Paedu

Member
  • Inhalte

    104
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     96

Ansehen in der Community

8 Neutral

Über Paedu

  • Rang
    Herumtreiber
  • Geburtstag 13.03.1988

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male

Letzte Besucher des Profils

3.033 Profilansichten
  1. Mich stresst halt dieses Unwohlsein nach dem Essen. Sodbrennen, Kopfschmerzen, müdigkeit etc. Das teilweise dann von Mittag bis spät Abends anhält. Ziele /Prioritäten allgemein sportlich oder Ernährungstechnisch? Möchte mi h halt im minimum neutral nach dem Essen fühlen, sprich das es mir eher Energie gibt, als raubt. Möchte jetzt hier aber auch nicht den Rahmen sprengen, da das wohl sehr schnell komplex wird?
  2. Ich werde mit meiner Ernährung einfach nicht glücklich. Versuche seit längerer Zeit eine Möglichkeit zu finden die mich befriedigt. Mein Hauptproblem ist, das ich mich danach oft zu voll fühle (in dem Falle wohl zu grosse Menge aufs mal) oder sehr Müde/Energieantriebslos fühle. Auch öfters mal Sodbrennen. Mache jetzt auch seit mehr als einem Jahr IF..Essensfenster ist ca 1200-1900 (oder wenn ich nachhause komme) Konnte aber keine wirklichen Vorteile für mich erkennen, ausser das ich (wohl mental) nicht mehr sosehr auf Essen angewiesen bin, auch gut mal länger ohne auskomme, kein Heisshunger etc habe.) Wie würdest du das ganze angehen? Möchte nur endlich mal davon loskommen mich mit und ohne Essen nicht gut zu fühlen. Ich finde Essen etwas tolles und koche auch sehr gerne..aber das ganze stresst mich länger wie mehr.
  3. Danke für die wirklich schnelle Antwort. 😄 1. Fraglich betreffend der Regeneration von der OP? Ja besitze dein Buch, werde mir dad heute Abend mal anschauen. 2. Jain, wurde am Donnerstag 18 April operiert, Freitag Abend war ich das erste mal mit Krüken unterwegs und am Samstag dann aufm Rad, danach 4x täglich 15min Rad, nach 6 Wochen 2x wöchentlich Physio und dann ab 9 Wochen 2x Physio und 2x Training. Hatte "nur" ein Impingment links plus Labrum zu 2/3 kaputt. Das wurde aber mit 2 Ankern wieder befestigt und genäht. 3. Danke, check ich! Bietest du noch Coaching/PT an? Wenn ja, wo kontaktieren? Habe es mal per Mail versucht da kam aber nie en Antwort, ging wohl unter. Und per FB hatten wir vor der OP mal kontakt desswegen, verlief sich aber - oder muss man da mal "nachbohren" wenn da nichts mehr kommt? Bin da meist bisschen zurückhaltend weil ich nicht so nerven will. :DD
  4. Hätte auch mal 2, 3 Fragen bei denen ich gerne deine Meinung hören würde. 1. Hatte im April eine Hüft OP, alles gut und bin anfang Juli wieder ins Training eingestiegen. Erdtmal hauptsächlich Volumen erhöht, Workcapacity gesteigert etc halt GPP um wieder voll Einsatzfähig zu werden. Ist noch nicht 100% verheilt, aber beweglichkeit etc voll da. Maxbelastungen vermeide ich aber noch solange ich spüre das.es noch nicht zu 100% gut ist Habe auch das ok von den docs wieder zu steigern und darf alles ausser sehr ruckartige Dinge tun.