garbagegame

Member
  • Inhalte

    301
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     4

Ansehen in der Community

114 Gut

Über garbagegame

  • Rang
    Routiniert

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male
  • Aufenthaltsort
    CGN
  • Interessen
    Sports, HouseMusic, Kochen, Sex.

Letzte Besucher des Profils

2.290 Profilansichten
  1. Zusammenfassung: Frau A möchte X, Mann B möchte Y. X und Y schließen sich aus -> Beziehung unmöglich. Ich tippe auf Oneitis, sonst hättest du es längst von dir aus beendet. Arbeite an deinem Innergame und deiner Alternativlosigkeit. Sie oder ihr Verhalten ist nicht das Problem. Sie ist ehrlich und sagt und zeigt dir eigentlich sehr deutlich, was sie will. Tolle Frau, aber nicht für dich!
  2. OFFTOPIC! Ich finde es ehrlich gesagt erstaunlich, dass bei so einem Thread - auch wenn er noch so freundlich und strukturiert formuliert ist - überhaupt sachbezogene Antworten kommen. TE hat sich offensichtlich weder die Mühe gemacht, sich ordentlich einzulesen, noch seinen gesunden Menschenverstand zu benutzen. Bei gefühlt 300 solcher Threads jeden Monat kommt da halt nur eine kurze, vielleicht etwas schnippige Antwort ohne großartige Begrüßungsorgien vorweg. In 99% der Internetforen wird auf solch einen Thread nur mit Troll-Posts geantwortet und TE wird verarscht. Das war hier im Thread bisher kaum der Fall bzw. sehr dezent. Sollte er dankbar für sein.
  3. Dude, sie wirft dir einen Krümel hin und du verlierst den letzten Hauch eines Frames, den du evtl. noch hattest. "Es liegt nicht an dir", "Die Gefühle haben nichts mit dir zu tun", etc. ist alles Bullshit. Wenn Frauen dir gegenüber von ihren Gefühlen erzählen, sind Missverständnisse vorprogrammiert. Entweder sie interpretieren ihre Gefühle falsch oder du interpretierst ihre Interpretation falsch. Das kann nur schief gehen. Versuche nicht, ihre Gefühlswelt zu verstehen. Kommuniziere stattdessen klar deine Bedürfnisse. Du willst sie seltener sehen? Dann machst du eine entsprechende Ansage und gut is'. Der Hinweis von PP enthält schon alles, was du wissen musst. Sei ein Mann!
  4. In keinem Wort erwähnt er, dass er die Chefin auch heiß findet. Vielleicht fühlt er sich ja auch sexuell belästigt. Soll es alles geben. Paiix28, erzähl uns doch einmal, was du von deiner Chefin hältst. Dann können wir dir vielleicht zielgerichteter weiterhelfen.
  5. Sie ist 29. Da überlegt sie sich: Mach ich mit dem Jüngling weiter oder genieße ich hier die Zeit im Schlaraffenland der unkomplizierten Schwänze, bevor ich mir einen Provider suche (Älter, mit beiden Beinen im Leben, etc.) und einen Familie gründe? Ihre biologische Uhr tickt. Unaufhaltsam. Und du bist nicht ihr Mann für's Leben. Sieh das ein oder werde unglücklich. PS: PP-Zitat triffts - wie fast immer - auf den Punkt.
  6. Eine Frau, die so egoistisch ist, dass sie von mir verlangen würde auf ein Auslandssemester zu verzichten (wichtige Erfahrung für Karriere und Persönlichkeitsentwicklung), hat mit mir keine Beziehung verdient. Sie darf mich gerne vermissen, sie darf darum bitten, dass ich mich regelmäßig melde, aber nicht, dass ich verzichte. Deine HB geht ja noch einen Schritt weiter: Sie weiß, dass du Verlustangst hast und benutzt diese, um dich zu manipulieren. "Du lässt mich im Stich", "Du kümmerst dich nicht um mich", etc. Sie versucht aktiv in dir Schuldgefühle zu wecken. Geht's noch?
