Liowalle

Rookie
  • Inhalte

    1
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     15

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über Liowalle

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

42 Profilansichten
  1. Ich und meine Ex-Freundin haben uns vor ca. zwei Monaten getrennt. Wir haben beide eingesehen das die Gefühle für eine Partnerschaft nicht mehr ausreichen. Die Trennung war von beiden Seiten sehr tränenreich, jedoch sauber mit absolutem Respekt und Wertschätzung füreinander. Sie ist von von allen Frauen die ich kenne, die Frau die ich am meisten schätze. Sie ist smart, wir teilen die gleichen Werte und Ansichten und verbringen einfach gerne Zeit miteinander. Der Gedanke mit dem Ex befreundet zu sein löst aber wie ich persönlich erfahren habe Ungläubigkeit und Entsetzen aus? Warum eigentlich? Nur weil man sich nicht mehr liebt verfliegt doch nicht die gegenseitige Sympathie. Kann das gutgehen? Hat jemand Erfahrung damit? Oder geht es nur gut solange beide Partner Single sind weil danach von den neuen Partnern zu viel Druck kommt