AnnaTropical

User
  • Inhalte

    10
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     52

Ansehen in der Community

1 Neutral

Über AnnaTropical

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

55 Profilansichten
  1. Ah ja. Läuft bei dir ? 😄 Klingt stark nach sexueller Frustration 🙂
  2. Hallo Zusammen, okaaay...ich hätte nicht damit gerechnet, dass es hierzu so viele Antworten geben wird. @apu2014 Beim Lesen deiner Antwort habe ich direkt gemerkt, du hast eine sehr gute Beobachtungsgabe und konntest gut zwischen meinen Zeilen lesen...Bei deiner Antwort habe ich direkt gemerkt, dass du mir helfen möchtest...Also will ich dir auch deine Fragen beantworten: - wie lange seid ihr (du und dein Mann) zusammen und wie lange verheiratet? -> Zusammen seit 14 Jahren, verheiratet seit 8 Jahren. Somit meine längste Beziehung und meine große Liebe. - du bist 29 und verheiratet. Plant ihr Kinder? Versuchen werdet ihr es vermutlich gerade nicht, weil du grade erst den Job gewechselt hast. Dazu weiterleitend: -> mein Mann ist ein absoluter Familienmensch und kommt aus einer Bilderbuchfamilie. Er wünscht sich Kinder, ist aber bereit zu warten. Ich hatte keine schöne Kindheit, mein Vater wollte keine Kinder und war/ist Alkoholiker und war gewalttätig. Zu ihm habe ich aus Selbstschutz seit 4 Jahren keinen Kontakt. Mit meiner Mutter läuft es nicht besser. Sie war nicht für mich da und auch zu ihr habe ich seit 3 Monaten keinen Kontakt, will aber finanzielle Unterstützung von mir da Frührenternerin...Geschwister habe ich keine. Ich fühle mich erdrückt von den ständigen Konflikten mit meinen Eltern und habe daher keinen Kopf in nächster Zeit eigene Kinder zu bekommen. - kannst du dir vorstellen, Kinder von deinem Mann zu bekommen? --> Ja, dass kann ich mir gut vorstellen, dafür kann ich mir keinen besseren Mann vorstellen - wie fühlst du dich in deiner Ehe? Fühlst du dich feminin, "wie eine Frau", oder seid ihr eher sowas wie "Geschwister" bzw. WG-Mitbewohner? --> Ich fühle mich feminin & möchte meinen Mann nicht missen. Nur manchmal vermisse ich so eine gewisse "Spannung", wie wir sie in den ersten Jahren unserer Beziehung hatten. Oder intensive Unterhaltungen, wie man sie eben in der Anfangszeit hat, wenn noch alles ganz neu ist...Schwer zu beschreiben...Aber ich denke, so ist das eben wenn man sich schon verdammt lange kennt, täglich den Alltag zusammen erlebt und dieses Spannungsgefühl als alles neu war nun ausgetauscht wurde durch ein Gefühl von Beständigkeit & tieferer Verbundenheit...Ich weiß, es ist einfach nicht möglich alles zu haben und ich bin ja nicht unzufrieden mit ihm. Definitiv nicht. Vielleicht liegt es auch einfach an dieser tristen Jahreszeit, dass man die Dinge mehr hinterfragt und zu sehr ins Grübeln gerät. - musst du irgendwie immer die Entscheidungen treffen? Und die Entscheidung, ob und wann es Zeit für Kinder ist, läge auch bei dir? --> Ja, nicht immer aber häufig bin ich diejenige, die die Entscheidungen trifft. Mein Mann ist nicht gerade entscheidungsfreudig. Was die Kinderfrage angeht, da richtet er sich auch nach mir, allerdings kommen da in letzter Zeit schon immer wieder Andeutungen, dass man damit ja nicht noch 5-6 Jahre warten solle...Ganz ohne Druck seinerseits. Jedoch werde ich seit nem Jahr inzwischen von allen Seiten darauf angesprochen, wann ich denn Kinder möchte. Diese ständige Fragerei bewirkt bei mir, dass ich mich unter Druck gesetzt fühle, da ich mich einfach zu jung dafür fühle. Ich