MuayThaiDude

User
  • Inhalte

    25
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     138

Ansehen in der Community

16 Neutral

Über MuayThaiDude

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

207 Profilansichten
  1. Du hast in einigen Punkten schon recht, aber nicht in jeden. In meinen Interesse ist es einfach, dass ich aus dieser Situation was mitnehme für die Zukunft, ob diese Beziehung noch klappen wird oder nicht, kann keiner sagen, ist aber auch nicht wichtig, ich habe erkannt, dass ich konsequenter sein muss und das werde ich auch. Dieses Thread kann erstmal geschlossen werden, am liebsten wäre es mir, wenn er auch gelöscht oder archiviert wird. Vielen Dank für deine ehrlichen Antworten, ich weiß das wirklich zu schätzen, auch wenns nicht so wirkt.
  2. Ich werte mich selber überhaupt nicht ab, sondern gestehe mir meinen Mist ein, ich habe ihr zu verstehen gegeben, dass ich einige Fehler einsehe, aber sie in meinen Augen trotzdem die Hauptschuld an der Sache trägt. Meine Attraction wurde ruiniert durch mein scheiß-egal Verhalten, am Anfang ist sowas vielleicht noch in Ordnung, aber wenn man eine ernsthafte Beziehung führen will, dann sollte man so ein Schwachsinn nicht machen. Es musste darüber gesprochen werden und darüber reflektiert werden, sonst wären wir wieder am Anfang. Die Sache mit dem Ex war wie gesagt überhaupt nicht so wild, der Typ war mir überhaupt keine Konkurrenz und nachdem sie mir den Chat-Verlauf gezeigt hat konnte ich sie auch verstehen, der arme Typ lädt mich und sie ein auf irgendeine Party und sagt er würde mich gerne kennenlernen etc. sie hat sich nach ihm erkundigt nachdem sie ihm gesagt hat sie möchte kein Kontakt mehr, weil sie eben wusste, dass es ihm schlecht gehen würde, kann man jetzt so oder so sehen, ich wusste aber nicht was ich da hätte machen sollen, ich hab gesagt du musst dir mein Vertrauen wieder erarbeiten. An der Stelle schluss zu machen hätte ich mit Sicherheit bereut, weil ich meiner Meinung nach auch einfach überreagiert habe. Das Telefonieren mit ihm hätte nicht sein müssen. Und bevor du sagst, dass ich das nicht glauben soll, ich habe den Chat ja gelesen also stimmt diese Aussage. Die Manipulationsversuche fand ich auch ziemlich krass und hatte meistens auch ein gutes gegenmittel parat, aber sowas muss echt nicht sein, nur war ich mir einfach nicht sicher zu der Zeit, ob es als normal gilt oder freaky ist. Zu den restlichen Sachen: Ich ging von Anfang an fremd. Während der Kennenlernphase habe ich fleißig weitergevögelt. In dem Monat als wir zusammen kamen ging ich zwei mal fremd. Und die restliche Zeit über ging ich immer wieder Fremd. Ich habe sogar irgendeine von ihren Freundinnen bei Snapchat geaddet, versehntlich allerdings. Sie hat mich paar mal gefragt, ob ich untreu war, ich habe immer verneint, aber den Verdacht hatte sie ja trotzdem und daher auch ihr kontrollieren. Ich bin der Meinung, dass ich vieles kaputt gemacht habe durch mein Betrügen und, dass es niemals zu so einer Situation gekommen wäre, wenn ich nicht betrogen hätte, was nicht unbedingt bedeutet es gäbe keine anderen Probleme, aber ich sehe den Kern des Problems bei den Betrügerein, weil von ihr misstrauen da war und ich mir sämtliche Mühe gegeben habe dieses Misstrauen aufrecht zu erhalten, damit sie Angst hat, dass ich ihr weg laufe, total dumm. Ich selber sehe das jetzt erstmal so: Ich gehe weiterhin täglich zum Training, habe finanzielle Erfolge erzielen können und das nächste Jahr sollte auch gut werden, also habe ich keine wichtigen Sachen in meinen Leben vernachlässigt. Falls sie die Frau sein kann, die ich will dann ist es okey, falls nicht, dann muss ich ein Schlussstrich ziehen. Ich hab auch kein Bock jetzt über den Winter oder während der Corona Zeit unbedingt alleine zu sein, ja klingt vielleicht dumm, aber es ist leichter, wenn ich die Sache im Frühling beende falls nötig, dann kann ich im Sommer auf die Kacke hauen. Momentan sind meine Gefühle für sie auch kaum da, wenn sich das auch nicht bessert, dann bringt es natürlich nichts, ich kann ja keine Beziehung führen mit jemanden für den ich keine Gefühle habe. Mein Invest ist überhaupt nicht gestiegen, ich habe ihr kommunuziert, dass mein Invest erstmal runtergefahren wird und sie mir zeigen soll, dass sie bereit ist in die Beziehung zu investieren, was momentan noch der Fall ist, sie investiert mehr als je zuvor, wie lange das so anhält keine Ahnung, aber wird sich zeigen. Ich bleibe bei dem was mein Vater mir gesagt hat, das klang ziemlich vernüfigt.
