Xixi251

User
  • Inhalte

    25
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     157

Alle erstellten Inhalte von Xixi251

  1. Vertrieb könnte tatsächlich ganz gut passen, zumindest bin ich von meinem Job und dem Gehalt begeistert. (Allerdings IT Sales) Gerade technischer Vertrieb wird sehr gut bezahlt und du kannst mit deiner Ausbildung perfekt im Vertrieb für Werkzeuge einsteigen. Musst du dich allerdings selbst mal informieren inwieweit dort auch ein Fachwirt/Bachelor gefordert wird. Generell laufen im Vertrieb viele Quereinsteiger rum und ich denke gerade bei einem mittelständischen Werkzeughersteller o.ä. wird nicht unbedingt ein akademischer Abschluss benötigt.
  2. @Nachtzug Stimmt wohl, maximal an der Schweizer Grenze. Ich hatte mir das tatsächlich auch überlegt gehabt Richtung Duisburg/Essen zu ziehen, bin dann im Endeffekt aber doch direkt nach Düsseldorf. Wie machst du das denn, wenn du doch mal eine ausm Club pulllst? "Hey du, wir müssen noch 2 Städte weiter".
  3. 600 Euro warm für eine Einzimmerwohnung wirst du in Stuttgart nicht finden. Du liegst da eher bei 900 für etwas "nicht abgeranztes". Von Esslingen o.ä. zu pendeln ist auf Dauer halt auch echt nervig. Hast du Familie/Freunde etc. in Stuttgart oder wieso ziehst du ausgerechnet dort hin? Scheint ja nicht eines gut bezahlten Jobs wegen zu sein. Ansonsten würde ich einfach nach einer berufstätigen WG suchen.
  4. Das stimmt halt leider nicht. Die Gehälter in München sind etwas höher, aber leider nicht dem Maße wie es sein müsste, um die Mehrkosten auszugleichen. Ich habe den Berufseinstieg erst seit einiger Zeit hinter mir und habe mir Angebote in fast allen großen Städten geholt. Im Endeffekt waren die Gehälter in MUC für eine ähnliche Tätigkeit, in ähnlich großen Unternehmen entweder gleich hoch wie in Düsseldorf oder geringfügig über Köln/Berlin (~5k im Jahr). Macht ein Mehrgehalt von 250 netto im Monat. Wohnkosten deutlich höher als in anderen Städten (vielleicht von Frankfurt mal abgesehen), ebenso zahlst du auch im Restaurant/Imbiss/Kneipe immer mal etwas mehr für Getränk/Essen. Das einzige was wirklich für München spricht ist der top Jobmarkt. Mal davon abgesehen jetzt ist auch München im internationalen Vergleich immer noch günstig in Relation zu den Gehältern, wenn man unsere Nachbarn so anschaut. Paris, London, Dublin, Mailand etc. sind alle deutlich teurer bei niedrigeren Gehältern. Uns geht es in Deutschland, auch in den teuren Städten vor allem dadurch vergleichsweise echt gut, dass Lebensmittel in Deutschland so günstig sind wie nirgends sonst.
  5. Ach, hätte ich doch mal Info studiert 😶 Stimmt HelloFresh hatte ich mir auch angeschaut, aber ist nicht ganz mein Gebiet, bin eher im SAAS Bereich unterwegs. Die Beliner demonstrieren natürlich auch gegen alles, was irgendwie Wirtschaftskraft bringen könnte ( siehe Google Campus)
  6. Das Ziel ist eigentlich einfach ein generell athletischeres Erscheinungsbild. Speck am Bauch, Hüfe und im Gesicht verlieren und an der Brust und Armen etwas Masse drauf. Ich würde sagen derzeitiger Stand kommt diesem hier relativ nahe, mit insgesamt vielleicht etwas mehr Masse, aber von den Proportionen her kommt das hin. https://www.google.com/search?q=skinnyfat+example+men&rlz=1C1CHBF_deDE908DE908&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=2ahUKEwjblJWjsentAhXmEWMBHYpGCwgQ_AUoAXoECB8QAw&biw=1920&bih=969#imgrc=RoRPfTyer_6bmM Die Waist Size liegt derzeit bei ~98cm.
