Lupiloop

User
  • Inhalte

    19
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     96

Ansehen in der Community

8 Neutral

Über Lupiloop

  • Rang
    Neuling

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

136 Profilansichten
  1. @Aldous sehr guter Beitrag, vielen Dank! Bin ich ganz bei Dir. Wenn alle Menschen kacke sind außer man selbst, dann hat das meist einen bestimmten Grund. Und wenn einfach keine Frau kapieren will, dass man doch der richtige ist, dann ebenfalls. Das Ding ist, und das hast Du vlt. vorher nicht gelesen, dass es sich hier im konkreten Fall um ein Mädel handelt das Opfer sexueller Gewalt war. Das hat in meinen Augen nichts mit dem inflationären verwendeten Begriff des MHK zu tun. Aus diesem Grunde stimme ich @PUA_Franky auch nicht zu. Ich finde es gerade zu albern Sexualität zu verteufeln und einen auf "die Jugend von heute" zu machen. Frauen auf ein Podest zu stellen und sich abends in den Schlaf zu heulen bei der Vorstellung, dass die eigene Prinzessin auch mal andere Schwänze geritten oder zuzusehen wie Madame zu dem Geburtstag von ihren Vergewaltiger fährt, sind für mich zwei verschiedene paar Schuhe. Ich danke nochmal für die Ratschläge von @saschaaa und @H54. Ich glaube genau hier lag mein Problem. Auch wenn es in den ersten Wochen noch nicht abzusehen war, so hätte ich mich nicht so schnell emotional binden lassen sollen.
  2. Na würde versuchen das einfach mal neutral zu sehen. Das die Pubertät heute immer früher einsetzt, darauf hat ja nun mal keiner Einfluss. Das Mädels in jüngeren Jahren eher auf Ältere stehen ist auch nichts Neues. Mädels sind in dem Alter in der Regel einfach deutlich weiter als gleichaltrige Jungs. Das die Aufklärung heute eher durch Youporn anstelle Bravo oder Schule stattfindet, ist ebenfalls Tatsache. Sie kennen es eben nichts anderes und versuchen die Erwartungen die an sie gestellt werden zu erfüllen. Was mir auf den Sack geht, wenn selbst Jahrzehnte später keine Reflektion stattfindet. Und Mädels dadurch in meinen Augen beziehungsunfähig werden
  3. Ok, die Kritik nehme ich an! Da ist was Wahres dran. Weil ich dachte das "Carlos" für so einen Typen steht. Muss mich da in der Pickup Terminologie noch mal genauer einlesen
  4. Habe die Beziehung beendet. Zwar bot mir Madame an nicht zu dem Geburtstag zu fahren " wenn ich es denn unbedingt nicht will" aber ich habe den Papp auf. Ich habe ihr dann noch ins Gewissen geredet und gesagt, dass Sie durch ihren Verzicht auf eine Anzeige damals evtl. dazu beiträgt, dass sich sowas wiederholen kann und es ein weiteres Opfer geben könnte. Daraufhin kam von ihr ne Kurzschlussreaktion und Sie rief ihn am selben Tag an. Interessanter Weise stritt der Typ es auch gar nicht ab und entschuldigte sich nochmal. Auf die Frage ob sowas wieder passieren könnte entgegnete er natürlich nein. Sie "Wieso" Er" weil ich jetzt nen anderer Mensch geworden bin". Damit war das Thema für Madame gegessen. Wusste nicht ob ich anfangen soll zu lachen oder vor Wut die Bude auseinander zu nehmen. Fühle mich leicht ausgenutzt und verarascht. Das ist schon ziemlich bitter. Da ich das zweite Mal in Folge auf so Eine "der Carlos war eigentlich doch nen feiner Kerl" Herzdame hereingefallen bin, frage ich mich wie ich das in Zukunft ändern kann. Mit Carlos meine ich nicht einen Mann der Eier hat, sich nicht auf der Nase herumtanzen lässt und sich nimmt was er braucht. Würde so einen immer als Vorgänger vorziehen, auch wenn das hier falsch aufgefasst und mit der Vergewaltigung in Zusammenhang gebracht wurde. Mit Carlos meine ich eher den Typ der sich einen Scheiß um seine "Freundin" kümmert und sie