  3. Danke für den guten Post erstmal. Die FBs melden sich ja von selbst und neue ran zu kriegen ist ja auch keine Kunst i.d.R. wechsel ich die eh immer alle paar Monate komplett aus. Mir geht es hierbei mehr um mich als um sie um ehrlich zu sein, ich möchte diese Situation bewältigen können und daraus was mitnehmen auch für die Zukunft, deswegen gebe ich mir soviel Mühe. Ich habe ihr nie irgendwas vor diktiert und werde auch jetzt sowas nicht machen, sie hat von sich aus ihr ganzen Social-Media kram deaktiviert, darauf meinte ich mach sowas nicht, weil wenn du es aus machen musst um keinen Mist zu machen, dann können wir die Sache gleich beenden. (Ups.. dein erster Satz hat mich jetzt Eiskalt erwischt.. haha!) Außerdem will ich nicht, dass irgendjemand denkt ich sei einer dieser Typen die ihrer Freundin vorschreiben was sie zu machen hat, weil so bin ich nicht.
  4. Du hast es auf den Punkt gebracht, selbsterfüllte Prophezeiung nennt man das glaub ich. Sie hat hier gar nicht wirklich die Schuld, ihr Verhalten ist zum Teil gerechtfertigt und ich bin enttäuscht von mir selbst um ehrlich zu sein, denn anstatt mein Mund aufzumachen und etwas konkret anzusprechen hab ich einfach eine andere gefickt und wollte sie damit auch bewusst verletzen, ich würde eher behaupten ich bin der toxische Faktor in der Beziehung. Meine früheren Reaktionen haben dazu beigetragen, dass sie mir gefühlt alles verschweigen wollte damit kein Drama entsteht, sie hat mir gesagt, dass sie Angst vor mir hatte, weil meine Worte sehr verletzend sein können und sie hat damit auch recht, es ist nicht das erste mal, dass ich sowas gesagt bekomme. Ich hätte bevor ich die Beziehung mit ihr eingegangen bin erstmal an meinen Problemen arbeiten müssen, nur wusste ich zu der Zeit nicht, dass ich solche großen Probleme überhaupt habe. Ihr fragt euch sicherlich wie die Lage derzeit ist: Die letzten paar Tage waren echt stressig, ich hatte zu ihr gesagt ich muss erstmal überlegen was ich überhaupt will. Sie kam jeden Tag zu mir und wir haben viel geredet, es gab einfach so enorm viel worüber wir reden mussten, was wir halt vorher nicht getan haben. Immer wieder fragte sie, was sie tun könnte um es wieder gut zu machen, betont immer wieder, dass da nichts lief (Ich geh bei solchen Fällen immer davon aus, dass da was lief!). Ich sagte zu ihr, dass sie nicht aus Verzweiflung oder Mitleid handeln soll, sondern lieber aufrichtig, denn nur so kommt man in dieser Problematik weiter, sie hatte meiner Mutter Blumen gekauft und mir hatte sie auch noch was gekauft, ich fand das nicht so gut um