musste immer viel für meine Eltern und meine Großeltern da sein & hab mich viel um meine Familie gesorgt, als andere Party machen waren. Ich habe Angst durch ein Kind mich wieder so eingesperrt wie früher zu fühlen...Ich hoffe das mit der Zeit dieses Gefühl der Last weniger wird und ich irgendwann einfach loslassen & mich auf's Kinderkriegen mit meinem Mann freuen kann... Wahrscheinlich schwirrt mir dieser Kollege derzeit durch den Kopf, weil er so aufmerksam & charmant ist. Und ich mich häufig irgendwie einsam fühle (aufgrund der schwierigen Situation mit meinen Eltern). Ich verhalte mich nach wie vor meinem Kollegen gegeüber recht zurückhaltend. Und als ich beim ersten mal schrieb von wegen ,,dass wir rumalbern haben auch andere Kollegen mitbekommen". Das muss ja nichts heißen, ist doch nichts gegen zu sagen wenn man mit seinen Kollegen lacht & humortechnisch auf einer Wellenlänge ist ?! Ich hab bei ihm mittlerweile den Eindruck er will bei mir Verwirrung stiften bzw. sich mir immer wieder in Erinnerung bringen. Außerdem weiß mein Kollege das ich verheiratet bin, da ich es selbst erzählt hab und auch letzte Woche wieder betont. Was ich halt seltsam finde, sind so Sachen wie: Er schaut zu mir kurz rüber, setzt sich dann wieder normal hin und sagt ,,du bist schuld"..einfach so...wenn ich ihm darauf antworte grinst er und schaut auf den PC...Es kommt keine Antwort...Ich meine was soll das? Was meint ihr was er damit bezwecken will ? Situation 2: Laufender Chat mit ihm...ich schicke ihm einen smiley der in diesem programm riesig wird...ich schreibe darunter (oh gott ist der groß), daraufhin er ,,wer ist groß xD"...Schon klar als ob er lieber was anderes gehört hätte Situation 3: ich frage ihn ob er sich wieder besser fühlt (hat Grippe), wir unterhalten uns darüber...20min später schreibt er mir im Messenger: ,,MOIN 😄 ich wünsche dir viel gesundheit...das was mir fehlt..." --> klingt irgendwie sehr nach jammern?! @BMW-Cat Danke für deinen Beitrag! Das was du geschrieben hast, hat mich nachdenklich gemacht und die geschilderte Vorstellung klingt wie der reinste Alptraum für mich! Ich will diese Stelle auf jeden Fall behalten und möchte nichts wegen nem Flirt auf's Spiel setzen... Momentan tendiere ich dazu die Weihnachtsfeier entweder wirklich abzusagen oder versuchen so gut es geht nüchtern zu bleiben, auch wenn alle anderen trinken bis zum umfallen...Wird nicht einfach werden, aber nur so hab ich die Situation unter Kontrolle... @Stürmer Danke auch für deinen Beitrag! Was den Aspekt angeht wie konservativ Kroaten sind, so kann ich dir sagen, dass einer Freundin von mir was ähnliches passiert ist. Sie war verheiratet, dann kam ein kroatischer Arbeitskollege, hat sie einige Monate umworben und sie hat sich schließlich in ihren Kollegen verknallt und hat ihren Mann verlassen...Hierzu muss man aber sagen, dass ihre und meine Situation komplett unterschiedlich sind. Sie war definitiv unglücklich in ihrer Ehe...Inzwischen ist sie mit dem Kroaten (oder war's ein Grieche?!) verheiratet und hat mit ihm ein Kind bekommen.
  3. Ich bin gerade viel unterwegs & werde mir für meine Antwort Zeit nehmen... Vorab schon mal ein großes Dankeschön an alle, die mir wirklich in meiner Situation helfen wollen! Mir geht's wirklich alles andere als gut, aber das hat nichts mit meinem Mann zu tun. Was es damit auf sich hat, werde ich schreiben...
