MrRichter

User
  • Inhalte

    28
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     168

Ansehen in der Community

1 Neutral

Über MrRichter

  • Rang
    Neuling

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aufenthaltsort
    Berlin

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Ja

Letzte Besucher des Profils

108 Profilansichten
  1. Sie hat mir Silvester eine kurze WA-Message geschrieben. Blah, sie hofft es geht mir gut und sie wünscht mir einen guten Rutsch .... Nichts weiter dazu, wie wir jetzt zueinander stehen oder warum das ganze. Ich habe darauf 5-6 Worte geantwortet (weil mir die kürzeste Version mit 3 Worten "danke, dir auch!" nicht eingefallen ist) und seitdem ist wieder Funkstille. Ich persönlich hätte auf diesen obligatorischen Silvester-Gruß (war immerhin mit meinem Namen drin - also kann kein Copy&Paste gewesen sein) auch gut verzichten können.
  2. Ich bin auch kein Profi, hab mir aber schon einiges an Infos reingezogen. Und aus dem bisschen Erfahrung was ich bis dato habe, kann ich sagen: Indirekt sein funktioniert bei mir irgendwie gar nicht. Egal ob auf der Straße oder im Club. "Hey fetter Sound / geile Party / ...." und blah im Club ist irgendwie nur so mäßig effektiv. Vielleicht funktioniert das wenn man dann auch bald eskaliert - aber das bekundet ja ebenfalls Interesse, nur nicht auf die verbale Art. Und auf der Straße? Willst du sie nach dem Weg zum Hbf oder der Uhrzeit fragen? Kreatives fällt mir in dem Zeitfenster von den paar Sekunden nicht ein. Selbst wenn du so ins Gespräch kommst musst du an irgendeinem Punkt Interesse bekunden - denn zu irgendetwas soll das ganze doch auch führen?! Ist für mich zu sehr ein "Eierlauf ohne Eier".
  3. Meistens =< 30. Die HB10 war wohl so ~25. Skandinavierin. In dem Laden waren vielleicht maximal 100-150 Leute - also nicht so groß und nicht so anonym. Ich habe das Gefühl das da Status nochmal wichtiger ist. Die eine hat mich gefragt, ob ich mit auf die Toilette komme um was zu ziehen, ob ich bis zum Schluss bleibe, .... die andere hat mich am nächsten Tag auf FB geadded ... Also Attraction scheint bei beiden vorhanden zu sein. Merci für die Buchempfehlung!
  4. Hi Folks, ich muss mich jetzt hier mal auskotzen und habe ein paar konzeptuelle Fragen. War auf einem kleinen Konzert in einer Bar. Saß dort an der Bar neben einer HB7, die auch nur dort war weil sie den Bassisten kannte. Anfangs konnte ich mich gut mit ihr unterhalten, habe etwas cold reading gemacht, dass sie auch manchmal aus dem Comfort-Bereich gekickt hatte ("so wie du aussiehst könntest du auch Kindergärtnerin sein..."). War da irgendwie gut im Flow drin. Irgendwann ging das Konzert dann los und die Unterhaltung war gestorben. Hatte noch ein paar Sätze mit ihr gewechselt. Nach dem Konzert hat sie einen polnischen Abgang gemacht während ich mich noch mit den Musikern unterhalten hatte. War jetzt nicht schlimm, hätte die Frau zwar nicht nackt von der Bettkante gestoßen aber so der Burner war sie auch nicht. Hätte vielleicht noch einen NC oder sowas rausholen können. Frage: - Die HBs bei denen ihr bis zum FC kommt, fühlt sich die Interaktion da easy und im Flow an oder auch irgendwie etwas holprig? Bei den HBs, mit denen ich Sex hatte, war die Interaktion immer so "im Flow", absolut locker, lustig, spannend, emotional. Egal ob im Club kennengelernt, auf einer Party oder beim Tinder-Date. Ich frage mich nur, ob einfach mein Game zu rotzig schlecht ist und ich bis dato nur mit absoluten YES-Girls Sex hatte oder ob da einfach die Attraction auf 0 war. - Und es heißt ja immer, das PU ein Numbers Game ist - also irgendwie doch die YES-Girls finden, oder? Ich war dann später noch in einem kleineren Club. Dort habe ich ein bisschen Social Proof - zumindest hatte ich dort >10 Leuten "Hallo" gesagt bzw. mich mit ihnen unterhalten (m+w). Habe dort dann meine persönliche HB10 gesehen. Sie war mir schon mal im letzten Jahr in 2-3 anderen Clubs begegnet, aber sie war immer mit einem Typen da und ich habe mich nicht getraut sie anzusprechen. Diesmal war sie wohl mit dem selben Typen da, stand aber mal kurz alleine rum und dann habe ich sie einfach direkt geopenend. Dafür klopfe ich mir jetzt selber auf die Schulter. 