  7. Was machst du denn beruflich? Frauen kennenlernen kannst du in jeder Stadt. Ich stand vor einiger Zeit nach dem Studium allerdings vor dem gleichen Dilemma, dass ich jobtechnisch theoretisch überall hätte hingehen können. Letztendlich ist es Düsseldorf geworden, da gute Kombination aus Jobmöglichkeiten, Freizeitmöglichkeiten und Mietpreisen. Berlin war ich auch mal für ca. 1 Jahr, ich fand es an sich ganz nett, die weiten Wege innerhalb der Stadt nerven ab und an und klar die Stadt ist "arm" und das sieht man. Mich hat es jetzt nur bedingt gestört, dass man an gefühlt jeder Haltestelle gefragt wurde, ob man was braucht, ist aber Ansichtssache. Wäre tatsächlich meine favorisierte Wahl gewesen, aber jobmäßig sieht es in Berlin leider doch recht mau aus, wenn man nicht gerade mit einem Hungerlohn in einem der unzähligen Startups arbeiten möchte. Ich bin auch im IT Umfeld zuhause, allerdings im Sales. @Frau S. Bist du in der Entwicklung? Sieht es da wirklich besser aus? Gibt Ableger einiger größerer Firmen wie Ebay, Paypal etc. die wohl in Ordnung zahlen, aber alle Angebote die ich hatte (Zalando, diverse Startups, SumUp) waren eher mies. Nürnberg ist an sich schon in Ordnung, ich komme aus der Ecke. Definitiv besser als München, aber meiner Meinung nach auch weniger lebenswert als Erlangen oder Würzburg. Mietpreise ziehen zwar an, aber für die doch recht ordentliche Wirtschaftslage in der Region auf jeden Fall noch als "günstig" zu sehen.
  8. Mal eine generelle Frage dazu; hatte die guten Entschlüsse leider erst kurz vor Lockdown gefasst und war daher nur 3,4 mal im Gym bevor wieder zu war. Trainiere seitdem 3* die Woche zuhause (v.a. das Ganzkörperworkout von Sascha Huber auf YT) , vor allem einfach um eine Gewohnheit aufzubauen bis die Gyms wieder öffnen. Bisher esse ich einfach nach Gefühl, recht clean, aber eben keinen Überblick über die Kalorienzufuhr. Werde ich die Tage auf jeden Fall mal tracken, aber was sollte ich überhaupt anpeilen an KCAL? Habe gelesen, dass generell als Anfänger Muskelaufbau auch ohne starken Überschuss möglich ist, Fett habe ich ja schon genug. Wiege derzeit 78kg auf 1.76.