ehrlich zu sein, weil das Verzweiflungstaten sind, denke ich zumindest. Ihr Vorschlag war es die Sache noch einmal richtig zu machen, denn sie sieht in der Beziehung ebenfalls potential, wenn sie denn ordentlich geführt wird. Ich werde der Sache wahrscheinlich noch eine Chance geben, weil ich denke, dass die Kommunikations-Problematik gelöst sein sollte, zumindest sieht es danach aus, falls dies nicht der Fall sein sollte, dann sehe ich hier keinen Sinn mehr, mein Vater sagt ich soll mein Gefühle ein wenig zurück halten und schauen wie sie sich in den nächsten zwei Monaten verhält, das klingt auch erstmal nach einen Plan. Ich werde auch alle Nummern löschen von meinen FBs um mir keine Türen offen zu halten, außerdem steig ich auch aus dem Forum hier erstmal aus, denn ich mag PickUp und immer, wenn ich in dieses Forum schaue, vermisse ich die Zeit als Single.. und komme dann auf dumme Ideen.
  5. Ich habe leider auch die Befürchtung, dass mein Verhalten dazu beigetragen hat, dass sie so verschwiegen wurde, ich hab das mehrmals gesagt bekommen, dass Leute nicht wissen wie sie mit mir reden sollen, meine Mutter verzweifelt heute noch dran. Für manche ist Kontakt mit der/dem Ex in Ordnung, ich wusste damals nicht, was da die Regel ist, jeder sieht das anders.
  6. Danke zunächst. Ja ich habe mich bewusst in die Opferrolle begeben, weil ich Angst hatte sie würde mich verletzen, ich sehe meine Fehler selber. Die Sache mit ihren Ex-Freund war in Wirklichkeit nicht so wild, nur hab ich zu der Zeit auch etwas überreagiert und ich halte nicht viel von Lügen, diese Sache hatten wir tatsächlich gut geklärt gehabt, für mich war das Lügen viel schlimmer als die Tat an sich. Ich habe nie wirklich etwas angesprochen in der Beziehung, ich weiß also nicht, ob sich da was geändert hätte, ich würde sagen ja. Ich hatte Angst vor Konfrontation und wenn ich dann das Gefühl hatte, dass irgendwas nicht stimmt, dann habe ich nicht gefragt, sondern den Pimmel woanders reingesteckt um nicht der Verlierer zu sein, ich hätte nicht gedacht, dass ich jemals so einer werde ich kann ihr Handeln verstehen und nehme es ihr immer weniger übel. Gleichzeitig habe ich von Anfang an gedacht, dass egal welche Frau sowieso immer Betrügen wird, mittlerweile denke ich nicht mehr so, selbst nach der jetzigen Situation nicht, ich möchte einfach mal eine gesunde Beziehung führen.
  7. Welchen Satz meinst du Konkret? Das was du sagst mag stimmen, ich hätte eventuell doch mal sagen sollen, was geht und was nicht geht, laut ihr führt man so ein Gespräch bevor man eine Beziehung eingeht.
