fordwolf

Advanced Member
  • Inhalte

    3.210
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     9

Ansehen in der Community

59 Neutral

Über fordwolf

  • Rang
    Erleuchteter
  • Geburtstag 30.06.1979

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male
  • Aufenthaltsort
    Unterfranken

Letzte Besucher des Profils

11.332 Profilansichten
  1. Ich grabe ja nicht gerne alte Sachen aus, aber hier mal ne Frage am Rande: Ist dir dann dort auch aufgefallen, daß vermehrt von der Natur unvorteilhaft ausgestattete Frauen mit Kinderwägen rumgelaufen sind in denen maximalpigmentierte Babys gelegen haben? Mit den Frauen meine ich übrigens solche die Leggins oder alternativ Jogginghosen in Grösse 34 tragen. Dazu passendes bauchfreies Oberteil mit Ausschnitt bis zum Bauchnabel. Der Ausschnitt ist da vielleich noch absicht. Bauchfrei allerdings nur weil Grösse 34 einfach nicht auf einen Grösse 40+ Körper passt. Analog die Leggins oder Jogginghose die schon so spannt, daß man das Weis des Gummis vom Elastan erkennen kann. Dazu noch schön Kippe in der Fresse, arbeitslose Freundin neben dem Kinderwagen und Handy am Ohr (wahrscheinlich telefonieren die beiden Tussies miteinander). Die Freundin ist übrigens noch nicht Fett genug um selbst einen maximalpikmentierten angehörigen unserer befreundeten US-Streitkräfte abbekommen zu haben. Was dann noch auffällt ist das diese Frauen kurz nachdem wiedermal ein Zug der Streitkräfte abgezogen wurde für ca. 1/2 Jahr verschwunden sind weil sie ja liebendgerne mit den Typen in das goldene Amerika zu fahren um dort zu leben. Dort allerdings schnell merken das der Traummann dort irgendwie ganz anders ist und sie mit ihrem Hauptschulenglisch überhaupt nicht weit kommen. Dann wieder zurücksiedeln und der Mann dort plötzlich verschwunden ist. Tja, Mädel! Lieber öfter mal WDR oder HR geschaut anstatt RTL und in der Schule etwas besser aufgepasst, insbesonder in den Aufklärungsstunden, die lustigerweise in den 90ern in Bayern noch im katholischen Religionsunterricht abgehalten wurden.
  2. Na dann passt doch alles. Es hört keiner zu, glaub mir. Und wenn doch ist es 1. Scheißegal und 2. spätestens beim Aussteigen schon wieder vergessen.
  3. Was vielleicht Positiv für dich sein könnte: Sie hat sich zumindest schon mal vorgestellt wie es mit dir wäre, also bist du schon mal tief in ihrem Kopf drin. Jetzt nur noch diesen Vorteil nutzen. Besser zumindest mal als "Ach sepa, ich hab gar nicht gemerkt, daß du auf mich stehst" ist ihre Aussage schon mal.
  4. Ist doch eigentlich perfekt. Smaltalk beginnen. Woher kommt sie, wohin will sie, Verspätung, Wetter, bla blubb. Interessantes Thema aufgreifen, vertiefen, dann sollte die Fahrt von einem von euch beiden schon zu ende sein, bis dahin weis man ob sie regelmäßig fährt, wenn ja, perfekt, man trifft sich wieder, wenn nicht noch besser, Nummerntausch. Ja, das Problem hast du in deinem Kopf. Überleg doch selbst mal: Wenn sich im Zug andere Leute unterhalten, achtest du da wirklich noch drauf was die erzählen? Nö, interessiert nicht, du hast irgendwas anderes zu tun und wenn es nur schlafen ist. Wenn du nix zu tun hast, dann pack dir in Zukunft n Buch ein, so hast du auch gleich ein Gesprächstheme sollte sich jemand zu dir setzen. Zudem ist es im Zug meistens etwas lauter, daß maximal die Reihe vor und hinter dir hört um was überhaupt die Unterhaltung geht. Wenn du dann noch über harmlosen Smaltalk einsteigst, dann interessiert das noch viel wengier Leute. Also: Problem aus dem Kopf streichen und ran an den Speck. Ich fahre auch jeden Tag