Sebas90

Rookie
  • Inhalte

    5
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     31

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über Sebas90

  • Rang
    Neuling

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aufenthaltsort
    Bremen

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

64 Profilansichten
  1. Du musst dich nicht entschuldigen. Ganz im Gegenteil. Genau aus diesem Grund bin ich ja hier im Forum gelandet! Rein körperlich bin ich definitiv ihr Typ, hat dies mehrfach geäußert. Denke mit der Performance könntest du recht haben...Wenn es jedoch lediglich auf Sex ausgewesen wäre, hätten wir uns auch einfach nach dem zweiten Treffen nicht mehr sehen müssen. Hatten ja unsere Startschwierigkeiten. Hört sich blöd an, aber ich dachte dass es für mich kein Problem ist, da ich nebenher noch zwei andere Frauen treffe. Das Interesse an den anderen Frauen hat jedoch durch ihre Art immer weiter abgenommen, wodurch die Anzahl der Treffen sich deutlich reduziert hat. Dies bin ich gerade dabei zu ändern 🙂 Was mir noch etwas zu denken gibt, ist ihre Nachrichten mitten in der Nacht. Sie war offensichtlich horny und wollte vögeln. Ich bin nicht darauf eingegangen und hab sie abblitzen lassen. Hätte ich sie vlt doch einfach mit nach Hause nehmen sollen? Würde zumindest deinem Tipp entsprechen, ihr zu zeigen dass ich sie nur vögeln will und nicht mehr? Musste gerade laut lachen...Das Wort Göre trifft es ziemlich gut. Werde ich machen! Als Arzt kann ich dir sagen dass es sich lediglich um psychische Barrieren bei mir handeln kann. Versagensangst - die letzten Jahre war keine Frau dabei die mich geflashed hat. Hab einfach rumgevögelt ohne Gefühle. Aufeinmal treffe ich dann dieses freche Luder, das mir offensichtlich den kopf verdreht hat. Den Eindruck könnte man tatsächlich gewinnen. Wie oben erwähnt ist dem nicht so, da ich nebenher zwei weitere Damen treffe. Die Frequenz der Treffen und das Interesse ist verglichen mit der Dame um die es hier geht jedoch deutlich geringer geworden in letzter Zeit. Fand die kleine halt einfach zu gut. Ich habe jetzt nicht das Gefühl, in irgendein Loch zu fallen. Wie du schon sagst, wenn man das nicht gewöhnt ist fühlt sich das blöd an. Denke daher verspüre ich das Bedürfnis es zu verstehen und Texte euch hier mit meinem Roman zu. Rational betrachtet ziemlich dumm, da auch andere Mütter hübsche Töchter haben. Leider ist es nicht ganz so leicht, merke jedoch bereits nach einigen Tagen ohne Kontakt, dass eine Art Gleichgültigkeit bei mir einsetzt 🙂 Außerdem habe ich mich bereits mit einer Dame von Tinder für ein Date am Freitag verabredet.
