RandomPlace

Member
  • Inhalte

    472
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     567

Ansehen in der Community

302 Bereichernd

Über RandomPlace

  • Rang
    Routiniert

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male

Letzte Besucher des Profils

3.951 Profilansichten
  1. Die Intention, warum Sie anpingt ist ja letzten Endes nicht wirklich entscheidend für dich. Erstens Mal hat sie genau so wie du eine 12 jährige Beziehung mit dir zu verarbeiten. Dass sie da genauso immer wieder Mal "emotionale Momente" hat, ist ganz normal und hin und wieder rutscht dann Mal so ein Ping ihrerseits durch. Das solltest du dann allerdings nicht überbewerten, wie du dann auch schon ein paar Mal bemerken musstest, ebbt das dann auch ganz schnell wieder ab (du weißt ja auch: was man nicht haben kann lockt erstmal. Kommt ein Ping überschwänglich zurück, dann ist's auf einmal doch nicht mehr so reizvoll - Orbiter check done). Zweitens willst du ja deine Entwicklung zum selbständigen Mann vorantreiben. Und da ist für dich nicht die Frage "wie du (auf einen Ping) reagierst", sondern wie du "agierst". Mittlerweile solltest du den Unterschied ja kennen. Im reagierenden Modus bist du fremdbestimmt und dein Verhalten steuert sich passiv durch andere Menschen, deren Verhalten du ja quasi nicht beeinflussen kannst. Im agierenden Modus bist du selbstbestimmt und es geht in erster Linie um dich, der Erfüllung deiner Wünsche und Ziele. Kümmerst du dich denn aktuell genug um dich selbst? Falls nicht, dann weißt du ja was zu tun ist.
  2. Und in 5 Jahren wird es hier einen Thread vom neuen Stecher geben: "Hilfe ich bin hier in Paraguay und meine Frau ist fremdgegangen und mit den Kindern nach Deutschland abgehauen".
  3. Hi, du armer. Du kannst zusätzlich hier mal nach den Stichworten "innere Leere", "Selbstliebe", oder auch "OneItis" mal suchen, u.a. hier im Forum, da gibt es bestimmt den ein oder anderen guten Thread der dir hilfreichen Input geben könnte. Das Problem ist ja, dass du dich viel zu lange darauf konditioniert hast, "durch außen" glücklich zu werden, du also von der äußeren Welt abhängig bist und jetzt auf dich komplett alleine zurückgeworfen natürlich nicht klarkommst. Was ich als sinnvoll empfinde, ist sich dem Gedanken zu öffnen, dass man all die Bedürfnisse der Annahme, die man durch den Partner gestillt hat, von außen eben, sich selbst erfüllen darf. So wie es z.B. hier beschrieben ist: Ich wünsche dir viel Kraft 🙂
  4. Hehe, nostalgisch wird man da, wenn man zurückdenkt; 2008 hab ich mich hier angemeldet. Damals kam mir die Zeit noch viel euphorischer vor. Da gab es wenig bis gar kein "it's over" gestammel (oder es war zumindest nicht hörbar lol). Weitere User die mir aus dieser Zeit noch einfallen (halt die Namen aus der Schatztruhe 😉 - wobei bei so manchem Namenswechsel es auch schwierig ist, alle im Blick zu behalten): MTM, Hearts, Raiser, Astradamus, Winddancer, Shao, KingKoitus, Shibuki, Tsukune, Satsang und Dreamcatcher (weiß, wurden schon erwähnt 😛 ), JeansJoe, Danger und natürlich weil's zu geil war Storyteller ( Geil zwischendurch fand ich u.a. Pimp_Wuppertal, Schwingtitte und andere, deren Nick ich bestimmt vergessen habe 😄 Angemeldet hab ich mich hier über "Lob des Sexismus" (Buch mehr oder weniger zufällig über Amazon entdeckt).
  5. aus evolutionsbiologischer Sicht ist der IQ der Menschheit im Schnitt schon weit über 180. Praktisch gesehen immer noch bei 100 😉
  6. Denke er hat eher nach 6 Jahren aufgehört zu zählen 😉 - vlt. um das verflixte 7. Jahr nicht zu erreichen.
