operotopoto

User
  • Inhalte

    11
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     66

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über operotopoto

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

50 Profilansichten
  1. Beispiel wäre: Aussagen von mir (mehr oder weniger gewollt) falschverstehen und daraus Drama zu entwickeln. Oder auch: Irgendetwas behaupten, ich berichtige sie und werde dann in der Dramasituation als nerviger Besserwisser dargestellt. Ja irgendwo geb ich mir das Drama auch nicht nur weil ich sie ficken will und Druck habe, sondern weil ich sie als Person liebe. Meist entschuldigt sie sich sogar nachtträglich fürs Drama und dann verzeih ich ihr auch. Es ist jetzt auch nicht so,dass die ganze Beziehung eine Qual ist oder so, dann wäre ich schon längst weg. Nochmal ne Zusammenfassung der Sachlage: Bei den letzten zwei Treffen gab es mal wieder keinen Sex, ich habe mich gleich verhalten und nichts initiiert. Dafür hat sie am Folgetag mit mir ein Gespräch angefangen über Sexualität etc. sie meinte,dass es ja irgendwo normal sei und in jeder Beziehung der Fall ist, dass der Sex abflacht. Aber sie könne sich niemals eine Ehe ohne jeglichen Sex vorstellen (so wie bei Ihren Eltern). Außerdem verwies ich noch auf die "alten" Errinnerungen wo wir 3x am Tag Sex hatten und fragte sie sachlich warum Sie denn nicht mehr so Spaß habe und dass sie mir ruhig jegliche kinks oder Vorlieben die sie hat nennen könnte. Antwort war, dass sie selbst nicht so genau wüsste worauf Sie nun steht. Außerdem ging es nochmal um die Spirale, weil sie wohl demnächst einen Beratungstermin hat... (Thema Lustverlust durch Pille/ Spirale als Ersatz)
  2. Ok ist notiert, quasi einfach mit Lächeln auf den Lippen nicht auf Ihre Provokation etc. eingehen. Wie soll ich bei Drama reagieren ? Ich hab das Gefühl, das entsteht besonders in letzter Zeit ständig, selbst wenn ich übertrieben gesagt nur falsch atme. Oft sind es dann aber Themen, wo ich doch noch meinen Senf zugeben muss, weil ich es nicht so stehen lassen kann, aber damit spiel ich ihr ja wieder zu. Du würdest jetzt wahrscheinlcih auch sagen einfach belächeln, nur wenn sie dann irgendwelche Aussagen oder das Verhalten von mir kritisiert, ist das dann nicht viel mehr Beta, wenn man es einfach alles so stehen lässt, also Ja und Amen sagt. Ich auch, sogar tausend mal mehr als Sie, aber wenn wir dann Zeit zsm verbringen, hab ich halt den Druck ran zu wollen und werde auch was Körperkontakt,kuscheln und Küssen angeht sehr anhänglich/needy.
  3. Also mal ein Update von mir. Ich hab jetzt bei den letzten 2 Treffen den Sex nicht initiiert und bin auch erst nach mehreren Verführungsversuchen von ihr auf sie eingegangen. Hatte somit bei 2 Treffen 3 mal Sex... so viel dazu. Einmal ist sie laut eigener Aussage beim Fingern sogar "ein bisschen" gekommen. Heute kam dann nur eine völlig konträre Aussage. Ich weiss nicht mehr den genauen Wortlaut aber irgendwie kam von ihr auf etwas die Reaktion "ok dann hast du dir heute keine Belohnung verdient" (im Sinne von sex). Da gingen bei mir die roten Leuchten an weil das ja völlig konträr zu den vorangehenden Ereignissen steht. ☝️ nur mal für euch zur Info die aktuelle Sachlage Jetzt noch ein Kommentar zu euren Beiträgen. Also ihr als Gesamtheit kritisiert ja meine needyness, woran ich bereits arbeite. Jedoch ist es ja nunmal so dass ich sie liebe und sie begehre... naja egal änder die needyness trotzdem! Sie mit anderem Möglichkeiten (Frauen) zu erpressen halte ich für Schwachsinn.