😉 Vom Feeling her war ich noch nicht mal sonderlich nervös aber die Unterhaltung war trotzdem eher zäh und sie hat sich dann nach ein paar Minuten verabschiedet (hatte angeblich ihr Handy verloren und wollte es noch suchen). However, sehe sie dann später mit dem DJ an der Bar und noch später auf dem WC verschwinden. Keine Ahnung ob gemeinsam eine Line durchziehen, bumsen oder [wahrscheinlich] beides. Von dem DJ weiß ich auch, dass er seinen Status in der Hinsicht gut kapitalisiert. Da waren ansonsten auch eine HB5-6 da (nett aber mir zu alt) und HB6 (geht so halbwegs aber irgendwie nicht mein Typ) mit denen ich mich unterhalten hatte und die definitiv DTF waren. Aber ich will endlich mal wieder Sex haben mit den HBs, auf die ich auch so wirklich abfahre und nicht so einen blöden Kompromiss ... Frage: - Geht das in der Konstellation (HB9-10 im Club) mit Game überhaupt? Geht es dort nicht im Endeffekt ganz krass um STATUS? Ich bekomme das auch von anderen DJs mit, die ordentlich von ihrem Status Gebrauch machen. Mark Manson schreibt in Models ebenfalls, das man sich in seinem Bereich (=Kegelclub, Tanzverein, Partei, NGO, Club, etc.) einbringen und somit in diesem Bereich Status erlangen soll. Würde ja auch gerne Daygame machen (da umgeht man wohl dieses Status-Ding größtenteils), nur finde es da echt schwierig, meine "demography" (Zielgruppe) wie Mark Manson es nennt, zu finden.
  5. Ja, also vor der Bühne/an der Tanzfläche angesprochen, dann zur Bar geschleppt, dann rausgegangen (weil es drin zu laut war), unterhalten + FB ausgetauscht. Ging davon aus, dass mein Profil die restliche Arbeit gemacht hatte aber stimmt schon - diese Interaktion war schon mindestens doppelt so lange als alle, die ich auf der Techno-Veranstaltung letztens hatte.
  6. Merci für die Antwort! Okay. Hintergedanke meinerseits war eher, dass ich etwas "laid back" sein kann, mein Facebook-Profil schon ein bisschen Status offeriert und ich sowieso bei 1:1 Dates wesentlich besser zum FClose komme. Hat so in etwa schon mal funktioniert (HB auf einem Konzert kennengelernt, FB geadded, etwas rumgetextet, paar Tage darauf in einem Club getroffen und dann mit nach Hause genommen). Aber die Methode geht im Techno-Club vielleicht wirklich nicht ... dort waren auch bestimmt 95 % drauf ...
  7. Hey Leute, war am WE in einem Techno-Club. Klopfe mir jetzt selber auf die Schulter, da ich es gebacken bekommen habe, über 10 Mädels zu approachen. Wobei die Approaches meistens mit einem situativen indirekten Opener abliefen und die Reaktionen zwischen "Lachen als Antwort bekommen" und 2-3 Minuten Gespräch lagen. Eher kürzer als länger. So richtig gerne mit nach Hause genommen hätte ich von den Mädels aber auch nur 2-3 - der Rest war eher zum Training des sozialen Muskels. Fragen: - Sollte ich beim nächsten Mal darauf abzielen, länger im Gespräch zu bleiben? Wenn die Frau zwar freundlich ist aber von ihr keine [gute] Response bzw. Gegenfrage kommt dann denke ich mir auch, dass da eben 0 Attraction vorhanden ist und ich dann keinen Bock habe, das Gespräch noch weiter zu forcieren. - Bei einem Mädel könnte ich mir in den Arsch beißen das ich sie nicht nach ihren Kontaktdaten gefragt habe. War eine der ersten Unterhaltungen und mir fiel ad hoc kein guter Grund ein, warum wir uns z.B. auf Facebook adden sollten. Wie geht ihr da vor? - Eine andere Frau später hatte ich einfach nach ihrem FB contact gefragt ("dann können wir mal gemeinsam was machen") und geadded nachdem wir uns ein paar Min. auf dem Dancefloor unterhalten hatten. Die hat die Anfrage aber bis heute nicht angenommen. Ist eine gewisse Absprungrate normal oder muss ich da Definitiv länger im Gespräch bleiben? Ich sehe ja eigentlich Facebook so als totales "Minimal-Investment" an - das sollte doch leichter zu bekommen sein als die Telefonnummer?
