growth

Member
  • Inhalte

    147
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     633

Alle erstellten Inhalte von growth

  1. Fremdgehen find ich n komplexes Thema. Verurteil da andere nur selten. Aber trotzdem, hat schon nen schäbigen Beigeschmack. Bei den meisten Befürwortern hier kann ich nicht wirklich verstehe wieso das jetzt besser als eine wohlüberlegte Ansage sein soll. Was man nicht vergessen sollte, ist dass Fremdgehen auch indirekt das eigene Verhalten beeinflusst. Versteckte Nachrichten, den Partner anlügen, nicht zu seinem Verhalten stehen, zurechtrationalisieren, schlechtes Gewissen haben. Find ich eher destruktive Gewohnheite. Und wenn man dann anfängt zu denken, dass es ja keine Konsequenzen hat, dann treibt man es eh immer weiter. Ich würde meine Freundin instantly rauswerfen für verheimlichtes Fremdgehen. Ausser evt sie beichtet es zeitnah. Ich investiere viel Energie darin eine gute Basis für eine romantische und partnerliche Beziehung aufzubauen. Und die verheimlicht mir sowas Grundlegendes? Übler Vertrauensbruch.
  2. Kenn ich. Deshalb locke ich die gerne mal mit kontroversen Aussagen / Fragen aus der Reserve. Eigentlich hat jeder was interessantes zu erzählen. Die traun sich oft nur nicht. Gib ihnen die Möglichkeit dazu. Yay, Rapport. Sei halt der coole Kumpel, den du gerne hättest, der Unternehmungen organisiert und andere pusht. Ganz klar besserer Weg als die Verantwortung für deine persönliche Entwicklung irgendwelchen random Eskapisten in deiner Nähe zuzuspielen. Sozialisieren kann mann echt zu 100% lernen wenn man will. Einfach pushen, auch wenn du grad gar keine Lust hast oder dein Dick Blasen schlägt. War früher ech mal ziemlich sozialkrüpplig unterwegs. Heute bin ich definitiv einer der wichtigsten Knoten in meinem Mikrokosmos und mach mir bei sozialen Interaktionen selten noch Stress. Ganz einfach weil ich viel mehr Erfahrunge nmit diversen Gruppenkonstellationen gesammelt habe. War ne Zeitlang sehr oft alleine in fremden SCs unterwegs.. Nochwas, du framest dich so n Bisschen als Anti. Abgrenzen und eigene Meinung ist immer ok. Socialising hat nichts damit zu tun sich zu verstellen (den Eindruck bekomm ich bei dir), sondern mit Empathie und damit andern einen ungezwungenen Rahmen zum (verbalen/sexuellen/emotionalen) Miteinander zu kreieren. ..sind meine ungeordneten Sontagsmorgen-Gedanken. Guten Brunch allerseits. Edit: Professionelle Hilfe ist immer cool. Hatte ich vor nem Jahr und wenn ich nächstens Kohle krieg wien Pisser werd ich mir das wieder gönnen. Fand das krass Gewinnbringend. Scheissegal ob dus "brauchst". Hilft einfach Blindspots aufzudecken. Eigentlich ein Muss als PUAnischer Optimierungssklave. 🙂
  3. SC ist Beste. Es gelten andere Regeln als auf Tinder oder im Club. Du kannst fast auschliesslich über Reputation, Status und Empfehlungen gamen wenn du willst. Man kann auch viel deeper selektieren. Eskalieren musst du natürlich trotzdem. Ich mag es meinen SC ständig zu erweitern. Freunde bringen Freunde mit und abundzu bleibt was hängen. Und wenn du nen spannenden SC und paar 8+en drin hat (und paar interessante typen), dann holen die Damen erfahrungsgemäss Nachschub an weiblichen Bekannten. Also bis zum "abgrasen" schaff ichs gar nicht. Musst natürlich ehrlich und korrekt sein. Weil die reden. Kommt dir aber wieder zugute weil du den Mund hältst. Gibt immer wieder ne lustige Dynamik wenn du mit ner Freundin redest, der deine FB in allen Details erklärt hat warum sie während der ganzen Vorlesung so vorgebeugt gesessen hat. Wichtig ist auch Grenzen zu sehen und Gelassenheit walten zu lassen. Kann man üben. Nur wenn du extrem nach Optik selektierst oder selbst heftig aussiehst, wäre gezieltes Street oder O, da grösserer Pool, für mich attraktiv. Aber ich bin auch ein fauler Sack.
