hundekopfy

User
  • Inhalte

    10
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     42

Ansehen in der Community

2 Neutral

Über hundekopfy

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

28 Profilansichten
  1. Naja, ohne das Profil gesehen zu haben ist so eine Aussage sowieso schwierig, lol
  2. Wenn du dir sicher bist, dass sie ihre eigenen Fehler nicht einsieht hast du ja eigentlich schon die Ursache des Problems gefunden. Viel mehr kann ich dazu leider auch nicht sagen 😕 Vermutlich ist bei ihr einfach schon zu viel Attraktivität dir gegenüber verflogen. Da bleibt dir nur noch zu versuchen, diese wieder aufzubauen.
  3. Da man generell die Gürtelfarbe auf die Schuhfarbe abpasst, würde ich in dem Fall zu schwarz raten. Die Frage ist aber auch, welche Farbe das Hemd hat...
  4. Definitiv ein großer Schritt vorwärts mit dem Bild im Vergleich zu den ersten, wundert mich also nicht. Und den Tipp mit den Fotografen kann ich auch nur deutlich jedem ans Herz legen, hat halt seinen Grund warum Fotografen ihre Preise aufrufen. Fotos machen kann jeder, gute Fotos aber leider nur die wenigsten 😛
  5. Kleiner Tipp: Wenn man zu viele Selbstzweifel hat strahlt man das auch (unbewusst) nach außen sehr stark aus. Vergiss einfach das, was einmal war und nimm dir vor, es in Zukunft besser zu machen, dann strahlst du automatisch eine positivere Grundhaltung aus 🙂
  6. Wenn es um die üblichen Sneaker Marken geht, kann ich die Fittingroom App von Asphaltgold sehr empfehlen 🙂 Dort kann man einen beliebigen Schuh als Ausgangsgröße angeben und kriegt dann dementsprechend die passende Größe für ein anderes Modell ermittelt.
  7. Kann dem nur zustimmen, liegt aber glaube ich einfach an der Pose... Das ist aber natürlich immer so, wenn man weiß, dass gerade ein Foto von einem gemacht wird 😄 (Ausser man ist sehr geübt darin, natürlich zu posen.) Kleiner Tip: Wenn es mit den natürlichen Posen nicht klappt, den Fotografen einfach darum bitten, unauffällig ein Foto zu machen 😄
  8. hundekopfy

    Beratung Ben1996

    Sehr wahre Aussage. Aber es ist natürlich einfach, alles auf eine Diagnose zu schieben... Ich würde das ganze nicht damit abschließen, sondern versuchen, darauf aufzubauen. Dabei helfen vor allem halt die therapeutischen Gespräche