  2. Hey, erstmal vielen Dank für die vielen Antworten. Wir hatten die letzte Zeit kaum Kontakt, wenn dann ging der Kontakt von ihr aus. Außerdem scheint sie schon Pläne bzgl. gemeinsamen Skiurlaub und co. zu schmieden. Ich habe das ganze relativ kühl kommentiert, da ich auf diese Spielchen aktuell wenig Lust habe. Du hast recht. Ihr Verhalten ist definitiv Ambivalent. Sie wollte am Samstag wissen, wie meine Schicht gelaufen ist. Habe kurz und knapp geantwortet, dass alles gut war. Daraufhin hab ich Freitag Nacht um 01:30 eine Nachricht à la "Bist du noch wach und unterwegs?" --> War mit Freunden feiern und ab mich nicht darauf eingelassen (obwohl ich sie gerne gevögelt hätte) und erst am nächsten Abend geantwortet. Ist mir im Nachhinein auch aufgefallen. Äußerst untypisch für mich. Liegt wohl daran, dass ich Zurückweißung bisher nie wirklich erfahren hatte und mir die Frauen bisher immer hinterhergerannt sind. Das weckt wohl mein Interesse & Jagdinstinkt. Du triffst im übertragenen Sinne den Nagel auf den Kopf, die kleine hat mir den Kopf verdreht (sonst würde ich wohl auch nicht so einen Roman hier verfassen :D). Da ist dann wohl nicht mehr so viel mit rationalem handeln.... Meine Haltung ist und war bisher immer ziemlich solide --> Lass uns Spaß haben und sehen was daraus wird. Das Gerüst hat sie ins wanken gebracht. Genau das mache ich aktuell, von mir kommt erstmal nichts mehr, hab auch so genug zu tun 😉 Habe bereits innerlich einen Haken dran gemacht. Würde jedoch trotzdem gerne in Zukunft gelegentlich mit ihr vögeln (der Sex, wenn es geklappt hat war grandios - auch aus ihrer Sicht). Auch ein weiteres Indiz dafür, dass die kleine mir den Kopf verdreht hat sind die Erektionsstörungen. Das kannte ich bis dato nicht (wirklich - außer ich war mega besoffen) und hat mich dann wohl auch etwas verunsichert. All das hat sie natürlich gemerkt. Sebastian
  3. Es gibt Neuigkeiten und ich wäre für ein paar weitere Meinungen und Unterstützung sehr dankbar. Ich versuche es kurz und übersichtlich zu halten: - Wir haben uns weiterhin gelegentlich getroffen und hatten weiterhin ziemlich viel Kontakt via Whatsapp - An einem Tag hatte sie mich spontan zu sich nach Hause Abends eingeladen und für mich gekocht. Wir haben zwar rumgemacht und gefummelt, Sex hat sie jedoch klar abgeblockt. Sie war nach eigener Aussage nicht so in Stimmung für Nähe. - Okay für mich; Konnte es zwar nicht nachvollziehen, da wir uns eine Woche nicht gesehen haben, es jedoch akzeptiert und bin dann relativ zeitnah nach Hause gegangen. - Danach ging die Frequenz unserer Konversationen stark zurück, viel belangloses hin und her geschreibe. Oft auf meine Initiative. Wenn ich jedoch mal ein paar Tage nichts hören hab lassen, kam sie immer wieder an. - Danach wollte sie mit mir unbedingt in einem Zeitraum (~2 Wochen etwas mit mir unternehmen). Auf meine Aussage, dass ich am Donnerstag und Freitag Zeit hatte kam von ihr ein "Da kann ich leider nicht, so ein Mist". Der direkte Gegenvorschlag blieb aus. Daher hatte ich dann auch keine Lust, aktiv zu betteln und beließ es dabei. - 6 Tage später kam dann wie erwartet wieder ein "Na du, wie geht's dir? Lust die Woche mit mir einen Kaffee trinken zu gehen? Ich meinte, dass es tagsüber bei mir schlecht ist. Darauf hin schlug sie mehrere Alternativtermine vor. Wir haben uns dann auf einen Abend am Ende der Woche geeinigt und bis dahin weiterhin belanglose Sachen ausgetauscht (Ich hatte das Gefühl, das Gespräch am Laufen zu halten und spürte weniger Interesse ihrerseits). - Am Tag des Treffens meinte sie dann, dass sie nur 3 Stunden Zeit hat, da Sie danach zu ihrer Schwester muss (dem ist tatsächlich so). Darauf meinte ich, wir könnten uns dann auch gerne bei mir treffen und etwas zu Essen bestellen. Darauf hin entgegnete Sie, dass Sie gerne in ein Restaurant