((basketball, handball etc waren die Beispiele) Möchte in erster Linie meine Kraftwerte auf ein sehr gutes Niveau bringen. War vor 1Jahr sehr fit, hauptsächlich im "Atmungs" Bereich oder Kraftausdauer. War aber auch nicht übertrieben schwach (naja vlt doch) Trapbar dl doppeltes bw bench bw x 5reps 70 strict pushups 12 strict pullups Macht es Sinn da mit einer Phase SS zu starten? Habe davor nie ein progressives Krafttraining durchgezogen. Oder eher dein EliteWarrior Programm? (Diese Art Fitness ist mein gesammt Ziel) 2. Falls ich zb SS mache, kann ich nebenher Conditioning machen? Wenn ja in welchem Umfang? Nach dem Workout ein finisher? Oder 2 intensivere Einheiten wie die Sprints im EW Programm? Denke zu intensive(lange) sollte man vermeiden? Umfang von aeroben eigentlich eher unbeschränkt solange man die verbrennten kcal wieder isst? 3. Du schreibst im Buch das Laufen die einzige Cardioform ist die Muskelaufbau aufgrund der Einschläge behindern kann? Gibts dazu gute Quellen? Konnte nichts schlaues finden. Evtl allgemein zum Thema Muskelaufbau/Krafttraining und Ausdauertraining. Vielen Dank!
  5. Kann jemand gute Gyms in Hamburg empfehlen? (Optimalerweise auch für Athletiktraining geignet)
  6. Hey, sorry für die späte Antwort habe total übersehe das doch jemand geantwortet hat. :) Weil ich schon in der Ausbildung die Misstände entdeckt habe und was mir nicht gefiel. Der Job ansich, ich habe knapp 6Jahre temporär gearbeitet, Geld ganz okay, wenn mann genug arbeitet und dadurch doch so einige Firmen und auch eigentlich alle möglichen Einsatzfelder innerhalb der Branche gesehen und gemacht. Und spätestens auch paar Monaten langweilt mich was neues/die Routine komplett und auch in den mittlerweile 13 Jahren, welche ich in der Branche tätig bin hat die ganze Qualität nochmal deutlich abgenommen. Überall wird nurnoch gehetzt, geplant sowieso kaum. Resultat natürlich viel Überstunden, viele Fehler, unsaubere Arbeiten. Das so als generelle Klassifizierung der Baubranche. Was sich natürlich auch auf alle anderen beteiligten niederschlägt, weil unsaubere Arbeiten vom zb Maurer/Elektriker/beliebiger Beruf badet ja dann meist wer anderes aus. Was naürlich in einer Steigerung dieser Dinge ausartet, kummuliert sich halt. Die typische Mentalität, bzw Einstellung, was will ich mit einem gut qualifizierten Arbeiter der Ansprüche stellt wenn ich dafür 2 aus Land XY/ungelernte einstellen kann die viel billiger sind? Die können das ja auch und da egal ist ob das ganze sauber ist/auf anhieb funktioniert usw ist dies ja auch kein Problem. Und ich muss ganz ehrlich sagen, wenn ich sehe was für Leute mittlerweile im Schnitt auf dem Bau arbeiten, dann gehöre ich da nicht hin. Ich erwarte mehr vom Leben ich kann und will mehr, es stimmt schlicht nicht für mich. Was ich toll fand am Militär..gibt viele Aspekte. Action, Abenteuer, Sport, mentale Herausforderung, Kameradschaft, Abwechslung, Körper und auch Kopf benutzen, Menschenführung (bin Hauptfeldwebel) somit auch viele planerische/organisatorische Aspekte im Tätigkeitsfeld, Anerkennung für erbrachte Leistung/Wertschätung des Menschen, hat mich von klein auf interessiert, auch die ganze involvierte Technik...was mir so auf Anhieb einfällt.
  7. Reebok Crossfit sind wirklich sehr gute Allrounder.
  8. Paedu

