigen Spaß, und solange es sich im Rahmen hält ist es ok. Echt? Also in Großstädten ist das wirklich sehr gut finde ich von der Quali der Frauen. Würde mal sagen fast jede mit der ich über diesen Weg Sex hatte, hätte ich auch auf der Straße angepsprochen. Muss ehrlich sagen da habe ich es zwar anfangs gelassen aus dem guten Gewissen her, habe aber dann ganz selten trotzdem mal wieder, also vllt 1x in 3 Monaten oder so. Wusste meine ltr nie, hat mich oder die ltr aber auch nie belastet. Einfach um Sex wieder mehr wertzuschätzen. Und auch den Prozess des Verführens.
  10. Kann man schon so sagen. Wobei man "Macht" ja auch über die Person an sich hat. Das ist ja nicht der Fall. Eher Freiheit und Selbstbestimmtheit. Eig gar nichts, das ist ja der Punkt. Einfach nur, dass man ein bisschen zu laid back wird was deine FBs angeht, weil du ja vom Kopf her weißt immer sofort andere pimpern zu können. Nur dass das eben eine surreale Welt ist.
  11. Es ist wie eine Gewohnheit würde ich sagen. Wie anderen gern mal auf die Sonnenbank gehen. Es sind da teilweise echt tolle Frauen. Bildhübsche Latinas bspw. Man weiß einfach dass man gleich Sex haben wird, man kann sich aber aussuchen mit wem. Man läuft 20 min herum, redet mit verschiedenen Frauen, viele greifen dir in den Schritt, flirten mit dir, trotzdem gehst du weiter, und am Ende wenn du total geil bist, nimmst du die aus deiner Sicht schönste. Es macht einfach Spaß in meinen Augen, zumindest ab und zu
  12. Mein Alter: 26 Hallo liebes Forum, ich kann mich eig was Frauen angeht nicht beschweren, und bin zufrieden mit meinen aktuellen Ergebnissen was Daygame und Nightgame angeht. Trotzdem gehe ich seit ich 20 bin regelmäßig ins Laufhaus. Ich habe damals bei meiner ersten Freundin keinen hochbekommen vor Aufregung und durch Nutten und Puff das Thema total in Griff bekommen und nie wieder Probleme in dieser Richtung gehabt. So gehe ich mal mehr mal weniger seitdem in den Puff. Mal 2x im Monat, mal nur 1x alle 3 Monate. Es variiert. Ich habe auch nie die Notwendigkeit gesehen daran etwas zu ändern. Jetzt hatte ich aber neulich Ende 2019 gemerkt dass ich faul wurde, und mich bei meiner aktuellen Affäre gar nicht mehr bemühe was Treffen etc anging. Auch waren die letzten Male im Laufhaus eher schlecht und die Frauen hatten teilweise gar keine Lust und zogen nicht mal den BH aus. Man kann da immer Glück und Pech haben bei den Frauen. Nun habe ich mir als Neujahrsvorsatz gelegt nicht mehr zu Nutten zu gehen und bis jetzt habe ich diesen Vorsatz auch nicht gebrochen. Es juckt aber schon irgendwo in den Fingern und das Jahr ist noch nichtmal 10 Tage alt.. Hat jemand schonmal selbige Erfahrungen gemacht oder ist auch grade dabei? Es geht mir hierbei nicht ums finanzielle aber auch irgendwo ist es auch eine Geldverschwendung. PS: Das Moral Thema jetzt mal bitte außen vorgelassen. Mir ist bewusst dass viele Frau das aus Geldnot machen etc. Aber das soll nicht Thema des Threads sein.
  13. 1. Dein Alter: 26 2. Ihr/Sein Alter :22 3. Art der Beziehung: monogam 4. Dauer der Beziehung: 1,5 Jahre 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 3 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex: gut, regelmäßig 7. Gemeinsame Wohnung: Nein 8. Probleme, um die es sich handelt Liehe Community, meine Freundin haut seit letzter Zeit immer wieder Sprüche raus die auf eine Trennung hinweisen. Ich weiß in solchen Situationen nie, ob es ihr neu gewonnener Humor ist, ob ich das ganze ernst nehmen sollte, oder ob sie nur meine Verlustangst checkt. Was auch immer es sein sollte, es macht mir keinen Spaß. Verbalisiert habe ich das ganze aber noch nicht, bisher habe ich es immer mit ein paar Dominanzgesten vom Tisch gewischt, oder nicht ernstgenommen, oder direkt ignoriert. Geändert hat sich aber dadurch nichts. Einige wenige Beispiele: -Es ging letztens um ihre beste Freundin die sich nach 2 Jahren von ihrem Freund trennte. Besagte Trennung hatte die Freundin mit ihr öfters besprochen, und seit Monaten mit sich gehadert. Auch die Trennung war zwischen uns öfters Gesprächsthema, weil sie meine Meinung wissen wollte. Dann sagt sie neulich zu mir. "Sie hat es jetzt übrigens endlich durchgezogen". Daraufhin ich:" Ohje, schon schade so nach 2 Jahren" Sie: "Ja, wir haben da ja noch bischen Zeit, was?" und lachte dabei. -Wir lagen neulich nebeneinander. "Ach ich freue mich irgendwann mal mit meinem Partner später dann zusammen zu wohnen. Dann wache ich nicht immer alleine auf" Von mir als Person keine Rede. -Wir laufen in der Stadt an einem Paar vorbei, sichtlich gegen 70-75. "Meinst du wir werden es solang miteinander aushalten"? -Es ging um Nacktbilder. "Ne, wenn irgendwann mal Schluss ist, schickst du die noch weiter oder so, deshalb mache ich sowas nicht" Ich:" Ich habe nicht vor mich von dir zu trennen" Sie:" Ja, trotzdem" -Es ging ihr neulich schlecht. Sie ist zu ihren Eltern. "Ich fühle mich daheim immer noch am wohlsten wenns mir nicht gut geht. Beziehungen halten statistisch ja eh nicht so lange. Deshalb sollte man wenns hart auf hart kommt sich auf die Familie verlassen können" Ich: "auf mich kannst du dich doch auch verlassen" Sie: "Ja das stimmt. Ich kenne aber wirklich keinen bei dem eine Beziehung über 3 Jahre gehalten hat" 9. Fragen an die Community Mir tun solche Sprüche weh, soll ich etwas sagen, das über kleine Bemerkungen hinausgeht?