  8. 1. Dein Alter: 25 2. Ihr Alter: 23 3. Art der Beziehung (monogam / offen / polyamor / LDR / weitere (bitte erläutern): Monogam (?? haha) 4. Dauer der Beziehung: ca. 1,2 Jahre 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: ca. 2-3 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex: Vorher 2 mal die Woche und jetzt jeden Tag und mehrmals am Tag und gut! 7. Gemeinsame Wohnung?: Nein. 8. Probleme, um die es sich handelt: Siehe Text unten 9. Fragen an die Community: Siehe Text unten Hallo Leute, ich brauche ein wenig eure Hilfe um meine jetzige Situation ordentlich einschätzen zu können und denke mal, dass meine Denkweise momentan geblendet ist und deswegen wende ich mich an euch. Ich möchte kein Riesen Text hier schreiben und versuche mich auf das wesentliche zu Konzentrieren, aber es wird wahrscheinlich trotzdem lang. Ich habe meine Freundin online kennengelernt wir hatten am Anfang eine gute Zeit, sie wollte jedoch keine Beziehung geschweige denn am Anfang überhaupt was von mir, war allerdings immer diejenige, die alles in die Richtung gerückt hat und am Ende auch mit mir schlafen wollte, ich hab kaum investiert, weil ich dachte sie wollte nichts von mir, aber naja danach wars wohl anders. Nach längerem hin und her und einigen Eifersuchtsdramen, sowohl ihrerseits als auch meinerseits kamen wir letztendlich zusammen. Ein Grundlegendes Problem bei uns war immer die Eifersucht, ich hab kein Geheimnis draus gemacht, dass ich mit vielen Frauen in Kontakt stehe und habe ihr gesagt, dass ich transparent bin und es ebenfalls von ihr erwarte, weil ich keine Scheinheiligen Menschen mag, habe ihr auch gesagt, dass ich sie damit nicht belasten möchte und den Kontakt zu allen Frauen abbrechen würde, was ich auch tat, von ihrer Seite aus kam ähnliches. Nun habe ich ihr leider viele Sachen sehr übel genommen, welche sie zu mir gesagt hat noch während der Kennenlernphase, dinge wie: "Verlieb dich nicht!", haben mich damals getriggert, weil ich dadurch wusste, dass sie mich zu der Zeit nicht wollte und mein Ego war dadurch auch sehr angekratzt und danach kam ich in den totalen Arschloch-Modus. Sie hat mir mehrere Sprüche reingedrückt, welche mich sehr verletzt haben, ich habe dann immer cool reagiert und geduldig gewartet bis meine Zeit kam, dann hab ich auch mal den ein oder anderen Spruch rausgehauen, welcher gesessen hat, teilweise konnte ich beim Sex nicht kommen und hab ihr das vorgeworfen, weil sie mir damals mal erzählt hat ihr ex hatte einen Riesenschwanz, danach konnte ich sie erstmal nicht ficken, weil das irgendwie in meinen Kopf war, allerdings habe ich daran gearbeitet und dann ging's auch wieder. Der Punkt mit dem Ex ist leider auch einer der Knackpunkte gewesen in der Beziehung, sie hatte sich von Ihm getrennt und hielt noch Kontakt zu ihm, ich habe ihr damals gesagt, entweder du beendest den Kontakt oder ich gehe diese Beziehung nicht ein, das war meine Bedingung und ich denke ich habe hier korrekt gehandelt und versucht es direkt am Anfang klar zu machen, sie hatte nämlich mit ihm telefoniert, während sie bei mir war, sie ging dann immer in die Küche und machte die Tür zu, ich fand das geht gar nicht. Außerdem kaufte er ihr noch Geburtstags-Geschenke usw. der arme Typ tat mir irgendwie leid und ich wusste, dass er ihr ebenfalls leid tat, er war an sich ein cooler typ, hätte sie mich ihm vorgestellt wäre alles okey gewesen. Sie hatte dann immer gesagt, "Ich möchte ihm persönlich sagen, dass ich kein Kontakt mehr will, dass hat was mit