Commodore

Member
  • Inhalte

    479
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Ansehen in der Community

1 Neutral

Über Commodore

  • Rang
    Routiniert

Letzte Besucher des Profils

1.653 Profilansichten
  1. Krass. Ich war kurz davor, mal nachzuzählen, wie viele Leute mir im Verlaufe dieses Threads attestiert haben, keine hinreichend gefestigte Persönlichkeit für eine Beziehung zu haben. Wenn man jemandem etwas lang genug einredet, wird er es schließlich glauben. Und meine Freundin wundert sich die ganze Zeit, wieso ich nicht bereit bin, mich auf eine Bindung einzulassen. Kein Wunder, wenn ich hier täglich diesen Schwachsinn lese. Ernsthaft, Leute. Diese Community ist krank. Das hier funktioniert so, daß man Leuten den Scheiß so lange einredet, bis sie es glauben.
  2. Nun ja. Diesen Absatz unterschreibe ich dir so bedingungslos. Andererseits gibt es hier in diesem Thread einige Postings, bei denen ich merke, daß Leute wirklich vorhaben, mich persönlich anzugreifen. Und es mir nicht nur so vorkommt. Schau dir zB mal den Mist an, den Lady gluabt, in diesem Thread ablassen zu müssen. Ich habe keine Ahnung, was so was soll. Ich halte es ganz grundsätzlich für ein Phänomen in diesem Forum, daß hier viele Leute frustriert ob der eigenen Entwicklung sind und dann mal in irgendeinen anderen Thread gehen, wo irgendwer irgendeine Schwäche zugibt, und dort einfach mal anfangen, draufloszudissen. Ist mir schon in ner Menge Threads so aufgefallen. Längst nicht alle hier waren so sachlich wie du.
  3. Okay. Sie hat mich hier drin gefunden. Nachdem ich ihr meinen Post zum Thema "ich finde PU-Beziehungen zum Kotzen" geschickt habe. Und den ganzen "Commodore wird in seiner Beziehung scheitern."-Bullshit, per ICQ. Daraufhin kam eine e-mail von ihr (die ich mit ihrer Erlaubnis hier mal per Copy&Paste reinhaue): "Lieber Commodore ;), ich dachte mir, schreibe dir auch 'mal, was ich fühle und denke :). Nach deiner Nachricht, habe ich zum ersten Mal "pickupartist" bei google eingegeben. Der Thread "Drama, wie aus dem Lehrbuch" stich mir sofort ins Auge. Ich war neugierig. Also habe darauf geklickt. Weiter als "Noch ne Vorbemerkung: Vermutlich liest meine Freundin das hier mit. Ich habe ihr nämlich gestern abend erzählt, daß ich Pickupper bin. Ich wette, per GIDF ist sie sich jetzt hier fleißig am Umschauen. Wayne." habe ich nicht gelesen. Will ich auch gar nicht. Und weißt du warum? Ich fühle mich bei dir so sicher, geborgen und glücklich! Dieses Gefühl, so begehrt zu werden, kannte ich bisher noch nicht, aber es ist sauschön!!! So :), und ich möchte dir wirklich nicht weh tun! Meine Spiegelneuronen würden anfangen zu feuern :) und dann würde es mir auch weh tun. Einander Wehzutun ist doof! Dummerweise habe ich dir mit dieser Hausarbeitsgeschichte schon weh getan. Das tut mir wirklich leid! In dem Forum zu lesen, wie sehr ich dich verletzt habe und wie sauer du warst, wäre schrecklich. Hinzukommen würden dann wahrscheinlich noch dämliche Kommentare von so Möchte-gern-Mädchen-Abschlepper-Robotern. Ich finde diese Pickup-Pseudo-Wissenschaft wirklich komisch, krass, abgefahren ... ich weiß gar nicht, wie ich es beschreiben soll! Dann muss ich dir noch etwas sagen: Ich würde mich freuen, wenn wir über unsere nächsten, hoffentlich in weiter Ferne, kleinen oder noch besser klitzekleinen Probleme miteinander sprechen. Es geht doch um uns und die ganze Welt muss doch nicht daran teilhaben. Ehrlich gesagt, hat es mir schon Angst gemacht, zu sehen, dass du mit 476 Einträge ja recht aktiv in diesem Forum zu sein scheinst. So, nachdem ich jetzt schon gewaschen, telefoniert und eMails geschrieben habe, sollte ich jetzt wirklich wieder etwas tun. Ich freue mich auf heute Abend. Habe dich gern! Kuss!" So far.
