Masterminder

Member
  • Inhalte

    410
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     1.852

Ansehen in der Community

122 Gut

Über Masterminder

  • Rang
    Routiniert
  • Geburtstag 04.07.1972

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aufenthaltsort
    Bremen

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

498 Profilansichten
  1. Heißt das jetzt, wir werden nie erfahren, wer ihr Mann ist oder ob sie wegen sexueller Belästigung beim Anwalt oder Chef war? Es ging gerade an spannend zu werden...
  2. Es gibt doch wirklich noch Leute, die mich toppen. Du bist emotional Abhängig. Google mal bitte den Begriff "Firedooring" Da wirst du dich mit Sicherheit wieder erkennen, wenn du dich einliest. Wird aber wieder, wenn du an dir arbeitest. An deiner Stelle hätte würde ich mir bei einem Verhaltens-Therapeuten Hilfe suchen und dein Problem schildern. Du wirst dann auch erkennen, dass du noch andere Baustellen hast, wie vermindertes Selbstbewusstsein, Selbstwert u.s.w. Auf alle Fälle solltest du sie erst einmal in den Wind schießen und den Kontakt komplett abbrechen...
  3. Was für ein Verlangen... Und du bist dir sicher, dass sie dich nicht ausgelacht hat... Hat sie sich vielleicht auch gedacht, als sie zu diesem Zeitpunkt an ihre Rechsanwältin oder ihren Mann aus Albanien gedacht hat, der schon 20 Jahre in einer Gang, ähnlich Hells Angels anhängig ist. Viel Glück!!!
  4. Er nicht, aber sie...
  5. Da gehen bei mir die Alarmglocken an... Warum in Gottes Namen bist du nicht ehrlich zu dir selbst und achtest mehr auf dich. Das heisst keinesfalls, dass du nur Sport machen musst und dann geht es dir gut, weil andere das ja so erzählen und es ja auch überall so steht. Lies dir mal den Text von dir genau durch. Ich lese daraus. "Ich scheiße auf mich und wie es mir geht, hauptsache ich sehe gut aus und komme gut bei den Frauen an, um eine abzubekommen mache ich Sport und wenn ich dann eine habe, habe ich sie fürs ganze Leben, weil wenn sie einmal in mich verliebt ist dann bleibt sie das auch und falls sie sich dann doch trennen will, weil ich mich gehen lasse habe und ich im Grunde gar nicht so viel Bock auf Sport habe, dann kann ich sie ja immer noch zurückgewinnen, dann jammere ich eben rum und mache dann halt wieder etwas für mich." Und so willst du weiter Leben??? Genau, die dich anders kennen gelernt hat, als du bist, weil du dich von Anfang an verstellt hast und sich natürlich wundert, warum du dich so gehen lässt. Ja und....da machst du dir einen Kopf drüber??? Die Frauen kennst du gar nicht und machst dir einen Kopf, weil du bei denen gejammert hast? Wen interessierts? Gut so...in Zukunft würde ich es doch lieber mal mit guten Kumpels oder der Familie probieren, das wird noch mehr. "Ironie an" Schön brav das machen, was sie dir gesagt hat...sie wird stolz auf dich sein "Ironie aus" Oh, ist doch nicht stolz auf dich, hat noch nicht einmal gesehen, wie du dich anstrengst und dich wortwörtlich zum Affen gemacht hast. Naja geht vorbei...oder wie lange gedenkst du zu trauern, wenn du mal darüber nachdenkst, dass jeden Tag ein anderer Schwanz in ihr drin stecken könnte. Und wie viel Zeit du mit trauern verschwendest. Wie oft hättest du in der Zeit deinen Schwanz schon in andere Frauen versenken können. Ja, es kommt eine verdammt harte Zeit, trauere bewußt, heule dich aus, mache dir bewußt laute schnulzige Musik an, rufe Freunde oder Familie an und heule dich aus aber nicht viel länger als 2 Wochen und dann gehst du raus und suchst dir gefälligst eine Neue. Verändere dich in Zukunft nur nicht für irgendwelche Frauen. Habe ich schon durch und geht immer nach hinten los. Am Ende bist du nur unzufrieden mit ihr und über dich selbst, weil eh wieder der alte Typ aus dir rauskommt. Dann wirst du auch eine Beziehung auf Augenhöhe führen können. Wenn es dir zu hart vorkommt, wie ich schreibe, macht das nichts...ich schreibe bewußt so, um dich damit ein bißchen zum nachdenken zu bewegen...
  6. Was soll das alles bringen, wenn er noch nicht einmal seinen Wert kennt?
  7. Du interpretierst da schon wieder was rein, was gar nicht ist. Wenn sie sich überhaupt noch mit dir trifft, dann nur um sich nicht schlecht zu fühlen. Da du trotzdem wieder darauf anspringen wirst, ist es für dich vielleicht gut deine Erkenntnisse daraus zu ziehen und es das nächste Mal besser zu machen.