  7. Du musst nicht an deiner Beziehung arbeiten. Du musst dringend an dir selbst arbeiten. Nicht das Auslandssemester hat es aus dem Ruder gebracht, sondern deine Verlustangst, deine Unsicherheit, deine mangelnde Führung, etc. Den Masterplan gibt es, aber du willst ihn bisher nicht einsehen, weil er kein direktes Wundermittel darstellt, um die aktuelle Beziehung zu retten, sondern harte Persönlichkeitsentwicklung bedeutet, die dich langfristig weiterbringt und ggf. dafür sorgt, dass du zukünftig eine Frau auswählst, die wirklich zu dir passt. PS: Der eine schreibt Rückrat, der andere Rückgrad - beides falsch. Ihr meint das Rückgrat.
  8. Werter TE, du hast Glück. Weißt du eigentlich wie schwer es ist, eine Frau zu finden, die über einen so langen Zeitraum an einer lockeren Geschichte festhält? Bei mir hatten die FBs immer nur eine Laufzeit von 2-3, manchmal auch 5 Monaten. Du bist vollkommen in deiner Oneitis gefangen, bist eifersüchtig, versuchst sie in eine Beziehung zu labern und machst dich damit so unattraktiv, dass sie regelmäßig eine Pause von dir braucht. Wärst du dagegen der coole Dude, der ihr nicht mehr Aufmerksamkeit schenkst als sie dir, könnte sie es wahrscheinlich kaum erwarten, dich zu binden. Das merkst du übrigens daran, dass sie immer dann angekrochen kommt, wenn du dich etwas zurückziehst. Ignorier doch nicht alle einstimmigen Meinungen hier nach dem Motto "aber ich will sie doch, und zwar ganz für mich alleine, weil ich sie doch so gern hab". So funktioniert das nunmal nicht. Du machst zwei Schritte auf sie zu, sie macht 3 Schritte zurück. Das ist die Dynamik. Kannst du dich mit abfinden oder unglücklich werden.
  9. Du hasst tippern? Dann ruf sie doch an! Ansonsten halt einer der Vorschläge der Vorposter. "Hilfe, mich schreiben Frauen an" ist ungefähr so ein Problem wie "Hilfe, Frauen wollen mit mir Sex".
  10. Also, die Familie meiner LTR beschwert sich, wenn ich mal nicht dabei sein kann, weil verhindert. Deine "Beziehung" ist keine, die den Namen verdient. Du bist ne FB, und zwar eine ohne Prio. Nutz das für dich, indem du den Invest bei ihr runter fährst und dafür andere Mädels in dein Leben lässt. Cooler isses natürlich, wenn du sie dabei nicht verarschst, sondern offen sagst, dass du was mit anderen Frauen startest. Kannst ja die Beziehung "öffnen".
  11. Die meisten Frauen haben's erkannt: Sie lassen sich von Carlos ficken, haben aber die Beziehung mit dem Niceguy von nebenan. Die meisten Threadersteller hier machen's genau umgekehrt: Sie gehen sofort die Beziehung mit der letzten Dramaqueen ein und lassen die nette Durchschnittsfrau links liegen.
  12. Ihr argumentiert hier alle lustig gegeneinander und seid doch viel näher bei einander, als ihr vielleicht denkt. Fraktion A (Alternativ: Fraktion RG): Frau kann machen, was sie will. Kontrollieren kann und will ich sie nicht. Wenn sie fremdficken will, kann ich es eh nicht verhindern. Eine Frau, die bei nem anderen Kerl pennen will, hat eh schon mit der Beziehung halb abgeschlossen. Fraktion B: Das darf man/Mann der Frau unmöglich durchgehen lassen. Es müssen klare Grenzen gesetzt werden. Ne Frau die bei nem anderen Kerl pennen will, lässt sich auch von ihm ficken. Im Grunde seid ihr euch doch einig: A setzt halt etwas früher an und nicht erst, wenn der Zug schon abgefahren ist (die Frau den Wunsch äußert), während B dem Zug hinterher rennt, in der Hoffnung doch noch aufzuspringen (die Beziehung durch Grenzen setzen zu retten). Versetzen wir uns einmal in die Lage der Frau (sofern wir