  4. wie ich es bereits sagte... Diese Hausarbeit hatte etwas persönliches für mich. Wenn man es so will, hat die einen Einblick in mein (von PU, NLP etc beeinflusstes) Weltbild gegeben. In dem Moment, wo sie die Hausarbeit angegriffen hat, dachte ich, sie mag meine Denkweise nicht. Und das, obwohl sie (wie sie zwanzigmal betonte) inhaltlich gar nix gegen die Hausarbeit gesagt hat, sondern nur formal.
  5. ... und genau das bringts wunderbar auf den Punkt, bei welchen Aspekten des Lebens PU helfen kann. Wenn ich lernen will, wie ich ne Frau verführe, scharf mache, Attraction erzeuge, eskaliere, Comfort gebe etc., alles mit dem Ziel, sie ins Bett zu kriegen, dann bin ich hier richtig. (in der Hinsicht hab ich hier aber auch ne Menge gelernt. Muß ich ganz klar sagen.) Sprich: fürs Genießen des Singledaseins war PU genau der richtige Weg für mich. Ich merke aber: Eine Beziehung möchte ich einfach nicht nach den PU-Vorstellungen führen. Ich möchte in einer Beziehung auch mal klar meiner Partnerin kommunizieren können, daß sie mich gerade verletzt hat. Und zwar ohne danach Zweifel an meinem Selbstbewußtsein insgesamt (eingeredet?) zu bekommen. Und ich möchte meiner Partnerin auch das Gefühl geben dürfen, daß sie die Einzige für mich ist. Ohne ständig zu denken: "Oh nein, welch Attraction-Killer, außerdem oneitisiere ich!" Und wenn meine Partnerin Probleme hat, möchte ich für sie da sein und ihr zuhören. Ohne mir zu denken: "Aha, das ist nur Drama, das muß ich mit C&F wegwischen." Und ich möchte eine monogame Beziehung führen. Und mir einbilden, für uns beide sei außer uns beiden niemand sexuell interessant. Und etwas führen, wo wir uns beide richtig schön einreden können, wir seien der Einzige für den jeweils anderen. Und beim zu-zweit-sein einfach mal Sachen bringen können, die (wie es weiter oben im Thread ausgedrückt wurde) absolut "antialpha" sind. Ohne mich dabei gleich als männliche Dramaqueen fühlen zu müssen. Und vor allem: ich werde mich jetzt mit einem guten, altmodischen, naiven "Das ist ne tolle Beziehung, die geht niieeee zu Ende, da muß ich mir ja gar keine Sorgen machen, daß die je wegen irgendwas enden könnte!"-Denken da rein stürzen. Sprich: ich werde eine Beziehung führen, die von der PU-Beziehungsvorstellung so weit entfernt ist wie die Erde vom Mond. Und zwar absichtlich. Weil ich die PU-Beziehungsvorstellung, je länger ich drüber nachdenke, einfach nur zum Kotzen finde! Hey, Leute, danke für eure Reaktionen in diesem Thread. Sie haben mir wunderbar klargemacht, daß meine Beziehung bis jetzt noch auf das Granit meiner PU-Einstellung biß. Jetzt werde ich mein PU-Denken für den Verlauf dieser Beziehung in einigen Hinsichten bewußt reduzieren. Und zwar sogar so weit, daß ich in vielen Hinsichten bewußt bereit sein werde, mich betaisieren zu lassen. Hmmm. Werde ich vielleicht in nem halben Jahr wieder hier her kommen und sagen: "OMG, es ist vorbei, ich hab durch mein Beta-Verhalten jegliche Attraction verloren! Hätte ich doch mal auf euch gehört! Ich bin einfach total unselbstbewußt, hätte ich das doch mal erkannt!"? Möglicherweise. Das kann ich nur durch Ausprobieren herausfinden. Und genau das werde ich tun. Ich brauche das. Für mich.