möchte, wir dort jedoch nicht den ganzen Abend bleiben müssten. Das konnte ich nicht nachvollziehen, nachdem wir uns >2 Wochen nicht gesehen haben (und offensichtlich eine F+ haben) und antwortete "Ich werde einfach nicht schlau aus dir, unsere Gespräche in letzter Zeit sind inhaltslose, wir sehen uns x Wochen nicht und du willst mit mir essen gehen?" (Ich weiß, das war ein Fehler, da es ihr zeigt, dass ich äußerst interessiert an ihr bin. War mir zu dem Zeitpunkt jedoch egal, da es mir einfach auf die Nerven ging). Darauf hin meinte sie "Ja, das ist ihr auch schon aufgefallen und darüber würde sie an dem Abend auch gerne mit mir reden, bzw. mir das erklären." - Am besagten Abend meinte sie dann, dass sie nach ihrer Beziehung aktuell neue Freunde sucht und sie mich sehr mag. Das verträgt sich jedoch nicht mit Sex und sie würde gerne mit mir vorerst nur befreundet sein. Wenn das für mich nicht okay ist, würde sie das verstehen. Ich entgegnete, dass das für mich okay ist (ich mag sie wirklich auch als Person), da ich nebenher auch andere Frauen treffe. Sie fragte nach Namen und ich Idiot hab auch noch den Namen einer aktuellen Fickbeziehung genannt (Anne). Danach meinte sie, dass sie das gut findet und sich freut. Die Verwirrung war bei mir nun natürlich perfekt (auch auf Basis unserer Vorgeschichte), habe mir jedoch nichts anmerken lassen. Der Abend verlief noch ganz gut und unsere Wege trennten sich dann auch relativ zeitnah. - Für den darauffolgenden Tag hatten wir uns erneut verabredet (Sie schlug vor, den Abend gemeinsam zu verbringen). Wir hatten wieder sehr persönliche Gespräche, etwas getrunken und irgendwann hat sie mich geküsst (die Initiative ging 90% von ihr aus, ich habe ihr relativ lange in die Augen geschaut bis sie sich nicht mehr zurückhalten konnte). Wir sind dann noch weiter in einen Club, in dem das ganze weiterging und sie fleißig ihren Arsch an meinem besten Stück gerieben hat. Auf meine Aussage, dass wir jetzt gehen sollte, blockte sie ab und nahm sich etwas später dann ein Taxi nach Hause. - Zwei Tage später hatte sie mich gefragt, ob ich spontan Zeit hätte mir ihr segeln zu gehen. Hatte ich (ja, ich war leicht verfügbar - hatte jedoch nicht's geplant und keine Lust auf Spielchen und wollte Zeit mit ihr verbringen). Wir haben also wieder einen ganzen Tag zusammen verbracht, im Rahmen dessen sie viele sehr sexuelle Anspielungen gemacht hat. "Sie reitet gerne, nicht nur Pferde; Deine Finger kannst du bei mir für andere Sachen als Gitarre spielen verwenden; usw.", außerdem hat sie mich ziemlich oft begrapscht. Ich habe mir nichts anmerken lassen und meine Finger bei mir gehalten (nach dem Abend einige Tage zuvor hatte ich keinen Bock auf einen weiteren Korb). Dies ging einige Zeit so, am Ende sind wir bei ihr gelandet und ich entschied mich, dass ich sie nun doch vögeln wollte. Ich hab sie also zu mir hergezogen und wollte sie küssen. Dies blockte sie mit den Worten "Wir haben darüber doch erst vor einigen Tagen gesprochen. Ich will Freundschaft". Ich hab's mit einem lächeln hingenommen und meinte "dann halt nicht". Ihre Antwort darauf war "Ich verstehe dich schon, wenn ich ein Typ wäre, dann würde ich auch auf mich stehen". Ich gab ihr klar zu verstehen, dass sie sich da eventuell stark täuschen könnte und definitiv die Person mit dem größten Ego ist, die ich kenne. Der Abend war dann relativ zeitnah beendet. Außerdem fiel in einem Nebensatz folgende Aussage ihrerseits: "Ich kann dich jeden Abend haben". - Am nächsten Morgen schrieb sie mir, ob ich gut nach Hause gekommen wäre. Ich entgegnete "Ja bin ich, fand es aber schon frech dass du mich horny hast sitzen lassen ;)". Darauf meinte sie "Du hättest ja auch Anne (meine andere F+) schreiben können, wie hast du eigentlich geschlafen?". (Ich ignorierte den ersten Teil des Satzes und