jfhinterhausen

Rookie
  • Inhalte

    4
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     49

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über jfhinterhausen

  • Rang
    Neuling
  • Geburtstag 30.11.1995

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aufenthaltsort
    Berlin

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Ja

Letzte Besucher des Profils

60 Profilansichten
  1. Danke für die Ratschläge! Werde Sie befolgen. Für die Fortschritte im DJBC hab ich hier ein Thread erstellt.
  2. Guten Nachmittag liebe PUler, gestern am Montag den 09.12.19 hab ich das DJBC gestartet. Meine Beweggründe dafür hab ich hier erklärt. Der erste Tag ist gut gelaufen. Bei meinem Co-Working-Space hab ich einen Angestellten, drei Mitgliedern mit einem "Guten Morgen" nach Augenkotankt gegrüßt. Ebenfalls ein Mädchen vor der S-Bahn und einen Typen in der S-Bahn. Für den Abend hatte ich mich entschlossen einer HipHop-Tanzschule beizutreten. Hierbei hab ich davor zwei HB (5 und 8 ) gegrüßt. Es hat sich herausgestellt, dass das HB5 Trainerin dort ist. Hab mit ihr ca. 5 - 10 min geredet. Das HB8 wollte sich allerdings nicht einbringen. Beim nächsten Mal werde ich versuche die andere Person mehr zu intergrieren. Während/Nach dem Kurs hab ich noch andere Kursteilnehmer gegrüßt und ein kurzer Gespräch (2 min) mit ihnen gehabt. Mit einem anderem HB8 aus dem Kurs wollte ich auch noch kurz reden, sie hatte in der Pause allerdings immer ihre Kopfhörer auf. Davon sollte ich mich allerdings nicht abschrecken lassen. Werde schauen ob sie nächste Woche wieder da ist. Alles in allem zähle ich 9 Personen für den ersten Tag. Kein schlechter Start, ich will aber die nächsten Tage mehr HBs grüßen. JF Hinterhausen Ende
  3. Guten Mittag liebe PUAler, kurz zu meiner Person. Bin 23 Jahre, lebe in Berlin, hatte schon KC, aber noch nie eine Freundin oder FC. Ich war das ganze Jahr 2019 sehr unaktiv was Frauen anging. Ein bisschen Tinder, aber sonst nix. Durch ein Projekt meines Studiums hab ich vor 2 Monaten ein Mädchen kennen gelernt und wir haben uns super verstanden. Nun kam es, wie es kommen musste, ich hab eine Oneitis wie aus dem Lehrbuch entwickelt. Nach einem Monat hab ich sie nervös nach einem Date gefragt (Date gennant, einer von vielen Fehlern) und sie hat zuerst zugesagt, aber dann an einem Tag darauf abgesagt, dass sie grad keine Kontrolle über ihr leben hat und deshalb nichts starten will. Es wahr ein sehr sanfter Korb, weshalb ich ihn nicht als solchen aufgefasst habe. Anyway wir haben weiterhin geschrieben und uns im Rahmen des Projekts getroffen. Vor 2 Wochen hab ich ihr ein erneutes Treffen mit exakter Zeit und Ort vorgeschlagen und sie hat wieder akzeptiert. Es war eine Woche im Vorraus und sie hat am Abend davor erneut abgesagt, dass sie grad keine Beziehung will und für was lockeres ihr das Risiko mit dem Projekt zu groß ist. Ich hab angefangen zu diskutieren, meine Oneitis kam durch und ich hab mich maximal betarisieren lassen. Nach der Woche hab ich es nun verarbeitet und hab daraus jetzt energie schöpfen können, mein Leben zu ändern. Ich hab heute morgen das DJBC angefangen und es läuft bisher ganz gut. Wir sehen uns morgen wegen dem Projekt erneut und es wird auch noch eine ganze Zeit so gehen. Mir ist bewusst dass es ein Fehler war, etwas am "Arbeitsplatz" anrzufangen, ohne mir darüber gedanken zu machen, welche Konsequenzen es haben könnte. Ich bin mir nicht sicher, ob ich das Projekt verlassen sollte. Ansich wäre das kein Problem. Nur hätte ich, wenn ich ihr sonst über den Weg laufe, das Gefühl dass ich vor meinem Problemen weggelaufen bin. Ich werde morge den Weg einschlagen, positiv und witzig zu sein um wenigstens ein bisschen Dominanz wieder herzustellen. Ich werde versuchen zu screenen, wie sie reagiert. JF Hinterhausen Ende Auf ein besseres Ende 2019 und gutes 2020!
  4. Guten Tag zusammen, kurz zu meiner Person: Ich bin 23, komme aus Berlin und hatte bisher noch keine Freundin und bin Jungfrau. Ich hatte schon Dates und hab auch schon mehrere Frauen geküsst, aber weiter als bis zum “Trockenficken” ist es nie gekommen. Nun meine Situation: Durch arbeiten an einem gemeinsamen Projekt meiner Uni habe ich sie (24, aus Italien den Sommer hergezogen) kennengelernt. Wir haben uns von Anfang an gut verstanden und hatten immer eine positive Atmosphäre. Haben auch privat geschrieben mit Role Play. Sie war dann auch verreist und nach ca. 3 Wochen hab ich sie nach einem Date gefragt. Zu dem Zeitpunkt war ich nervös und das hat sie sicher auch gemerkt. Trotzdem hat sie zugestimmt. Bis zu unserem Date war ein Treffen von dem Projekt in der zwischenzeit. Da war die Stimmung irgendwie komisch, auch weil an diesem Tag der Projektleiter viel Druck auf uns ausgeübt hat. Danach hat sie mir dann geschrieben, dass das alles grade zu viel für sie ist und sie nicht das Gefühl hat, dass sie ihr Leben länger unter Kontrolle hat. Und wir uns seit Beginn super verstanden haben, und ich smart und witzig sei. Und ob es ok ist, wenn wir unser Date verschieben bis sie sich besser fühlt. Habe geantwortet dass ich enttäuscht bin, aber zugestimmt. Ich bin mir nicht sicher wie sehr das der Wahrheit entspricht, aber es hört sich für mich nach einer Ausrede an. Das ist jetzt knapp einen Monat her, und wir schreiben immer wieder und die positive Atmosphäre ist wieder die gleiche wie vorher, wenn nicht sogar besser. So meine Frage: Wie soll ich weiter Vorgehen? Ich will nicht in der Friend-Zone landen, wenn ich das nicht schon längst bin. Seht ihr überhaupt noch Chancen? Folgende Fehler sind mir bewusst: Dass ich sie nicht selbstbewusst nach einem Date gefragt habe, und nur wenig Körperkontakt aufgebaut habe. Seht ihr noch weitere?