  7. Für mich sieht das schonmal nach einem Top Profil aus. Wenn du dich örtlich "einschränkst" hast du natürlich weniger Optionen. Zu bedenken ist, dass man ja erst mal auch irgendwo versuchen kann "Fuß zu fassen" in der Branche, in die man prinzipiell hinein will. Ich würde da schon schauen, dass du da für dich eine gewisse Grundentscheidung versuchst klar zu machen, wo du ungefähr hinwillst (Branche, Tätigkeit) - denn je nachdem wo du anfängst, legst du ggf. fest wo es dich sozusagen hintreibt. Zumindest ist meine Erfahrung die, dass man beim Branchenwechsel eher wieder wie ein Berufseinsteiger behandelt wird 😄 Und das ist vlt noch ein Aspekt den ich mitgeben kann: heutzutage ist es keine Seltenheit, dass man nach 2-3 Jahren des Berufseinstiegs die Firma wechselt. Von daher würde ich das prinzipiell auch nicht als "schlimm" bezeichnen, einen ANÜ Job anzunehmen, sofern es sich abzeichnet, dass keine für dich interessanteren Beschäftigungsarten greifbar sind. Am besten vorher mal bei kununu.com die Bewertungen anschauen, viele Firmen die ANÜ betreiben sind prinzipiell auch gar nicht mal so schlecht und als ANÜ verdient man idR ähnlich viel, wie ein Direktangestellter bei der Firma bei der man eingesetzt wird. Ansonsten kannst du auch Initiativbewerbungen schreiben, falls für dich interessante Firmen aktuell keine Stellen ausschreiben. Hartnäckigkeit zahlt sich da ggf. auch aus. Kenne jmd., der nach einer Absage auf die Initiativbewerbung letzten Endes auf Nachfrage doch noch zum Bewerbungsgespräch eingeladen wurde und dort auch eingestellt wurde. Hast du eigentlich schon für dich geeignete Tätigkeiten und Branchen ausfindig machen? Zumindest habe ich das für mich damals hauptsächlich an den Stellenausschreibungen abgeleitet. Aber da gibt es mit Sicherheit auch andere Möglichkeiten / Herangehensweisen den "Traumberuf" ausfindig zu machen (indem man sich z.B. Berufsprofile anschaut). So als erstes bieten sich da ja wie MMGE geschrieben hat, potentiell Führungskraft Aufgaben im R&D Bereich an, falls du Interesse an mehr Organisieren, Verantworten und Delegieren hast. Bei so manchen Firmen ist ein Dr. auch erst Grundvoraussetzung, um überhaupt im R&D Bereich Fuß zu fassen, wenn da mehr Forschung betrieben wird. Denke mit 30 da nen Dok zu haben, ist da schonmal Top. Gibt ja nicht wenige, die mit 30 mit ihrem frischen Diplom oder Master aufschlagen 😉
  8. interessant, aktuell hält man's noch für eher eine Ausnahme: https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/coronavirus-man-kann-sich-zweimal-mit-corona-anstecken-a-2d328a53-8acb-4913-bd26-c499a1872894 Weiß ja nicht wie gut Spiegel da recherchiert hat, aber legt auch irgendwie nahe, trotzdem vorsichtig zu bleiben, selbst wenn man denkt "man hatte es ja eh schon"...
  9. @Shao: cooles Video, vielen Dank für's Hochladen, gefällt mir sehr. Mal naiv nachgefragt / lautgedacht: die B2 Dosis klingt ja sehr hoch für mich als Unwissender - sagt die Studie auch dass so eine Dosis langfristig unbedenklich ist?
  10. Die eine userin sagte dass du LSE = low self esteem bist, d.h. wenig Selbstvertrauen hast. Und laut ihr soll das der Grund für das Abkacken bei Tinder bei dir sein. Und ich sag dir: hör nicht auf die. Zumindest nicht auf den ursprünglichen Post. Selbst mit niedrigem Selbstwert kannste Frauen klar machen. Tinder Abkackerei ist n Ding für sich. Jeder der sich fragt warum er auf Tinder abkackt, dem kann ich nur empfehlen, sich da mal als Frau anzumelden. Mir hat das die Augen geöffnet. Da geben halt offensichtlich männliche Models den Ton an. Das ist der Maßstab. Otto Normalo kann da nur abkacken. Und meine ehrliche Meinung ist: wer da Tinder wegens jetzt den Aufwand reinsteckt, einen auf Male model zu machen, der ist ein wirkliches System Opfer 😄
  11. Volle Lippen? Ist das das neue Jawline?