das mit unseren beschränkten Männerhirnen können): Beispiel: Ich, HB, habe einen guten Freund in 100km Entfernung und möchte ihn sehen, mit ihm auch ein Glas Wein trinken und daher nicht mehr Auto fahren, also bei ihm übernachten. Mein LTR-Freund kennt den guten Freund nicht und hat für den Abend nichts anderes geplant. Ich will meine alten Freundschaften pflegen und mein eigenständiges Leben behalten, auch mal etwas alleine unternehmen. Aber muss es dann unbedingt eine solche Aktion sein? Sicherlich habe ich als selbstbestimmte Person das Recht dazu. Auch habe ich in einer Beziehung das Recht auf Vertrauen, dass halt nichts passiert. Und dennoch gäbe es 1000 andere Möglichkeiten, meine Selbstbestimmung auszuleben, meinen Hobbies alleine nachzugehen, Freunde tagsüber zu treffen, diesen einen Freund am Abend zu treffen und auf das Glas Wein zu verzichten, also hinterher zu meinem Freund nach Hause zu fahren. Daher bin ich an diesem Punkt bei Franky. Eine Frau in einer glücklichen Beziehung wird einfach nicht das Bedürfnis haben, eine solche Aktion zu starten. Man kann nun argumentieren, auf das eine Glas Wein zu verzichten sei eine unnötige Einschränkung. Dagegegen halte ich, dass eine Beziehung IMMER mit Kompromissen und freiwilligen Einschränkungen einher geht und Frau ja jederzeit eine zwanglose Affäre haben könnte, wenn sie diese Einschränkungen nicht haben möchte. Als Mann bin ich daher bei RG: Kommt mir die Frau mit einer solchen Aktion so frage ich mich höchstens, was vorher schief gelaufen ist und arbeite an mir. Ich erlaube es ihr natürlich mit einem Schulterzucken, da dieses künstliche Grenzen setzen eh nichts bringt. Gleichzeitig vertraue ich ihr, dass - sofern es sonst keine Anzeichen gibt und es in der LTR soweit gut läuft - eben nichts passiert. Achja, eins noch an Riddick: So etwas ist in einer gesunden Beziehung niemals ein Shittest, um den Frame des Mannes zu überprüfen. Eine Frau, die mich so testen würde, wäre niemals LTR-Material. Klingt fast nach einer Shittestphobie bei manchen hier...
  13. Dringende Empfehlung (in dieser Reihenfolge): "Lob des Sexismus" lesen -> feststellen, dass es okay ist, ein Mann zu sein und Eier zu haben -> Treffen, eskalieren, Spaß haben -> 4-6 Monate so weiterlaufen lassen (lockere Affäre) -> Entscheiden, ob eine LTR in Frage kommt.
  14. Richtig, aber das Stichwort lautet Führung. Konkret: Es gar nicht soweit kommen lassen und sie vorher mit nach Hause nehmen. Persönliche Meinunng: Eine Frau, die sich in meinem Beisein bis zur Besinnungslosigkeit besäuft, ist eh nichts für eine LTR. @TE: Alternativen!
  15. Du versuchst offensichtlich von deiner Beziehung eine Form der Bestätigung zu erhalten, weil du nicht in der Lage bist, dir selbst diese Bestätigung des Selbstwertes zu geben. Keine Frau wird dir jemals das geben können, was du brauchst. Das kannst du nur selbst tun. Deine Schilderungen klingen tatsächlich schon so heftig, dass der Hinweis auf professionelle Hilfe angebracht ist. Es ist nicht schlimm, sich einzugestehen, dass man ein Problem nicht alleine Lösen kann. Es ist viel schlimmer, anderen Menschen (LTR) das Leben zur Hölle zu machen, indem du sie manipulierst und mit deinem Drama belastest, obwohl das Problem ausschließlich bei dir liegt. An folgendem Beispiel wird das sehr deutlich: Immerhin hast du schon erkannt, dass du Probleme hast, und diesen Thread eröffnet. Wirklich helfen kann dir aber nur ein Besuch beim Psychotherapeuten, schätze ich.