nach objektiven Kriterien mies behandelt und ausnutzt. Leider war meine Ex-Freundin ähnlich gepolt. Sie 13 Er 16. Durfte ihm immer stundenlang ein Lutschen während er Playstation gespielt und sich nebenbei nen Jonny geraucht hat. Sie hat ihm immer die versiffte Bude aufgeräumt und er 3x ihren Geburtstag vergessen. Am Ende gabs noch Schläge... AAAABER der Timo, der war eigentlich nen Netter. Und handgreiflich ist er nur geworden weil sich Alk und THC nicht vertragen. Ey weißte was, f*** Dich - da ist die Tür Madame Hatte mich damals immer gewundert warum das Mädel jede Form der Zuneigung von mir als Schwäche interpretierte. Aber ich glaube es ist eben leichter zu denken jeder normale Mann sei ein Weichei bevor man sich mit seiner eigenen Vergangenheit auseinandersetzt und das Bild anfängt zu bröckeln. Dann bleibt der Schläger/Vergewaltiger halt cool und alle Anderen sind Pussys. Was soll ich tun? Besser Screenen? Da kann ich mir im letzten Fall eigentlich keine Vorwürfe machen. Die Frau war hochgebildet, sanftmütig, eher schüchtern, wirkte sehr reflektiert und machte den Eindruck sehr stabil zu sein, hatte ne tolle Familie und einen netten Freundeskreis. Wie demnächst vorgehen? Einfach tolerieren? Keine Beziehungen mehr führen? Selbst zum Carlos werden? Einen auf MGTOW machen? Habe ich einfach nur Pech gehabt und bin da an einen ganz speziellen Typ Frau angelangt? ...ich weiß im Moment echt nicht weiter
  5. Und wenn Du noch weiter um die Ecke denken würdest, dann würde Dir auffallen das nicht bei Ihm, sondern dem Mädel nen MHK/ Messen mit zweierlei Maß vorliegt... Lies Dir Deinen Beitrag doch einfach mal in Ruhe durch und finde den Fehler.
  6. Ich glaube Du solltest Dir noch einmal die genaue Definition des MHK anschauen. MHK und das weibliche " Messen mit zweierlei Maß" sind zwei unterschiedliche Dinge
  7. Siehe PM. Die Tatsache das sie sich da etwas schönredet finde ich nicht mal schlimm. Das ist ja auch irgendwo menschlich. Kein Mensch ist frei von Selbstbeschiss. Die Tatsache, dass es ihr dabei anscheinend völlig scheiß egal ist wie mir es damit geht und das sie Carlos quasi über unsere Beziehung stellt, leider nicht. Sie ist nicht einen Millimeter von ihrem Standpunkt s.o. abgewichen, wohlwissend das unsere Beziehung damit auf der Kippe steht. Die Botschaft, die ich hinter diesem Besuch sehe (fährt zu Carlos, hat nach Jahren immer noch Kontakt zu ihm nach all dem was vorgefallen ist) ist für mich nicht mit einer gesunden Beziehung zu vereinbaren.
  8. So, ich habe vorgestern noch einmal versucht mit meiner Freundin über das Thema zu sprechen. Leider führte es zu gar nichts. Sie versuchte zunächst das Thema klein zu reden. Frei nach dem Motto: "Jungs in dem Alter sind eben Testestoron gesteuert". Danach erzählte Sie mir das sie ja eigentlich nur die Freunde auf dem Geburtstag wiedersehen will. Ausserdem sei Verzeihen viel stärker als Rache. Als letztes kam dann der Vorwurf ich sei der Böse, weil ich das Thema, mit dem sie eigentlich abgeschlossen hatte, wieder aufwühle. Tja Jungs, auch mit 32 habe ich noch dazu gelernt. Danke für die zahlreichen Antworten!
  9. genau so! Alles Andere vorher ist Hinrfickerei