  14. Sie hat nie den Sex dominiert. Ist allgemein sehr devot. Anfangs gingen auch nur Stellungen, wo man sich in die Augen gucken konnte. Als ich dann mal sagte "vertrau mir" und anfing sie von hinten zu nehmen, war sie lammfromm. Und meinte unser Sex hätte sich ja so zum positiven verändert *komisch*. Ansonsten war sie aber nie so der Typ für abenteuerliche Dinge. Sex hatte für sie mehr mit Liebe zu tun. Anal, outdoor sex, meinte ich zwar, dass ich das mal gerne machen wolle. Aber immer als es soweit war, kam der Block "ach ne, lass mal, etc etc", verliert man dann auch die Lust auf dieses *ich nehme es mir jetzt*. Auch Blowjobs waren eine Heidenarbeit (angeblich noch nie vorher gemacht-glaubte ich ihr auch nach dem ersten mal machen...) könnte so sein. 1. Ja mehrmals und sehr oft am Anfang, allerdings auf ihre devote weise, es war mehr so ein beginnen an mir rumzuspielen, nach dem Motto los fang an. 2. Nein nie abgewiesen. Wir sahen uns auch in der Hochphase nicht jeden Tag. Und wenn ich bock habe weise ich nicht ab. Bzw habe es nie für nötig gehalten damit zu arbeiten 3. Wenig, wie gesagt Sex eher mit Liebe getriggert. Das zweite mal muss dann von mir schon ausgehen. Sie will dann eher comfort und kuscheln. Springender Punkt. Sie hatte noch nie einen. Weder durch Lecken, noch klitroal beim FC, noch vaginal. Nach eigener Aussage hatte sie noch nie einen beim FC, auch mit anderen Kerlen nicht. (3-4 vorher) Sie könne nur kommen wenn sie es sich selber macht. Macht sie aber nach eigener Aussage so gut wie nie. Und vor mir will sie es nicht. Allgemein sehr geringe Lipido, stöhnt auch kaum-gar nicht beim FC. Ja von Anfang an keine Eifersucht. Habe mir aber auch nie krasse Dinge erlaubt bzw. es heraufbeschworen. Nein, ich hatte bisher 2 LTRs und bestimmt 20 lays, habe ich mit ihr auch offen darüber geredet. Habe sie auch relativ selbstbewusst über DG approacht. Dynamik hat dann gepasst. Viel Sex, viel unternommen. LTR wurde dann irgendwann nur noch förmlich besprochen. Also guter Anfang. Kann in der Tat sein. Habe sie nie im Unklaren gelassen, dass sie mir viel bedeutet, besonders ab dem Punkt wo LTR angefangen hat. Danke dir schonmal dass du so viel kommentierst @wernerd
  15. Guter Punkt. Aber die war anfangs definitiv da, sehr intensive Anfangsphase, Briefe ihrerseits, viele Gefühle, sehr viel Sex, Nachrichten nachts, sie hätte Lust auf Sex. Gab keinen konkreten Vorfall wo das weniger wurde. Aber durch immer gleichen Sex-Ablauf. Missionar, Reiter, Doggy, und ihre Unlust mal was neues zu probieren, wie Auto, draußen, etc, stagnierte das langsam immer weiter. Anfangs bemühte sie sich noch sehr. über die Zeit wurde es dann immer weniger. Keine Blowjobs mehr, nur noch auf sehr dominante Ansprache von mir, und selbst keine Initiative mehr zum Sex. Zur Anfangszeit zum Rhythmus, bestimmt 2-4x die Woche beieinander übernachtet mit vorangeganger Unternehmung. Dann nur noch Übernachtungen, Frequenz weniger, jedoch Sex. Dann kaum noch Übernachtungen, und kein Sex mehr, nur noch wenn ich auf Teufel komm raus eskalierte. wirkt leider absolut gar nicht. Eifersucht empfindet sie nicht. Sie meine immer sie würde mir absolut vertrauen. Bei absolut allem sagt sie einfach nur "ok viel Spass! :-)" @wernerd s.o. die Beschreibung. Den Urlaub geplant haben wir beide. Oder sogar primär ich habe alles gebucht und das organisatorische übernommen. Gefreut haben wir uns auch beide. Lediglich vor Ort wurde es wie so eine Art Machtkampf wie die Tagesplanung aussieht, s.o.