Stalker

Member
  • Inhalte

    2.032
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Siege

    1
  • Coins

     0

Stalker gewann den letzten Tagessieg am Dezember 16 2012

Stalker hatte den beliebtesten Inhalt!

Ansehen in der Community

136 Gut

Über Stalker

  • Rang
    Erleuchteter

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male
  • Aufenthaltsort
    Österreich

Letzte Besucher des Profils

5.095 Profilansichten
  1. Probier mal das Gegenteil von:
  2. Der Text ist eine Aussage. Wofür ne Antwort? Und Ja, ich finde du siehst es zu Eng. "Du hast gerade keine Lust auf Shittest", dann ignoriere ihn. Schließlich hast du keine Lust darauf.
  3. Lalalalala.. Das Prinzesschen will dass um sie gekämpft wird... und Prinzesschen ist es auch gewöhnt dass um sie gekämpft wird.. Einfach vorbeigeafhren und sie hatte ne Freude. Hast du vor ein Stalker zu werden? Dann mach nur weiter.. Ich denke es gibt viele Leute die der Frau helfen könnten nur einer kann es bestimmt nicht. Der in den sie verliebt ist. So ne HB ist ungesund für dich und du wirst sie auch nicht ändern. Du wirst dich verändern und viel leiden wenn du hier weiter machst..
  4. Willst du immer alle Menschen anrufen und zur Rede stellen auf die du wütend bist und die über dich schlecht sprechen? Zeitverschwendung. Wenn es ein Mensch wäre dessen Meinung dir wichtig ist: Ja. Wenn es ein Mensch ist der, wie du schreibst, nur Scheisse im Hirn hat: Nein. Alles davon. Das Kissenschlagen weniger. Hätte die Sorge dass ich mir mein Handgelenk verletzte und bei meinem Kletter-Hobby länger ausfalle.. Im Allgemeinen Frage ich mich warum ich jetzt wütend werde. Wie jede Emotion findet sie in meinem Kopf statt und nicht in der des anderen. Daher bin auch ich die Lösung.. Akzeptieren finde ich hier das falsche Wort. Schließlich ist dein Leben dermaßen interessant dass andere darüber reden. Also eher Genießen statt akzeptieren. Es ist immer alles eine Frage der Interpretation. Bedeutet nichts schlimmes. Vielleicht warst du dir früher nicht genug wert um wütend zu werden..
  5. Ne, manche Trennungen führen in die Freiheit und in Wohlbefinden Du wolltest den Tritt in den Hintern also sei so nett und bemerke ihn auch. Wenn du bereits weist dass du Oneitis geplagt bist wieso meldest du dich dann trotzdem bei ihr? Wieso läufst du ihr hinterher? Wieso machst du keinen Kontaktabbruch? Und wieso ließt du nicht die Threads zum Theme Oneitis wenn du weist dass du ne Oneitis hast!? Du kannst dich auch hinsetzen und dich so lange auf das Gefühl der Oneitis konzentrieren bis du die Erkenntnis hast: OMG was mach ich hier eigentlich? Ich trauere hier ner Frau nach die mich wegen 0 (NULL) verlassen hat. Ner Frau die jetzt probiert etwas mit nem Kumpel anzufangen.. pffff.. Jetzt nehm ich mein Handy und mach ne Party klar..
  6. Dann tu das. Für alle komplizierten Dinge des Lebens gibt es eine simple Lösung. Die simpelste die mir hier einfällt ist dass du dir deine Mutter schnappst und mit ihr etwas unternimmst. Etwas ruhiges wobei ihr euch unterhalten könnt und vielleicht ne Kleinigkeit zu tun habt wie Kaffee trinken. Dazu kannst du dir auch noch einen Ort überlegen an dem sie sich wohl fühlt, muss aber nicht sein. Besser ein Ort an dem du dich wohl fühlst. Ich fände einen Coffee2Go nett, den du immer mitbringen kannst. Und dann erzählst DU ihr von DIR. Kleine persönliche Dinge die dich bewegen. Dinge die du gerne tust und warum du sie tust. Mach das regelmäßig. zb 1/Woche. Damit gibst du ihr die Chance dich kennen zu lernen was ihr