Respekt zu tun.", mehrmals hatte sie das gesagt, bis ich dann meinte, musst du nochmal mit ihm Schluss machen oder wieso musst du das persönlich machen und wies sie daraufhin, dass sie offensichtlich seine Gefühle mehr respektiert als meine, daraufhin brach sie in Tränen aus und verstand mich, dann hatte sie den Kontakt abgebrochen. Zunächst. Und nun meiner Meinung nach der Punkt, welcher alles kaputt gemacht hat: Ich habe sie dann nach einem Monat erwischt wie sie einen Chat archiviert hat, daraufhin sagte sie, dass sie darüber noch mit mir reden wollte (klar..) und es stellte sich heraus, dass sie wieder mit ihm geschrieben hatte, sie behauptete er schrieb sie an, ich las den Chat und sah, dass sie ihn angeschrieben hatte, tatsächlich war es aber nichts schlimmes, sie hatte ihn nur gefragt, ob alles in Ordnung mit ihm sei nachdem sie ihm paar Wochen zuvor gesagt hatte, sie wolle kein Kontakt mehr. Ich fand das Lügen schlimmer, als die eigentliche Tat und habe ihr seit dem immer weniger vertraut und habe ihr gesagt in Zukunft einfach ansprechen und ehrlich sein, dann ist gar nichts schlimm. Wir fingen an Probleme einfach zu ignorieren und sie einfach tot zu schweigen, ich hatte Angst irgendwas anzusprechen, weil ich nicht als totaler Freak darstellen wollte, also arbeitete ich an mir selbst damit ich das irgendwie hinkriege, weil ich dachte, es sei der richtige Weg, sie interpretierte es als Desinteresse meinerseits. Nun lief die Beziehung vor sich hin und im Sommer wollte ich dann Schluss machen, weil ich dachte daraus wird sowieso nicht mehr, nach langem Überlegen allerdings wollte ich kein Idiot sein und zumindest versuchen zu reden, hab es allerdings nicht geschafft bis die Sache nun total eskaliert ist. Ihr Verhalten mir gegenüber wurde komisch und ich merkte etwas bahnt sich an, dann sehe wie sie auf Instagram die Bilder von einem Typen kommentiert, wir hatten uns zu der Zeit eine Woche lang nicht gesehen und es machte mich fertig, also schrieb ich ihr wir müssen reden. Wir sprachen über alle unsere Probleme und es offenbarten sich einige Sachen, es tat richtig gut mir und ihr, alles schien erstmal gut und war schon längst überflüssig. Auf die Frage woher sie den Typen kennt sagte sie von der Arbeit. Ein paar Tage war alles gut, aber mein Gefühl sagte mir, da war mehr, also fragte ich sie woher genau sie den Typen denn kennt und von welcher Arbeit. Stellt sich heraus, sie kennt ihn von den Job, welchen ich ihr organisiert habe und sie hat zwei Jobs mit ihm zusammen gewechselt, sie hatte mir einmal kurz von ihm erzählt, aber hab das nicht ernst genommen. Weiterhin lies mich auch das nicht in Ruhe, weil ich gesehen habe, dass sie auch seine Schwester kennt und erst auf meine Nachfrage hin, kam dann das: Sie trifft sich mit ihm, war bei ihm Zuhause, kennt seine Eltern, Schwester usw. die treffen sich seit August oder September, er hatte aber wohl noch eine Freundin zu der Zeit oder kurz darauf nicht mehr, er weiß allerdings von mir. All das musste ich heraus filtern, von sich aus erzählt sie kaum, versichert mir sie hat nicht mit ihm geschlafen, weil er bei den Eltern wohnt und alle immer da waren, sie wollte auch nicht mit ihm schlafen oder erst, wenn sie mit mir Schluss gemacht hat, was sie auch wollte aber nicht konnte, sie haben sich getroffen um fürs Studium zu lernen waren laut ihr nie alleine usw., sie sagt aber auch das Lernen war einfach ein Vorwand und jetzt ihre Argumentation für das Verhalten: Sie dachte ich verarsche sie, weil ich z.B. ein