Bird is the word

User
  • Inhalte

    61
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Siege

    1
  • Coins

     371

Bird is the word gewann den letzten Tagessieg am Januar 10

Bird is the word hatte den beliebtesten Inhalt!

Ansehen in der Community

76 Neutral

Über Bird is the word

Letzte Besucher des Profils

127 Profilansichten
  1. Würdest du es auch tun, wenn Snoop Dog daneben im Sessel sitzt, einen kifft und euch zuschaut?
  2. Sie ist ebenso ein Schlingel, so wie die dich hinhält. Mal schauen, wer von euch länger schlingelt oder wer zuerst ausgeschlingelt hat. Halt uns auf dem Laufenden!
  3. Deiner Beschreibung nach zu urteilen ist sie (zumindest in deiner Gegenwart) nicht gerade eine prickelnde Persönlichkeit. Ich würde auf jeden Fall mal einen Gang höher schalten, sonst kommst du nicht weiter. Vielleicht braucht sie etwas Anlaufzeit. Vielleicht ist sie aber auch einfach so. Aus einem Plattenbau kannst du keinen Herrschaftssitz machen. Plattenbau bleibt Plattenbau.
  4. Hat schon Mal jemand daran gedacht, dass der Durchmesser ihres Geschlechtsorgans einfach nicht komptatibel ist mit dem Durchmesser von Bottis Geschlechtsorgan? Ihr könnt natürlich auch eine Therapie beginnen und dem allem aus psychoanalytischer Sicht auf den Grund gehen, oder einen Dr. in Ethnologie machen und zum Thema "Kulturell bedingte Diskrepanzen im vaginal-klitoralen Grössenverhältnis" forschen. Einfach mal nachmessen wäre wohl einfacher.
  5. HB trägt eine Spange. Shittest? Das sind doch keine Shittests, die ist einfach so. Akzeptieren oder weiter. Bitte fange nicht an, sie verändern zu wollen, erst recht nicht "nötigenfalls mit der Brechstange".
  6. Wie ist das zu verstehen? Die finanzielle Freiheit macht unglücklich und krank, oder das Streben danach? Ich habe eine ambivalente, unsichere Meinung zur finanziellen Freiheit und bin um jede Erkenntnis froh.
  7. Peacocking vom Feinsten! Irgendwie passt aber sein Tablet und die gepflegte Ledertasche nicht ins Bild. Als ob er irgendwo CFO wär und gemütlich vom Büro heimpendelt.
  8. Zwei konkrete Empfehlungen: 1. Zum Arzt gehen für Langfrist-Abklärungen (Unverträglichkeiten, etc.). 2. Dir bewusst werden, was dein Magen mag. Letzteres kann Nahrungsmittel betreffen, aber auch Schlaf, wenig Stress, etc.
  9. Ich finde Djokovic sympathischer als Federer.
  10. Nun ja...vielleicht doch kurz zuerst noch eine kleine Pro/Contra-Liste machen? Nur um sicher zu sein.
  11. Ich möchte dir mit Nachdruck Deadlifts mit Hex Bar ans Herz legen. Da bearbeitest du den ganzen Rücken und die Beine gleichzeitig (anstatt Latzug, Rudern und vernachlässigte Beine). Mach die Dinger sauber und konzentriert und du bist nach 6 Sätzen froh, dass du noch am Leben bist. Ausserdem würde ich den Trainingsplan nicht als etwas Fixes ansehen, sondern als etwas Dynamisches. Dann kannst du auch ein bisschen auf die Laune hören und spontan variieren, wenn z.B. etwas besetzt ist oder du gerade null Bock auf eine Übung hast. Das bringt zusätzliche Lockerheit ins Training. Wichtig ist einfach, dass du alle Muskelgruppen durchbumst.
  12. Danke für den Tipp. Hab schon ein paar gelesen. Aus meiner Sicht ist ein Nice Guy immer die Summe von vielen Symptomen, und äussert sich nicht lediglich dadurch, ob man sein Gegnüber fragt, ob es mit XY einverstanden ist. Ich finde, dass die Kommunikation in einer Beziehung möglichst auf Augenhöhe stattfinden sollte. Führen bedeutet, die Dinge in die Hand zu nehmen, sobald etwas unklar ist. Dafür zu sorgen, dass alles in Balance bleibt. Es bedeutet aber nicht, Befehle zu erteilen und die Frau an die Leine nehmen zu wollen. Wer letzteres nötig hat, ist näher am Nice Guy, als der, der in solchen Situationen souverän bleibt. Ein richtiger Typ spricht die Dinge an und versucht, die Missverständnisse aus dem Weg zu räumen. Wenn das mittelfristig nicht klappt, beendet er die Beziehung und sucht sich jemanden, der besser passt. Ein Nice Guy wird entweder unterwürfig und lässt sich alles gefallen. Oder er bleibt in der Situation, versucht den Starken zu markieren und reagiert wie ein aufmüpfiger Teenager.
  13. Der Eingangspost eröffnet das Festmahl. Der zweite Post ist der erste Bissen.
  14. Da du für Tipps dankbar bist, hier meine Erfahrungen: dein Trainingsplan ist wirklich rappelvoll. Ich persönlich habe mein Training so aufgebaut, dass ich max 1h15min dran bin, im idealfall 1h. Alles andere ist bei mir nicht nachhaltig, sprich ich wäre nur für ein paar Wochen höchstmotiviert, danach keine Lust mehr, weil Training viel zu lang. Auch wenn du schon starke Beine hast, würde ich mir dennoch überlegen, auch Kniebeugen ins Programm aufzunehmen, vielleicht sogar Kreuzheben. Mit diesen kannst du einige deiner Isolationsübungen ersetzen und gewinnst dadurch Zeit. KB und KH pushen deinen ganzen Körper, da verbrennst du auch schön deine Kalorien und pumpst dein Herz. Sind aber halt um einiges anstrengender als Isos (für die Meisten jedenfalls). Meine besten Erfolge erziele ich mit KB, KH, Bankdrücken und einigen meist intuitiv eingestreuten Isolationsübungen, gesplittet natürlich.