  4. Dicker, du musst mal in die Gänge kommen. Echt. Und zwar allgemein. Geh einfach mal davon aus, dass du das Fenster bei deinem Girl bereits verpasst hast. Wenn du nen Move machst, kanns gut sein, dass du ne Abfuhr kassierst. Aber egal. Wenn du keine Action machst, kannst du nur verlieren. Oder hast bereits verloren.. ^^ Kumpel kannst du auch nach ner Absage bleiben. Wenn du willst.. Du hast Comfort, sie ist gern mit dir unterwegs. Also schön klassisch Atraction und sexuelle Spannung aufbauen und eskalieren. Bis bissl eindeutiger Berühren kennst du ja. Jetzt einfach weiter gehen. Such mal Augenkontakt wenns knistert und dann schön langsam ihr Köpfchen packen und küssen. Ist kein Hexenwerk. Aber mach mal bei der nächsten Gelegenheit und wart nicht auf irgendwelche optimalen Situationen. Und zwar immer. Und wenn sie dich wirklich nur freundschaftlich sieht und das verbalisiert, bleib halt cool und lass weitere Versuche. Dann kannst du dir guten Gewissens sagen "Ich habs versucht. Whatever.. ", und ziehst weiter. Take me as I am or watch me as I go. Aber versuch mal auch auf andere Frauen zuzugehen und spiel die aus Freude an der Sache. Macht Spass, bringt Skills und du lernst gute Leute kennen. Must ja nicht alle vögeln. Du wirkst schon fixiert auf das Mädel. Sowas geht selten gut. Aber siehs als Ansporn. Wer weiss. Move. 🙂 Wenn dus mit deinem Kopffick-Geziere bereits verkackt hast versucht sie evtl immer noch Freundinnen mit dir zu verkuppeln oder wingt dich wenn ihr cool seid. Hab deinen andern Thread überflogen. Du wirkst, als würdest du lieber einem unerrreichbaren Ideal nachschmachten als was Richtiges zu versuchen. Nur kann man Ideale nicht ficken. Glaub mir. Ich weiss das. Einfach mal rumprobieren. Dann wird schon alles gut. Irgendwie.
  5. Möchte aus nem kleineren Pool an Bekannten semi-regelmässige Treffen organisieren. Kennt jemand ein gutes Tool? Idee wär "ich nehm Teil" auf Default, die Möglichkeit abzumelden und eine Erinnerung aufs Smartphone.

  6. @Sloggy Ne brudi. Vorteil an der FB mit dir war gemeint, nicht Vorteil am andern Mädel. Wobei...Ne. Lassen wir mal.^^ @robocat Ich fahr momentan so, dass ich Anfangs meine Beziehungsunwilligkeit/-unfähigkeit in Stein meissle. Und dann auch paar Punkte an mir akzentuiere, die mich bissl aus der Traum-LTR Schiene raushauen. Damit finden sich die Frauen irgendwie besser ab. Ist endgültig und unverhandelbar. Bei "Mal schauen wie sichs entwickelt" oder "Ich such grad nichts Festes" haben die wohl oft das Gefühl es müsse an Ihnen liegen. Endet dann bei mir auch in "Aber liebst du mich denn gar nicht?" und "Was fehlt mir denn?". Genau der alte Spruch man solle immer die Illusion auf potentielle zunehmende Verbindlichkeit aufrechterhalten ist doch des Dramas Kern. Da liegt doch der Pudel begraben. Ich meine wenn dem Girl mein Commitment nicht reicht ist mir lieber sie hält weiterhin Ausschau als dass es ständig kracht. Ich sehe einen Tradeoff zwischen maximale Dauer und minimalem Drama. Ich finde es wie @Peezy cool, neue Bekanntschaften früh in den SC einzubinden, weil die dann direkt sehen was Sache ist. Wie man mit den Frauen da umgeht. Und auch anhand den Reaktionen der Freunde lässt sich für die Frau da glaub ich recht früh abschätzen wie man tickt. Nachteil ist dann aber dass die Biester teilweise den Freundeskreis infiltrieren und man die dann auch überall antrifft. Ich glaub das einte Mädel ist da mittlerweile beliebter als ich.😣 Hast aber bestimmt deutlich mehr Erfahrung als ich. Mit der Treffen-Frequenz bin ich eher in deinem Range. Aber wegen mir, nicht den Mädels. Versuche das damit zu kompensieren, dass ich mich nie von mir aus melde und ab und zu mal bewusst zwei bis drei Wochen keine Zeit für sie habe.
