WH-83

Member
  • Inhalte

    103
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     553

Ansehen in der Community

61 Neutral

Über WH-83

  • Rang
    Herumtreiber

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

366 Profilansichten
  1. Ob es ihr nun ehrlich Leid tut oder nicht, du wirst in jedem Fall eine anstrengende Zukunft haben, wenn du dich weiter mit ihr beschäftigst. Da ist es auch egal ob nun Jimmy oder Ryan richtig liegen. Willst du das echt, besonders in Anbetracht deiner Alternativen? Vor allem dann, wenn du schon selber schreibst dass sie unter den coolen Klamotten usw. "nur" ein ganz normales Mädchen ist, von ihrer Psyche mal abgesehen? So wie du von dir schreibst, klingt es nciht so als ob du dir das geben müsstest. Ich hoffe, dass du dich für wen anders entscheidest.
  2. 😂 Ok, ist nicht lustig wenn man drin steckt. Aber als Außenstehender sowas zu lesen lässt schon schmunzeln, angesichts der Absurdität des Ganzen Und wo trainierst du, dass du genug Scheiben hast um 200KG Kniebeuge zu beladen? Haben die Studios bei euch offen, oder bist du in einem "privateren" gym? Bin ja schon etwas neidisch
  3. Ja, ganz genau. Und weil Partner das natürlich merkt, muss dieser Widerspruch vor Diesem ja irgendwie begründet werden. Wie "Die" sowas rechtfertigen ist mir nicht wichtig, mich interessiert aber schon wie es speziell das HB vom TE gemacht hat. Offene Beziehung vorschlagen, und sich dann ärgern wenn TE auf andere Frauen zurückgreifen kann passt ja hinten und vorne nicht. Dass muss ihr als jemand, der nicht komplett auf den Kopf gefallen ist, ebenfalls auffallen. Und damit auch irgendwie erklärt werden. Und ja, ich verstehe dass das Problem hier nicht auf der Logikebene liegt. Dennoch würde ich gern wissen, wie sie bei solch einem krassen Widerspruch argumentiert.
  4. Nachtrag: dass aus ihrer Sicht für sie andere Regeln gelten, als für dich, hast du ja schonmal geschrieben. Dennoch muss sie dir das ja irgendwie verkaufen, denn "rules for thee, but not for me" macht ja kein normaler Mensch mit. Wie rationalisiert sie das dir gegenüber?
  5. Sie schlägt offene Beziehung vor und ist dann angepisst, wenn du nun deine anderen Optionen erwähnst? Wie rechtfertigt bzw. rationalisiert sie das Angepisstsein ihrerseits, also mal im Ernst? Würde mich brennend interessieren. Ansonsten: ziehs mit dem Blocken durch und triff dich nebenbei mit Alternativen, so dass du emotional von ihr weg kommst. Weisst du ja eigentlich auch selber. Vor dem Blocken kannste ihr aber ruhig noch nen entsprechend markierten ICD-10 zu NPS mit pers. Kommentar schicken, why not. Gerade den persönlichen Kommentar würd ich auf jeden Fall schreiben, ob du ihn nun tatsächlich abgibst oder nicht. Hilft dir, das Erlebte zu sortieren, damit im Kopf aufzuräumen und letztlich das Fundament deiner Entscheidung nochmal deutlich zu verstärken, wenn du das Erlebte Schwarz auf Weiß vor dir hast. Ist kein PU, ist Therapieerfahrung. Viel Spaß mit den anderen Damen ansonsten!
  6. Wie entwickelt sich die AA bei dir, jetzt wo du es regelmäßig machst? Blitzt diese immernoch bei den ersten paar approaches des Tages auf, oder ist sie mittlerweile weg?
  7. @norajaDer Link genügt, danke dir! "In den letzten Wochen fiel mir mit einigen Anfängern auf, wie unstrukturiert doch in Sets gearbeitet wird." Allein dieser Satz im Preview fasst mein Problem auf dates / sets zusammen, ich mache irgendwas drauf los, ohne Plan oder Struktur. Ich schaue mir das mal in Ruhe durch. Einen kompletten guide habe ich gar nicht erwartet, eher eine kurze Zusammenfassung in wenigen Zeilen. Aber mit dem Link habe ich ohnehin erstmal genug zum arbeiten. Wenns spezifische Fragen dazu gibt, meld ich mich nochmal. Danke! Er ist eben kein