  4. @all Also nochmal Zusammenfassung: freundlich sein, Drama aussitzen und sie nicht darin bestätigen. Was mir noch unklar ist, wenn ich wirklich gar keine Sex pressure mehr ausübe, verlass ich mich ja nur auf ihren Sex drive. Somit hab ich dann noch weniger Sex bzw gar keinen, wenn ich ihre ohnehin seltenen Versuche blocke. Wo ist da mein Denkfehler
  5. Ok also zusammengefasst, sexuell gesehen nicht mehr so needy sein. Wird mir zwar schwer.fallen aber werde es tun. Was mir außerdem noch aufgefallen ist, ist dass ich bei sowas dazu neige dann zu sehr Bad vibes zu versprühen/kalt zu sein/ beleidigt zu wirken. Dies hat sie wie oben erwähnt auch schon selbst gemerkt und angesprochen. Haste ein paar konkrete Tipps das etwas zu ändern?
  6. Ok das mit dem selber blocken versuche ich schon auch Wenn's schwer fällt aber was ist besser screenen und wie geht es konkret in meiner Situation
  7. Ok was konkret mach ich nun um das zu ändern? Ich mag einfach diese Drama Atmosphäre nicht die jetzt schon nach kleinsten Ansätzen von "Gegenwehr" herrscht
  8. @Challenger 1. Hat sich schon verbessert 2. Wir machen meist sowieso abwechselnd das was uns Spaß macht und oft sogar ihre Präferenzen 3. Hat sie mittlerweile eingesehen und ist offener gegenüber der spirale @wernerd denkst du ich versuche nicht mir den Sex zu "holen" wann ich will...? Aber nach x abblockversuchen wäre es nun mal nur noch Vergewaltigung. @Aldous ok klingt einleuchtend. Wir sind zwar sehr oft beieinander aber machen trotzdem auch noch sehr viel mit Freunden/Hobbys ohne einandern. Allerdings hat sich jetzt aus mehreren Gründen meinerseits ergeben dass wir uns einige Tage nicht sehen, sie macht deswegen Drama und fragt mich warum mein Verhalten so anders sei. Mein Gegenvorschlag zum Ende der Woche hin wird abgelehnt und sie antwortet nicht mehr. Fand die meisten Ratschläge nicht hilfreich daher nur teilweise was umgesetzt. Siehe oben die antworten. Frauenarzt Termin steht demnächst an und Offenheit zur Spirale hat sich entwickelt. Ok das mit dem seestern austoben haben wir schon mal gemacht aber ist nicht so das wahre für mich. Badboy mäßig hab ich auch schon probiert genauso wie zärtlich, Rollenspiel etc macht alles keinen Unterschied. Das mit dem nein sagen fällt mir schwer weil ich ständig Druck habe 😁 Dass ich mich erobern lasse kommt selten mal vor, aber wenn ich mich darauf verlasse habe ich 1 mal im Monat Sex. Was meinst du mit anders anstellen wenn sie bockt? @alle Mittlerweile habe ich leider mehr das Gefühl dass ihre eigene sexuelle Unlust auch durch eine betaisierung und attactionverlust meinerseits verstärkt wurde. Siehe aktueller Post habe einfach das Gefühl sie hat mich in der Hand... Und bei Ansätzen von ffeeze out und beta Blocker macht sie feinstes Drama
  9. Ok versuche ich aktuell auch wenn es mir brutal schwer fällt mit so viel druck in den Eiern nein zu sagen
  10. Hallo Leute, Das Problem aus dem letzten Post hat sich nochmal verstärkt bzw. hat sich nicht geändert. Bin nun fast 6-7 Monate in der Beziehung und es ist einfach ein wenig die Luft raus. Der Sex findet sehr selten statt, wenn dann ist es irgendwie das immer das selbe,gekommen ist sie immernoch nicht und bei dem Versuch blockt sie mich. Das größere Problem ist jedoch die Seltenheit. Ständig blockt sie Berührungen, Küsse etc. so stark dass ich gar nicht an Sex denken kann bzw wenn ich weitermachen würde, sie quasi vergewaltige. Gründe von ihr sind mittlerweile über meine Aufdringlichkeit bis hin zu der Pille als Grund sehr variabel. Wie gesagt selbst küsse die länger als 2sek gehen werden geblockt und Zärtlichkeiten kommen meist nur von mir. Andererseits ist sie oft die die ständig meine Nähe sucht, sich