paar Frauen bei Instagram like, dazu muss ich sagen sie hatte einen besseren Überblick von meinen Followern als ich, ich habe gerade mal 50, aber sie weiß genau sobald jemand neues dazu kommt oder jemand weg fällt, sie selbst hat 300 irgendwas und ich habe bis vor einem Monat keine Ahnung gehabt wer oder was da ist haha.. Weiterhin hieß es sie hatte den Eindruck ich wollte gar nicht mehr und das übliche Zeug halt, ich hätte ihr nie gesagt, dass ich sie will etc., naja hat mir auch niemand gesagt. Allerdings haben wir diese ganze Sache aufgeklärt und sie hat dann doch festgestellt, was für ein Idiot sie war, weil meine Taten dann doch mehr Gewicht hatten, als meine Worte. Nun weiß ich nicht so genau was ich machen soll, ich habe viele Fragen in meinen Kopf, der betroffene Typ will da nicht mit reingezogen werden, sie hatten sich gestern bei der Arbeit gesehen und er fragte sie was los sei, weil sie halt echt beschissen aussieht, daraufhin meinte sie zu ihm, ich habe erfahren, dass die sich getroffen haben und er hat wohl bisschen Angst, weil sie meinte am liebsten würde ich ihn boxen und ich bin halt ein 90 Kilo Thaiboxer haha, aber ich würde ihn doch nicht hauen, aber auch nicht unbedingt mit ihm reden, es sei denn er kann Licht ins Dunkle bringen. Sei weint die ganze Zeit und muss sich als übergeben sie bereut alles mögliche macht sich richtige Vorwürfe, also man sieht auf jeden Fall, dass es ihr ungemein leid tut und, dass sie all das nicht wusste, was ich aufgeklärt habe. Die Sache ist, dass ich viel Potential in der Beziehung sehe und das was letztes Jahr war, würde ich keine Beziehung nennen ich habe viel an mir gearbeitet und bin viel reflektierter und besser geworden dank PU zum Teil auch, ich weiß nur nicht wie weit sie sich entwickelt hat, Kommunikation konnten wir beide nicht, ich kann es mittlerweile und denke, dass man theoretisch eine gute Beziehung führen könnte, wenn man mit offenen Karten spielt. Sie möchte aus allen Sozialen-Netzwerken austreten und wer weiß was sie nicht noch alles gesagt hat, was sie bereit ist zu tun um die Sache aufzuklären, sie leidet auf jeden Fall sehr stark und sie tut mir ab und zu bisschen leid. Den Chat-Verlauf könnte ich lesen, wenn ich will, sie meinte sie schämt sich so schon genug und ich würde nicht spezielles vorfinden, kann aber schauen, hier bin ich mir nicht sicher, ob sie einfach hofft, dass ich es nicht mache, ich will das eigentlich auch nicht und werde es nicht machen. Ich habe ihr erstmal gesagt, dass ich damit klar kommen kann, sie mir aber ehrlich sagen soll, ob sie noch Gefühle hat für mich und die Beziehung weiter führen möchte, denn wenn da was lief zwischen den beiden, dann kann ich schauen, ob das okey ist für mich, wenn ich im Nachhinein erfahre, dass da was war, dann ists vorbei, weil sie gelogen hat, ich lege nur Wert auf Ehrlichkeit. Sie sagte sie glaubt daran und sie liebt mich und würde es gerne richtig machen diesmal und würde gerne das ganze letzte Jahr vergessen usw. Ich muss ehrlich sagen mein Stolz ist echt angeschlagen ich verliere nicht gerne, das erste mal als ich mit 21 eine "Freundin" hatte, habe ich nicht mal mit ihr geschlafen sie hat mich dann irgendwann einfach blockiert und ich fand heraus, dass sie Schwanger war von ihren ex und noch mit 2 weiteren Typen gevögelt hatte, während sie mit mir war usw. ich war echt hart vorbelastet und nachdem meine jetzige Freundin mich angelogen hatte im Bezug auf ihren Ex und danach noch weiter ähnliche Dinge vorgefallen sind, bin ich