antwortete auf den zweiten). Danach stellte sich heraus, dass sie ziemlich schlecht schlief. Darauf schrieb ich "Woran lag's? Hast du etwa der verpassten Chance mit mir zu schlafen nachgetrauert"? Ihre Antwort war: "Da muss ich dich leider enttäuschen". Ich entgegnete "Die Enttäuschung hält sich in Grenzen". Worauf sie meinte "sehr gut :)". Das war vorgestern. Seitdem ist nichts passiert. Wie passt es zusammen, dass sie mich zweimal in Folge heiß macht und dann nicht mit mir schlafen will? Wenn wir nicht so viele Gemeinsamkeiten hätten und ich diese Frau nicht als Herausforderung (das haben wollen, was man in dem Moment wohl nicht haben kann) interessant finden würde, hätte ich mich schon lang von der Sache gelöst. Sie hat eben einen ziemlich besonderen und starken Charakter...Das macht mich irgendwie an. Es gibt viele Ungereimtheiten....Sie erwähnt oft, wie gut wir zusammenpassen würden und was für eine gute Partie ich wäre ("Sonst hätte ich dich nicht meiner Mama und bester Freundin vorgestellt"). Außerdem kommt immer wieder folgender Satz "Wenn ich deine Freundin wäre, dann blablabla". Außerdem plant sie immernoch von sich aus mehrtägige Reisen mit mir allein. Für mich signalisiert das eine Art von Interesse, die über Freundschaft hinausgeht. Desweiteren hat sie mich beim segeln gefragt, ob meine Freundin für mich gleichzeitig auch eine beste Freundin sein muss. Dies habe auf Grund meines Ideals einer perfekten Beziehung bejaht. Sie sah das genauso. Desweiteren habe ich ihr häufig Komplimente gemacht, da sie Probleme damit hatte mit solchen umzugehen ("Ich bin das von den letzten Jahren einfach nicht gewöhnt, dass so ein gutaussehender Mann mir so viele Komplimente macht"). Im Nachhinein habe ich ihr dadurch zu stark signalisiert wie gut ich sie finde. Fand es in dem Augenblick jedoch angemessen. --> Meine Vermutung ist, dass sie einfach nicht weiß was sie will. Denke sie will sich weiterhin ausleben und Schwanzkarrussel fahren ohne ein schlechtes Gewissen zu haben. Daher hält sie mich auf Abstand, um sich nicht zu verlieben. Es könnte natürlich auch sein, dass ich mich einfach zu needy verhalten habe und für sie einfach eine zu leicht verfügbare Resource war ("Ich kann dich immer haben wenn ich will") und dadurch an attraction eingebüßt habe. Außerdem war der Sex zu Beginn nicht gut, die letzten male jedoch sehr intensiv! Kann mir jedoch nicht vorstellen, dass das den Grund für ihr Verhalten darstellt. Es ist einfach wie verhext. Gefühlt konnte ich bisher so gut wie jede Frau haben und diese Frauen sind mir dann auch aktiv "hinterher gelaufen". Nun sehe ich mich in der Position und komme darauf einfach nicht klar. An Alternativen mangelt es mir eindeutig nicht, nur stelle ich aus irgendeinem Grund die kleine Aktuell auf ein Podest (weil sie eben nicht so ist wie die anderen). Wenn ich meinen Text nun reflektiert lese, war ich bisher wohl eindeutig zu needy und leicht verfügbar für sie. Ich bin quasi das Hündchen, das springt wenn sie ruft. Dies entspricht normalerweise nicht meinem Naturell und ich schäme mich nun auch etwas dafür. Ich kann es nachvollziehen, immerhin ziehe ich mich auch von Frauen zurück, die keine Herausforderung darstellen und immer für mich verfügbar sind. Nun meine konkrete Frage(n): - Wie beurteilt ihr das verhalten der kleinen? - Wie gravierend waren meine Fehler bisher, wie stark bröckelt der frame? - Wie würdet ihr nun vorgehen, wenn ihr die gute Dame weiterhin vögeln möchtet und euch langfristig auch eine LTR vorstellen könnt? Wie lässt sich das Ruder rumreißen? --> Mein Plan sieht so aus, dass ich mich nicht mehr aktiv bei ihr melden werde und dementsprechend den Ball ihr überlasse. Andererseits könnte ich natürlich auch ihre Freundschaftsnummer mitspielen und sie ebenfalls friendzonen, um sie aus der Reserve zu locken.