Bahn. Also hab ich auch schon einige Erfahrungen machen können. Wenn du zusteigst ist es sehr einfach sich irgendwo hinzusetzen. Wenn allerdings die Bahn komplett leer ist, dann wirkt es gleich ziemlich aufdringlich wenn du dich dann neben die Frau hockst und ist dann schon mal eine schlechte Ausgangslage. Wenn die Bahn voll ist, dann ist das perfekt. Dazusetzen, labern. Je nachdem Nummern tauschen oder fragen ob sie dir wiedermal frei halten kann weil die Bahn immer so voll ist. Was ich allerdings innerhalb der letzten 6 Jahre festgestellt hab ist das mich die Zugfahrt absolut gar nicht mehr interessiert. Ich glaube es könnte eine 10er Frau einsteigen und sich direkt neben mich setzen und es würde mir nichtmal mehr auffallen. Ich hab besseres mit der Zugfahrzeit zu tun als dauerhaft irgendwelchen Röcken hinterherzuhächeln. Ich schlafe, lese gute Bücher, bilde mit in Fremdsprachen fort oder schaue einfach nur mal die Gegend an. Alles andere interessiert mich nicht mehr. Nicht weil ich zu viele Misserfolge mit dem "Bahngame" hatte, ne ganz im Gegenteil. Es interessiert mich wirklich nicht mehr. Die Fahrt ist für mich nix anderes mehr als von Punkt A zu Punkt B zu kommen. Aber da gab es auch ganz andere Zeiten, da war ich genauso wie du und hab versucht Pickup in jeder Sekunde meines Lebens anzuwenden und fand es richtig toll wenn ich wieder aus dem Zug gestiegen bin und wieder eine neue Nummer hatte. Aber es gibt wirklich wichtigeres. Was dann passiert ist ist folgendes: Früher waren die Nummer immer nur so halbgar, veilleicht bei 10% kam es tatsächlich zu einem weiteren Treffen, diese Treffen waren dann allerdings sehr solide. Zu der Zeit hab ich zwischen 5 und 8 Nummern in der Woche mitgenommen. Jetzt sind es vielleicht 2 oder 3 im viertel Jahr mit dem Unterschied, das hier die Quote dann bei 100 % liegt und zwar nicht nur für ein Treffen. Mein Fazit also: Nimm die Zufahrt als das hin was sie eigentlich auch wirklich ist, eine Fortbewegungsart. Nutze die Zeit für Sinnvolles und wenn sich mal zwischendrin was interessantes ergibt, dann nimm es mit, leg es aber nicht drauf an.
  5. Um es auf den Punkt zu bringen: Wer nicht sexuell ist wird auch keinen Sex bekommen. Diese Sätze wie "sind ja nur gute Freunde" oder "lass noch warten" kommen nur wenn der Mann um den heißen Brei rumrennt ohne wenigstens mal daran zu lecken ob er denn wirklich so heiß ist wie er denkt. Also Eier suchen, finden und dann klar zeigen was man eigentlich möchte. So kommen dann auch keine solchen Sätze mehr!
  6. Warum solltest du dich nicht in einem Sportverein "beliebt" machen? Nur weil du ein paar Kilos mehr hast und absolut keine Kondition hast und deswegen nicht hinterher kommst? Was glaubst du denn das die Leute dort von dir erwarten? Denkst du das du da wie ein Superstar auflaufen sollst und z.B. im Fussball die Mannschaft im alleingang zum Meister schiesst? Das erwartet sicher keiner von dir. Aber genau hier ist eigentlich dein Problem. Du hast grundsätzlich erstmal Angst vor einer Ablehnung und zwar so stark, daß du dich zusehr reinsteigerst. Dann kann es aber auch wirklich nur schief gehen. Wenn du allerdings einfach mal irgendwo anrufst und mal mit einem Trainer sprichst, ihm offen und ehrlich deine Probleme schilderst, dann wirst du sicherlich auch ganz anders in die Mannschaft eingeführt und aufgenommen. Musst definitiv am Anfang nicht an den schlimmsten Aufgaben teilnehmen und bist in dieser Zeit vielleicht nur dir rechte Hand des Trainers um Bälle zu holen oder sonstiges. Aber es geht doch auch gar nicht primär um den sportlichen Erfolg