Lordrepha

Rookie
  • Inhalte

    5
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     31

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über Lordrepha

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

31 Profilansichten
  1. Erstmal Danke das du so detailiert nachfragst. Sie war schon ein paar mal bei mir in der Wohnung und wir lagen dann auch recht intim und nahe auf der Couch. Jeder versuch,wenn ich Sie Küsse, was echt extrem langsam voran geht mit streicheln und einhalten der Eskalationsstufen, die Frequenz zu erhöhen sprich fordernder zu werden wird von Ihr unterbunden. Sie stöhnt dann zwar schon leicht, aber Ihr Kopf drückt dann Küssend gegen meinen und damit beendet Sie das Spiel. Sie sagte mir am Anfang das Sie schon viele Sexbeziehungen hatte, mich aber gerne wirklich kennenlernen will. Nun weiß ich das ein gesprochenes Wort eben auch nur ein Wort ist. In der Therme ist Sie deutlich stärker auf mich eingegangen und hat meine Bemühungen deutlich erwidert, wir reden hier aber immer noch von Softcore. Ihre Körpersprache war ganz klar Sie ist total Happy und zufrieden aber mehr wird es hier nicht geben. Ich will ja gar nicht diskutieren oder einen auf Drama machen, ich will einfach nur voran kommen.
  2. Ja das wäre ein guter Move... wahrscheinlich sollte ich das tun...
  3. Genau das schwebt mir auch vor. Es gibt einfach Frauen die triggern mich so extrem dass ich vom gelerntem abweiche... ich kann noch nicht mal sagen warum das so ist. Bei einer andere Frau wäre das gar kein Problem.
  4. Ich: 39 Sie: 38 Dates: 10+ Etappe: - Ich habe Sie vor ca. 2 Wochen über Facebook kennengelernt. Das erste Treffen mit Ihr hat dann schon einen Tag später stattgefunden. Sie hat mich auch sofort getriggert und ich Sie wohl auch. Nach einem entspannten Kaffe, entschlossen wir uns gemeinsam noch über den Weihnachtsmarkt zu laufen. In dieser Zeit berührte Sie mich mehrmals und nicht nur zufällig am Arm, auch ich signalisierte Ihr mein Interesse mittels Berührungen etc. So vergingen die Stunden, Sie und ich hatten viel Spass, zu einer späteren Stunde fuhr ich Sie nach Hause und Küsste Sie. Noch heute schwärmt Sie von diesem Moment, da er wohl perfekt war. In den nächsten Tagen haben wir uns täglich gesehen. Ein weiterer Schlüsselmoment war an einem Tag als wir in der Therme waren. Dort hat Sie und ich bewusst "Nähe" getankt. Viele Berührungen, viele Küsse es war eine sehr intensive Zeit an die ich mich gerne erinnere. Nun ist es so, das unsere Treffen seit ein paar Tagen weniger werden, jeder von uns hat eben auch noch ein Job. Es hat sich nun leider so Entwickelt das Sie mir zu verstehen gibt, heute sehen wir uns oder eben nicht. Ich bin da ein paar Tage mitgegangen und habe darauf reagiert und habe das treffen angestrebt in dem Zeitrahmen wie Sie es für richtig hält. So kann es aber für mich nicht weitergehen. Schönes Beispiel: Ich war heute morgen geschäftlich weg, als ich vom Termin zurückkam schrieb ich Ihr "Ich bin wieder zu hause, komm vorbei wenn du Zeit uns Lust hast". Als Sie aufstand schrieb Sie. "Bin gerade erst aufgestanden, vielleicht heute Mittag". Das geht für mich natürlich nicht so. Denn das würde voraussetzten das ich hier warte (was ich leider schon zu lange mache) und gar nichts mehr mache, denn Sie könnte ja anrufen. Auf der anderen Seite kommen aber auch ganz klare Signale und Statements, von Ihr aus die unmissverständlich klar machen das Sie das mit mir gerne möchte. Ich lerne jetzt nächsten Sonntag Ihre Kollegen kennen, Sie erzählt mir das Sie unser Foto herumzeigt, selbst bei Whatsapp hat Sie es schon drin. Ich bin nicht dumm das bedeutet nicht alles, aber eben auch nicht nichts. Frage: Wie gewinne ich die Kontrolle wieder? Soll ich die nächsten treffen Blocken? Möchte mich aber ungern wie ein 16 Jähriger verhalten. Meine Lösungsansätze wären. 1. Das Gespräch suchen, wobei nach 2 Wochen möchte ich auch nichts über dramatisieren 2. Die Bereitschaft ordentlich einschränken, etwas mit Ihr zu unternehmen oder zu telefonieren etc. VG Lordrepha