Garfield696

Rookie
  • Inhalte

    3
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     45

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über Garfield696

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

30 Profilansichten
  1. Meine Situation ist wie folgt: Ich habe sie vor ca. einem Monat kennengelernt, wir haben sehr viel miteinander geschrieben und waren zwei Mal zusammen spazieren, es hat auch zumindest meiner Meinung alles ziemlich gut gepasst. Vor ein paar Tagen hab ich sie dann gefagt, ob wir zusammen essen gehen sollen. Darauf hat sie mir dann geantwortet, ob ich denn mehr als nur ne Freundschaft will, da sie im Moment einfach nicht mehr möchte und keine falschen Signale senden möchte. Meint ihr es kann daraus noch was werden, wenn man sich erstmal nur auf "freundschaftlicher" Basis trifft, oder sollte ich sie besser nur als Freundin sehen und die Augen nach einer Neuen aufhalten? Danke für eure Tipps
  2. Erstmal zu meiner Ausgangssituation: Ich habe sie vor ca. einem Monat kennengelernt und angeschrieben und es lief eigentlich alles super, sie wirkte auf mich so als, ob sie auch Interesse hätte und wir hatten dann nach 1 1/2 Wochen unser erstes Treffen, wir waren nett miteinander spazieren und wieder schien sie nicht abgeneigt zu sein, als ich dann am nächsten Tag geschrieben habe, dass es schön war und man sich ja nochmal treffen kann, meinte sie auch, dass wir das ja nochmal wiederholen könnten, ein paar Tage später antwortete sie fast nicht mehr auf meine Snaps und ich fragte sie dann nochmal, ob sie Lust hätte sich mit mir zu treffen, daraufhin meinte sie dann, dass sie gerade mit dem Kopf woanders sei wegen einem Krankheitsfall in der Familie und deswegen gerade nicht so Lust hätte, mittlerweile antwortet snappt sie auch wieder etwas mehr zurück, weswegen ich uhr das eigentlich auch glaube. Meine 2 Fragen sind: Meint ihr, dass ist ernst gemeint und ich habe noch eine Chance bei ihr? Wie lange würdet ihr mit der Situation mit dem Krankheitsfall warten, bis ihr nochmal nach einem Treffen fragt?
  3. Die Ausgangssituation ist wie folgt, ich habe sie auf der Arbeit kennengelernt und sie ist aus dem Ausbildungsjahrgang unter mir, da ich sie auf den ersten Blick symphatisch fand habe und ich über die Whatsappgruppe ihre Handynummer hatte, habe ich die Chance genutzt und sie angeschrieben. Wir haben dann 3 Tage nett miteinander geschrieben und ich habe sie gefragt, ob wir etwas gemeinsam unternehmen sollen. Ihre Antwort war "Gerne, wir können ja gucken, wann es nächste Woche passt (dann sind wir gleichzeitig an der Schule) und uns freundschaftlich treffen.". Außerdem meinte sie, sie freut sich immer neue Kontakte zu knüpfen. Ich habe geantwortet, perfekt dann können wir ja nächste Woche genau gucken, wann es zeitlich passt. Danach haben wir auch wie die letzten Tage weiter gesnappt und auf mich wirkte es irgendwie mehr als nur "freundschaftlich", zwar nicht richtig krass, im Sinne von ich will was von dir, abr halt auch nicht abgeneigt. Meine Frage ist jetzt, glaubt ihr, dass die Chance auf mehr als nur eine Freundschaft besteht oder bin ich jetzt schon in der Friendzone gelandet?. Meine Vermutung ist, dass es ihr vielleicht etwas zu schnell ging und sie noch was Zeit braucht, da sie ja zumindest nicht ganz abgeneigt ist von einem Treffen. Was ist eure Meinung dazu und habt ihr vielleicht Tipps, damit mehr als nur eine Freundschaft wird. Ich bin für jeden Tipp/ jede Meinung dankbar, da ich erst 19 bin und bis jetzt kaum Erfahrung mit sowas gemacht habe. Danke im Voraus