Jjan

Rookie
  • Inhalte

    9
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     47

Ansehen in der Community

0 Neutral

1 Abonnent

Über Jjan

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

53 Profilansichten
  1. Das ich mich da wohl das erste Mal Hals über Kopf verliebt hab stimmt wohl, aber melden werde ich mich jetzt nicht mehr. Mich nervt die Art wie es lief... letztendlich fühlt es sich für mich so an, dass sie Bock hatte die Woche wo sie hier war neben ihrer Mutter eine Beschäftigung zu haben und in dem Moment wo sie wusste, sie ist jetzt bis Weihnachten nicht mehr hier, keine Lust mehr hatte. Es liegt sicher auch an meinem Inner Game das mich das stört, aber ich möchte zu einer Frau, die sich so verhält keinen Kontakt. Das was ich aus der Geschichte lerne ist, wenn ich mich denn irgendwann neu verliebe das Ganze mit etwas mehr Kopf anzugehen. Drüber bügeln muss auch nicht sein, da ich keinen Bock habe sie wieder nur zu lecken und zu fingern...dann hat sie ihren Spaß und das wars...und Sex mit Tampon macht mir auch keinen Spaß. Warum sie als sie das erste Mal nein gesagt hat fast weinend neben mir im Bett lag und nicht gehen wollte erschließt sich mir zwar nicht, aber nun gut.
  2. Wie es mir geht und wie die Klausuren (die noch gar nicht waren...) liefen. Verstehe halt das Melden nicht..."für die Zukunft alles Gute" war für mich jetzt eindeutig. Aber ja, hast Recht, der Modus fehlt mir noch etwas😅
  3. Kurz vorweg: Ich habe mittlerweile eine Therapie begonnen und angefangen das Buch "Lob des Sexismus zu lesen", um mich mit den Grundlagen vertraut zu machen. Wie eingangs erwähnt sagte ich ihr, dass es so keinen Sinn machen würde, ich keine Freundschaft möchte und ihr für die Zukunft alles Gute wünschen würde, allerdings noch mit ein paar (unnötigen) Komplimenten und einem Dank für die gute Zeit verpackt. Ihre Antwort darauf war, dass sie nicht wüsste, wie sie darauf reagieren solle, da ich ihre Nummer ja schon gelöscht hätte, sie die Problematik mit der Freundschaft ähnlich sieht, mir jedoch für die anstehenden Klausuren alles gute wünschen würde. Nun, nach zwei Wochen schreibt sich mir wieder an, wie es mit geht...für mich wirkt das wie der Versuch einen Ego-Boost zubekommen oder was meint ihr? Immerhin lief es ja ähnlich, als sie mich zunächst von sich aus anschrieb und anschließend allerdings trotzdem kein Treffen wollte. Für mich wirkt das alles sehr merkwürdig. Dennoch würde ich gerne verstehen, warum sie damals so gehandelt hat und jetzt wieder schreibt? Ich möchte jedoch betonen, dass ich aktuell gar kein Interesse an einem Treffen hätte, da ich die Zeit mit ihr zwar sehr genossen habe, dennoch im Moment erstmal andere Dinge angehen möchte. Dennoch möchte ich aus der Geschichte so viel wie möglich mitnehmen..
  4. Ohne Nachschauen, aber beim ersten Mal Sex war es so, sie hat danach ja selbst zugegeben, dass das mit den Tagen vorgeschoben war, weil sie nervös war. Man hat es eben auch gemerkt, da sie sich wohl kaum so berühren hätte lassen... Mir ist bewusst dass dies seeeeehr schräg ist, deshalb ist es auch nur logisch, dass niemand diese Erfahrung bisher gemacht hat... Wie dem auch sei, ich muss einfach loslassen.
  5. Sie hat es bereits VOR dem ersten Mal gemacht...also kann es wohl nicht daran gelegen haben, dass ich zu grob war
  6. Naja vor dem ersten Mal hatten wir keinen Sex, das heißt ich kann nix verkehrt gemacht haben😅da meinte sie sie wäre nervös gewesen und beim zweiten Mal eben wieder.... Berührungen hat sie alle zugelassen...finde nur dass das etwas sehr viel Resistenz ist oder hat jemand von euch schon ähnliche Erfahrungen gemacht?