  4. Vielen Dank erstmal für all eure Antworten!!! Echt klasse das ihr direkt geantwortet habt und ich hab mit eure Worte gut durch den Kopf gehen lassen... Zum einen finde ich es aber fraglich, wieso mich diese Situation den Job kosten sollte. Ich würde mich diskret verhalten und wenn sich wirklich was ergeben würde, würde ich das für mich behalten. Wahrscheinlich ist es aber tatsächlich das beste auf der weihnachtsfeier nichts mit ihm anzufangen. Auch wenn in dieser Firma sogut wie alle sich richtig zulaufen lassen werden (ich hab Fotos und Videos vom Vorjahr gesehen und weiß das es da richtig wild zur Sache geht...), möchte ich nicht das für den Fall doch noch jemand was mitbekommt. Ich bin in so einem inneren Zwiespalt. Noch nie kam ich auf die Idee mich mit einem Kollegen einzulassen & ich verhalte mich recht zurückhaltend. Aber wenn wir zusammen lachen & er bei den jetzigen Temperaturen im shirt neben mir sitzt und mich ständig anschaut (befinde mich direkt in seinem Blickfeld), dann fällt es mir verdammt schwer ihn einfach auszublenden. Wie soll ich das schaffen, da er neben mir sitzt und den Kontakt zu mir sucht? 😞 unter welchen unverfänglichen Vorwand könnte ich ihn denn nach seiner Nummer fragen ?
  5. Ich würde mich freuen, wenn ihr mir Tipps geben könntet, wie ich dem Kollegen körperlich näher kommen kann ohne das es andere mitbekommen. Nun ja, ich war noch nicht in einer solchen Situation, dass mir ein Kollege sooo gut gefallen hat wie dieser. Na klar hab ich auch mal hier und da Männer die mir gefallen, aber das waren Fantasien die ich nicht ausgelebt habe. Momentan ist das bei ihm aber anders und ich merk, wie dieses Verlangen nach mehr schreit... Die Sache ist, sobald ich selbst jemand interessant finde kann ich das nicht so gut einschätzen, ob jemand was von mir will oder nicht und ich habe keine Erfahrung im Flirten mit Kollegen.
  6. Kann ich jetzt noch nicht sagen, ich genieße seine Aufmerksamkeit und fantasiere davon ihm bei Gelegenheit körperlich näher zu kommen. Naja, nächste Woche findet unsere Firmenweihnachtsfeier statt und diese ist sogar mit Übernachtung im Hotel verbunden...
  7. Nein, die führen wir nicht und ich bin mir bewusst, dass mein Verhalten in der Hinsicht nicht korrekt ist...Bisher ist ja nichts passiert. Naja, wirklich wissen tu ich das nicht, ehrlich gesagt denke ich oft das ist vllt einfach seine Art bzw. Teil seiner kroatischen Mentalität?! Ich weiß es nicht. Ich bin die jüngste Kollegin im Büro. Alle anderen sind deutlich älter. Daher denke ich oft, der findet mich einfach nur nett weil wir fast im gleichen Alter sind. Ich finds halt auch krass, dass er die Ü50 Kollegin immer mal wieder kurz massiert...
  8. Was ist für dich ein eindeutiges Zeichen ?
  9. Nun ja, ich finde den Kollegen schon ziemlich heiß und genieße seine Aufmerksamkeit und würde gerne wissen, was sein Verhalten zu bedeuten hat...Ich möchte einfach Klarheit haben.
  10. Hallo Zusammen, ich bin neu hier und möchte gerne mich mit Hilfe eurer Ratschläge, Erfahrungen weiterentwickeln und Klarheit über meine aktuelle Situation gewinnen. Zu meiner Person, ich merke das ich generell bei den Männern gut ankomme. Ich bin verheiratet und bin in meiner Ehe glücklich. Wir sind schon sehr lange zusammen und haben uns früh kennengelernt. Ich bin 29, weiblich, verheiratet und habe vor 1 Monat einen neuen Job. Ich arbeite in einem Großraumbüro und neben mir sitzt mein gutaussehender 24-jähriger kroatischer Kollege (Single). In den ersten 2 Wochen hab ich ihn kaum wahr genommen. Dann wollte er wissen was ich in den Pausen mache und er