  4. Hi Womanizer, erstmal vielen Dank für deine Einschätzung. Ich stimme dir zu. Gehe momentan jedoch davon aus, dass sie sich einfach nicht viel dabei gedacht hatte und es vlt für sie keinen derartig großen Stellenwert hatte. Ihr Mama fand mich ihr zu Folge wohl sehr sympathisch. Davon gehe ich auch aus. Jedoch meinte Sie zum Abschluss unseres letzten Gespräches, dass sie dann ja ohne bedenken weiter tindern kann und andere Männer treffen und ich doch das selbe bitte ebenfalls machen solle. "Ich finde du solltest dein Singleleben genießen". Ich habe ihr gesagt, dass das für mich in Ordnung ist, auch wenn natürlich kein Mann gerne teilt. Außerdem meinte ich, dass sie nicht mein Besitz ist und ich ihr nie irgendwas vorschreiben würde. Darauf meinte sie: "Gut, denn ansonsten würden wir uns von meiner Seite aus nicht mehr treffen". Auf Basis meiner Einschätzung und meiner (vermeintlich existierenden) Menschenkenntnis glaube ich ihr das sogar. Ich denke dass sie sich aktuell nach ihrer langen Beziehung einfach ausprobieren möchte. Ich befinde mich aktuell in einer selben Lebensphase und komme daher damit gut klar. Daher bin ich geneigt das ganze zwischen uns weiterlaufen zu lassen, wobei ich mich jedoch etwas zum raren Gut machen werde. Unseren letzten Treffen habe ich immer ziemlich schnell zugestimmt & oft ging auch die Initiative von mir aus. Eigentlich hasse ich es Spiele zu spielen, aber ich vermute in der aktuellen Situation gibt es hierzu keine Alternative. Vor allem nicht, falls sich von meiner Seite (und evtl. auch von ihrer Seite) in Zukunft mehr entwickelt. Was meinst du mit den Sack zu machen? Zu stark ausbremsen möchte ich das nicht, da sie sonst ja auch relativ schnell merken würde, dass es evtl mit unserer letzten Unterhaltung zusammenhängt. Das würde nicht zu meinem Bekenntnis passen, dass ich kein Problem damit habe. BG Sebastian
  5. Liebe Pick Up Gemeinde, ich bin seit längerer Zeit stiller Mitleser und finde den content super! Mein erster Beitrag ist meiner aktuellen Situation mit einer F+ geschuldet. Ich weiß leider einfach nicht, wie ich ihr Verhalten und ihre Aussagen interpretieren soll und welche Implikationen das auf mein weiteres Verhalten ihr gegenüber haben wird. Eventuell war jemand zuvor schon in einer vergleichbaren Situation. Würde mich über die Einschätzung und Meinung Außenstehender freuen! Vielen Dank schon mal fürs Lesen dieses Romans 😉 1. Mein Alter: 29 2. Alter der Frau: 26 3. Art der Affäre: F+ 4. Ist einer von beiden anderweitig eingebunden? Nein 5. Dauer der Affäre: 3 Wochen 6. Qualität / Häufigkeit Sex: - Qualität (6/10). Der Sex mit Ihr ist sehr intensiv und sie ist experimentierfreudig. Jedoch hatten wir die ein oder andere Startschwierigkeit (Erektion bei den ersten Drei Versuchen zweimal ausgeblieben, als es dann funktioniert hat war sie zu verkrampft & dadurch kam es zu Problemen bei der Einführung des Penis auf Grund der Größe) - Häufigkeit Sex: Das erste Mal beim zweiten Date. Seitdem bei jedem Treffen zwei Mal. 7. Beschreibung des Problems? Hard facts: - F+ mit einer Tinderbekannschaft - Sie seit 6 Monaten Singel, ich ebenfalls - Von Beginn an extremst vertraut, tiefe Gespräche, gemeinsamer Kurzurlaub - Stellt mir innerhalb kürzester Zeit beste Freundin