  7. Nur mal so am Rande: Meiner Erfahrung nach würde ich nie in Gruppen versuchen sowas zu klären. Sprich ihn privat auf sein Verhalten an. Manche Leute habe das Gefühl ihre Ehre oder Würde zu verlieren, wenn sie quasi öffentlich Fehler einzugestehen müssen.
  8. Ne. Emotionen reinstecken ist schon gut wenn du lust dazu hast. Aus spass an der sache. Aber wenn du mit ner bedürftigen erwartungshaltung ankommst, zieht der junkievergleich wieder.. Hast du eigentlich schon mal überlegt, dass betaisierung (=mann wird zum lappen) die meisten frauen auch abfucked? Du wirkst auf mich als hättest du gemerkt, dass dein leben doch nicht so geil wie du dir und uns glauben machen willst. Und jetzt hast du irgendwo gelesen, dass die weibers schuld sind. So oder so, meinst du nicht es wäre zielführender deine wut/whatever dafür zu verwenden dein leben wieder so zu gestalten, dass du glücklich bist statt online möchtegernficker mit kot zu bewerfen?
  9. Ich versuche grundsätzlich von allem offenen Essen fremder Kühlschränke und rearrangiere das dann damits nicht auffällt. Wenn ich mir nicht vorstellen kann wie sich was anfühlt muss ichs anfassen. Ausnahme: Alles was stinkt/klebt und/oder fremde Menschen. Im Winter gehe ich manchmal mit Omas Wollsocken in Club. Ich mache bei FBs das Bett, weil ich nicht aus dem Haus kann wenn alles hingerotzt ist. Ich bewerfe einen mir bekannten Asi Polizisten der oft am Bhf rumsteht gerne mit Fishermans Friend ohne dass er es bemerkt. @Zeeke und ich hab mich schon gefreut, als ich deinen Namen im Thread gelesen habe..
  10. Wasn hier wieder los? Sagt ja niemand, dass man keine Vorliebe für Frauen mit wenig Sexualpartner haben darf. Nur so allgemeine und unqualifizierte Aussagen wie "Ne Frau die sich an irgendwelche Kerle hergibt verkauft damit letztendlich nur ihre Seele." sind halt schon selten dämlich.. Musst ja nicht alles verurteilen, was nicht deinen Präferenzen entspricht. Warum wird in PU oft ein Mindset vermittelt, dass weibliche Promiskuität OK ist? Ganz einfach weil man mehr vögelt, wenn Frau weiss dass sie nicht dafür verurteilt wird. Und darum gings im hier ursprünglich mal. Stichwort MWC: Es geht nicht darum dass man den nicht haben darf oder so. Behaltet den ruhig. Ist aber einfacher wenn man sich dem bewusst wird und den evtl sogar ablegen kann. So in etwa wie Frauen, die auf Arschlöcher abfahren und sich dann beschweren, dass sie von denen wie Scheisse behandelt werden. Dürfen die auch. Aber evtl. hilfts sich gewisser Zusammenhänge klar zu werden und seine Erwartungen/Selektion anzupassen. Ich persönlich habe das starke aber unfundierte Gefühl, dass die durchschnittliche Anzahl Sexpartner bei beiden Geschlechtern negativ mit der Wahrscheinlichkeiit einer langen Beziehung korreliert. Aus verschiedenen Gründen. Heisst aber nicht, dass das bei allen oder auch nur den "meisten" so sein muss. (Wäre aber mal ne alternative Erklärung zu eurem Betapeter-Versorger-Mantra: Peter kann einfach besser Beziehung als Chad) @TE: Ich würde wohl den Mund halten und somit ihr die Möglichkeit geben das anzusprechen wann sie bereit ist. Ich trau dir aber zu das empathisch zu tun, falls der rosa Elefant dein Sichtfelt zu hart fickt.