schrieb mich zum ersten mal im Firmenchat an, ob ich nicht mit ihm und der älteren Kollegin (die ist über 50) die Pause verbringen möchte. Er wusste das ich am nächsten Tag in den Urlaub fahren werde und schrieb ,,wenn du wieder da bist kannst du mir ja deine Fotos von der welt zeigen ;-)". An diesem Tag berührte er mich das erste mal beiläufig. Er fragte in die Gruppe ob es okay ist, wenn er das Fenster öffnet und da lief er auch an mir vorbei und berührt kurz meinen Rücken mit den Worten ,,das gilt auch für dich". Wie ich, hatte er ebenfalls die nächste Woche Urlaub. Er ging also durch's Büro und verabschiedete sich von allen und ich saß an meinem Platz und war ganz vertieft in meine Aufgabe und etwas überrascht als er plötzlich neben mir stand und mir nicht wie seinen Kollegen die Hand gab, sondern er beugte sich zu mir runter und umarmte mich. Seit diesem Tag mag ich ihn. Kaum war ich wieder zurück, suchte er wieder Kontakt zu mir. Er schrieb mich direkt morgens an ,,Guten morgen, wie geht's dir?" und er schrieb mich immer wieder an. Oder wenn irgendwas lustiges im Büro passierte, lächelte er mich an und machte lustige Kommentare und wir schauen uns immer wieder lange intensiv an & lachen zusammen. Andere Kollegen haben das auch schon mitbekommen. Ich versuche mir aber nichts anmerken zu lassen. Er ist ein sehr charmanter Typ, der allen gegenüber freundlich und aufmerksam ist. Beispielsweise die Ü50 Kollegin (die sehr reizbar ist) klagt kurz über Rückenschmerzen und schon stellt er sich hinter sie und massiert sie. Da mir besagte Kollegin gegenüber sitzt, kann ich ihn dann direkt anschauen und er beobachtet mich. Letztens hat er sie wieder kurz massiert, dabei hat er mich angesehen und meinte ,,Ohh die Anna trägt ja heute roten Lippenstift...Ich hab von hier aus wirklich alles gut im Blick". Mir ist ausgefallen das er mich auch immer wieder spiegelt. Trinke ich Tee, trinkt er plötzlich auch Tee. Wenn ich mich strecke, tut er dies kurz daraufhin auch. Oder letztens habe ich meinen Salat mittags nicht geschafft und hatte ihn am nächten Tag mittags zuende essen wollen (ja, ich weiß matschiger Salat ist bääh). Meine Kollegin meinte schon alter Salat ist eklig. Da meinte er plötzlich ,,also ich finde Salat schmeckt auch richtig gut, wenn er einen Tag alt ist und das Dressing schön eingezogen ist!". Ähhm ja...mit so viel Beistand habe ich nicht gerechnet. Vor ein paar Tagen sind wir mittag zu dritt spazieren gewesen. Mittendrin murmelt er was von wegen seine Schuhe sind offen, auf einmal streckte er seine Hand aus und hielt sich an meiner Schulter fest und versuchte mit der anderen Hand seinen Schuh zu schließen. Ich blieb ruckartig stehen & wusste gar nicht wie mir geschah. Dann setzten wir unseren Spaziergang fort. Er schreibt mich inzwischen täglich wegen irgendwelchen Geschehnissen im Büro an und schaut zu mir und sucht Blickkontakt. Wenn er mit mir redet, dann versuchen wir beide uns recht leise zu unterhalten, auch damit nicht jeder unsere Gespräche mitbekommt. Gestern früh schaute er zu mir rüber und meinte leise ,,du bist schuld". Ich meinte nur ,,waaas?! was hab ich jetzt wieder verbrochen". Ein Grinsen seinerseits und keine Antwort... Ich würde gerne wissen, wie ihr die Situation einschätzt? Flirtet er mit mir oder hat er mich einfach nur gerne & mag mich als Kollegin ? Habt ihr Tipps für mich wie ich unverfänglich mit ihm flirten & ihm näher kommen kann ohne das es andere Kollegen mitbekommen ? Danke. Liebe Grüße Anna