in alte Muster verfallen, weil sie die unverarbeiteten Gefühle von damals wieder aufgewühlt hat, sie wusste von meiner Vorbelastung. Ich habe angefangen mich selber umzuschauen nach anderen Frauen oder mich bei alten Bekanntschaften gemeldet, ich hatte einfach kein Vertrauen mehr und konnte nicht mit ihr reden, weil sie eine Zeitlang sehr zerbrechlich war und es war von meiner Seite auch eine Art Selbstschutz, weil ich gemerkt habe, dass da was nicht stimmte oder sie einfach manchmal sich bewusst so verhalten hat, dass ich skeptisch werde. Ich habe Sie also auch betrogen und das glaube ich mit 4 oder 5 verschiedenen Frauen, jedesmal, wenn ich den Verdacht hatte, dass sie mich anlügt habe ich es getan, weil ich nicht mit ihr reden konnte, aber nicht als Idiot darstellen wollte, mir ist bewusst, dass dieses Verhalten totaler Schwachsinn ist, aber ich wusste ja woran es lag und hab an mir gearbeitet, jetzt momentan widerstehe ich den Drang es wieder zu tun, ich weiß allerdings, wenn ich jetzt eine andere Frau Vögel, würde es mir deutlich besser gehen. Alle die bis hierhin gelesen haben, danke erstmal, ich weiß es ist viel. Mir gehts hier um eine Sache: Ich möchte nicht bereuen, dass ich der Beziehung keine richtige Chance gegeben habe, unsere klärenden Gespräche waren richtig gut und tief und es bestätigte mir zum Teil auch, dass es für mich eigentlich passt, sie hatte ja zuvor schon zugestanden, dass sie daran glaubt, ich habe viel an mir gearbeitet, viel gelesen und versucht die Sachen mit Ex-Freunden zu verarbeiten, was auch geklappt hat ich konnte mit ihr darüber reden und hab ihr auch gesagt, wenn du ihn kontaktieren willst, ist es in Ordnung für mich und es wäre wirklich so gewesen, dann habe ich ebenfalls an mir gearbeitet was meine Zweifel und Eifersucht anging, habe ich ebenfalls alles in den Griff gekriegt und hab ihr immer gesagt, du kannst machen was du willst, mach nur keinen scheiß, ich habe sie nie genervt, wenn sie Unterwegs war usw. ich hatte wirklich gelernt zu vertrauen und es gab selbst davor in der Beziehung keinen Vorfall, wo sie hätte sagen können ich wäre Eifersüchtig oder was auch immer gewesen. Ab dem Zeitpunkt wo ich sie beim Lügen erwischt habe war mein Vertrauen erstmal wieder weg und ich musste Ego-Ficks betreiben, denn Sie hat bei Kleinigkeiten gelogen, nicht mal was schlimmes, es hieße dann neulich: "Ich hatte Angst vor deiner Reaktion." wow sie hat die ganze Entwicklung nicht gesehen oder ignoriert. Wie viel muss ich denn akzeptieren als Typ frage ich zum Teil, gefühlt reicht es nie. Was sagt ihr zu der Situation, ich bin momentan unentschlossen und mich würde euer Input mal interessieren. Fragt ruhig, wenn etwas nicht aufgeklärt ist, hätte ich alles hingeschrieben wäre ich morgen nicht fertig.
  9. Grundsätzlich keine Bedingungen stellen. Sie möchte nicht, dass du den Chat mit dem Typen liest, weil sie dort vermutlich auch über eure Beziehung mit ihm schreibt und ihm wahrscheinlich gesagt hat, dass es bald vorbei ist. Wenn sie schon die Aufmerksamkeit bei anderen Typen sucht, dann wird sie auch den Sex bei anderen typen suchen, kannst du dir sicher sein, dass da nicht mehr lief? Es könnte auch sein, dass der Typ der Grund dafür ist, dass sie nun Gründe sucht um die Beziehung anzuzweifeln. Check mal deinen Wert ab bzw. die Lage auf dem Markt und lass sie erstmal bei Seite oder minimier den Kontakt, ich würde mit einer Trennung rechnen und nicht hoffen, dass sich das wieder fügt, da sie ja schon einen anderen im Visier hat.