täglich treffen will etc. Wenn sie von sich aus Bock hat was selten mal vorkommt, kann ich dann leider nicht widerstehen weil ich so druck habe. Thema Beta Blocker habe ich auch schon probiert, allerdings merkt sie das irgendwo immer und fragt mich dann ob ich sauer sei, was los ist oder macht sich ein schlechtes gewissen. Ich weiss dann auch meist nie wie ich laut beta Blocker weiter vorgehe. Zusammengefasst glaub ich einfach ein bisschen die Anziehung und Oberhand verloren zu haben, nur frag ich mich dann wieso sie in jeglichen ausser-sexuellen Gründen so einen hohen Invest hat.
  11. 1. Dein Alter: 20 2. Ihr/Sein Alter: 20 3. Art der Beziehung (monogam) 4. Dauer der Beziehung (offiziell circa 5 Monate, inoffiziell 7 Monate circa) 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: Kennen uns aus Uni, waren längere Zeit nur Bekannte/Freunde 6. Qualität/Häufigkeit Sex: Max. 2 mal die Woche 7. Gemeinsame Wohnung? Nein Hallo Community, mein Problem ist folgendes: Sie hat einfach keine Lust auf Sex mehr. Dabei ist es egal, ob ich sage "komm lass uns ficken", anfange sie langsam zu streicheln und körperlich zu verführen oder sogar ein aufwendiges Verführungs-Dirtytalk-Roleplay aufbaue, bei welchem sie sogar vorerst mitmacht und geil wird. (Selbst wenn sie so wie letztes Wochenende horny zu mir kommt mit den Worten "Ich vermisse dich und deinen Körper", verliert sie sobald sie da ist die Lust). Spätestens wenn es darum geht die Kleidung auszuziehen, hat sie keine Lust mehr und sagt, "Ich bin gerade nicht in Stimmung". Wenn wir dann doch mal Sex haben was zurzeit maximal zwei mal die Woche vorkommt (Früher teilweise 4 mal am Tag) ist es trotzdem für uns beide sehr geil und wird auch wilder. Also den Sex ansich findet sie gut (Zeigt sie mir verbal und nonverbal)., nur lässt sie sich selten darauf ein. Was ich noch erwähnen muss ist,dass wir beide die ersten Sexualpartner von einander sind und ich sie auch noch nie zum Orgasmus gebracht habe, glaubt sie zumindest. Immer wenn ich sie Lecken oder Fingern will, soll ich nach einiger Zeit aufhören, weil es entweder weh tut oder unangenehm wird, gefickt werden will sie meistens lieber als Lecken/fingern, nur habe ich da ein Problem mit dem Durchhalten bzw. braucht sie zu lange. (Schaffe meist nicht mehr als 15-20min durchbumsen). Sie sagt auch dass sie nicht gerne masturbiert und dort noch nie einen Orgasmus hatte, bzw. etwas was sich so anfühlt, aber irgendwie auch nicht das wahre ist. Wie gesagt anfangs war das Sexleben noch super. Mehrmals am Tag, auf verschiedenste Weise, sie hat freiwillig oft und gerne geblasen, outdoor, indoor im ganzen Haus etc.... Doch das ist jetzt einfach total abgeflaut. Ich vermute unter anderem einen Zusammenhang mit der Pille, aber sie ist abgeneigt von anderen Sachen wie der Spirale und Kondome sind für uns BEIDE nicht das wahre. Bin zurzeit ein wenig verzweifelt, weil selbst wenn die mental horny ist und auch mich schon durch Dirty Talk oder Berührungen horny macht, will sie dann nicht mehr sobald ich meine und ihre Hose ausziehen will. Wir haben auch schon sehr viel ausprobiert, sei es der Satisfyer, Lecken, Fingern etc. sie will einfach nicht kommen. Und wenn sie mal richtig in Fahrt ist beim Sex und schreit "mach weiter mach weiter" kann ich leider Gottes nach 20min durchficken nicht mehr anhalten... Aber das mit dem Kommen ist in meinen Augen eher ihr Problem, als meines. Es ist ja nicht so als wäre ich nciht bereit alles möglcihe zu tun, wovon sie mich eben abhält. Mein Problem ist halt diese sexuelle Unlust, gepaart mit Reizbarkeit und auch Langweiligkeitsgefühlen in der Beziehung.