  9. 1. Dein Alter: 26 2. Ihr Alter: 22 3. Art der Beziehung: Monogam 4. Dauer der Beziehung: 1 Jahr 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 1 Monat 6. Qualität/Häufigkeit Sex: Alles i.O 7. Gemeinsame Wohnung: nein Hallo, ich habe seit Monaten ein leidiges Thema, das leider in den letzten Wochen wieder akuter wurde und mir langsam den letzten Nerv raubt. Meine LTR und ich haben einfach eine vollkommen andere Wahrnehmung von Corona bzw. wie man damit umzugehen hat. Im Grunde stehe ich der ganzen Sache recht locker entgegen, klar ich vermeide große Menschenmassen, aber schließe mich eben nicht in der Wohnung ein und fahre mein Sozialleben auf 0. D.h. ich gehe zum Sport und treffe mich ab und an nach der Arbeit mal mit Leuten auf ein Bier. Sie auf der anderen Seite ist tierisch panisch (weil Spätfolgen noch nicht erforscht sind?) und rügt mich nahezu jedes mal, wenn ich das Haus für etwas Anderes als Einkaufen oder Arbeit verlasse. Ich darf mir also ca. 3 mal die Woche eine Predigt anhören, dass ich nicht nur mich, sondern auch sie gefährde. Auf der einen Seite hat sie natürlich irgendwo Recht, auf der anderen möchte ich dieses Ausmaß nicht akzeptieren bzw. sehe das als für mich nicht die richtige Lösung an mit der Situation umzugehen. Mittlerweile ist sie so weit, dass sie meint, dass wir uns dann eben 2 Wochen nicht sehen können, wenn ich mich vorher mit anderen Leuten getroffen habe. Spätestens bei dem Punkt wird mir das dann aber tatsächlich einfach zu blöd. Wenn sie das Risiko nicht eingehen möchte, Ok. Dann kann ich diese 14 Tage Nicht-Sehen akzeptieren, wird mir aber natürlich dann auch direkt negativ vorgeworfen im Sinne davon, dass mir alles andere wichtiger ist als sie zu sehen. Wie seht ihr die ganze Sache bzw. wie regelt ihr das derzeit in eurer LTR?
  10. Danke für die ganzen Antworten, war einige Tage im Stress und lese mir das gleich erstmal Alles genau durch. @becar Ich arbeite im Account Management in der IT Branche und mache nebenberuflich den Master fertig, sie studiert Vollzeit. @Lafar Kannst gerne nochmal offen lassen, muss mir die Antworten erstmal durchlesen und vielleicht tritt dann ja noch ne Rückfrage auf 🙂 Ansonsten würden mich wie gesagt Erfahrungen von Usern interessieren, die mit ihrem Partner komplett unterschiedlicher Meinung in dieser Thematik sind.
  11. Danke für die Antworten bisher! Das mit dem "allgemeinen" ist ein guter Punkt, habe ich tatsächlich im Eingangspost nicht erwähnt. Neurotisch im Sinne von Krankheiten o.ä. nicht, nein , aber sie hat doch sehr starke Verlust-/Vertrauensängste. (teils auch aus familiären Hintergründen nachvollziehbar, aber natürlich für die Gegenseite trotzdem anstrengend) Daher kommt es für sie wohl auch gar nicht so verkehrt einen Vorwand zu haben mich von Bar-/Clubbesuchen "abzuhalten". Ist eine Ader, die sie in den letzten Monaten schon etwas besser in den Griff bekommen hat, aber jetzt mit Corona als Verstärker wieder deutlich sichtbarer wird. Bzgl. Kontra: Ich habe ihr jetzt schon mehrmals gesagt, dass ich mich in meinem Sozialleben nicht von ihr einschränken lasse und das Risiko eingehe. Ebenso tun das ja auch die anderen Menschen in diesen Lokalitäten (Thema:Verantwortung) Mir ist das auf Dauer aber einfach zu blöd und ich lass es dann dabei beruhen. Nicht die richtige Lösung, das ist mir bewusst.
  12. Xixi251

    Weiße Sneaker

    Die Klassiker für einen cleanen weißen Sneaker wären wohl der Adidas Stan Smith als günstige Variante, mittelpreisig gibt es viele (z.B. COS) oder eben als teure Variante den Common Project.
  13. https://www.langer-messmer.de/Langer-Messmer-Durham-schwarz-rahmengenaeht-mit-echtem-Lammfell-gefuettert Schau dir mal die hier an. Bin da derzeit auch am überlegen.