und ihre Mama vor - Fährt mit ihrer besten Freundin 4 Wochen in den Urlaub und offenbart mir in der Nacht davor, dass ihr Ex auch eine zeitlang dabei sein wird. - Zeigt während Urlaub weiterhin großes Interesse und schmiedet Pläne, was wir alles zusammen unternehmen könnten (nicht nur sexuell) - Hat eine Nacht in unserer Heimatstadt nach dem Urlaub - verbringt diese mit mir, bevor sie mit ihrem Ex nach Amsterdam fährt (lang geplanter trip) - Sie kommuniziert mehrfach, dass sie genauso wie ich ebenfalls in naher Zukunft keine Beziehung haben möchte. Trotzdem stellt sich bei mir das Gefühl ein, dass alles was wir machen auf eine Beziehung hinausläuft. - Sie macht Anspielungen wie: Wenn ich eine weniger intelligente Frau suche, müsse ich mir eine adnere Freundin als sie suchen. Oder sie erwähnt beiläufig, wie wichtig ihr Treue in einer Beziehung ist. - Sowohl ich als auch sie treffen weiterhin andere Frauen & Männer und sehen uns, wenn es zeitlich bei beiden passt (und das obwohl der Sex am Anfang bisher nicht wirklich berauschend ist). - Ich erwische mich dabei, langsam aber sicher Gefühle für die Frau zu entwickeln, was untypisch für mich bei meinen bisherigen F+s ist. Zu meiner Person: - Groß (>1.90m), sportlich, spontan, selbstsicher, Arzt und laut meiner Mama gutaussehend, komme sehr gut bei Frauen an - Hatte bereits mehrere F+s und nie das Problem, das sich Gefühle anbahnen (war bisher immer umgekehrt), oder ich Probleme mit der Erektion hatte. Wir haben uns vor 5 Wochen via Tinder kennengelernt und waren von Anhieb an auf einer Wellenlänge. Haben uns an einem Sonntag getroffen und hatten einen super schönen Abend zusammen verbracht, der bei mir zu Hause geendet hat - Jedoch kam es an diesem Abend nicht zum Sex. Ablauf: Sind dann spontan Montag+Dienstag einen gemeinsamen Kurztrip (2 Nächte Hamburg & Kosten geteilt) zu unternehmen. Beide single, beide spontan, beide auf Spaß aus. Soweit so gut. In Hamburg hatten wir richtig gute und persönliche Gespräche und dementsprechend lief es im Hotel auch auf Sex hinaus. Wie bereits oben beschrieben, hat es jedoch in der ersten Nacht nicht geklappt, da ich keine starke Erektion hatte. Diese Erfahrung hatte ich so bei einer F+ zuvor nie gemacht und war dementsprechend etwas frustriert. Sie ging damit ziemlich entspannt um und meinte es wäre kein Problem und wir probieren es einfach morgen wieder. Da hat es dann auch geklappt und war super für beide Seiten! Zurück aus Hamburg haben wir uns Donnerstag wieder getroffen. An diesem Tag habe ich sowohl ihre beste Freundin als auch ihre Mutter kennengelernt. Das hat mich zugegebenermaßen schon sehr überrascht und auch leicht überfordert. Da die Frau jedoch am darauf folgenden Montag für 4 Wochen mit Ihrer besten Freundin in den Urlaub verreist ist, war das für mich okay. Ich bin zu diesem Zeitpunkt ehrlicherweise nicht davon ausgegangen, dass unser Techtelmechtel nach ihrer Rückkehr weiter geht. Da ich Freitag & Samstag ziemlich beschäftigt war und keine Zeit für Sie hatte, hab ich am Freitag vorgeschlagen, dass wir uns Sonntag Abend gerne nochmal vor ihrer Abreise treffen könnten. Darauf meinte Sie, dass Sie das schön fände, jedoch findet sie "wir sollen das ganze zwischen uns langsamer angehen lassen". Dies hat nicht