  6. Ihr kennt mich halt einfach nicht. Jeder, der mich im RL kennt, würde euch für die Behauptung, ich sei nicht selbstbewußt, auslachen. Da ihr alle hier die gleiche PU-Denkweise habt, habt ihr euch folglich alle das gleiche Bild von mir gemacht. Das halt einfach nun mal nicht zutrifft.
  7. Ein selbstbewußter Mann kann trotzdem dadurch Betaisierungsphobie kriegen, wenn Leute in einem Forum ihm ständig versuchen, einzureden, er sei nicht selbstbewußt. Ernsthaft, das hier wird mir gerade zu doof.
  8. Nö. Es war schon was anderes. Sagen wir es mal so: diese Hausarbeit ist mir schon persönlich wichtiger als andere Hausarbeiten. Wenn man es so will, ist das Ding ne Mischung aus NLP, Philosophie und meinem Weltbild. Man kann schon sagen, daß ich sie ihr mal mitgegeben hab, damit sie ein bißchen mehr darüber erfährt, was ich so über Menschen und die Welt denke. (okay, und dadurch machte ich mich verdammt angreifbar. Wenn sie dann ein Wort dagegen sagt, greift sie, ohne es zu wissen, mich als Person an. Und versteht dann berechtigt nicht, wieso sie mich angegriffen hat. Selbst schuld. Wegen mir.) Ganz ehrlich: dann sollte ich endlich aufhören, die geringste Betaisierungsphobie zu haben. Ich hab ein verdammt großes Selbstbewußtsein. (oh. Leute, und ich kenn euch. Ihr werdet das mir jetzt ernsthaft wegen dieser Story absprechen.) PS: ich denke, den einzig sinnvollen Post der letzten 10 Stunden beantwortet zu haben. Ich finde es echt arm, wie viele Leute sich geil fühlen, wenn sie mal Bullshit a la "Du bist kein Mann!", "Du hast keine Eier!", "Lies dich ein!" etc schreiben können. Na ja. Vielleicht habe ich da was falsch verstanden und es ist einfach dämlich, in diesem Forum mal Schwächen zu zeigen.
  9. Einer geht noch. Hab gerade per ICQ mit einem Kumpel von mir gelabert. Aus PU-Sicht würdet ihr ihn als AFC bezeichnen. Das ist das falsche Wort, sagen wir lieber, er ist Pickup-Verachter. Daher fand ich es lustig, ihm den Link zu dem Thread hier zu schicken. Sein Kommentar: "naja, das ganze liest sich so ein bisschen wie in einem suchtforum, nach dem motto "ich war schon wieder spielen, aber ich will das doch gar nicht mehr. und wer bin ich denn überhaupt, nächstes mal bleibe ich stark oder schau nicht mehr in den spiegel". dabei geht's hie rdoch um menschliche schwächen, wie z.b. dass einen kritik durchaus mal tangiert" und ganz ehrlich: Recht hat er. Wieso um alles in der Welt wird mir hier das Recht abgestritten, mich verletzt zu verhalten, wenn ich verletzt wurde?