  12. Das zugenommen wird ist ja ok. Man sollte sich da nicht blenden lassen von den ganzen Stars die nach der Geburt sich wieder mit Top Körpern präsentieren, weil se die Kinder an ihre Nannies abgeben. Wenn die Kinder der Stars dann mal erwachsen sind, wundert sich jeder dass se depressiv sind. Aber hauptsach die Eltern haben 18 Jahre davor gut im Rampenlicht dreingeschaut.
  13. Ich frage mich, ob da nicht auch unser moderne konsumorientierte Optimierungswahn dahinter steckt: "der fragt was ich beruflich mache" - Niete, zonk. Mag natürlich auch von der Intention abhängen was man gerade sucht. Wenn ich mich insbesondere austoben will, kann es natürlich schon reizen, Mr. "Beherrscht das Spiel perfekt, so wie ich's durchs PU Forum gelernt als richtig erachte"-HG10 jage und mich mit dutzenden anderen Frauen drum blutig schlage und mich aufrege, warum auf einmal nach 3 Nachrichten nix mehr kommt. Wenn ich eher was "Ernsthafteres" suche, würd ich mal naiv sagen, dass man sich da schon was selbst im Weg steht, wenn man von einem "was machst du in deiner Freizeit" eine nicht PU-Forum-konforme red flag sieht und innerlich nextet und auf den nächsten Swipe hofft und den Chat noch mit allerminimalsten Invest etwas warmhält. Weil ein anständiger Typ, der so an sich recht ansprechend ist, wahrscheinlich jetzt nicht sein Leben voll aufs online Gaming Optimieren fokussiert haben kann und den Level an Erfahrung des oben genannten Über-Gamers gar nicht haben kann und daher salopp gesagt sich ungeschickter anstellen wird auf dem Terrain. Ich denke deine Botschaft ist auch klar, dass durch die Schreiberei ein stückweit der Charakter durchklingt, aber wie gesagt, ich denke man steht sich selbst im Weg, wenn man hier je nach Intention unrealistische Maßstäbe setzt und jeden Satz auf die Goldwaage legt. Jetzt mal so ein bissel allgemein gesprochen 😉 Ansonsten bin ich mal gespannt was du von Tinder so zu berichten hast. Von den anderen UserInnen klang ein stückweit durch, dass sie zum Teil die ähnliche Tinder Probleme wie die Jungens bekommen, wie viele tote Matches. Wobei mich da ein wenig das Gefühl beschleicht, dass es auch die ähnliche Ursache ist wie bei den Jungens: wenn ich immer zu viel will, bekomme ich am Ende vlt gar nix. PS: ich hatte mich mal mit einer getroffen, die hat im Prinzip genau das Gegenteil von dem Optimierungswahn getrieben. Zumindest online. Die trifft sich pauschal erstmal mit jedem. Selbst wenn von vornherein klar ist, dass das nix wird, das schaut sie sich an und dann wird natürlich selektiert, was ja auch nicht wundert, wenn man sich mit "jedem" trifft. Wobei sich das auch ändern wird denk ich bei ihr. Mit jeder "dubiosen" Männer story, wie "ich musste meine Ex halt schlagen, wenn sie mich immer verprügelt", nahm der "Para-Level" bei ihr zu. Bei mir war es so, dass sie ab 21 Uhr, alle 30min ihrem Cousin schreiben musste, dass alles iO ist. Alle 30min hat der verdammte Handy Wecker geklingelt.
  14. Du wirst auch gehäufter jetzt Asian-Fakes in der Liste entdecken. Bilder von hübschen Chinesinnen die dich einfach trollen. Irgendwie auch lustig. Scheint Tinder ins Konzept zu passen, weil es likes hübscher Mädels generiert und somit ein Premium Kaufreiz wecken kann. Ich hab mal mit 2 von denen gechattet. Da wirste komplett offensichtlich getrollt :D Und lustigerweise kriege ich re-matches von Mädels die mich schon ein/paar -mal geghostet haben. Weiß auch nicht was das für ne Troll-Methode ist. Aber die Fake Rate hat schon spürbar zugenommen auf Tinder. Das einzig gute ist, wenn man nicht so viele Likes hat, kann man noch relativ viele von denen angezeigt bekommen, da man diese in der "verdeckten" Likes Liste auch erkennen kann. Unschön ist dann wenn man erkennt, dass es sich hauptsächlich um Fakes handelt.