sondern vielmehr darum in einer Gruppe von Menschen aufgenommen zu werden und das wirst du in einem Verein defintiv. OK, vielleicht ist Sport wirklich nichts für dich. Deshalb hab ich versucht dir Alternativen aufzuzählen. Rotkreuz, Wasserwacht, Caritas, Kirche.... überall könnte es auch für dich etwas geben wo du dich entfalten kannst. Vielleicht reizt es dich auch in einer Musikkapelle ein Instrument zu erlernen. Es gibt wirklich massenweise Freizeitaktivitäten die man nicht alleine machen muss. Ich hab keine Ahnung wie gross deine Stadt ist, in der du lebst. In einer Kleinstadt ist es vielleicht etwas schwieriger, am Land vielleicht unmöglcih genau das zu finden was man sich so vorstellt, aber es gibt in jedem kleinen Kaff einen Fussballverein oder zumindest eine Kirchengemeinde die vielleicht irgendwas unternimmt. Dein Problem ist aber scheinbar lediglich das du den Arsch nicht hochbekommst. Steh also endlich mal auf und mach IRGENDWAS!! Selbst wenn es dir nicht gefällt kannst du auch wieder aufhören, aber nur zu überlegen was man denn machen könnte bringt einen nicht weiter.
  7. Interessant: 4 Antworten, davon gehen 3 in die selbe Richtung: "Mach Sport oder zumindest irgendwas wo du mit Menschen zu tun hast". Das ist in meinen Augen auch erstmal dein Kernproblem. Du weisst einfach nicht wie man mit anderen Menschen agiert und verstärkst innerlich deine Angst dadurch immer mehr. Wenn du aber lernst wie einfach es doch eigentlich sein kann mit anderen Menschen in Kontakt zu kommen und Freunde zu gewinnen wird es auch mit den Frauen und der allerersten Freundin deutlich leichter werden. Ich kann mich also eigentlich nur den Tipps von Oben anschliessen. Allerdings würde ich sie erweitern: Treibe Sport in einem Sportverein, am besten ein Mannschaftssport (Fussball, Tennis, Basketball, Handball usw.) Joggen und Fittnesstudio bringen zwar auch zumindest einen gewissen körperlichen Erfolg und dadurch wieder Selbstbewusstsein, allerdings ist hier der soziale Aspekt nicht unbedingt sehr hoch. Zudem ist keiner da dem du in irgendeiner weise verpflichtet bist es durchzuziehen und wirst es evtl. auch irgendwann wieder aufgeben. Wenn du dich in einem Fittnesstudio anmeldest um Menschen kennenzulernen und der Erfolg dann nicht da ist wirst du auch den Sport wieder fallen lassen was dann wieder scheiße fürs Selbstbewusstsein ist. Deswegen würde ich in deiner Lage ehr einen Sportverein vorziehen. Wenn du allerdings nicht so der Sportfreund bist und dich niemals aufraffen könntest z.B. Fussball zu spielen oder zu Boxen, dann wäre vielleicht ein öffentliches Amt für dich besser. Such dir eine freiwillige Feuerwehr oder frag mal beim Roten Kreuz oder Johaniter nach was für Möglichkeiten dort sein könnten. Wenn dir das auch nicht liegt kannst du dich bei einer Reservistenkammeradschaft umsehen oder bei den Freimaurern. Vielleicht macht es dir auch Spass mit Kindern zu Arbeiten, da wäre dann der örtliche Jugendring dein Ansprechpartner, Zeltausflüge, Spielfeste usw. können auch sehr Lustig sein, zudem ist dort auch die Frauenquote meist sehr hoch. Über die Caritas bekommt man sicherlich auch viele Informationen wo Hilfe gebraucht werden könnte. Wenn du getauft bist könnte auch eine Jugendorganisation deiner Kirchengemeinde eine Idee sein um mit anderen Menschen in Kontakt zu kommen. Sei einfach mal ein klein wenig kreativ und lass dich überraschen auf welche Ideen du selbst kommen kannst. Überlege dir also welche "Vereinigung" für dich in Frage kommen könnte und mach dann auch etwas in diese Richtung. Ziel dieser Aktion ist es