kingcr10

User
  • Inhalte

    25
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     158

Ansehen in der Community

14 Neutral

Über kingcr10

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

196 Profilansichten
  1. Finde ein "Nein kein Bock" deutlich besser.
  2. Ghosting ist ganz klar ein Korb, gebe ich dir Recht. Aber wenn du z.B. nach einem Vorstellungsgespräch nicht genommen wurdest, wird ja auch nach dem "Warum" gefragt (z.B. fehlende Kenntnisse in XY), um sich dann in diesem Punkt zu verbessern, verstehst du was ich meine? @wernerdDanke für deine ausführliche Antwort. Und auch du hast Recht, Opferhaltung ist immer kontraproduktiv. Ich muss nur ein Weg finden Ghosting-Szenarien nicht zu sehr an mich ranzulassen.
  3. Liebe Community, wie im Titel schon zu lesen, frage ich euch, wie ihr mit Ghosting von Frauen reagiert? Dabei geht es nicht um Online Dating (Tinder, Lovoo etc.), sonder auf der Straße angesprochen und Nummer getauscht und nach paar Sätzen aufgehört irgendwas zu schreiben (z.B. auf Date Anfrage). Ich für meinen Teil finde das etwas charakterlos, klar ist der einfachste Weg, aber der zermürbenste für den Gegenüber. Deshalb, wie ist euer Mindest bei einem solchen Szenario? Macht es Sinn auch mal nach ner Woche nachzufragen, warum geghostet wurde, einfach nur um zu checken, was man beim nächsten Mal besser machen kann? LG kingcr10
  4. Du redest was von Rückgrat und gehst deiner Freundin jahrelang fremd (quasi das rückgradloseste was man machen kann). Das soll kein persönlicher Angriff sein, sonder nur eine Feststellung, die ich Eingangs des Threads schon an jemand anderen gerichtet hatte. Ich persönlich würde halt keine Ratschläge dieser Person annehmen. 200 Kg Ernährungstipps und so... Mittlerweile merk ich wieder, warum ich mich nur auf die Schatztruhe in diesem Forum konzentrieren wollte...
  5. Also Fremdgeganngen oder offene Beziehung? Falls Ersteres würde es mich nicht wundern, klingst nach nem ziemlichen PU-Roboter (nicht positiv gemeint). Bin gespannt wie es mit dem TE weitergeht. Falls es sich so bewahrheitet wie 98% in dem Thread vorrausgesagt haben, dann könnt ihr euch ja auf die Schulter klopfen.
  6. Wie lange war deine längste Monogame Beziehung?
  7. Und weil es jeder macht, macht man das eben so? Weil es die Gesellschaft so "vorgibt" macht man es dann eben so? Du bist ganz schön gefangen in Idealvorstellung anderer Imo. Als ob ein Zusammenziehen oder eine Heirat die Attraction aufrecht erhält. Einen Tag nach der Hochzeit beginnt das Gedankenkarusell von vorne. Woher hast du diese, für mich, völlig realitätsferne Ansicht? @Deborah liegt hier nicht der klare Unterschied zwischen Mann und Frau? Mann = Macht es so lange mit sich selbst aus und entscheidet wenn er sich 100% sicher ist Frau = Hadert hin und her kann sich nicht entscheiden, fühlt einen Tag so, einen Tag so, kann ihr Gefühlschaos nicht verbergen und "überlässt" die Entscheidung dem Mann?
  8. Aus eigene Erfahrung und die musste ich 3x hart machen, kann ich hier nur sagen: Niemals eine Beziehung mit einer psychisch kranken eingehen. Und das war sie ja, wie du es zumindest gesagt hast. Man glaubt man ist im Himmel auf Erden, aber das ist nur ein trügendes Bild, das nach wenigen Monaten zerbricht. Ich kann nur Mutmaßen aber ich glaube Nov-Feb war richtig geil bei euch bis es dann anfing mit der Achterbahn/Drama/Chaos. Crack me if I'm wrong
  9. Bitte lies dir nochmal durch was @MissXYZ schreibt. Ach was sagt ich, lies es dir 100x mal durch. Schau auch mal generell in die Schatztruhe rein. Ich glaube bei dir fehlt noch einiges an Know How was Dynamik angeht. Aber das schaffst du!
  10. Kollege, meinst du nicht du solltest dich nach deinem Thread den du hier aufgemacht hast mit Ratschläge erstmal zurückhalten? Ist gar nicht böse gemeint, aber es wirkt einfach nicht authentisch und glaubhaft, wenn das von jemandem kommt der über ein Jahr sich praktisch komplett anders verhalten hat, als alle ihm geraten haben. Du würdest ja auch keine Ernährungstipps von einem 200kg Mann ernst nehmen... sorry for ot
  11. Hey Marcel Herzog, dein Beitrag, v.a. Punkt 1, trifft es ziemlich gut. Ich habe Angst davor, wie die Frau auf meine Emotionen reagiert. Sei es jetzt bei einem Song oder einem ernsten Thema wie es @k.s.por schon angeschnitten hat. Wobei es mir beim letztern sogar noch leichter fällt. Der richtige Weg wäre zu meinen Emotionen zu stehen (wenn sie aus keiner Bedürftigkeit heraus kommen) und sie sogar als Stärke zu sehen. Dann wirkt ein schnulziger Ed Sheeran Song wahrscheinlich sogar ungemein anziehen auf Frauen.
  12. Danke zunächst einmal für die vielen Antworten. Ich denke was @freakish sagt, dass es auf den Hintergrund ankommt ist extrem wichtig. Ich hatte mich letztens mit einem Mädchen gedatet, welches, als sie bei mir war, mich regelrecht angefleht hat, dass ich ihr etwas vorspiele/singe. Trotzdessen, dass sie mich darum gebeten hat, konnte ich es nicht, weil ich das Bedenken hatte, dann als Wussy dazustehen (Sie wollte Songs von Ed Sheeran und co., also die ganz Schnulzigen). Die Differenzierung von emotional sein bzw. Schwäche bzw. Gefühle zeigen zu können, aber als Mann nicht als Heulsuse fällt mir ungemein schwer.
  13. Hallo liebes Forum, habe folgendes Anliegen. Ich würde mich als emotionalen Menschen beschreiben, der die Emotionen sehr stark über die Musik ausdrückt (Gitarre, Klavier, Gesang). Oft, gerade bei tiefgründigen Songs (oder auch Themen, mal außerhalb der Musik), habe ich oft das Bedenken, dass ich von Frauen dann nicht als starken Mann wahrgenommen werde. Deshalb fällt es mir ungemeint schwer vor Frauen im "Real Life", meine Emotionale Seite zu zeigen. Wenn ich mal einen Song auf Sozialen-Medien poste, kommen unzählige Nachrichten wie toll und blabla. Aber hier ist sozusagen die Wand Internet dazwischen, vor der ich mich verstecken kann. Wie seht ihr das? Kann Mann emotional, aber nicht schwach sein? Wo und Wie differenzieren Frauen hier? Eigentlich bekommt man es ja mit, dass viele Frauen auf Musiker stehen. Zumindest vom Hören-Sagen. beschäftigt mich schon länger... kingcr10
  14. Hallo zusammen, habe gestern von einer ihrer Freundinnen gebeichtet bekommen, dass sie, seitdem sie so "komisch" ist, sich wieder mit ihrem Exfreund trifft (Der sie u.a. betrogen hat). Die ganzen Tränen und Aussagen waren also alles gelogen. War dann doch gestern ziemlich ernüchternd.