  7. Eine Frage hätte ich noch, vermutlich weil der Fall so creepy ist, dass es noch (nahezu) niemandem passiert ist, habe ich dazu in der Suche nichts gefunden) und ich persönlich hoffe nie wieder in die Situation zu kommen... Wie geht man vor, wenn die Frau vorgibt ihre Tage zu haben und dementsprechend mit einem Tampon präpariert ist...man allerdings feststellt, dass sie es nicht ist und dies gleich zwei Mal...? Sofort nexten, da es irgendwie sehr sehr komisch ist (finde ich zumindest) oder deutet dies auf eigene Fehler vorher hin beziehungsweise eine zu große Angst der Frau vor Sex hin? Ich weiß, die Frage ist etwas komisch, aber man weiß ja nie was einen in der Zukunft erwartet und ich möchte alle Fehler die ich bei ihr gemacht habe in Zukunft nicht mehr machen... gefühlt geht es für mich etwas über das normale Maß hinaus oder täusche ich mich da?
  8. Zunächst einmal vielen Dank für die ausführlichen Antworten. Ich denke, dass es vor allem an mangelndem Selbstwertgefühl, Stress, zu viel Zeit alleine in der Wohnung und dementsprechend viel zu viel Zeit zu m nachdenken liegt/lag. Jedoch muss es noch irgendwas anderes sein, da bin ich mir bewusst und hoffe ich kann in dieser Hinsicht auch Hilfe bekommen kann, ohne meine Verbeamtung zu gefährden..ist leider in Deutschland nicht so einfach.... @blub123: auch wenn ich viele Tipps hier sehr gut finde, sind besonders deine Tipps richtig gut! Danke! Irgendetwas muss in meinem Leben fehlen, ansonsten hätte ich mich trotz dass sonst alles scheinbar funktioniert nicht so manipulieren lassen.. Den Kontakt zu ihr (inklusive Nummer gelöscht) habe ich ja am Freitag vollzogen, in dem ich ihr sagte, dass ich sie zwar für eine besondere Frau halte und die Treffen gut fand, es so allerdings keinen Sinn machen würde und ich ihr für die Zukunft alles Gute wünschen würde. Durch eure Beiträge sind mir allerdings viele Sachen klar geworden und ich glaube, dass ich mich so unglaublich stark manipulieren lassen habe...und so unglaublich naiv war...ohne es genau auszuführen, ich bezweifel sehr stark, dass sie ihre Tage hatte, auch wenn ich an das erste Mal denke, wo sie auch Vorkehrungen getroffen hat, um keinen Sex mit mir haben zu müssen, ich es da aber einfach durchgezogen habe....ansonsten ist sie im Bett definitiv mehr auf ihre Kosten gekommen als ich, insofern ist es da nicht mal ein Verlust...und das trotz vermeintlicher Tage (und Herpes, wobei man den die Woche schon gesehen hat)...ich glaube irgendwie, dass das Ende von vornherein klar war...eine Freundin von mir meinte, dass sie starke Komplexe zu haben scheint, im Bezug auf das alleine ohne Vater aufwachsen...ich bin noch nicht mit allen Grundlagen vertraut, habe aber das Gefühl, dass es sich hier um einen Frauentyp handelt von dem man (besonders wenn man wie ich selbst Schwächen hat) dringend die Finger lassen sollte...eure Beiträge machen das Loslassen da echt leichter. Ich hoffe der Rest findet sich schnell. Dennoch möchte ich aus der Sache so viel wie möglich mitnehmen, also wenn ihr noch weitere Hinweise habt, auch wenn ich dabei schlecht wegkomme, immer her damit!