sehr viel bedeuten wird und sei dann nicht zu erschrocken wenn sie dir plötzlich beginnt persönliche Dinge von sich zu erzählen. Zu deiner Frage wie wir mit dem Tod umgehen: Früher hatte ich auch die Angst dass meine Eltern sterben könnten. Es nahm immer mehr ab je mehr Verantwortung ich für mich übernommen habe. Es nahm wieder zu als mein Vater krank wurde. Inzwischen ist der Gedanke dass meine Eltern sterben werden sehr rein. Es ist schwer auszudrücken: Ich werde natürlich sehr traurig sein wenns so weit gekommen ist und danach werde ich lächeln beginnen und Glücklich darüber sein. Ich werde sie in schöner Erinnerung behalten. Sie hatten einen langen Weg mit viel auf und ab. Ich hatte es mit ihnen nicht immer leicht. Sie hatten es in folge mit mir nicht immer leicht. Und was bleibt sind schöne Erinnerungen. Auch die schlimmen Erinnerungen sind schöne Erinnerungen, weil ich die Menschen jetzt kenne. Ich besuche meine Mutter im übrigen ~1 mal die Woche und bringe Kaffee mit
  7. Ich versteh nicht. Der Titel sollte eher lauten "Ich treibe meine Exfreundin in den Wahnsinn". Diagnose: Oneitis. Beiträge dazu gibt es hier genug.
  8. Dein erstes Ziel: Nicht mehr von der Meinung anderer abhängig zu sein. Dein zweites Ziel: Deine Ziele finden. Das Ziel seine wahren Ziele zu finden kann bereits die größte Herausforderung sein im Leben. Endlich tun was du wirklich willst. Dein drittes Ziel: ?
  9. Klingt als hättest du kein einziges Hobby?
  10. Ich würde mir überlegen ob ich noch immer auf dem richtigen Weg bin das Ich zu werden das ich auch werden will. Wenn Ja ist es nicht relevant was die anderen wollen. Meinungen Anderer sind OK und meine Meinung steht in diesem Fall natürlich darüber. Sowas sehe ich eher als Gewöhnungsphase der Anderen auf mein veränderndes Ich. Und wenn sie das nicht verkraften ist es vermutlich traurig und nicht mehr, denn es hilft niemanden etwas zu bleiben dass ich nicht will weil es jemand Anderem nicht gefällt. Die Folge sich derart zu bremsen wäre doch sowieso nur so etwas wie: Immer deprimierter zu werden weil ich meinen Zielen nicht folge und die immer größere Abneigung der Anderen weswegen ich glaube mich nicht verändern zu dürfen.
  11. Verabrede dich mit deinen Klassenkammeradinnen, eskaliere, dann weist du es.
  12. Wie lernst du dann neue Leute für deinen Social Cirlcle kennen?
  13. Wenn deine Beschreibung stimmt und: Die Leute hinter deinem Rücken schlecht über dich reden. Du Kollegen hast die dich anschreiben solange sie dürfen und dich versuchen zu beleidigen. dann würd ich nicht viel Wert auf deren Meinung geben. Dann Rede lieber mit Leuten darüber bei denen du denkst sie sagen dir die unangenehme Wahrheit. Mir sind die direkten Arbeitskollegen viel lieber. Da haut man sich gegenseitig aufs Maul und gut ist.
  14. Stalker

    Verhalten der Ex

    Erzähl mal was es dir gebracht hat dich mit ihr an Weihnachten zu treffen ausser alles Cool. Alles Cool hab ich auch mit dem Zeitschriftenverkäufer auf der Straße der mich bewegt zum Quatschen stehen zu bleiben.. Das Tausch-Hinterherrennen kannst du ganz einfach testen indem du dich nicht mehr meldest und in dieser Zeit habe Spaß mit anderen Menschen und Dingen.
  15. Ich denke deine Ruhe und Gelasseneheit, die du erwähnst, in solchen Situationen existiert gar nicht so wie du es dir vorstellst!? Sonst würdest du nicht eine derartige SMS auf eine Situation antworten die dich ruhig und gelassen lässt.. Dein Forumeintrag widerspricht dem auch. Ich bleibe im jetztigen Fall bei: Abwarten und Tee trinken.