  10. Eins muß man festhalten: Sie hat mich offenbar an ner Schwachstelle erwischt. So welche habe ich halt. Und ich mochte es nicht, da erwischt zu werden. Keine Ahnung, ob ich irgendwo tief drin schwächer bin, als ich es nach außen kommuniziere. Hmmm, an gewissen Stellen bestimmt. Jedenfalls nehme ich mir ganz klar das Recht heraus, dann auch mal sagen zu dürfen, daß sie mir gerade zu nahe getreten ist. Und ich fand es superaffig von ihr, wie bescheuert darauf rumzureiten! Klar hat sie (und ihr alle hier auch) Recht... Kritikfähigkeit war noch nie meine Stärke. Ist einfach so. However. Bins einfach nur nicht mehr gewohnt, Menschen über ein gewisses Maß an mich heranzulassen. Noch vor nem Monat hab ich andere Leute nen Dreck über mich erfahren lassen. Und mich gut dabei gefühlt. Hmmm. Und jetzt kommt sie mir näher und entdeckt einige Stellen an mir, wo ich weit schwächer bin, als alle denken... und ich hab im Hinterkopf immer noch den "Hey, Junge, spiel den Starken!"-Gedanken, weil sie mich so kennengelernt hat, ich der festen Überzeugung bin, an für sich stark zu sein, ich weiß, daß Attraction unter so dämlichen Szenen leidet, wo ich wegen nerviger HA-Kritik pissed bin etc... Vielleicht merke ich gerade auch einfach nur Folgendes: Mein PU-Denken und meine Beziehungsfähigkeit sind sich auf brutalste Weise im Wege! Ständig macht man sich dämliche Gedanken, ob man nicht gerade betaisiert wird. Früher hätte ich mich einfach auf ne Beziehung eingelassen und mich reingestürzt, im naiven Glauben, das würde schon von alleine alles richtig laufen. (oh. Und dann wurde ich jedes Mal betaisiert...)
  11. Vorbemerkung: Ich war noch nie so sauer wie jetzt, wenn ich einen Post geschrieben hab. Noch ne Vorbemerkung: Vermutlich liest meine Freundin das hier mit. Ich habe ihr nämlich gestern abend erzählt, daß ich Pickupper bin. Ich wette, per GIDF ist sie sich jetzt hier fleißig am Umschauen. Wayne. So. Jetzt die Story: Meine Seit-zwei-Wochen-Freundin (schon in anderen Threads erwähnt) war übers WE weg. Ich hab ihr meine NLP-Hausarbeit mitgegeben, einfach so, damit sie mal sieht, was ich so für Sachen schreibe. Ich geb schon zu, daß ich gewettet hätte, sie gefällt ihr. Ihre Art, mit Hausarbeiten umzugehen, sah folgendermaßen aus: Ich: "blabla, der Kumpel von mir da verhält sich doch echt strange." Sie: "Wieso? Sein Gehirn ist doch seine mächtigste Waffe, oder? " (sie erwähnt einen Satz aus meiner Hausarbeit und lacht sich tot? Gehts noch?) Ich: "?? Was war das gerade?" Sie: "Ich hab dir ne Menge drangeschrieben an die Hausarbeit... Ich finds auch immer lustig, wenn jemand Sachen schreibt, die etwas nciht kann. Zum Beispiel: "Das Modell erklärt etwas." Wie soll denn ein Modell etwas erklären? Das kann doch nciht sprechen! " Ich war wirklich genervt, weil ich ihr bestimmt keine Hausarbeit mitgebe, damit sie an jedem Satz davon was rummeckert. Außerdem habe ich zu Kommunikation die Einstellung, daß jeder Satz dann korrekt ist, wenn der andere ihn versteht. "Ey, du, tu mich mal ein Bier!" sehe ich also zB als 200% korrektes Deutsch an. Jedenfalls essen wir erst mal zu Abend, ich schlucke meinen Brast herunter (echt kB gestern auf Gezicke gehabt) und wir versuchen, normal miteinander umzugehen. Zwischen uns war aber so komisch dicke Luft. Da ich es hasse, vor Problemen davonzulaufen, schneide ich das Thema noch mal an. Ihre Reaktion war Drama per excellence: "Echt, bist du nicht kritikfähig? Ich finde