  8. Merci für die Antworten! JA! Ich habe zwar bis dato erst sporadisch mit Daygame angefangen aber das Ergebnis war eigentlich immer positiv. Im Gegensatz zu OG - das ist latent frustrierend ... Ha! Da ist der Bug! Du bekommst 50 % der Konversation manifestiert im Real Life in einem Date - bei mir sind es gerade mal 20 %. Selbst wenn ich zu Anfang mit einem sehr witzigen Opener um die Ecke komme - ich habe echte Probleme damit, diese Spannung und den Fun aufrecht zu erhalten. Besonders wenn sich die Konversation über mehrere Tage hinzieht habe ich immer den Eindruck, dass man am nächsten Tag wieder bei 0 anfängt. Und wenn ich dann nach einem Treffen frage dann stirbt die Unterhaltung meistens ... ist irgendwie ein Krampf mit dem Textgame.
  9. Hi Leute, nachdem ich Tinder seit Jahren mehr oder weniger unerfolgreich verwende (ab und zu mal ein Date, das meiste ist im Sande verlaufen), hatte ich meinen Account gekündigt. Jetzt vor ~6 Wochen es aber aufgrund akuter Notlage (FB hat keinen Bock mehr) wieder aufgenommen. Meine Statistik soweit: 71 Frauen haben mich nach rechts geswiped Habe Tinder-Plus und kein -Gold. Machen von Zeit zu Zeit ein paar Boosts. Kostet zwar alles Geld aber das ist nicht mein Problem. Profil ist sicher nicht optimal aber ich und meine Bilder sind vielleicht auch etwas zu polarisierend für das Mainstream-Tinder-Girl. 25 Matches Die meisten Frauen die mich nach rechts geswiped haben bekomme ich anscheinend nicht zu Gesicht oder sie sind total unaktiv ... hmm ... 21 Frauen angeschrieben 4 Stück habe ich eigentlich nur gematched, da ich trotz der verschwommenen Bilder gesehen habe, dass die mich nach rechts geswiped hatten. Das treibt angeblich den persönlichen Match-Score hoch. Aber beim genaueren betrachten der Profile sind die wahrscheinlich nicht kompatibel mit mir ... 15 Konversationen Mich schreibt grundsätzlich keine Frau von sich aus an. Habe bei ein paar auch mal ein paar Tage gewartet - aber nix. Ist ja okay so. Konversation bedeutet lediglich, dass von der Frau zumindest eine Message zurückkam. 4 Dates 1 KC 1 FC Hätte ich mich bei dem Date mit dem KC beim Pull geschickter angestellt wäre das vielleicht auch noch ein FC geworden. Auf den beiden anderen Dates hatte ich mich nett unterhalten - an beiden Dame habe ich kein Interesse wobei die eine anscheinend interessierter an mir war. Ja, und das Date mit FC lief locker vom Hocker. Da gab's noch nicht mal einen Shittest von ihr. Nur wir sind anscheinend im Bett inkompatibel oder sie hatte was anderes erwartet. K.A. will mich auf jeden Fall nicht weiter treffen. Mein Fazit und Fragen: - Natürlich wenn ich bessere Bilder, Bilder vom Urlaub in Asien (wo ich nie war) etc. reinpacken würde hätte ich evtl. bessere Chancen. Aber ich war nie in Asien, hab früher nie Urlaubsbilder gemacht und hasse Langstreckenflüge. - Das Date:Close-Ratio finde ich eigentlich auch okay, nur überhaupt Dates zu bekommen ist für mich Hammer schwierig. Sollte ich versuchen die Frauen zu Whatsapp zu bewegen? Hatte die Kommunikation nur bei einer nach Whatsapp gezogen. Bei dem Girl mit FC hat das alles auch funktioniert ohne Nummern auszutauschen. - Generell habe ich den Eindruck, dass die Frauenwelt da eher so "minimal interessiert" bis permanent gelangweilt ist. Man macht da den Hampelmann in der Hoffnung, die Frauen dadurch zu amüsieren und aus der Deckung zu locken. Wie sehen das die Leute, die erfolgreich auf Tinder sind?
  10. Hatte auch mal eine, die beim Sex oder bereits beim Vorspiel extrem feucht wurde, dass dann praktisch gar keine Reibung mehr zu spüren war. Sie war sich der Problematik durchaus bewusst und meinte, dass sie diesbzgl. sogar schon mal ihren Frauenarzt gefragt hatte. Aus medizinischer Sicht könnte man dagegen aber nichts machen ...
  11. Ach, fuck. Wenn ich darüber nachdenke hätte ich sowas wirklich gut einbauen können. m) Naja, werde heute mal noch verstreichen lassen und ihr dann morgen noch ein Date vorschlagen ...
