Darius Figge

Rookie
  • Inhalte

    9
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     90

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über Darius Figge

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

329 Profilansichten
  1. Du gehst raus und hast innere Widerstände, Frauen anzusprechen. Du überwindest sie und erhältst negative Rückmeldungen, natürlich kein wertvolles Feedback. Frauen auf Tinder haben alle diese traurige Kälte in ihren Augen. Von denen Unterstützung zu erwarten ist sinnlos. Sex kann ich auch mit mir selbst haben. Machen wir uns nichts vor, Frauen wollen sich ins gemachte Nest setzen. Sie bekommen körperlichen Schutz, Geld und Unterstützung, wenn es ihnen schlechtgeht, als Mann darfst du das nicht. Was fordern Männer schon von Frauen? Humor? Seien wir ehrlich, wenn der ihnen fehlt, ist es auch egal. Egal, wie du drauf bist, wehe dir geht es mal schlecht und sie erfährt davon. Es kotzt mich an, daß man darüber immer noch nicht reden kann. Es ist wie bei allen, die die Corona- Maßnahmen ablehnen. Sofort werden sie als Nazis diskreditiert. Pickup und die Leute, die es betreiben sind genauso gestört. Immer das gleiche Narrativ, keine respektvolle Kommunikation möglich. Aber warum sollte ich hier brauchbare Details teilen, wird doch eh wieder von einem selbstgerechten Moderator gelöscht. Und dann ist natürlich die Frage
  2. Man stelle sich nur mal vor, jemand folgt dieser Forderung und ist, nachdem sich ein Fehler im Verhalten manifestiert, sogar traumatisiert, nachdem er keinerlei Rückmeldung von Frauen bekommt, die irgendwie hilfreich ist - etwa ausschließlich "Ich habe einen Freund". Immer und immer wieder Zurückweisung. Es ist mir egal, wie hart du bist, kein Mensch hält durchgehende Zurückweisung aus. "Wieviele hast du angesprochen" ist die Deppenantwort von denen, die sich besser fühlen wollen und null Kompetenz haben.
  3. "Wieviele Frauen hast du angesprochen?" "Du mußt mindestens X Frauen ansprechen, um Erfolg zu haben" Diese Aussagen sind Schwachsinn. Wenn die Methode gut ist, liegt es nicht an der Zahl der angesprochenen Frauen, sondern daran, die Methode anzuwenden. Dann klappt es sofort, oder bald. Jede einzelne Rückmeldung ist dabei hilfreich. Keine Frau ist "dumm" oder "gestört". Das sieht man auch immer an den lächerlichen Reaktionen der Forenteilnehmer, wenn jemand tatsächlich X Approaches hinter sich hat und das auf diese Fragen mitteilt. Dann schreiben sie, daß es dann wohl etwas mit dem Anwender zu tun habe. Ja, hat es. Dafür braucht man aber keine X Approaches, um das zu erkennen. Dafür reicht die bisherige Lebenserfahrung und vieleicht 3 Approaches an unterschiedlichen Orten. Das Verhalten hier im Forum ist typisch, um nicht zugeben zu müssen, daß die Autoren keine Ahnung haben.
  4. Geh lieber auf meine Fragen ein als mich ungefragt belehren zu wollen.
  5. Sind die einfach nur unsicher? Wie sind solche Frauen im Bett? Ist es die Mühe, sich da durchzuneggen oder ähnlich überhaupt wert? Wie durchbrichst du diese Fassade?
  6. Es gibt eine Bloggerin, Mai. Ich finde sie nicht sonderlich attraktiv, sie hat allerdings etwas in ihrer Art zu reden und ihrer Haltung, das ich in 100% der Frauen in Deutschland wiederfinde, die ich optisch interessant finde. Hier ein Video von ihr: https://www.youtube.com/watch?v=2K0TAphTfaI Es geht hier also nicht um sie selbst, weil ich sie, nicht besonders attraktiv finde, sondern um Frauen, die sich so verhalten wie sie es tut. Wenn du es dir anschaust, merkst du, was ich meine. Ich nenne es: "kalt, herablassend, distanziert, dominant, gleichgültig". Ich habe bei solchen Frauen immer den Eindruck, wir sind auf einem Schlachtfeld und sind rhethorische Gegner. Und meine Aufgabe ist es, noch herablassender zu sein und sie möglichst schlecht dastehen zu lassen, woraufhin sie versucht, noch herablassender zu sein. Sind die immer so oder hört das irgendwann auf? Sind die einfach nur unsicher? Wie sind solche Frauen im Bett? Ist es die Mühe, sich da durchzuneggen oder ähnlich überhaupt wert? Wie durchbrichst du diese Fassade?