schlicht neue Leute kennenzulernen und Zeit mit denen zu verbringen. Es wird dann auch zu diversen Feiern und Veranstaltungen kommen bei denen du wieder andere Leute kennenlernst und wer weis, vielleicht ist gerade da irgendwo deine Traumfrau dabei. Bitte aber jetzt keine Ausreden wie "Ich hab doch keine Zeit" Bla bla bla. Das ist die allerbilligste Ausrede die es überhaupt gibt. Ich bin zu 100% davon überzeugt, daß du Wöchentlich 3 Stunden für irgendwas freigraben kannst. Dafür musst du vielleicht deinen PC-Konsum etwas einschränken oder kannst die neue geile Serie aus den USA eben nicht mehr anschauen, aber du wirst diese Zeit finden! Zu deinen Fragen: Bücher über verschiedenste Themen gibt es tausende. Jeder kann so ein Buch schreiben und glaubt das er den ultimativen Weg gefunden hat. Für den Autor mag das vielleicht stimmen, aber ob es auf dich zutrifft wage ich zu bezweifeln. Zudem kann man so viel lesen wie man wil. Wenn man nicht unter die Menschen geht und durch das Lesen von einem Buch noch mehr Zeit verliert um eben das zu tun wird das Buchlesen wohl zu keinerlei Erfolg führen. Kurse oder Workshops gibt es natürlich auch. Du findest sogar hier auf dieser Seite ganz oben Links einen Link der dich direkt dort hin führt. Sollst du eine Therapie machen? Keine Ahnung ob du das solltest. Ich persönlich würde erstmal versuchen mein Leben interessanter zu gestalten und wenn ich dann immernoch richtige Probleme mit mir selbst habe und tatsächlich am Verzweifeln bin, dann ist eine Therapie vielleicht wirklich angebracht. Sehe ich in deiner Situation aber noch lange nicht. Fazit: Mach etwas wo du unter Menschn kommst!
  8. Mir Fallen gerade 2 Punkte auf, die man miteinander verbinden kann und so ein Problem lösen kann: Die Lösung: Habt mehr Sex. Wenn du bei ihr ankommst habt ihr gleich Sex. Wenn sie sich im Badezimmer fürs Ausgehen fertig macht verführst du sie. Das machst du so lange bis ihr nicht mehr weggeht. Die ganze Nacht durchvögeln ist dann auch nicht mehr weil ihr schon genügend Sex hattet und ihr schlaft relativ früh und nüchtern ein. Plötzlich ist der nächste Tag viel länger und ihr habt auch die Energie etwas zu unternehmen. Problem gelöst. Die Anderen Punkte sind eigentlich nur bla bla. Was interessiert dich ihre Familie? Du musst mit ihr klar kommen und das ist das wichtigste, der Kontakt zur Familie kommt mit der Zeit von selbst. Die Entfernung ist jetzt schon kein allzugrosses Problem, wenn sie dann noch weiter weg wohnt wird es auch nicht noch grösser werden. Mein Gott 50 Km sind ne halbe Stunde mehr Fahrzeit, das ist nicht die Welt. Das ihr euch selten seht liegt in der Natur der Sache, daran wirst du nichts ändern können. Wenn dein Hobby zu viel Zeit kostet könntest du es evtl. in manchen Bereichen einschränken. Das ihr nichts zu Reden habt ist vielleicht ein Prolbem, vielleicht aber auch nicht. Ich hasse nichts mehr als wenn mich jemand vollquatscht während ich am fernsehen bin. Ich denke aber das Problem wird sich auch von selbst lösen wenn ihr Mehr Sex habt und die Nächte nicht mehr durchfeiert. Dann erlebt ihr etwas gemeinsam über das man dann wieder reden kann.
  9. Sag' ihr das genau so. Dem hab ich nichts hinzuzufügen.
  10. Blöd nur wenn dann von ihr die Antwort kommt: "Oh, Fastlane, den wollte ich auch ewig mal wieder anrufen, seine Nummer hab ich ja, schönes Leben noch. Gruß Nadine"