  12. Hey Leute, hatte jetzt heute ein Date mit einem Mädel von Tinder. 20:00 an einer Bar getroffen, unterhalten, viel gelacht ab ~21:00 geküsst, sie gestreichelt, wieder unterhalten, weiter geküsst etc... hat ihr anscheinend sehr gefallen. Gegen 22:00 der Vorschlag von mir die Location zu wechseln. Fand sie gut. Um kurz nach 22:00 sind wir dann raus. Frage von ihr wohin wir gehen. Ich ging eigentlich davon aus, dass das klar wäre, meinte aber "meine Wohnung ist nur 10 Min. von hier entfernt ... da können wir vorbeigehen ...". Fand sie okay. Auf dem Weg noch ein bisschen unterhalten. Dann waren wir auch schon da. Aufgeschlossen in den Innenhof gegangen. Währenddessen zückt sie ihr Smartphone und tippt darauf rum. "Oh scheisse...." etc. - sie meinte dann ein paar Momente später (hatte neben ihr im Innenhof gewartet), dass sie angeblich einen Wasserschaden in ihrer Wohnung hätte und ihr Mitbewohner hätte sich gemeldet ... blah, muss jetzt gehen. Ich war jetzt nicht so enttäuscht sondern wie den kompletten Abend über eher "laid back" - die Frau ist zwar süß aber wenn nicht dann eben nicht. Meinte dann "okay schade", habe sie gefragt ob sie weiß wie sie hier zu U-Bahn kommt, geküsst und dann war sie weg. Ich habe jetzt keine Ahnung ob sie mich angelogen hat (ist recht plausibel) oder ob sie wirklich das Malheur hatte. Frage: Es könnte sein das ich sie mit dem Vorschlag zu mir zu gehen etwas "überfahren" hatte. Gibt es da eine Best Practice um das zu vermeiden? Oder einfach trial and error? 😉 Ich hatte sie jetzt nicht auf dem Weg zur Wohnung in den Arm genommen und/oder geküsst usw... - der Weg ist maximal 10 Minuten. Habe eher die Erfahrung gemacht, dass das sehr needy bis creepy rüberkommen kann - sollte ich sowas dennoch einbauen? Wie geht es jetzt weiter? Durch Tinder, Berlin und Online-Dating sitzt bei mir irgendwie die Überzeugung fest, dass wenn es keinen SNL gibt ich den Kontakt in die Tonne klopfen kann. Realistisch oder zu voreilig?
  13. Nur ein kurzes Update: Hab ihr jetzt gerade doch mal eine Whatsapp Voicemessage geschickt nachdem ich Todd's Kritik an diesem zwanghaften "Alpha Male / no contact / keep the frame"-Verhalten gesehen hatte. Nur die Frage wie's ihr so mittlerweile geht. Sie hatte innerhalb von 2 Minuten geantwortet. Ohne das Mysterium zu lösen. Blah anders aber besser. Rückfrage und ich sollte mehr Obst wg. meinem Schnupfen essen. Naja, jetzt ist die "Unterhaltung" (3 Messages hin und her) wieder tot. Wenn sie sich nicht mehr von sich aus meldet, was wohl sehr wahrscheinlich ist, muss ich die Frau wirklich abschreiben.
  14. Auf dem Papier bin ich noch selbstständig. Ich war im SEO/Online Marketing tätig. Habe da eigentlich nur noch meine eigenen Seiten gepusht und auf eigene Rechnung gearbeitet. Anfang letzten Jahres hat sich in der EU die Regulierung in meinem Bereich (Trading) geändert - seitdem habe ich meinen Business komplett eingestampft. Aufgrund dessen, dass ich der Beste in meiner Nische war, kann ich mir noch ein bisschen Sabbatical leisten. 😉 SEO, also das Optimieren, ausprobieren, herumschrauben an Sachen, fand ich immer spannend. Und auch der Trading-Bereich - wie man Märkte analysieren kann, wie man sein Handeln optimiert etc., ist sehr spannend. Ein Kollege hat das SEO-Business früher mal mit einem Online-Multiplayer-Strategiespiel verglichen. Nur das es eben um knallhartes Geld (und davon sehr viel) geht. Das habe ich nie als Arbeit empfunden, wenn ich Sonntags nochmal verschiedene Rankings überprüft habe oder vorm Schlafengehen noch kurz in Google Analytics geschaut habe.
  15. "Wenn ich irgendetwas für dich tun kann...?" war so ziemlich der Wortlaut den ich ihr bereits letzten Freitag sagte. Sie verneinte. Kurz vorm Verabschieden an der U-Bahn fragte sie mich, ob alles okay wäre. Sie hat mir ganz sicher akut die Enttäuschung angemerkt - ich sagte ihr, dass ich mich auf einen gemeinsamen Abend mit ihr gefreut habe aber wenn es ihr eben nicht besonders geht und sie lieber gehen wollen würde dann ist das eben so ... Beim Schreiben jetzt gerade fällt mir auf, dass ich eigentlich alles gesagt habe. Vor ein paar Stunden hat sie sich meine Story angeschaut, Vielleicht sollte ich einfach bis nächste Woche abwarten und sie dann kontaktieren wenn ich nichts gehört haben sollte ...