  10. Mir erschließt sich der Grund der Trennung nicht, du sagst "Frauen riechen sowas", aber hat sie dir das auch so gesagt? Klingt auch bisschen nach folgenden Szenario: Du verlierst dein Job bist allgemein eher unzufrieden, dann baggert der andere Typ deine Freundin an. Deine Freundin erzählt dir, dass der Typ sie anbaggert oder du findest es heraus. Du wirst eifersüchtig, sie sagt da läuft nichts. Die Eifersucht belastet eure Beziehung, so dass sie sich entscheidet sich von dir zu trennen. Der offizielle Grund für die Trennung wäre theoretisch deine Eifersucht, aber eigentlich ist es der andere Typ. Jetzt ist der andere Typ irgendwie doch nicht so geil und auf einmal tauchst du wieder auf.
  11. Das ist wirklich bitter, mir ist sowas ähnliches mit Anfang 20 auch mal passiert, damals war ich einfach naiv und seitdem hab ich an mir gearbeitet und Erfahrung gesammelt. Ich würde dir raten diesen Mensch auf sämtlichen Plattformen zu blockieren und nicht auf Nachrichten oder was auch immer zu reagieren, unternimm was mit deinen Freunden lenk dich ein wenig ab und sobald es dir besser geht, dann ab auf die Piste und lerne neue Frauen kennen! Es ist emotional sicherlich sehr belastend und vermutlich ein hin und her zwischen Trauer und Wut, allerdings musst du das Positive sehen, was dich nicht umbringt macht dich stärker. ABER: Mach nicht den Fehler und verurteil ab jetzt alle Frauen, solch ein Verhalten hat nichts mit dem Geschlecht zu tun, sondern einfach der Charakter eines Menschen.
  12. Das ist doch erstmal super, ist ihr also nicht mehr zu intim, scheint also bereit zu sein mit dir intim zu werden 😁 Das wichtigste wird sein durch zu eskalieren, denke mal da wird kein Block oder Ähnliches kommen, da sie vermutlich davon ausgeht, dass ihr Sex haben werdet, weil intim dies das. Gib auf jeden Fall eine Rückmeldung ich bin gespannt.
  13. Nachdem mein Trainer mir damals mal gesagt hat, dass es ziemlich kontraproduktiv wäre sich vor dem Training es selbst zu machen, habe ich es mal ausprobiert und war erstaunt, dass der Antrieb so ziemlich gegen null ging. Also versuche ich das fappen in der Woche auf höchstens 2x zu limitieren, hab aber auch Tage oder Phasen wo ich so durch drehe, dass ich mir sogar auf der Arbeit ein runterholen muss haha.. Einmal im Jahr ziehe ich die No-Fap-Challenge durch für einen Monat und ansonsten mache ich es mittlerweile so, dass ich das runterholen mit Sex ersetze, klappt bis lang ganz gut. Nach dem Motto: Du darfst solange nicht fappen bis du eine weg geknallt hast. Kann mich allerdings den Vorrednern anschließen man hat gefühlt echt ne menge Energie.
  14. Das nächste Date sollte definitiv zumindest bei dir Zuhause im Bett enden, weil sonst endest du wahrscheinlich in der Friendzone. Falls ihr das wieder zu intim sein sollte, würde ich einfach mit ihr in eine Bar gehen, welche nicht weit von deiner Wohnung entfernt ist, dann kannst du relativ schnell und unkompliziert zu dir pullen. Allerdings würd ich da auch ein wenig aufpassen und den invenst ggf. auch ein wenig runterschrauben sonst wirkst du zu needy.
  15. Ich finde es gut, dass du neue Frauen triffst, aber löse dich von dem Gedanken, sie zurück zu gewinnen. Deine Intention ist nicht andere geile Frauen zu vögeln, sondern deiner 'Freundin' dein High-Value zu demonstrieren um dich so attraktiver für sie zu machen, in der Hoffnung, dass ihr wieder eine monogame Beziehung führt, komm doch erstmal auf dich selber klar und nimm dir Zeit für dich und deine Bedürfnisse, ohne irgendwelche Hintergedanken. Würde es dich denn stören, wenn sie auf den depressiven Typen keine Lust mehr hat und anfängt zu Tindern? Solange ihr keinen Sex habt ist das für mich keine offene Beziehungen oder was auch immer, meiner Auffassung nach könnt ihr beide einfach keinen Schlussstrich ziehen.