AkulaNr1

Rookie
  • Inhalte

    1
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     4

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über AkulaNr1

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

35 Profilansichten
  1. Hey, ich kenne das Problem teilweise und möchte dir nun sagen wie ich gelernt habe damit umzugehen und mein wirkliches Selbst zu leben. First of all musst du lernen einen Fick auf deine Konditionierungen zu geben. Jeder hat uns über Jahre hinweg suggeriert wer wir sind oder sein sollen sodass wir uns irgendwann alle dieser Gesellschaftlichen Kraft gebeugt haben. Es ist enorm wichtig das du lernst ein 'Rebell' zu sein wenn du es loswerden willst (Ich habe es als Rebellenhaftes verhalten angesehen.) In meiner speziellen Situation hieS es habe ich es lieben gelernt gegen den Strom zu schwimmen. Es macht wirklich Spaß wenn du erstmal bemerkst wie die Leute dich angucken und du weißt das sie wissen das du ein besonderer Typ bist. Das fand ich wirklich super damals! Ich trage zum Beispiel gerne auffällige Kleidung (vor allem auffälig gutaussehende) oder ich laufe auch einfachmal barfuß durch die Stadt. Das finden die meisten kurios. Viele Menschen stören sich an anders artige Menschen und genau darum geht es. Um jetzt mal etwas praktischer zu werden heißt das für dich: Mach dir exakt klar was für ein Typ du sein willst, aber nicht im Sinne von was du erreichen willst. Finde eher heraus welche Charaktereigenschaften dich tief beeinflussen und dich schon als Kind inspiriert haben. Ein Blick in die Kindheit ist immer ein guter Ansatz um das wahre Selbst zu finden. Ich zum beispiel war schon als Kind ein großer Philosoph und Denker, also habe ich es auch nach außen hin gelebt. Auch wenn bestimmt viele mich für jemanden hielten der maybe ein paar Drogen zu viel genommen hat habe ich es geliebt weil: 1. Es mein wahres Ich war, ich mich dadurch also selbst inspiriert habe und 2. Ich denn Leuten zeigen konnte das es mir absolut scheiß egal war was sie denken. Außerdem wusste ich das ich Recht hatte und habe mich darüber hinaus auch noch wie ein 'besserer' Mensch gefühlt. Ich weiß nicht ganz ob dir das hilft. Du müsstest vielleicht ein wenig konkreter werden wer du bist, wie du denkst. Lerne deinen eigenen Rebellen kenne, das schafft meiner Meinung nach Inspiration und Lebenskraft. Ich denke das ist der fehlende Part warum dein Selbst sich nicht entfaltet. Im Gym oder beim Zocken wirst du bestimmt Adrenalin und Testosteron spüren. Diese Stoffe sind der Grund warum du dich lebendig fühlst. Du musst wissen was dich genau an gegebenen Situationen reizt und versuche dann genau diese Reize in anderen Situationen wiederzufinden. Sie werden nie exakt gleich sein aber mit der Zeit wirst du Parallelen finden und die fehlenden Puzzelteile einsetzen können. Wenn es um Sexualtiät und Frauen geht lege ich dir das Buch 'Der Weg des wahren Mannes' von David Deida ans Herzen. Dieses Buch verschaffte mir eine ganz andere Sichtweise auf dieses Thema, es hat mir quasi meine Inspiration und mein tierisches Ich verstärkt. So konnte ich zum Teil auch diese besagten Parallelen wieder finden. Ich hoffe ich konnte dir zumindest ein wenig weiter helfen! Und sag mir ruhig was du denkst. :)