  11. Intro heisst ja nur dass du zeit für dich brauchst um dich zu erholen. Das musst du halt managen. Es tut dir nicht gut weils ausserhalb deiner komfortzone ist. Anstrengend. Und du bist unsicher. Je mehr du dich trotzdem zwingst zu sozialisieren, z.bsp. gespräche anzufangen im fitness, desto besser wirst du und desto besser fühlst du dich in den situationen. Das ist die motivation. Du erzählst dir ja schon wieder, dass deine besonderen lebensumstände an deiner unzufriedenheit im sc schuld sind. Ok job ist evtl. besonders bei dir. Aber was hindert dich daran am wochenende mal zum kochen bei dir einzuladen? Digga deine ganzen allgemeinen statements hier... Alles ausreden. Und fitness, tanzen lernen, kochschule und viele andere hobbies kann man gut auch ausser haus machen. Ich treff mich ca. 2x im jahr mit alten schulfreunden. Top stimmung jedes mal. Eigentlich bins immer ich der das organisiert, aber ich mags halt die zu sehen. Meine alte feiertruppe seh ich nur mehr ca alle 2 monate mal weils mir mit denen langsam zu krass wird und ich oft keinen bock habe. Nen anderen kumpel seh ich momentan fast jeden zweiten tag weil so nur einer kochen muss. Alles ganz individuell nach deinen bedürfnissen gestaltbar. Aber du müsstest halt deine anforderungen an dein leben priorisieren und dann entscheidunggen treffen. Und dann mit den konsequenzen leben. Ich meine wenn du trubel und viele leute partout nicht magst - alles easy. Wirst halt weniger frauen kennenlernen aber es gibt auch andere wege. Aber die magst du ja auch nicht. Und nichtficken ist aber auch doof. Sorry falls ich angriffig rüberkomme. Ist nicht so gemeint. Ich versuch dich nur wachzurütteln. ❤️
  12. Chill mal. Würde mich von dem auch massieren lassen. Massage > keine massage. Immer. Deine verlustangst ist ein problem. Entweder du chillst sowas und lässt nebenbei (!) paar andeutungen fallen wenn du dich das nächste mal mit ner attraktiven freundin auf nen kaffee oder zum schwimmen triffst. Weil sie hats dir warscheinlich schon gesagt um dich bissl zu testen/provozieren.. Oder dir sind deine imho unangebrachten prinzipien so wichtig, dass du da keine kompromisse machst. Dann kommunizierst du die mal und musst dann aber auch konzequent sein und sie abschiessen wenn sie sich in zukunft nicht dran hält. Ich würde stark zu ersterem tendieren.
  13. Hast schon recht @bearded. Die online weiber matchen dich nur um etwas in deinem profiltext zu finden womit sie dir dann nen feminazi-uppercut verpassen können. Sc game wär cool aber geht halt nicht weil deine bros alle langweilige fussballnerds sind und man kann sich ja auch nicht aussuchen mit wem man abhängt. Im alltag rumflirten geht sowieso nicht weil das voll creepy ist und so. Du kannst nichts tun ausser weitere gründe zu (er)finden warums nicht klappt. Die andern sind schuld. Ne srsly dude. Wenn du was an deiner situation ändern willst musst du etwas anders machen. Für mich hört es sich an, als würdest du momentan versuchen die user zu überzeugen, dass du momentan gar nichts ändern kannst.
