Jan-S

User
  • Inhalte

    21
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     111

Ansehen in der Community

3 Neutral

Über Jan-S

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

118 Profilansichten
  1. Erinnert mich etwas an Pareto Prinzip. Wie wäre es wenn du in eine Top bezahlte Richtung, z.B. Radiologie gehst?
  2. Es gibt noch 2 Sachen die mir aufgefallen sind. Erstens. Eine gewisse Bequemlichkeit/Faulheit gewisser Leute und das sind gar nicht so wenige - das ist weder für diese Personen noch gesellschaftlich ideal. Prominentes Beispiel: Hartz IV (Bürgergeld) HB's mit rtl2-Niveau. Zweitens. Wo ist das männliche, wo ist die Männlichkeit geblieben! Stattdessen gibt es relativ viele Milchbubis.
  3. Dafür gibt es doch pickup + pickupcoaching. Ein gutes Ziel!
  4. Wer hatte Recht? The Red Pill (Film) Der Film handelt von den Recherchen der Filmemacherin Jaye, die sich als Feministin vorstellt, über das men’s rights movement (MRM), das sie zunächst als eine von (Frauen-)Hass getriebene Gruppierung wahrnimmt. Die Dokumentation zeigt sie dabei, wie sie die Anliegen und Ansichten dieser Bewegung recherchiert und Vertreter der Bewegung, aber auch andere Personen interviewt. Im Verlauf des Films revidiert sie die Sichtweise, die sie zu Beginn eingenommen hat. Der Film beleuchtet verschiedene Bereiche, in denen Männer und Jungen im Nachteil seien, wie etwa eine höhere Selbstmordrate, höhere Todesraten am Arbeitsplatz, Benachteiligungen bei Familiengerichten und beim Adoptionsrecht sowie fehlende Unterstützung bei häuslicher Gewalt, die von der Ehepartnerin ausgeht. Daneben werden Proteste von Feministen dokumentiert, die Konferenzen und Aktionen der Männerrechtsbewegung stören oder verhindern.Der Film endet mit der Aussage Jayes, sie wolle sich nicht weiter als Feministin bezeichnen. Feminismus sei ihrer Ansicht nach keine Bewegung für die Gleichheit der Geschlechter inklusive Männerfragen, sondern scheine nur für Frauenfragen da zu sein. https://de.wikipedia.org/wiki/The_Red_Pill
  5. Sorry aber was ein bullshit. Die richtige Frau an deiner Seite kann dir zu massivem Erfolg und Lebensfreude verhelfen. Drum sehr sehr gut screenen.
  6. @Mrlucky Ehe/heiraten wird normalerweise für Männer nicht mehr empfohlen. Sogar LTR ist mittlerweile etwas umstritten - sehr gut screenen!
  7. Die Redflag musst du mir mal erklären 🤣 Weil der Hund immer höher priorisiert wird als ich? so wie bei Pferde Frauen? Kommt drauf an. Hundefrauen passen relativ gut mit Hundemänner zusammen.
  8. Kommt drauf an was du mit faul meinst - ob du damit echte Behinderung meinst oder einfach Bequemlichkeit. Falls du gesund bist und rauf kannst zu den top 20% solltest du das tun. Das wäre gesamtheitlich über alle Bereiche gut, ja so ein Typ sollte (sehr) gut ankommen bei Frauen. Entweder du bist schon top 20% oder wenn möglich schau dass du dort rein kommst. Was die da unten, die 80% Männer anbelangt: es gibt Gründe warum Prostitution boomt. Streitet keiner ab aber Frauen layen macht dich nicht zu nem Top % Mann. Diese Männer kompensieren es irgendwie, z.B. Bad Boy, Alkohol, flirten so dass sie eben mit nur wenig Geld, z.B. Hartzer (Bürgergeld) einfach Frauen layen können. Eben weil du zu den rund 20% Top Männern gehörst: hast du ein dreistelliger Laycount + kannst Frauen layen - Immerhin hast du Zugang zu Sex mit Frauen - das haben heutzutage nicht alle Männer. nicht needy sein, aber dafür eine gute Zeit mit Frau haben z.B. mit ONS, FB. Richtig. Was bei manchen Männern früher ging (Frauen layen) geht auch darum heutzutage nicht mehr. Nicht selten haben Frauen Depressionen. Schade, dabei könnte die eine oder andere Frau guten Input dazu nennen.
  9. Dafür haben es heutzutage sehr viele Männer sexuell schwer. Die Ansprüche vieler Frauen sind gestiegen. Es gibt die 3 Ligen von Männer: 1. die Top 20% der Männer. Sexuell: paradiesische Zustände. 2. Durchschnittsmänner. Sexuell: kennen wir alle. 3. die untersten 20% der Männer. Sexuell: Albtraum/albtraumähnliche Zustände. z.B. @sharkk @Rudelfuchs @RobinMasters @Ambizious @Fastlane sind für mich Top 20% der Männer. Wenn du zu den top 20% Männer gehörst hast du nahezu freie Bahn zu rund 80% Frauen für Sex/layen. Darauf wollte ich nicht hinaus. Aber ich weiss dass es Männer gibt mit wenig/kaum Geld, z.B. Hartzer (Bürgergeld) die ziemlich einfach Frauen layen. Das ist ein Problem einiger "Männer" - Da frag ich mich wo die Männlichkeit hin ist. Männer wurden weiblicher - Frauen wurden männlicher. Lebensqualität. Du der zu den Top 20% Männern gehörst trau ich zu dass du das Leben geniessen kannst und auch geniesst. Oder dass Mädels eben alleine bleiben! Viele Mädels sind anspruchsvoller geworden - manche zu anspruchsvoll. Heutzutage ist heiraten für viele Männer ungefähr das dümmste was man machen kann.
  10. So für einen Überblick könnte travelriskmap.com helfen: https://travelriskmap.com/#/planner/map/security dort oben rechts auf + (Zoom) klicken.
  11. Für die Männer ganz unten, die untersten 20% Männer muss es ganz übel aussehen! Wenn z.B. ein HG1 (UG1) aufsteigt zu HG3 (UG3) - sexuell betrachtet wird es für die untersten 20% Männer sehr schwierig zu layen.
  12. Für einen Mann bedeutet das z.B. mit pickup zu einem Top 20% Mann zu werden. Korrekt, z.B. rund 80% der Männer die auf Tinder sind. Sexuell problematisch bei Bluepill/AFC-Männer ist, dass die (sehr) viel investieren aber nur (sehr) wenig layen. Interessant ist es zu den top 20% der Männer zu gehören. Deshalb ja die Frage: Wie werden Männer zu Top 20% Männer?
  13. Wer nur auf tinder (OG) setzt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren!
  14. Übrigens: du könntest diese Gegend (Eier, Sack, Becken) zeitnah ärztlich untersuchen lassen.
  15. Kann es sein dass für rund 80% der Männer hier tinder zuwenig bringt?