das komisch, wenn du schon bei solchen Kleinigkeiten nicht kritikfähig bist!" "In der Hinsicht muß ich dich unbedingt noch verändern!" (ich lache sie aus und sage ihr, daß sie das mit Sicherheit knicken kann.) "Du, aber das ist echt wichtig, daß wir dich da ändern! Weißt du, nciht kritikfähig sein ist etwas, mit dem ich gar nicht umgehen kann! Das steht für mich auf einer Stufe mit Fremdgehen!" (unterschwellige Trennungs-Drohung? Definitiv. Sie ist der Typ, für den eine Beziehung vorbei ist, wenn ich mit ner anderen Frau in der Kiste lande. Das akzeptiere ich allerdings so. Pls jetzt hier keine Monogamie-Diskussion vom Zaun brechen.) Und dann, nachdem ich etwa 1,5 Stunden ihr in ner Menge Punkten Recht gab (!! mein InnerGame gestern abend suckte, weil ich einen Kater hatte. Das löst so was bei mir aus.), meinte sie noch: "Du kommst mir keinen Zentimeter entgegen!" Ich: "Das ist jetzt aber unfair." Noch etwas später ertappe ich mich dabei, fast alle ihre Punkte akzeptiert zu haben. Oh. Dann erzähle ich ihr auch noch, daß ich mich normal mit Leuten unterhalte, die meinen, wenn man sich von einer Frau verändern ließe, ginge die sexuelle Anziehung flöten. (sie antwortete: "?? bei wem? Bei dir oder bei mir?" ) Dann wollte sie noch wissen, wer so was erzählt, und ne Stunde später wußte sie über Pickup Bescheid. Jedenfalls pennen wir dann. Heute morgen wache ich auf und denke mir: "Scheiße, Commodore, was haste dir da gestern eigentlich gefallen lassen? Biste wirklcih auf ihr dämliches Drama durch Rechtgeben eingegangen?" Einmal ausschlafen kann schon ganz schön was an der Stimmung ändern. Ich kam zur Erkenntnis, bescheuert gewesen zu sein. Jedenfalls gehe ich zurück zu ihr ins Bett und beginne den Tag mit: "Du, ich wette, daß wir gleich wieder an dem Punkt von gestern abend sind. Egal. Ich muß das jetzt loswerden... Ich war gestern echt genervt davon, was du mit meiner Hausarbeit gemacht hast. Dann zickst du noch rum, ich dürfe nicht genervt sein! Ich glaub, es geht los! Wenn mir dein Verhalten auf die Eier geht, will ich das sagen dürfen! Außerdem kannste es knicken, irgendwas an mir zu verändern! Und noch was: ich weiß, daß du das mit der Hausarbeit vielleicht lieb gemeint hast. Aber ehrlich gesagt ist mir das scheißegal... Boah. Das hat jetzt gut getan. Das mußte jetzt mal sein." Kennt ihr das Gefühl, daß es einem immer besser geht, nachdem man seinen Gedanken mal Raum gemacht hat? Jedenfalls spielt sie daraufhin beleidigt, geht ins Bad, kommt heulend zurück. Ihre nächsten Drama-Sachen habe ich besser weggefegt. Sie: "Jetzt sind wir wieder genau an dem Punkt von gestern abend!", ich: "Ja. Ich mußte das noch mal loswerden. kB, das in mich reinzufressen." Sie: "Ich würde lieber sanfter geweckt werden. Ich dachte jetzt eigentlich, wenn wir so früh wach werden, nehmen wir uns in den Arm und...", ich: "Das hätte ich auch lieber gemacht. Aber wie gesagt, ich mußte das loswerden!" Sie: "Also deiner Meinung nach habe ich dich gestern abend manipuliert, und das stinkt dir heute?" (!! krass. Das Wort "Manipulation" kam zuerst von ihr.) Ich: "Äh... Ja. Schöner hätte ich es nicht ausdrücken können." Daraufhin geht sie ins Bad, kommt danach heulend raus und sagt: "Ich bin ne ganz böse HB..." Ich: "Nein! Ich hab zu keinem Zeitpunkt gefunden, daß du böse bist. Ich mußte dir nur sagen, was ich denke." Und so weiter. Wir nehmen uns sogar noch mal in den Arm und geben und Küßchen, aber die Luft bleibt