  14. Wenn du die Schuhe mit noch "akzeptablem" Absatz kaufst (3 oder von mir aus 4 cm), dann bringt dir das doch Null Vorteile. Sind vielleicht dann noch 1.5 - 2cm mehr als bei Boots oder z.B. Nike Airforce. Im Endeffekt bist du kleiner als der Durchschnitt, ob das jetzt 172 sind oder 176 mit Absätzen, vollkommen egal. Die meisten Frauen achten darauf, dass der Mann größer ist, stimmt. Müssen aber eben nicht immer 2 Köpfe größer sein. Hab mich da tatsächlich mal mit 2 Freundinnen drüber unterhalten, da ich des Öfteren mitbekommen habe wie sich Männer wegen ihrer Größe den Kopffick des Lebens verpassen. Waren beide der Meinung, dass kleine Männer oft unattraktiver sind, aber nicht durch ihre Größe, sondern durch das meist fehlende Selbstbewusstsein. Gruß von nem anderen Zwerg 😉
  15. Moin, wollte mir demnächst einen Mantel für den Winter zulegen. Habe schon mal ein paar anprobiert gehabt vor einiger Zeit und hatte das Gefühl, dass die Länge meist nicht passt. Welche Länge ist denn als etwas kürzerer Mann (175) zu empfehlen, damit man nicht vor lauter Mantel untergehen? Wahrscheinlich wäre ein Peacoat am stimmigsten?
  16. Hi Shao, mich würde mal deine generelle Meinung zu Soylent, Huel etc. interessieren. Natürlich keine komplette Umstellung, aber ich würde gerne eine Mahlzeit am Tag dadurch ersetzen, da die Optionen fürs Mittagessen auf der Arbeit alle mehr schlecht als recht sind, wenn ich Nichts vorgekocht habe. Huel sieht von den Nährwerten ja sehr vernünftig aus. https://huel.com/pages/the-huel-black-edition-formula-explained
  17. Xixi251

    Viagra Beschaffung

    Wenn dir das mit dem Arzt zu peinlich ist, dann kannst du dir es auch online bei einem britischen Arzt verschreiben lassen. (Google hilft) Kannst dir dann entweder das Rezept zuschicken lassen oder direkt das Produkt aus ner deutschen Apotheke, kostet dich halt 30? Euro für die Sprechstunde und Verschreibung. Ansonsten würde ich statt Viagra wohl auch eher Cialis nehmen.
  18. Schaffbar ist das durchaus, hatte auch mal in einem Semester fast 60 Credits gemacht, da waren aber auch noch einige Hausarbeiten darunter und es war im fortgeschrittenen Semester, ich hatte also schon meinen Lernstil gefunden. Gerade die Grundlagenfächer sind in BWL meist der härteste Teil des Studiums (Mikro,Makro,Recht, Statistik etc.) Dass er alle 10 besteht ist absolut unwahrscheinlich und die, die er besteht wohl mit mieser Note. Falls er an der Goethe ist OK, ansonsten lass es sein. 5 oder 6 Klausuren schreiben und ordentlich bestehen und einfach ein Semester dranhängen, juckt Keinen.
  19. Hallo, 1. Mein Alter: 25 2. Alter der Frau: 23 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: Keines 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") : Keine 5. Beschreibung des Problems Ich habe HB letztes Wochenende auf einer Grill Feier eines Bekannten kennengelernt. Haben etwas gequatscht, habe mich aber nicht sonderlich auf sie fokussiert. Am nächsten Morgen habe ich überraschend eine Nachricht von ihr bekommen mit der Frage nach einem Treffen, da sie mich sympatisch fand. Habe ich soweit zugesagt. Sie hat dann Dienstag vorgeschlagen, da konnte ich allerdings nicht, da ich Dienstag Morgen für einige Tage weggefahren bin. Sie meine daraufhin sie könne auch spontan Montag Abend, war ich leider auch schon verplant. War jetzt also bis Freitag erstmal aus der Stadt, haben ein paar belanglose Nachrichten hin und hergeschickt (vor allem um einen Termin zu finden). Von ihrer Seite aus ginge Freitag und Samstag da sie derzeit wegen Prüfungen sowieso den ganzen Tag am Schreibtisch hängt, ich habe ihr für Samstag zugesagt. Wollte heute nochmal kurz die Uhrzeit abklären: Flake. Zu viel zu tun, erst wieder nach der Prüfungsphase (ist in ca 2-3 Wochen?) Zeit. Habe ihr Viel Erfolg gewünscht und gesagt sie soll sich einfach melden, wenn sie wieder Luft zum Entspannen hat. 6. Frage/n Wie sollte ich nun weiter vorgehen? Sie hat auf jeden Fall wirklich verdammt viel zu tun, aber das war sicher nicht der eigentliche Grund. Denke eher, dass sie Anfang der Woche einfach horny war, ich konnte nicht, also hat sie sich anderweitig bedient. Jetzt einfach freezen und warten, ob sie sich nochmal meldet oder in einer Woche beispielsweise nochmal kurz anhauen? Grüße.