  14. Ist sicher besser als der thread hier. ^^ Gönn dir.. Brudi
  15. Bringerin des Verderbens/Alimente, je nach Übersetzung..
  16. Zum Verständnis: Die Teilnehmer wurden gefragt wie sie den aktuellen Partner kennengelernt haben und wenn <100 Zeichen wurden sie explizit aufgefordert genaueres zu schreiben. "Met online" heisst nur, dass die irgendwo in dem Text was mit Internet stehen habe. Tinder, Facebook, Chatroulette, sogar Games... Und jetzt überlegt euch doch bitte mal was ihr da bisher reininterpretiert habt. (https://data.stanford.edu/hcmst unter documentation, coding q24)
  17. Sexiisst!!! Der alte weisse mann sagt ich kann nicht feucht werden nur weil ich keine mumu hab.
  18. @get a life thx fürs verlinken der studie. werde ich bei zeit mal durchlesen. grafik ist mir schon begegnet aber ohne quelle. 🙂 Sehe da aber keinen widerspruch zu meinen aussagen. falls du darauf hinauswillst. übrigens sagt die grafik auch nicht unbedingt aus, dass og/bar vielversprechender werden, könnte auch sein, dass es nur mehr benutzen. ohne das jetzt behaupten zu wollen.. wenn 99.9% im og partner finden könnte es auch sein, dass sich nur keiner traut und die erfolgschancen in persona trotzdem grösser sind. theoretisch.. interpretation von solchen zahlen ist oft schwieriger als man denkt.. edit: bei astro- und quantenphysikern werde ich auch immer feucht. könnte den stundenlang zuhören auch wenn ich nie alles kapiere. die girls turnt das iwie weniger.. 🤔
  19. Du redest über offene Partnermärkte weil Tinder und Nightgame gleich laufen. Die laufen gleich weil..? Komm schon, du kannst doch nicht irgendwelche Like- und Match-Statistiken auf persönliches Anlabern übertragen, auch wenn der durchschnittliche Schwierigkeitsgrad möglicherweise ähnlich ist. Das sind einfach zwei paar Schuhe. Ich bin ausserdem überzeugt, dass ich online nie den gleichen Erfolg hätte (bzw. gleich scharfe Frauen bekäme) wie z.Bsp. im Club. Ganz einfach weil meine Gelassenheit und meine soziale Intelligenz bei Getexte untergehen und mein hübsches Bubi-Gesicht dann so raussticht. Muss aber dazu sagen ich hab den Online-Game-Ekel noch nie überwunden. Weil sie die geilen Typen erst beim Treffen richtig selektieren kann. Vorher sinds Typen die gut aussehen und ne halbwegs gerade Textkommunikation zustandebringen. Laut den Mädels mit denen ich über Tinder quatsche ist die Enttäuschungsrate beim ersten Treffen ziemlich übel (Stimme wird z.Bsp. oft als Abturn genannt). Oder einfach weil sie eh feiern geht, grad Bock hat und du verfügbar bist. Oder weil sie die neidischen Blicke ihrer Freundinnen so mag. edit: Madame vor mir hat das auch gut beschrieben Ich mag auch das ganze Drumherum mit Unsicherheit und Aufregung und nicht nur die Katalog-Pussy. Kann mir vorstellen, dass es den veritablen Chads ähnlich geht.
  20. Ich wollte dir nicht ans Bein pissen, werter Leichensnacker. Und natürlich entscheidest du selbst inwiefern du auf meinen Rant eingehen möchtest. Ich weiss was ein offener Markt ist. Deine Trennung finde ich bisschen arbiträr aber ok, akzeptiere ich mal so. Bleibe dennoch bei dem von dir Zitierten. Ich stelle mir aber die Frage, warum du dich spezifisch nur für den „offenen Partnermarkt“ interessierst. Jeder hat Zugang zu nicht-so-ganz offenen Partnermärkten, auch wenn nicht zu denselben. Und dann frage ich mich auch, wie du aus einer imo sehr spezifischen Untergruppe von Partnermärkten zu allgemeinen Rückschlüssen auf die Realitätsverweigerung kommst. edit: die offenheit eines marktes hat mit ein- und austrittsbarierren zu tun und nix mit fremd usw.
