kNight rider

Elite Player
  • Gesamte Inhalte

    1
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über kNight rider

  • Rang
    Neuling
  • Geburtstag 01.01.1984

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male

Letzte Besucher des Profils

1.516 Profilansichten
  1. Hi. Ich habe am Gold Workshop in Stuttgart teilgenommen. Vorneweg erstmal ein großes Lob an Progressive Seduction: Ihr seid professionell, seriös und macht einen super Job! Mein Silver Workshop ist schon etwa 1-2 Jahre her - und war ABSOLUT SPITZE. Der Workshop hat mir eine neue Welt gezeigt. Es war dieser Workshop der mir die Augen geöffnet hat, was möglich ist und was man an einem Wochenende alles aus sich rausholen kann. Ich habe mich Sachen getraut, die ich nie für möglich gehalten hätte. J. und Ras Performance hat mich absolut überzeugt: Sie wissen wovon sie reden. Review vom GOLD WORKSHOP in Stuttgart Diesem Workshop stehe ich mit gemischten Gefühlen gegenüber. Das liegt vor allem daran, dass ich mit den gängigen PU-Materialien vertraut bin und die Theorie zu 70% als unwichtigen "Spielerei-Kram" empfunden habe. Das ist meine persönliche Meinung und ich hatte das Gefühl, die meisten der Teilnehmer haben sich auf jeden Brocken Theorie gestürzt. Die 30 % der Theorie, die ich als super wertvoll empfunden habe bestand aus dem Voicecoaching (super!!), der Body-Language Analyse (hilfreich) und vor allem aus den persönlichen Einsichten der Coaches. Leider war Max an dem Workshop verhindert, was echt schade war, da mir die persönlichen Einsichten wichtiger sind, als die Powerpoint Theorie. An der Theorie könnt ihr euch auch hier im Forum dumm und dämlich lesen. Den Coach Alex kannte ich noch nicht, und auch wenn ich ihn nicht als ganz so hell strahlende Persönlichkeit wie Max und Sergei empfunden habe, so ist er doch ein top Coach und er hat mich überzeugt. Ich hab mich während des Workshops gefragt: Warum diese ganze Theorie, die zwar herrlich klingt, aber den meisten sowieso nur den Kopf verdreht, statt wirklich was zu bringen? Diese Theorie deckte den gesamten Marketing-Text ab, das heißt wenn da was von "GOA-PSY EMOTIONSPROGRESSION" im Marketing-Text steht (klingt ja auch echt super), dann kommt da halt auch ne Folie zu. Ich würde mir wünschen, dass die Workshops weniger "Hokus Pokus" bieten, aber ich glaube viele Teilnehmer wollen genau so etwas und es macht natürlich auch einen fantastischen Marketing-Text möglich... Ich möchte hier niemanden zu nahe treten: mein persönlicher Eindruck ist, dass viele Workshop Teilnehmer sehr kindisch sind. Um Erfolg bei Frauen zu haben müssten sie, statt über die "GOA-PSY EMOTIONSPROGRESSION" zu lernen, erst einmal erwachsen werden. Und wie schon gesagt, ich möchte hier niemanden verletzen oder schlecht machen. Ich habe viele Teilnehmer ehrlich gemocht und wir haben alle unsere Fehler. Ich denke halt nur, dass einige sich mehr darauf konzentrieren sollten, charakterlich zu Männern zu reifen als "Hokus Pokus" zu lernen. Darauf liegt jedenfalls mein eigener Fokus. (Diese Kritik bezieht sich nicht speziell auf die Teilnehmer des letzten Workshops, sondern das ist mein Eindruck ganz allgemein über die Community, oder das was ich davon aus Silber/Gold/DayGameSpecial-Workshops und ein paar Lair-Besuchen mitbekommen habe) Trotz der Kritik war ich zufrieden. Der Praxisteil hat mich enorm weiter gebracht und die teils harten Aufgaben haben mir nochmals eingetrichtert, um wirklich im Bezug Lifestyle und Frauen zu wachsen ist das wichtigste: Raus aus der Komfort Zone. Auch beim Praxisteil: Schade dass der J. gefehlt hat. Zwar gab es noch 2 weitere Field Instructors, beide übrigens auch sehr sympatisch und engagiert, aber diese waren eben spontan improvisiert. Ich glaub sogar es waren eigentlich ursprünglich Teilnehmer (?) und hey, natürlich möchte man die Meister persönlich als Instructor haben (Ich bin kein regelmäßiger Forum Leser und es wurde beim Workshop auch nichts gesagt, ausser das Max verhindert ist. Ich verstehe, dass auch die Coaches ein Privatleben haben. Ich hoffe es ist alles ok!!) Mein persönliches Fazit: Ich denke jeder kann etwas aus dem Workshop ziehen. Wer darauf sich darauf konzentriert sich als Person weiter zu entwickeln und wer mehr über sich selber lernen will, der kriegt hier was für sein Geld. Und wer PU-FastFood haben will - auch daran wurde gedacht. Ich denke also, jeder wird mit diesem Workshop zufrieden sein Zum Schluss noch: Es hat Spass gemacht. Ich möchte alle vom Wochenende an dieser Stelle lieb grüßen und hoffe mit meiner Kritik keinen verletzt zu haben. Zum Schluss möchte ich noch erzählen, was mir auf dem Heimweg passiert ist. Und ich hätte das nicht gemacht, hätte ich nicht zuvor den Workshop besucht: Halbe Stunde nach Ende des Workshops tanke ich mein Auto für die Heimfahrt auf. Beim bezahlen fällt mir eine hübsche Frau auf, die sich Zigaretten kauft... Draußen am Wagen spreche ich sie an. Wir reden kurz und beschließen, bevor ich die 5 Stunden nach Hause fahre, können wir ja noch schnell einen Kaffee trinken gehen. Läuft alles super. Hab ihr beim Kaffee direkt gesagt, dass ich mit ihr schlafen möchte. Und nach dem Kaffee gehen wir zu ihr. Und so kam es dann auch. Zum Abschied dann noch die Telefonnummer, nen frisch gepressten O-Saft und einen Abschiedskuss. Und mit einem fetten Grinsen (und völlig entspannt) ab auf die Autobahn. Und ich denke nur: Wow, was für ein Wochenende!!! Nochmal EIN GROSSES DANKE an alle 4 Coaches und an die Teilnehmer, die gegenseitig gepuscht haben!!