    Job Umorientierung

    Meine Daten: 28 (September 29) Schweiz Elektroinstallateur (4Jährige Ausbilgung, würde sagen Schulmässig eine der anspruchsvolleren.) Sekundarabschluss (Aargau) Weiss nicht, welchem Abschluss dies in De entspricht da wir doch ein komplett anderes System haben, das nichtmal landesweit genau gleich ist/heisst. Ich will mich unbedingt beruflich neu ausrichten. Besser gestern als morgen. Ich will eigentlich richtig Berufsmilitär, bzw in eine bestimmte Einheit. Die anderen Möglichkeiten die ich in der Armee hätte, schliesse ich aus, das will ich nicht. Die sportlichen/mentalen Anforderungen sind sehr hoch. Vor ca 2.5Jahren habe ich mit dem Training begonnen hatte aber leider seit letztem Sommer gesundheitliche Komplikationen und wurde jetzt vor 3 Wochen operiert. Das ändert nichts an dem Ziel und ich werde alles in meiner Macht stehende tun aber es gibt 2 grosse aber. 1. Alleine durch die OP könnte ich rausfliegen/ich weiss noch nicht ob es 100% gut wird. 2. Ich brauche sicher wieder ca 2Jahre um.das erwünschte Level zu erreichen. Sprich im worstcase stehe ich in 3Jahren da un bin nicht weiter und habe erneut 5Jahre verschenkt, desshalb muss ein Plan B her, optimalerweise einen den ich parallel angehen kann. Ich war in meiner Schulzeit, Ausbildung sehr faul. Ich habe ab der 6ten eigentlich nie mehr gelernt/Hausaufgaben gemacht. Ausbildung dasselbe. War immer richtig knapp drann. Meistens knapp genügend oder halt knapp darunter. Die Abschlussprüfungen waren dann aber deutlich besser - ging wohl um die Wurst. Sprich ich bin wohl nicht dumm war halt einfach sehr faul damals und anderes war mir wichtiger. Mittlerweile bin ich sehr diszipliniert und wenn ich etwas wirklich will tue ich auch alles in meinen Möglichkeiten liegende. Umzug nach Deutschland durchaus auch eine Möglichkeit, da meine Freundin deutsche ist. Leider habe ich keine Idee wie ich das ganze angehen soll und ich habe ehrlich gesagt auch bisschen Angst. Meine Zeugnisse sehen nicht gut aus, ok ich habe genug Arbeitserfahrung und da sehr gute Referenzen aber trotzdem ist die Schule halt ewigs her und das ganze Wissen (oder wenige)von damals ist halt grösstenteils kaum abrufbar.
  9. Wo kriege ich in der Schweiz/Deutschland Minibands/allgemein Gummibänder wie die von Elitefts, in gleichguter Qualität? Wollte mir die ja direkt dort bestellen, aber die billigsten Versandkosten sind ja schon 150.-
  10. Möchte mal meine Blutwerte und Schilddrüse durchchecken. Was brauch ich da für Tests? Bzw was ist alles sinnvoll zu wissen bei dem Blutbild? (Eisen, Vit D etc?)
  11. Ok danke! Hätte noch eine Zusatzfrage, geht auch nicht unbedingt um die Korrekte beantwortung, aber vielleicht hast du Erfahrung damit/kennst jemanden. Hatte länger Probleme mit meiner linken Leiste und haben jetzt endlich rausgefunden was es ist. Habe ein Hüftimpingment. 4° Cam und das Labrum leicht eingerissen und am Ansatz ausgedünnt. Habe dadurch meinen Selektiontermin um 1 Jahr verschoben. Mein Arzt hat mir zu Physio geraten und danach evtl zu Operieren wenn es nicht hilft. Versuche gerade einen Termin bei einem Chirurgen zu bekommen um das abzuklären. Nächster Termin wäre Februar 18 Preselection (Basistest und bisschen Marschieren) und Juni dann Kurs bestehend aus 19 Tagen mehr oder weniger Marschieren und anderes. Oktober dann Ausbildungsbeginn. Zeit ist schon bisschen vorhanden aber ich weiss halt nicht wie sicher die Physiomethode ist, weil wenn ich danach dann noch operieren müsste weil das nicht funktioniert verliere ich halt enorm Zeit (habe was von 4-6Monaten Pause nach OP gelesen) Und naja und in meinem Fall habe ich ja schon eine überdurchschnittliche Belastung die nicht viele Menschen haben werden.
  12. Frage betreffend Ausdauertraining, spielt es eine Rolle was man macht? Ich rede jetzt nicht von Conditioning sondern "langen" Dingen. Trainiere für ein Auswahlverfahren beim Militär und habe mir mal diverse Trainingspläne angeschaut. Alle haben im groben 3 Laufeinheiten und 3 Schwimmeinheiten, 1Eilmarsch und einen längeren. Plus 2x Conditioning. Braucht es soviele Laufeinheiten? Bei der Selektion ansich ist nur 1 5km lauf dabei. Kann ich das ganze nicht per Marschtraining erledigen? Oder ist Marschtraing regenerationsintensiver?
  13. Paedu

    Mantel, Jacke..was?

    Hey! Bräuchte mal bisschen mehr als Tshirts..oder Pullis.. Was trägt man so im Winter?Hatte die letzten Jahre nie mehr, als obengenanntes. Aber warm haben ist ja manchmal nicht so verkehrt. Jacke, Mantel? Was genau? Worauf schaue ich?
  14. Hey! Habe seit so 2 Jahren Probleme mit meiner linken Leiste. Kommt und geht, mal schlimmer mal weniger..bleibt dann meist für so 1-2Monate..danach sicher wieder ein halbes Jahr Ruhe. War auch schon bei meinem Sportphysio und der hat ein kleines Loch festgestellt, also ein sehr kleiner Leistenbruch, er meinte aber dass das wohl keiner Operieren wird. Zurzeit ist halt wieder echt schlimm, merke es vorallem bei Deadlifts (erste Sätze sehr schmerzvoll..danach gehts..) oder Singlelegsquats varianten, aber teilweise auch bei Corework. Sprinten geht zurzeit zb garnicht, oder nur sehr eingeschränkt. Was habe ich für Möglichkeiten? Ich muss dies dauerhaft loswerden falls möglich. Drumm rum trainieren oder auf anderes fokussieren ist keine Option, bzw heisst für mich wenn ich es nicht dauerhaft loswerde (oder zumindest die einschränkungen dadurch) muss ich meine Ziele begraben.
  15. Was ist denn der Unterschied? Also was fällt wo rein?