wirklich zu ihren Taten und zu ihrem Verhalten gepasst, war für mich jedoch in Ordnung. Daher war meine Antwort lediglich "Das ist von Beginn an mein Plan". Nach einem Tag Funkstille hat Sie mir am Samstag dann einen Roman geschrieben, wie es mir geht, was ich mache und dass sie es schön fände, mich Sonntag Abend vor ihrem Ablug noch einmal zu sehen. Im Laufe des Sonntags habe ich ihr dann spontan zugesagt. Wir waren zusammen essen, hatten wieder tolle Gespräche und sind danach wieder bei mir im Bett gelandet und hatten super Sex. An diesem Abend hat Sie mir gestanden, dass ihr Ex-Freund auch bei der Reise dabei sein wird, es jedoch seit längerer Zeit aus ist und rein freundschaftlich. Auch das war okay für mich, da wir uns von Anfang an darauf geeinigt haben, dass keiner von uns beiden in naher Zukunft eine Beziehung möchte. Ich verstehe jedoch nicht, warum sie es mir überhaupt gesagt hat, wenn wir von Anfang an nur eine F+ unterhalten wollen. In wie fern ist diese Offenheit nötig? Während ihrer Reise hat sie mir täglich ausgiebig geschrieben und Bilder gesendet und bereits Planungen angestellt, was wir alles machen sollten wenn sie wieder zurück ist (Freizeitaktivitäten, Sex, etc.). Ich habe sporadisch geantwortet. Innerhalb einer dieser Nachrichten hat sie erneut erwähnt, dass sie möchte dass wir das mit uns beiden langsam angehen lassen und uns weiterhin erstmal kennenlernen und sie aktuell keine Beziehung möchte. Ohne wirklichen Kontext. Kurz vor Ihrer Rückkehr hat sie mir erzählt, dass sie am Montag lediglich eine Nacht in Bremen (unser Wohnsitz) hat, bevor Sie mit ihrem Exfreund eine lang geplanten Trip nach Amsterdam unternimmt, sie würde mich jedoch unheimlich gerne treffen. Nach einigem zögern habe ich zugestimmt. Wir hatten wieder ein super schönes Date, sind bei mir gelandet, hatten jedoch dieses mal keinen Sex, da mein kleiner Freund nicht mitspielen wollte. Sie war wieder super entspannt und verständnisvoll. Sie hat sich dann mit den Worten "Ich freue mich schon auf nächste Woche, wenn ich wieder zurück bin - danke für den tollen Abend" verabschiedet. Ich hab ihr dann eine schöne Reise gewünscht und dann vorerst nicht mehr geantwortet, da ich selbst nicht wusste, was ich von dieser Ex Freund Sache halten sollte. Als Sie zurück war, war ich beruflich extrem eingespannt und hatte mir daher den Donnerstag freigehalten. Auf die Frage, wie ihre Wochenplanung aussieht meinte sie dann, dass sie nun unter der Woche wegen Freunden schon ziemlich verplant ist und wir spontan schauen könnten, ob Donnerstag klappt. Darauf hab ich ihr geantwortet, dass ich ein Freund klarer Worte bin, da ich ansonsten einfach etwas anderes plane. Daraufhin meinte sie, dass es so nicht gemeint war und fragte ob wir uns tagsüber in der Nähe meines Arbeitgebers auf einen Kaffee treffen könnten. Ich habe zugestimmt, wir waren in einem Park, hatten einen Kaffee getrunken, hatten ein gutes Gespräch und haben uns erneut innig geküsst. Dies hatte ich bisher bei keiner Freundschaft+. Dabei ist zum ersten Mal der Gedanke einer potentiellen Beziehung mit der Frau durch meinen Kopf geschossen. Am Freitag war ich mit meinen Jungs unterwegs, da jedoch nicht so viel action war habe ich ihr gegen 1 Uhr nachts geschrieben, ob sie noch