Orph

Rookie
  • Inhalte

    6
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     35

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über Orph

  • Rang
    Neuling

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Ja

Letzte Besucher des Profils

101 Profilansichten
  1. Orph

    Zurück ins Leben

    Ja, du selbst: Nur: Wollen allein reicht nicht, man muss auch tun. Hab hier nicht alles gelesen, aber ist dir klar, was deine Werte und deine Ziele sind? Das geht präziser. Und ich meine nicht reißbrettartig im John-Madden-Modus auf ein Whiteboard gemalt mit vielen bunten Pfeilen. Sondern versprachlichen! Am besten bei dem anfangen, wofür man am meisten brennt. Und dann immer weiter der Nase nach. Sinn schenkt dir niemand. Sinn schaffst du dir, in dem du aus deinem Leben eine sinnhaltige Erzählung machst. Mit Höhen und Tiefen.
  2. Orph

    WIR SIND AKTIV

    Hat sich in Bremen schon was ergeben bzgl. Lair-Treffen? Komme nicht aus Bremen, aber würde hin und wieder mal hinfahren, wenn der Lair noch aktiv ist.
  3. Ich kann verstehen, dass du keine Lust hast, jetzt noch mehr Zeit mit labern zu verbringen, sondern Erfolge sehen willst. Ein Therapeut unterstützt aber auch beim Reframing/Umdeuten der eigenen Lebenssituation. Wirst du aus Psychologiebüchern bereits kennen, nehme ich an. Theorie und Praxis sind aber unterschiedliche Dinge, wie du auch weißt. Ein Therapeut kann von außen(!) auf deine Lebenssituation blicken und im Gespräch neues Verhaltensvokabular etablieren / anregen (verhaltenstherapeutischer Ansatz). Natürlich ist Therapie nicht der letzte Weg und auch kein Wundermittel. Es ist ein Mosaikstein in der eigenen Entwicklung. Muss jeder selber wissen, ob er darauf verzichten kann, und wenn ja, mit welcher Begründung (s.o. "meine verbleibende Zeit", "Gelaber" -> das ist schlichte Provokation deinerseits).
  4. Push! Gibt es in Oldenburg noch Aktivität in nächster Zeit? Hab Interesse am gemeinsamen Losziehen. Bin Anfänger und lernwillig.
  5. Ja, das ist es wohl. Hab einen guten Freund, wohnt allerdings in einer anderen Stadt, dementsprechend sieht man sich seltener. Mit dem spreche ich aber auch mal ein paar Stunden gechillt, wenn wir uns treffen. Übrigens ein Frauentyp, ein Natural. Wäre mein soziales Vorbild, wenn wir uns öfter sehen würden. Geht jetzt halt nicht. Social skills kommt drauf an. 1:1-Gespräche mit Leuten, die ich länger kenne, laufen ja. Bei Fremden kommt's auf die Person an. Bin aber keiner, der in eine Bar geht und sich mal eben 10 neue Freunde macht. Ich kann allein und selbstbewusst in eine Bar gehen, das ist mir nicht unangenehm, nur langweilig. Je größer die Gruppe, desto schweigsamer werd ich. Das mit dem Ansprechen ist der Knackpunkt. Da bin ich wohl nicht der einzige, für den das schwierig ist.
  6. Hab mich bereits eingelesen. Die Gefahr ist ja, zu viel Theorie am Anfang zu machen, deswegen will ich jetzt praktischer werden. Bin dabei das DJBC zu absolvieren. Es macht Spaß, bin aber auch erst in der ersten Woche. Kurz zu mir. Bin 30 Jahre alt. Ich bin eigentlich wirklich zufrieden mit meinem Leben. Ich komme klar, finde vieles spannend, kann mich motivieren. Frauen-Kontakt geht gegen Null. Aber ich würde mich nicht als soziales Wrack bezeichnen. Früher war ich schlimmer, aber in den letzten Jahren habe ich sozial dazu gelernt, sodass ich tauglich rüberkomme, wenn ich will (Selbsteinschätzung). Bin aber wohl auch noch zu verklemmt und nicht locker genug. Was will ich hier eigentlich? Ich möchte meine sozialen Fähigkeiten weiter verbessern, lernen mit fremden Menschen natürlicher und lockerer in Kontakt zu kommen. Eine Beziehung suche ich zur Zeit nicht. Ich will aber sexuell Spaß haben und den Frauen Spaß bereiten. Das Problem ist sicher, dass ich keinen Freundeskreis habe. Ich gehöre zum Typ Einzelgänger. Das ist für mich soweit in Ordnung, andererseits weiß ich, dass es wichtig ist, mit anderen sprechen zu können. Hab auch Bock, neue Menschen kennenzulernen. Ich suche auch (männliche) Freunde, mit denen ich offen reden kann. Aber das erscheint mir aus Erfahrung unrealistisch. Ich kann natürlich jetzt weiter Menschen auf der Straße ansprechen etc. (DJBC). Also mit kleinen Schritten weitergehen… Small Talk mit Fremden. Und dann? Wenn ich nun anfange, Frauen anzuquatschen, zielt das ja gleich auf Dates. Dann verknappe ich mein Problem ja wieder auf "Frauen". Dabei will ich mich ja erstmal unabhängig von Frauen weiterentwickeln, dachte ich?! Oder ist das ein Excuse? Wie trete ich die lange Reise jetzt an? Orph