nonvaluer

User
  • Inhalte

    19
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     105

Ansehen in der Community

5 Neutral

Über nonvaluer

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

165 Profilansichten
  1. kleines Update meinerseits: es läuft ;-)
  2. vielleicht sollte man das ganze Leben als Game betrachten
  3. Ja, bin ich leider immer noch. Ich bin grade dabei was sehr Interessantes auszuprobieren. Deswegen bin ich selten on. Ich will jetzt erst mal den Kontakt zur Außenwelt sehr stark runter fahren. In mich gehen und einen kompletten Neustart planen. In eine neue Stadt ziehen, mich beruflich neu orientieren, einfach mein bisheriges Leben mal komplett in Frage stellen und ganz neu anfangen.
  4. Also wie ich hier zwischen den Zeilen lesen kann ist PickUp nicht mehr wirklich relevant und die Erfolge die sich damit erzielen lassen halten sich auch in Grenzen. Die Frage ist nur was gibt es für Alternativen?
  5. wo is dann das Problem?
  6. hallo, ich hab mal ein wenig recherchiert und wie es aussieht ist die Anzahl der Lairs in Deutschland und die Zahl der Lairtreffen in den letzten 10 Jahren deutlich zusammengeschrumpft. Empfindet ihr das Genauso? Schaut doch blos mal hier im Forum unter den Lairs vor wie vielen Jahren hier die letzten Beiträge geschrieben wurden. Gibt es einfach keinen Bedarf mehr nach PickUp? haben die Jungen Leute keine Probleme mehr? Oder gibt es für die neue Generation (die jetzt anfang 20 ist) alternativen?
  7. Never ever ist die Story wahr 😂
  8. Social Circle schlägt einfach alles. Überlegt doch mal alle wo euere Eltern oder Großeltern sich kennengelernt haben. Ich kenne KEINEN, dessen Vater seine Mutter beim Streeten kennengelernt hat.
  9. Ganz klar, du hast genau das Gleiche Problem wie ich. Wir beide sind einfach voll die Loosertypen. Arbeite zu erst an dir selbst. Das hab ich zumindest erkannt.
  10. Das liegt am Adrenalin. Gerade wenn du Angst hattest!
  11. Dem kann ich so nicht ganz zustimmen. in meiner Situation ist das das allentscheidende. In meiner Situation wäre ich sogar gewillt die Putze vom Bahnhof zu bumsen nur damit ich mein Problem weg hätte. Ich brauch auch nicht mal eine Frau mit der ich groß klar komme. Ein einfacher lay würde mir für den Anfang schon reichen und würde für mich schon einen riesen Schritt bedeuten.
  12. ich hab schon ziemlich alles probiert, von: ich: hallo die damen, einen wunderschönen guten abend wünsche ich, darf ich sie zu einem alkoholischen erfrischungsgetränk einladen und mich ihrer entzückenden anwesenheit erfreunen ladies: aber sehr gerne doch dann haben wir was getrunken, etwas nett geredet und ich wusste auch nicht mehr weiter. hab mich dann verabschiedet und bin gegangen. bis hin zu: ich: jo bitches, sowag die bude, tighte pussy! bitches: augen verdreht und sich umgedreht und gegangen.
  13. Ich frag doch nicht die danach was an mir nicht stimmt. Die meisten meiner Bekannten beneiden mich um mein vermeintliches Single Leben und denken ich vögel mich am Wochenende durch die Clubs während die auf ihre Kiddies daheim aufpassen müssen. Und bei den wenigen die ich ehrlich um Rat gefragt habe kommt dann sowas wie: bla bla bla kann ich gar nicht verstehen, bla bla bla du bist doch so ein netter kerl bla bla bla. Ich hab denen natürlich nicht die volle Wahrheit erzählt sondern nur dass ich keine Freundin finden kann und nicht weiß an was es liegt.
  14. Ja natürlich kommen die mit mir klar. Ich bin auch mit vielen Frauen befreundet. Nur da bin ich aber natürlich immer nur der Bekannte bzw. Kumpel. Viele meiner weiblichen Freunde sind allerdings auch einfach die Frauen von meinen Kumpels.
  15. Also natürlich habe ich Freunde. Das Problem ist nur, dass alle meine Freunde seit mehr als 10 Jahren mit ihren Freundinnen bzw. mittlerweile Frauen zusammen sind und ich von denen deshalb keine Sinnvollen Tipps erwarten kann. Die hatten halt damals als wir, ich sag mal so zwischen 16 und 20 waren das Glück, dass es bei ihnen mit den Mädels besser gelaufen ist und haben ihre Freundinnen von damals dann einfach für immer behalten. Damals war ich noch jung und dachte irgendwann wird es bei mir auch was. Immerhin schafft es ja irgendwie jeder. Und deshalb hab ich mir auch nie groß Gedanken oder Sorgen gemacht. Und irgendwann in letzter Zeit steh ich dann da und merke „scheiße du hast den Absprung verpasst, es wird scheinbar doch nichts mehr.“