  10. Ich glaube an der Stelle muss eine Sache klargestellt werden. Ich habe, wie zum dritten Mal geschrieben, kein Problem mit der sexuellen Vergangenheit einer Frau. Der Vorwurf der am Anfang dieser Diskussion gehäuft aufkam es handele sich um einen MH-Komplex ziehe ich mir d.h. nicht an. Ganz im Gegenteil. Wenn Frauen mit dominanten Typen zusammen waren, dann sehe ich das eher als Vorteil! Andersherum. Es gibt genug Frauen, die, sobald irgendetwas nicht nach ihren Vorstellungen innerhalb einer Beziehung funktioniert, sofort den Bettsport einstellen. Und leider gibt es genug Typen die sich mit genau so einem Verhalten konditionieren lassen. Wenn ich jetzt die Wahl zwischen ersterem und letzterem habe, dann ist die Antwort doch wohl klar. Was hat das bitte mit „einen auf dicke Hose machen“ zu tun? Leider habe ich das pikante Detail, dass der Typ sie gegen ihren Willen coitiert hat, erst sehr spät erfahren. Das hat sie mir auch nicht in den ersten Wochen der Beziehung erzählt. Bis dahin hätte ich ja auch noch mitgespielt. Gibt genug Frauen, die ähnliches hinter sich haben und aus den unterschiedlichsten Gründen damit nicht direkt zum Polizei gehen. Sei es aus Scharm, sei es weil der Typ im gemeinsamen Freundeskreis ist, sei es weil sie es einfach nur vergessen und verdrängen wollen und keine Lust haben das alles wieder hochquirlt wenn der Prozess gemacht wird. Google einfach mal 2 min und Du wirst erschrocken sein, wie hoch da die Dunkelziffer ist. Alles kein Problem, bis hierhin war Sie für mich immer noch eine sehr liebenswerte Frau! Das Problem entstand genau ab dem Moment, wo sie plötzlich meinte diesen Vollspasten besuchen zu wollen. Hier dreht sich bei mir plötzlich der Magen um. Hier hört meine Vorstellungskraft auf und hier verliere ich den Respekt…
  11. Vlt. habe ich mich auch zu kompliziert ausgedrückt. Die sexuelle Vergangenheit einer Frau stellt für mich kein Problem dar. Wenn Madame sich ordentlich ausgetobt hat, umso besser. Das man dabei mal mehr oder weniger von profitiert, halte ich ebenmfalls nicht für verwerflich! Sry, verstehe an der Stelle das Problem was viele damit haben nicht. Ich habe ebenfalls überhaupt kein Problem damit wenn Frauen auf einen bestimmten Typ Mann oder ein bestimmtes Beziehungsmodell abfahren. Jeder soll bitte nach seiner Facon glücklich werden.Ich mag mir da auch gar nicht anmaßen urteilen zu wollen. Was mich konkret wurmt ist die Tatsache, dass ich mich als Mann, der viel Liebe, Zuneigung, Zeit und Geld in eine Beziehung steckt, den Carlos Besuch als Tritt in die Eier sehe. Warum sollte ich mich für unser Beziehung stark machen und weiterhin investieren, wenn das Modell "Carlos" anscheinend doch nicht so schlecht war/ist. Warum sollte ich Sie in den Arm nehmen wenn es ihr schlecht geht, mir Ihre Sorgen und Probleme anhören... warum sollte ich demnächst für ne gemeinsame Wohnung Geld in Möbel investieren, wenn Carlos seine Kohle lieber in die Felgen seiner Karre gesteckt hat? und der ja anscheinend immer noch dafür bewundert wird?
  12. Ich würde mich abseits der pauschalen WhiteKnight/MH-komplex Verurteilungen über Denkanstöße und andere Sichtweisen sehr freuen! konkret... Wie würdet Ihr so ein Verhalten ggü. Carlos werten? Was wäre Eure Konsequenz? Ich meine, wie ich in meine ersten Beitrag geschrieben habe, ist es für mich zunächst völlig normal das ein Großteil der Frauen mal einen "Carlos" hatte. Wobei Badboys und Vergewaltiger in meinem Augen zwei völlig unterschiedliche Dinge sind. Allein die Tatsache das es nicht zur Anzeige gekommen ist? Niedriges Selbstwertgefühl - ala, ich hatte es auch verdient? Unwissenheit? Naivität? Zudem schrieb ich ja das selbst diese Nummer eine Frau in meinen Augen noch nicht unattraktiv macht. Jeder hat sich mal ausprobiert Sturm und Drang Zeiten und d.h. Höhen und Tiefen. Aber als erwachsene Frau, mit 26, dieses Verhalten in Form eines Geburtstagsbesuches honorieren?! Masochismus? Vlt. doch eine unterschwellige Vorliebe die sie nicht wahrhaben will? Naivität? Das, obwohl Sie mit mir zusammen ist?! Respektlosigkeit? Shittest? Naivität? Wo liegt bei Euch die rote Linie?