wach wäre. Wir sind dann bei mir gelandet und hatten grandiosen Sex. Soweit so gut - haben uns dann auch Samstag Abend verabredet, um essen zu gehen und danach zu ihr zu gehen. Das Essen war vertraut, sie wollte auf dem Weg zum Restaurant meine Hand halten und mich in der Öffentlichkeit küssen. Ich habe das zugelassen. Unsere Themen sind seit unserem Kennenlernen sehr intim und alles andere als oberflächlich. So auch an diesem Abend. Im Rahmen dieser Treffen fielen auch Anspielungen ihrerseits die auf eine Beziehung hindeuteten., "Wenn ich auf naive Frauen stehe, wäre sie die falsche Freundin für mich". Außerdem erwähnte sie, wie wichtig ihr Treue in einer Beziehung ist. Danach sind wir wieder bei ihr gelandet, doch dieses mal war der Sex nicht so gut (sie war unentspannt und ich auch). Am nächsten Tag waren wir gemeinsam frühstücken und haben aktiv über das gesprochen was wir mit einander haben (ging wieder von ihr aus). Sie wiederholte exakt das, was sie an unserem ersten Abend auch sagte. "Ich kann mir nicht vorstellen in naher Zukunft eine Beziehung zu haben, da ich sehr lange mit meinem Ex zusammen war und jetzt seit kurzem getrennt bin und mein Leben als Singel erstmal genießen möchte". Das war für mich vollkommen okay, da ich eigentlich genau so denke. Wir haben uns dann verabschiedet, wobei sie mich fragte, ob ich nächste Woche Zeit hätte mal wieder was mit ihr zu unternehmen bzw. vorbeikommen wollen würde. Da ich die Woche beruflich nicht in Bremen bin, habe ich abgesagt. Wir haben uns darauf geeinigt dass ich weiterhin andere Frauen und sie andere Männer trifft. Ich vermute sie möchte ihre Zeit als frischer Single nutzen um sich auszuleben und mit vielen Männern zu schlafen. Prinzipiell stört mich das nicht, da ich selbiges tue. Jedoch ertappe ich mich dabei, langsam Gefühle für die Frau zu entwickeln. Das ist mir bei meinen vorherigen Affären nie passiert. Und bin mir über mein weiteres Vorgehen unsicher - ob weitere Treffen mit ihr angesichts der sich anbahnenden Gefühle für die Frau eine gute Idee sind. 8. Frage/n Je mehr ich über unsere Konstellation nachdenke, desto ein größeres Mysterium ist die Frau für mich. Sie stellt mir ihre beste Freundin vor, sie stellt mit ihre Mutter vor, erzählt mir intime Geschichten aus ihrem Familienleben, küsst mich in der Öffentlichkeit, wir verbringen sehr viel Zeit miteinander und bei 50% unserer Treffen war der Sex nicht gut. Warum möchte sie mich trotzdem weiterhin treffen, wenn es nur um Sex geht? Wir hatten offensichtlich nicht den besten Start und sie könnte sich doch einfach einen anderen suchen - inwiefern ergibt das Sinn??? Wie passen diese Fakten zu ihren obigen Aussagen und wie passt das zu einer F+? Ich glaube diese Frau könnte noch Ärger bedeuten, da ich beginne regelmäßig an sie zu denken. Mein aktueller Plan ist, sie weiterhin zu treffen, wenn es zeitlich bei uns passt und schauen wie sich die ganze Sache weiterentwickelt. Andererseits sehe ich die Gefahr, stärkere Gefühle für diese Frau zu entwickeln und bin mir unsicher darüber, wie ich damit umgehen soll. Andererseits reizt es mich, Zeit mit ihr zu verbringen und mit ihr zu schlafen, da sie auch äußerst experimentierfreudig ist. Wie würdet ihr weiter vorgehen? Herzlichen Dank, Sebastian