  9. Liebes Pic up Forum, zunächst die geforderten Vorabinfos: 1. Mein Alter: 28 2. Alter der Frau: 29 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 5 (und 3 vor einigen Jahren) 4. Etappe der Verführung: Sex Vor 6 Wochen begann eine Zeit, die mich nun in die vermutlich schwerste Krise gestürzt hat, die ich jemals durchlaufen habe und auch der Grund ist warum ich mich nun hier angemeldet habe. Mir ist bewusst, dass ich die Frau vermutlich für immer verloren habe und ich in vielen Bereichen, insbesondere meinem Innergame an mir arbeiten muss, da hier jedoch vermutlich einige von euch sich aus ähnlichen Motiven hier angemeldet haben, hoffe ich auf ein paar konstruktive Tipps, die mich wenigstens vorerst wieder lebensfähiger werden lassen. Die besagte Frau und ich dateten uns nun bereits zum zweiten Mal. Vor 4,5 Jahren lernten wir uns kennen, es funkte sofort und es war ein besonderes Gefühl, was ich so zuvor noch nicht erlebt hatte. Wir trafen uns, ich war damals allerdings viel zu schüchtern und verpasste es sie zu küssen oder Sex zu haben, auch vermutlich deswegen hat sich mich, obwohl einen Tag vorher noch alles okay war und sie Kontakt zu mir aufgenommen hat, das Date abgesagt und mir anschließend mitgeteilt sie bräuchte einen Mann der bereits im Leben steht, da sie negative Erfahrungen mit ihrem Ex gesammelt hätte. Einige Zeit später ist sie aus beruflichen Gründen und um eine andere Stadt zu sehen nach München (600 km entfernt) gezogen, vermutlich auch, da sie zu dem damaligen Zeitpunkt dort ihren Freund hatte, mit dem sie zuvor eine Fernbeziehung geführt hatte. Sie ist in der Zwischenzeit mit meinem besten Freund zu sehr sehr guten Freunden geworden und so sah ich sie vor 6 Wochen auf seinem Geburtstag wieder. Sofort war die Anziehung von früher wieder da, wir schliefen dabei direkt im selben Bett, ich eskalierte sofort, obwohl andere Kumpels im selben Raum schliefen und wir küssten uns und trafen uns am nächsten Tag hatten Sex und schrieben auch über die nächsten Wochen, wo sie wieder in München war nahezu täglich, beziehungsweise telefonierten. Die folgende Woche war sie wieder in meiner Stadt, da sie sowieso ihre Mutter, zu der sie ein sehr enges Verhältnis hat (ihren Vater hat sie nie kennen gelernt), besuchen wollte, wir trafen uns direkt, da sie ihre Tage hatte ließ sie sich nur fingern, auch den nächsten Tag trafen wir uns, anschließend schrieb sie mir die zwei Tage, wo wir uns nicht gesehen haben permanent und wollte viel Aufmerksamkeit. Als wir uns am Samstag (Sonntag fuhr sie zurück, obwohl sie noch eine Woche Urlaub hatte und auch nichts geplant hatte, was sie in München unbedingt erledigen musste, da sie noch Urlaub hatte) trafen und im Bett landeten, wollte sie allerdings nur Oralverkehr und keinen Geschlechtsvekehr, zunächst dachte ich, es sei das typische Spielchen, dann bemerkte ich jedoch, dass "etwas war" und sie erzählte mir, dass sie die letzten Tage viel nachgedacht hätte und es für keine gute Idee halten würde, da sie ja morgen nach München zurückfahren würde und mit der vorherigen Fernbeziehung negative Erfahrungen gemacht hätte. Meine Reaktion darauf war sichtbar sehr enttäuscht, ich dachte zu diesem Moment allerdings, dass es das gewesen sei, sie wollte jedoch noch bleiben küsste mich und schrieb mir sowohl am Abend als auch am nächsten Morgen wieder von sich aus, womit ich gar nicht mehr gerechnet hätte. Am Sonntag dachte ich mir dann ich riskiere es einfach und bin einfach kurz bei ihr vorbeigefahren, ohne zu fragen, um mit ihr nicht mit dieser negativen Stimmung auseinander zugehen. Sie freute sich mich zu sehen, wir gingen kurz spazieren, küssten uns und sie sagte sie müsse es sich überlegen, es ihr allerdings viel bedeuten würde...