dick. Und sie bleibt traurig. Ganz ehrlich? Hat sie verdient. Heute mittag chatten wir, sie klingt etwas so, als ob sie die Situation bedauert. Wir machen aus, daß ich trainieren gehe und sie dann vorbeikommt. Ich sage: "Okay, ich rufe dich nach dem Training an." Dann gehe ich trainieren und werde mir währenddessen bewußt, daß ich sie nicht anrufen werde. Wenn ich sie jetzt sehe, würde ich sie dissen, bis sie heulend in der Ecke sitzt. Und das würde nix bringen. So. Und jetzt erkläre ich euch, wieso ich so sauer bin: Erst vorgestern waren wir mit zehn Jungs und drei Mädels unterwegs. Ich wurde das Gefühl nicht los, daß die drei Mädels alle drei primär auf mich standen, jedenfalls bekam ich von jeder davon eine verbale KC-Einladung. Und hab keinen KC gemacht, weil ich ja dachte, so glücklich mit meiner Freundin zu sein! Was ich damit sagen will: Ich bin ne verdammt geile Sau, alle Frauen stehen auf mich! Ich habs nicht nötig, daß irgendne kleine Zicke sich einbildet, an mir was rummotzen zu dürfen! Dafür gibts dann doch zu viele Frauen auf der Welt. Wenn mir irgendwelche Verhaltensweisen von mir nicht gefallen, dann werde ich sie ändern! Und das tue ich auch so seit Jahren schon. Und ich sehe es verdammt noch mal nicht ein, daß sie sich einbildet, nur weil ich in sie verliebt wäre, würde ich bereit sein, mich für sie zu ändern! Die soll mich so nehmen wie ich bin. Oder F1kOW (fuck 1000 other women. So, wies zur Zeit läuft, habe ich das Potential dazu.) Ich ändere mich für niemanden! Außer wenn ich merke, daß ein anderes Verhalten mich noch weiterbringen würde: dann ändere ich mich. Und zwar für mich selbst! Over.
  12. Ich lese da zwei Stories von dir, in denen du es jeweils geschafft hast, zu etablieren, der Preis zu sein. Beide HBs bettelten dich hinterher an, dich wiedersehen zu dürfen... und das, obwohl sie beide vorher IODs gesendet hatten. Haste hübsch reframed. Was will man mehr? Glückwunsch! Ich gebe meinen Vorpostern zwar recht, daß deine DHVs unter Umständen etwas dick aufgetragen sind. Aber so lange es klappt, was solls? ;) Ich wunder mich ja auch immer wieder, was für plumpe DHVs die Mädels manchmal zu schlucken bereit sind...
  13. Witzig sein lernt man, indem man viel Umgang mit Menschen pflegt. Dann wird man das irgendwann von alleine. Socialize dich halt. Geh an dein Leben ruhig mal mit der Einstellung dran, daß du jeden einzelnen mit deinen Freunden/Kumpels verbrachten netten Abend als Training deiner sozialen Fähigkeiten und deines Humors betrachten kannst. Und dann wirste es auch irgendwann von ganz alleine schaffen, C&F-Sprüche zu bringen, die exakt deinem Humor entsprechen. Die sind dann von dir, was tausendmal besser und wirkungsvoller ist, als irgendwas nachzufaken.
  14. kann gut sein, daß es wirklich genau das ist. Vor allem, wenn du schon gleich solche "Ich schaffs und komme mit hoch zu ihr!"-Sätze denkst, wie du es beschrieben hast... wirst du natürlich ihre Unsicherheit verstärken. Sie spürt das ja vermutlich. Attraction scheint da zu sein. Bau Rapport auf und hab keine Angst vor LJBF; auf dem Weg dahin scheint ihr nicht zu sein. Schaffe es einfach, daß sie sich in deiner Gegenwart wohlfühlt. Händchen halten ist dafür erst mal gar nicht mal so schlecht. Sie scheint echt noch unerfahren zu sein, oder? Dann mußt du sie wohl echt langsam gamen.
  15. Im Rahmen einer Persönlichkeitsentwicklung sollte man bereit sein, seine Erziehung kritisch zu hinterfragen.