  11. Klar ersetzt keine Konsole ein Fittnesstudio, aber es ist sicherlich besser als zuhause vor dem TV zu hocken und gar nix zu machen. Ich selbst hab die WII und auch Youshape über das Shao schon schreibt. Ich hab die blöde Kuh die die Trainingsanleitungen gibt schon des öfteren verflucht. Es ist anstrengend und man kommt auch gut ins Schwitzen. Veränderungen die ich festgestellt hab sind eine deutlich gestiegene Ausdauer und ein klein wenig Gewichtsverlust. Allerdings lege ich es auch nicht auf Abnehmen an, da ist sowieso nicht viel was weg muss. Was allerdings auch merklich war ist die Motivation. Am Anfang war ich supermotiviert und stand fast täglich vor der Konsole. Mittlerweile schaffe ich es vielleicht noch 2-3 mal in der Woche, was allerdings für mich auch bedeuted, daß ich 2-3 mal mehr Sport mache als vorher. Was mehr motiviert sind dann doch die lustigen Spielchen, die aber teilweise auch kräftig ins Schwitzen bringen. Besonders viel Spass macht es allerdings auch wenn man nicht alleine ist, sondern mit mehreren "spielt" und so sich immer weiter gegenseitig anstachelt noch mehr zu machen. Wie es bei anderen Konsolen ist weis ich nicht, da musst du wohl andere fragen. Fazit: Wenn du abnehmen möchtest oder deinen Körper formen möchtest, dann geh ins Fittnesstudio. Wenn du ab und zu mal was für dein Gewissen tun möchtest, dann kauf dir die Konsole.
  12. Interessiert hier überhaupt jemanden irgendwas was so geschrieben wird? Ich mein ja nur, aber der Thread ist wirklich einfach nur tot. Edit by Amandi: - Closed.
  13. Zwischen dem 15.11 und Heute sind auch schon wieder 14 Tage vergangen. Also jetzt bin ich mir sicher, dass die Pille danach nicht mehr wirkt, ein Schwangerschaftstest sicher anschlägt und die Frau sollte ihre Tage haben oder schon gehabt haben. Der TS sollte also ziemlich sicher wissen was jetzt eigentlich los ist. Da er sich aber nicht mehr meldet und somit auch scheinbar kein Interesse mehr an NLP oder anderen Lösungsmöglichkeiten hat plädiere ich für eine Schliessung dieses Threads. Danke.
  14. Weil die wegen Arbeitsmangel in ihren Gebieten einfach in den Westen ausgewandert sind um dann als Hairdesignerinnen zu arbeiten. @TS: ich denke es liegt sehr stark an deiner persönlichen Wahrnehmung. Du siehst einfach in der kurzen Zeit erstmal nur das Beste von dem Ort an dem du bist. Die unhübschen Frauen, die es dort sicher auch gibt, nimmst du einfach nicht wahr. Bleibe aber erstmal ein paar Monate dort dann wird sich deine Sichtweise wieder verändern.
  15. Respekt! Warum Respekt???? Ich verstehe hier überhaupt nicht warum gejammert wird. Gut in dem Beispiel von Manuel wird noch zusätzlich zur Arbeit eine Abendschule besucht. Aber so was extrem besonderes in unserer heutigen Gesellschaft ist das einfach nicht mehr. Ich selbst habe offiziell 42 Wochenstunden, es werden aber grundsätlich mehr, bis an die 60. Dazu kommen noch täglich 1 1/2 Studnen Pendelzeit. Schon bin ich bei 67,5 Stunden. Mein Hobby beansprucht mich mit ca. 6 Stunden in der Woche. Dazu kommen noch Arbeiten im Haushalt, Einkaufen und Kochen mit ca. 4 Stunden in der Woche. So sind wir dann schon bei 77,5 Stunden verplante Zeit in der Woche. Unter der Woche komme ich so auf Freizeit von täglich etwa 2-3 Stunden, viel mehr bleibt da einfach nicht mehr. Trotzdem habe ich eine Freundin und es gibt keinerlei Probleme. Wenn man dann von Ärzten liest, die locker auf 60-80 Wochenstunden kommen und sich dann in ihrer Freizeit noch Weiterbilden frage ich mich warum ein Student überhaupt schon mosern muss. Ich denke dann vielmehr das da die Zukunftsplanung etwas zu blauäugig angegangen wurde und demjenigen einfach noch nicht klar ist was da auf ihn zukommen könnte. Die Schulzeit ist nunmal vorbei, das Leben besteht nicht nur aus Freizeit und Spass.