typischer Clown. Hinter der Blödelei steckt etwas sehr authentisches, starkes und Bodenständiges. Das merkt man, wenn man mit ihm öfter zu tun hat. Er ist keiner dieser Typen, die lustig sind um was zu erreichen oder von irgendwas abzulenken. Die gibts und gabs in meinem Umfeld auch immer wieder, reißen meiner Beobachtung nach bei Frauen aber nicht viel. Sie ziehen mich auch freundschaftlich nicht an. Das hat schon einen Grund, warum das bei ihm so gut klappt, auch wenn das schwer in Worte zu fassen ist. Dazu müsste man mal selber mit ihm zu tun haben. Jedenfalls habe ich dank dem Thread nun so viel Wertvolles bekommen, das kann ich nie zurückzahlen 😔 Mir geht das übrigens auch super nahe. Gerade beim wiederholten Lesen und gedanklichen Zusammenfassen der letzten paar posts gestern Abend, war ich anschliessend super labil und z.t. auch immer wieder aufgelöst. Das zeigt mir, das ich hier seelisch am richtigen Ort bin. Ich komme etwas näher von dem ich nicht dachte, dass es für mich existiert, und dieser Prozess fühlt sich so an wie das Auftauchen einer zweiten Sonne. Und auch wenn ich sie (noch) nicht greifen kann, so ist sie doch da und am Wichtigsten: sie scheint grundsätzlich erreichbar. Das ist auch mein Gefühl, mit dem ich aus dem Thread gehe: dass ich es schaffen kann. Und zu dem rationalen Wie, habe ich hier im Thread ne Menge Ideen bekommen, die ich erstmal ausprobieren kann. Ihr seid Klasse 🖤
  8. Ja, trifft alles auf ihn zu. "Beherrschen" ist da sicherlich noch ein understatement. Und mir ne Scheibe davon abzuschneiden versuche ich schon länger, was ja auch immer besser klappt. Aber es dauert eben. Einen neuen Kommunikationsstil zu lernen, das passiert nicht von heute auf morgen. Gerade wenn man sich die meisten Lebensjahre nie um smalltalk, soziale Kompatibilität usw. geschert hat. Dies im Heute ändern zu wollen, finde ich sehr herausfordernd. Aber auch essenziell, entsprechend werde ich hier nicht aufgeben. Jedenfalls bin ich noch super gespannt, was @noraja antwortet. Ich habe hier im Thread bisher so viele gute Infos bekommen, dass ich echt nachdenklich werde. Ich werde meinen bisherigen Ansatz im PU mal komplett überdenken. Übrigens kannst du mir ebenfalls gerne ein kurzes Schema schreiben, was du auf dates machst, wenn dir danach ist. Ich freu mich drüber.
  9. Magst du damit etwas konkreter werden, gern auch aufs Wesentliche beschränkt? Ein grobes Schema zu sehen reicht mir schon, etwa so, wie du es hier geschrieben hast Ansonsten mutiert dieser Thread gerade zu meiner persönlichen Schatztruhe
  10. Interessante Perspektive. Ja, mir mag (zusätzlich) die Geduld fehlen. Sehr richtig. Eine Partnerin suche ich auch weniger für gute Unterhaltungen, obschon ich diese gern mitnehme. Unterhalten könnte ich mich natürlich mit einem Klon von mir am besten, aber auch am langweiligsten, da wir eh gleich denken und somit keine neuen Impulse kommen und entsprechend keine Entwicklung stattfindet. Ich höre gern mal was anderes, zu dem ich sonst so gar keinen Bezug habe. Das Merke ich besonders dann, wenn ich beim HB Leidenschaft für diese Sache spüre, es ihr also wichtig ist und sie viel Energie in diese steckt. Bei sowas frage ich mich dann, warum ihr diese Sache so wichtig ist, und finds spannend das rauszufinden. Also weniger das Thema an sich, sondern eher warum IHR das so am Herzen liegt und was SIE damit verbindet und darin sieht. Und wenn es schwedische Politik ist. Insofern bin ich durchaus Offen für Toleranz 😇