  8. Ich verstehe was du meinst. Das machen Frauen in der Regel gerne, wenn sie sich noch unsicher sind. Da wirst du ihr bei den ersten Treffen wohl schon negativeSignale gesendet haben, die sie bislang noch nicht richtig einordnen konnte. Hättest das Treffen nicht verschieben sollen...und ihr zeigen das du ein cooler Typ bist. Wie @seductionguru schon sagte...durcheskalieren, sodass sie die Ablussfeier ihres Freundes vergisst. Wenn du jetzt noch Drama schiebst, wird das erst recht nichts mehr...
  9. Ja...und zwar einseitig Kann ich mir vorstellen, dass es in die selbe Richtung geht. Bisher habe ich nur einen Vorwurf nach dem nächsten an ihr gelesen. Also, ich hätte da kein Bock drauf, mir ständig anhören zu müssen, du musst das so machen und das machst du falsch und wenn du das nicht machst, trenne ich mich von dir. Ich hätte dich an ihrer Stelle schon längst in den Wind geschossen... Hast du sie eigentlich mal gefragt, wie sie sich die Beziehung mit dir vorstellt oder tanzt sie nur nach deiner Pfeife?
  10. Was hat denn das alles mit aussehen zu tun...und ob man da mithalten kann. Vergiss bitte die Sprüche (Gleich und gleich gesellt sich gern oder Gegensätze ziehen sich an) wieder. Diese werden gerne mal benutzt, um sich etwas schön zu reden. Jeder hat seine Ansprüche, was z.B. das Aussehen betrifft. Auch da finde ich es wichtig, seine Ansprüche nicht runter zu schrauben, nur es mal längere Zeit nicht klappt, eine Frau kennen zu lernen. Sich auf Augenhöhe begegnen, Ehrlichkeit und Geben und Nehmen im Ausgleich, sind mit die wichtigsten Aspekte in einer Beziehung. Und nicht, wie einer sozial aufgestellt ist.
  11. Das ist gut...da du dir aber auch schon Gedanken darum machst, dass du realistisch bleiben willst (die Angst sich charakterlich zu verändern) und nicht auf Krampf irgendwelche Spielchen zu spielen (dich oder die Frauen unter Druck setzen), wird das auch nicht passieren. Auch ich hatte früher Angst, dass ich mich verändere, vielleicht ein Arsch werden könnte, mich unbeliebt zu machen, Leuten die ich mag, vor den Kopf stoßen. Habe mir in meiner Lernphase und auch Therapie immer wieder Gedanken darüber gemacht. Diese Gedanken tauchen dann auch immer wieder auf und man merkt, wenn man sich zum negativen verändert. Wichtig ist dabei viel Feedback von anderen zu bekommen. Freunde, Verwandte u.s.w. fragen...
  12. Wer redet denn von falschen Stolz und Arroganz? Ich habe vom Selbstwert gesprochen und glaube immer noch nicht, dass du verstanden hast worauf es da wirklich ankommt, weil dir die Erfahrung fehlt. Aber, wie gesagt, du wirst es für dich noch herausfinden. Selbstwert, Selbstfürsorge und Achtsamkeit sind z.B. Dinge die zusammen gehören und da geht es schon bei der Jogginhose los!!!
  13. Dieses nennt sich dann auch: Co-Abhängigkeit, was nicht nur bei Alkoholkranken autritt, sondern auch bei Depressionskranken, insbesondere Borderlinern.
  14. Die Hose war´s...die Hose 🤣
  15. Wobei sie dir damit mitteilen möchte, du sollst so bleiben wie du bist und keine Rücksicht auf ihre Krankheit nehmen. Einen Therapeuten hat sie schon und braucht dich als Partner, der sie einfach mal in den Arm nimmt oder ihr zuhört. Fahre dein Helfersyndrom wieder ein und behandle sie so, wie jede andere auch. Wenn du nämlich so weiter machst, gehst du irgendwann auch daran zu Grunde und kannst nicht für sie da sein. Ist machtbar, setzt aber voraus, dass du das auf Dauer hinbekommst und nichts an dir ranlässt. Ist aber eine schwierige Barriere. Du solltest nicht mit ihr zusammen sein wollen, nur weil du Angst hast sie könnte wieder abrutschen. Das kann auch passieren, wenn sie mit dir zusammen ist. Und es ist auch nicht deine Schuld, wenn sie abrutschen würde, nachdem du dich gegen sie entschieden hast. Sie ist selbst für sich verantwortlich. Ja, es ist eine schmale Gratwanderung und du wirst oft an deine Grenzen kommen. Ich war 16 Jahre mit einer Borderlinerin verheiratet, obwohl wir uns nicht nur wegen ihrer Krankheit haben scheiden lassen. Aber das war teilsweise echt hart, vor allem weil wir noch ein Kind zusammen haben.