(ich sagte ihr, dass sie aus meiner Sicht eine tolle Frau sei und man auch sowas schon auf sich zukommen lassen sollte, da man es schon schafft, wenn es passt...ich denke das war schon zu needy?). Die Woche darauf schrieben wir kurz und telefonierten am Mittwoch (die Stimmung war wie immer, wenn wir gesprochen haben einfach super und wir hatten viel Spaß und sie erwähnte, dass die Entfernung ja gar nicht so schlimm sei, da sie auch aufgrund ihres Jobs sowieso permanent im Zug wäre und es ja nur 4 Stunden wären, zuvor erwähnte sie bereits etvl. nochmal in eine andere Stadt oder zurückziehen zu wollen) und sprachen kurz darüber, dass ich sie ja mal besuchen kommen könnte, ohne es allerdings bereits festzumachen (an ihrer Reaktion merkte ich ihre Unsicherheit, das sie aber prinzipiell Zeit gehabt hätte). Am Freitag meldete sich wieder von sich aus und ich fragte, wie es denn mit dem kommenden Wochenende aussehen würde. Sie reagierte zunächst nicht, antwortete dann aber, dass wir ja bereits darüber gesprochen hätten und es ihr lieber wäre es auf freundschaftlicher Basis zu belassen. Ich reagiere mit "Ich habe zwar noch kein Argument gegen mich gehört, sondern nur wegen deiner Exfreunde, aber wenn du die Entscheidung für richtig hältst, dann ist es eben so". Von ihr folgte daraufhin keine Reaktion. Am Freitag machte ich ihr anschließend eine letzte Sprachnachricht, in der ich ihr offen sagte, dass ich sie für eine ganz besondere Frau halte, die mir immer ein besonderes Gefühl gegeben hätte, es allerdings keinen Sinn machen würde, wenn sie zweifeln würde, eine Freundschaft so allerdings nicht möglich wäre und ich ihr für die Zukunft alles Gute wünschen würde. Sie bedankte sich, dass sie sowas Liebes lange nicht mehr gehört hätte und es ähnlich sehen würde, jedoch nicht genau wissen würde, was sie noch sagen solle, da ich ihre Nummer ja schon gelöscht hätte. Falls es jemand bis hier hin geschafft hat zu lesen, stellen sich mir einige Fragen, insbesondere um für die Zukunft zu lernen. - an welchen Stellen lagen meine Fehler im Game oder hatte ich nie eine Chance? - gibt es noch irgendeine Möglichkeit sie zurückzugewinnen? Vermutlich maximal, wenn wir uns in Jahren nochmal wiedersehen und nicht soweit voneinander entfernt wohnen und immer noch single wären? Und die wichtigste: die ganze Situation ist für mich extrem belastend, zwar hatte ich bisher keine extrem hohe Anzahl an Dates, habe allerdings bereits genug Erfahrungen mit Frauen und war einfach nie so geflasht wie jetzt und auch noch nie wirklich verliebt. Vermutlich ist es die Summe aus zu langem alleine in der Wohnung hocken (Corona sei Dank) und Leistungsdruck an der Uni, jedoch hat ihre Abfuhr, dass wir es bei Freundschaft belassen sollten, dazu geführt, dass ich seit Wochen nicht mehr schlafen kann, das ganze war zwischenzeitlich so extrem, dass ich nach 2 Stunden panisch aufwachte und nicht mehr schlafen konnte, dies ging 3 Tage in Folge so, so dass ich notgedrunken, da ich vollkommen entkräftet war, mir Schlafmittel verschreiben lassen musste, die ich derzeit immer noch nehmen muss, da ich immer noch starke Schlafstörungen habe. Außerdem leidet meine Konzentrationsfähigkeit extrem und selbst wenn ich mich in Gesellschaft befinde oder Hobbys nachgehe, sind meine Gedanken nur bei ihr...Ich habe einen sehr guten Freundeskreis, mit sehr engen Freunden, Hobbys, einen guten Nebenjob und auch Erfolg an der Uni, dennoch ist es wohl offensichtlich, dass ich hier an einer sehr starken Oneitis leide und mein Innergame alles andere gut sein kann...Auch wenn ich dazu schon Artikel gelesen habe, weiß ich einfach nicht, wie ich möglichst schnell wieder in Gang komme, da die bekannten Tipps einfach nicht helfen .Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und eventuell Tipps, dass es nicht so furchtbar weitergeht? Über Hilfe würde ich mich riesig freuen! Dass ich mich in einige Grundlagen einlesen muss ist mir bewusst, aufgrund der akuten Problematik hoffe ich dennoch auf Hilfe! LG Jan