  11. Einleuchtend. Gibts für solche Mädels ne Faustregel, wie es eher klappt? Also Fokus auf fun zu legen z.b.? Weil eigentlich will ich ja genau von den HB`s weg, die (größere) Baustellen haben. Weiß aber nicht so recht, wie ich mit denjenigen connecten soll, wo im Grunde alles supi ist. Mein Leben war bisher fast eine einzige Baustelle und ich habe mich aus einer Menge Mist befreien können, entsprechend viel machen diese Siege auch von mir aus. Dass ich sowas nicht beim ersten Date in den ersten 20 Minuten auf den Tisch klatsche weiß ich selbst. Dennoch ist das ein wichtiger Teil von mir, der gesehen werden will, wenn auch ich so Etwas wie Vertrautheit spüren möchte. Genau das ist ja mein Dilemma, dieser Zwiespalt zwischen Fluff und Tiefe. Dass ich gern gesehen werden würde, damit bisher aber gametechnisch Nichts erreiche. Kann man bei solchen HB`s als Faustregel stehen lassen, dass ich mich erstmal auf fun konzentriere, und ich erst dann, wenn wir uns eine Weile gesehen haben, Häppchenweise offenbare, was mich eigentlich ausmacht? Konkret dachte ich ja lange, dass ich überhaupt keine Chance in gar Nichts habe, also LSE Denken in Reinform. Davon wegzukommen und mir trotz Rückschlägen immer wieder das Gegenteil zu beweisen, ist für mich DIE relevanteste Leistung, die ich je vollbracht habe. Und das kann ich gar nicht genug betonen. Bis Mitte 20 war ich überzeugt, nie irgendwas schaffen zu können, sei es im Beruf, bei Freunden, finanziell, sportlich oder bei Frauen. Von Frauen abgesehen, habe ich in den letzten 5 Jahren jeden Punkt widerlegt. Jeden. Am beeindruckendsten an der Sache finde ich jedoch weniger die konkreten Erfolge, sondern die veränderte Wahrnehmung: dass ich sehr wohl etwas kann. Und am wichtigsten: dass dieses Lebensgefühl von Minderwertigkeit, welches ich als LSE Guy hatte, heute fast komplett erloschen ist. Leben war bisher für mich vor allem Kampf und Schmerz. Also recht ernst und schwer. Nur bringt ernst und schwer im game nichts, was ich auch schnell gemerkt habe. Entsprechend versuche ich, deutlich mehr Fluff und Lockerheit in meine sozialen Interaktionen zu stecken. Mit der Zeit klappt das auch immer besser, allein die Alltagskommunikation ist so wesentlich angenehmer. Die Resonanz, wenn ich auf neue Gruppen zugehe, ist ebenfalls gut, also nicht cringy oder creepy oder so. Heute bin ich soweit, dass Schmerz und Schwere nicht mehr Teil meiner Ausstrahlung sind und es jemand, der mich nicht kennt, erstmal auch nicht vermuten würde. Nur wie connecte ich mit jemand, bei dem im Grunde alles supi ist als jemand, bei dem 90% seines Lebens das genaue Gegenteil der Fall war? Gibts hier überhaupt Schnittpunkte, kann das klappen, oder wird sowas in der Regel eher Nichts? Unabhängig von der Antwort konzentriere ich mich weiter darauf, noch mehr Fluff in Soziales reinzubringen und habe vor, zumindest bei den ersten paar dates den Schnabel zu halten über Vergangenes oder wenigstens sehr vage zu bleiben.
  12. Du haust mir hier ne Menge guter Grundsätze um die Ohren, und fasst auch die Theorie super leicht lesbar zusammen. Bin da gerade ein bisschen baff, Danke man! Dann schau ich mir das doch mal an. Warum ich Theorie so Negativ gegenüber stehe, liegt vor allem am Freund, den ich im Eingangspost erwähnte. Das Ding bei ihm ist, dass ich nicht glaube dass er den Phasen folgt, er aber trotzdem sehr erfolgreich ist nicht nur darin, lays zu landen, sondern auch viele dieser lays auf LTR pushen. Trotz Arbeit im Niedriglohnsektor, kleiner Wohnung, schlechtem Umgang mit Geld etc. Wenn wir drüber reden oder ich ihm zugucke, wie er es macht, lässt sich das etwa so zusammenfassen: >super state (hat er fast immer, unabhängig ob er gamed oder nicht. er kennt nichtmal das Wort "game") >Blödelt rum, wechselt das aber auch mit Dominanzverhalten ab (ohne das zu planen oder routinen usw. zu folgen) >Baut während all dem Kino mit ein (macht er mit jedem, unabhängig davon, ob er bumsen will oder nicht), closed und eskaliert wenns ihm passend