  21. Ich finde das echt spannend, weil meine persönlichen Erfahrungen + Beobachtungen im Umfeld stark von den im PUF oft geäusserten redpillaffinen Ansichten abweichen. Erstmal die Behauptung, dass der (offene) Partnermarkt nur noch über Tinder läuft. m.E. kompletter Bullshit. Es gibt sicher Tendenzen zu mehr Online Dating, aber man wird auch in Zukunft noch Girls von Angesicht zu Angesicht ansprechen können. In meinem Umfeld sind die richtig attraktiven single Frauen und Männers grösstenteils nicht auf Tinder sondern schleppen im sozialen Umfeld, am Arbeitsplatz oder beim Feiern ab. Die sozial eher Abgehängten (psychische störungen oder auffälligkeiten, sehr niedriger sozialer status, finanzielle probleme) tindern aber zu einem relativ hohem Anteil und mit unglaublich hohem Zeitaufwand. Ich verstehe das einfach nicht ganz: Es werden immer wieder Tinder-Statistiken (ne, die lassen sich nicht aufs Spiel mit physischer Präsenz übertragen) gepostet die aussagen, dass Online Game für einen grossen Teil der Boys hier nicht sehr vielversprechend ist. Soweit so gut. Aber wieso in Gottes Namen spricht man dann nicht stattdessen abundzu im Reallife (glaube, ds gibts noch oder?) eine Frau an. (Ungefähr an dieser Stelle kommt dann normalerweise jemand mit "wer Frauen am Bhf anspricht wird sofort als creepy Vergewaltiger wahrgenommen". Und daraus schliesse ich dann für mich persönlich oft auf die Sozialkompetenz und das Mindset bez. Frauen Desjenigen. Tinder ist meine Lieblingsapp, obwohl ichs nicht benutze. Wenn alle verlernen Frauen im Alltag zu verführen steigt mein Value. 🙂) Deine Konklusion über Realitätsverweigerung würde ich genau andersrum betrachten. Ich sehe eher zunehmende soziale Inkompetenz, verzerrte Erwartungen und Konformitätsdruck im Zusammenhang mit dem Gebrauch von Social Media als Treiber dafür. Und evtl Attention-Whoring, das bei jungen Mädels auf Tinder teilweise tatsächlich mehr Motivator als Vögeln zu sein scheint. Opferhaltung regelt dann, weil an dem arbeiten (oder schon nur eingestehen) ist halt scheiss-anstrengend. Stattdessen sagt man sich, dass Tinder heutzutage eh die einzig akzeptierte Anmache ist. Sense of Control hast halt als Incel so oder so nicht. Und auch wenn du bezüglich Brüsten und Weiterem hustlest wie ein Gestörter kommt der erst längerfristig wenn die Erfolge kommen und deine Komfortzone sich anpasst. Ich finde es faszinierend wie ein intelligenter teilweise sehr reflektiert wirkender Typ wie du sich da sein Weltbild zurechtbiegt. Passt in meinem Kopf iwie echt nicht zusammen. Und zuletzt: Da die allermeisten Menschen früher oder später eine monogame Beziehung wollen, sollte es ähnlich viele frustrierte Männlein und Weiblein geben bezüglich des Partnermarktes. Wenn nur 1% der Girls einen Normie wollen aber mehr Männer eine Normine, dann wären die Singles jeweils gleich frustriert und die Männer in der Beziehung sogar glücklicher als die Frauen.