  20. Vielleicht habe ich das auch etwas falsch ausdrückt. Die Prüfungsphase startet nächste Woche Dienstag und geht dann ~2 Wochen, also nicht erst Start in 2 Wochen.
  21. Grüß euch, ich muss in den nächsten Tagen Rückmeldung geben welchen Erasmus Platz ich annehmen möchte, zur Wahl stehen Istanbul und Coimbra. Ich war bisher weder in Portugal, noch in der Türkei. (Side zähle ich jetzt einfach mal nicht) Von der Stadt her und auch vom Kulturschock ist Istanbul sicher deutlich interessanter, ebenso ist der Lirakurs natürlich verlockend. Coimbra dagegen ist eher eine Kleinstadt, aber wohl DIE Studentenstadt in Europa, partytechnisch sicherlich auch nicht verkehrt und eine gute Lage innerhalb Portugals. Etwas "Sorgen" bei Istanbul mache ich mir, dass die Geschichte sich frauentechnisch natürlich etwas schwieriger gestaltet, vielleicht stelle ich mir Istanbul da aber auch zu konservativ vor. Vielleicht war ja hier schon jemand im Erasmus in einer der beiden Städte oder zumindest als Tourist und kann berichten
  22. Inwiefern? Danke für die Antworten bisher
  23. Moin, ich versuche mich seit einiger Zeit generell etwas besser zu kleiden bzw. mehr auf meine Kleidungswahl zu achten. Ich habe allerdings häufig ein Problem mit der Größe - ich bin 1,76 bei derzeit ~76kg. (am Sport bin ich schon dran 😉 ) Auf Probleme stoße ich hier vor allem durch die Größe, bei den meisten Marken brauche ich eine Size Medium. Passt an sich auch meistens sehr gut, allerdings eben meist zu lang. Die Models auf den Websites tragen meist auch eine M, sind aber eben 10cm größer. Probleme habe ich da natürlich vor allem bei Oberbekleidung, Hosen gibt es ja glücklicherweise in allen Breiten/Längenkombinationen (zumindest Jeans/Chinos). Hat hier noch jemanden dieses Problem und wie umgeht ihr das? Gibt es Marken, die generell etwas kürzere Schnitte haben? Bisher fahre ich mit Arket und Uniqlo ganz gut. Ansonsten hoffe ich, dass ich bei erfolgreichem Sportpensum irgendwann in eine Small reinpasse, wobei ich nicht sicher bin, ob das so realistisch ist.
  24. Moin, ich werde in einigen Wochen für das Masterstudium in eine neue Stadt ziehen. Möbel hatte ich damals am Ende des Bachelors alle abgegeben, muss also das Meiste neu kaufen. Da der Master ohnehin nur 1 Jahr geht bzw. nur 1 Jahr in DE stattfindet würde ich natürlich Kosten und Aufwand gerne möglichst gering halten. Vor allem auf einen großen Kleiderschrank würde ich gerne verzichten. Ich dachte an eine Ikea Kommode + Kleiderstangen, die man darüber montieren kann. Vielleicht hat da ja jemand Erfahrungen wie ich das Thema Kleiderschrank möglichst praktisch und günstig lösen konnte lg