erscheint. Mehr macht er nicht. Er ist bei A2-3, C1-3 passiert sehr marginal und A1 gibts gar nicht. Comfort ("Wer bist du, was machst du so") nimmt da nur sehr wenig Raum ein, vielleicht mal 10 Minuten, und selbst das ist schon viel. IdR sind es eher wenige Sätze, die er damit verbringt. Deep talks oder Ähnliches macht er gar nicht, deswegen ja auch der Threadtitel und meine Irritation dazu. Ich frage mich bei ihm auch, ob das benötigte Minimum an Comfort durch seine super authentische, sympathische Art erzeugt wird, und weniger durch typische "Comfortgespräche", und das eben ausreicht? Ebenso auffällig ist, dass er so gut wie nie selbst approacht, und das die HB`s das selbst machen. Selbst aus seinem Freundeskreis heraus wird immer wieder versucht, ihn zu gamen, wenn bekannt ist dass er wieder Single ist. Selber approachen mit sexueller intention tut er eigentlich gar nicht, und wüsste auch nicht wie. ^^ Er labert einfach normal mit den HB`s, macht Unsinn wie sonst auch, und wird dann irgendwann sexuell(er), wenn er merkt dass sie Bock hat und er sie auch heiß findet. Vielleicht liegt seine hohe Quote daran, dass eben eh nur yes-girls auf ihn zukommen. Nur warum gibts so verdammt viele davon? Ebenso auffällig ist, dass neue Bekanntschaften (auch platonische) ihm schnell persönliche Sachen anvertrauen. Diesen Effekt hat er auf mich bei unserem Kennenlernen übrigens genauso gehabt, heute ist er mein bester Freund. Ich hatte schon nach kurzer Zeit den Eindruck, dass er ein grundehrlicher Mensch ist der einen nicht in die Pfanne haut, und es super viel Spaß macht mit ihm Zeit zu verbringen durch seine fluffige Art. So sehr auf ihn beziehen tu ich mich deswegen, weil wir auch recht ähnlich Aussehen. Sind beide überdurchschnittlich groß (knapp 2m), trainiert und vollgehackt, tragen beide Figurbetonte Klamotten, und haben männlich-markante Gesichter. IOI`s kriege ich jetzt auch nicht wenige, aber dieses regelrechte approacht werden passiert bei mir nicht, von Enderfolgen mal ganz zu schweigen. Wenn ich mir sehr viel Gedanken mache, macht er sich idR wenig bis gar keine, macht`s irgendwie und hat damit Bombenerfolg. Naja. Jedenfalls hab ich nun ne Menge zum durchschauen, sowohl von dir, als auch von Kakao. Danke nochmal, besonders an deinen letzten Post
  13. Nachtrag: sind diese Phasen denn so superwichtig? Dann und wann klappts auch bei mir, und das ohne dass ich diesen groß folge, oder auch nur davon wusste. Auch wenn ich von mir mal absehe, dürfte die überwältigende Mehrheit der fickenden Männer davon ebenfalls kein Wissen haben, und auch davon sind sicherlich die wenigsten Naturals, welche diesen Phasen "intuitiv" folgen, ohne sie zu kennen. Ich frage deswegen, weil ich mich wundere ob ich das Nachschlagen hierzu nicht skippen kann und mich eher weiter auf nen guten state / innergame konzentrieren sollte, wie bisher auch.
  14. Was für ein hilfreicher Beitrag. Ja, ich denke dass du hiermit richtig liegst. Damit habe ich nun eine Menge super nützliche Infos bekommen, die ich erstmal verwursten, anpassen und fieldtesten kann. Danke Abermals!
  15. Ein Beispiel wäre z.b. Persönlichkeitsentwicklung. Konkret wie aus einer ehemaligen Schwäche etwas Stärkeres, Schönes entstand. Jeder hat irgendwelche Macken und diese zu überwinden ist für mich in der Theorie ein DHV, und sollte idealweise dazu führen dass sich das HB ebenfalls etwas öffnet. Das Öffnen klappt idR (wenn auch nicht physisch 😂), aber es führt zu Nichts. Wenn das Gespräch eine Weile läuft dann wirds vertraut, aber es führt nicht zu attraction oder gar fc. Kann auch sein dass ich einfach noch zu dusselig bin sowas mit nem sexuellen frame zu kombinieren. Entsprechend lasse ichs zukünftig erstmal weg und bleibe ein Bruder Leichtfuß 😄