  22. „Jungs, geht ma zur Seite kurz. Danke.“ *flatsch*. Ein Mob wischt mit dem Druck einer entschlossenen Hand über den dreckigen Boden. „Ganz schön klebrig, die Scheisse hier. Ich denk mir immer: Früher wars besser hier. Ich mein, der Keller war immer schon dreckig und zugemüllt wie eine Moonshine-Brennerei in einem abgefuckten Waldloch. Und die Ratten waren früher auch schon da. Aber trotzdem waren die Böden sauberer, die Fassaden heller. Wir hatten sogar ein paar schöne Kunstwerke ausgestellt im 1. Stock. Aber heute… Ihr seht ja wies hier aussieht. Vielleicht bilde ich mir das auch nur ein. Man neigt einfach dazu zu denken, dass früher alles besser war. Was meint ihr dazu? Jungs?“ Ein müder Blick auf den leeren Korridor weicht einem Augenverdrehen und einem resignierten Seufzer. „Gmhhrm.. Leute heutzutags.. grmbl.. keinen Blick mehr fürs Wesentliche.“ *flatsch* Werte Nichts anderes zu tun habenden, als zu stundenlang zu lesen wie Ficker und Nichtficker übers Nichtficken sinnieren-de, es kann nicht angehen, dass im Sommerloch hier nur noch die traurigen Zuhausehocker rumresignieren. Wer dieses Forum als Instrument für Aufmerksamkeit und Bestätigung der eigenen Opferhaltung braucht, hat die Kontrolle über sein Leben verloren. Es ist mir ein Anliegen, dass der Fokus des Forums von Endlos-Theoretisiererei und Opferhaltung-Gebastelei wieder auf Proaktivität und Austausch von Praxiserfahrung gerückt wird. Yo..ähm. Danke. Oder so. Zur Lösung des Notstands: Die einfachste Möglichkeit die User zu mehr Proaktivität und schlussendlich Vögelei durch kumulative Effekte zu verhelfen wäre eine Restriktion von Userbeiträgen*. Man könnte das von gelaufenen Kilometern (gemessen durch App) oder anderer sportlichen Leistungen (Videos mit Peer-to-Peer Kontrolle) abhängig machen. Und Vögeln zählt gleich für mehrere Beiträge. Mit Beweisvideo natürlich nur. Sexuelle Integration durch Sport- und Fickzwang. Und dann machen wir einen Foreninternen Schwarzmarkt für die Videos der Cats und zahlens den likegeilen Weibern im Forum heim! Da haben alle was von.. *Ich habe mir einen Mikrochip mit dem Mojito-Trinkhalm durchs Auge ins Hirn gestopft und die aggregierte Zufriedenheit anhand der gesichteten Forendaten mit einer Simulation basierend auf dem Computerspiel SIMS2 durchgerechnet. Gruss und Kuss aufs Auge Ihr Forenwart
  23. growth

    Wie LTR retten?

    Ich muss gestehen, ich habe nicht ganz alles gelesen. Du sagst, er hatte schon früher solche phasen. Aus der momentanen resignation wird er wohl irgendwann wieder rauskommen. Und da kannst du evtl auch mal nen schubs geben. klartext reden. Ich bin so ein typ, der auch immer zu solche stagnationsphasen neigt. Meine Ex hat schluss gemacht als ich zum ersten mal bissl am abdriften war. Heute bereut sie das hat sie gesagt. Ich brauch manchmal einfach ne kleine starthilfe. Hab dann eine grosse (trennung) bekommen.^^ Eine freundin spielt das bei mir immer gut. Macht so auf mütterlich besorgt wenn ich anfange meinen lebensinhalt zu vernachlässigen. Bah. Ego regelt. 😉 Du kennst deinen Mann, vielleicht kannst du auch ein paar knöpfe drücken? Bleibt die Frage, wie du damit umgehst, dass dein mann eine tendenz hat zu faulheit und eskapismus (und das dann phasenweise auslebt). Habt ihr eine gemeinsame vision, so als team? Ich hatte so phasen immer wenn sich mein alltag so verfahren angefühlt hat. Auf der stelle tretend.. Möglicherweise könntest du da bisschen schwung reinbringen wenn du möchtest.. Nach 15j wärs mir das schon wert, da erstmal was zu investieren bevor man anfängt zu amputieren..
  24. Danke für den empfehlenswerten Artikel, @ endless neezy. Das ist aber für beide Geschlechter gleich (ok online evtl nicht). Aus dem geposteten Artikel konnte ich auch nichts Gegenteiliges rauslesen. Ich denke zunehmende Asozialität im Kausalkomplex von Social Media, Isolation und Konformitätszwang als Treiber davon klingt doch ziemlich plausibel.. "Research by Stanford’s Michael Rosenfeld confirms that, in adulthood, true singledom is a far more stable category than most of us have imagined. Over the course of a year, he reports, only 50 percent of heterosexual single women in their 20s go on any dates—and older women are even less likely to do so." (https://www.theatlantic.com/magazine/archive/2018/12/the-sex-recession/573949/)
  25. Hat hier eigentlich jemand eine einigermassen verlässliche Statistik zu Sexfrequenz? Über Zeit und mit Frauen und Männern. Würde mich mal interessieren. ❤️ Wurde ja oft schon in diese Richtung argumentiert hier..