mr.lonely

Member
  • Inhalte

    307
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Ansehen in der Community

16 Neutral

Über mr.lonely

  • Rang
    Routiniert

Letzte Besucher des Profils

2.379 Profilansichten
  1. @Herzdame: Dann weiß ich schonmal wenigstens was mit mir los ist. Werde daran arbeiten. Erstmal alleine und wenn das nicht klappt, dann vielleicht mit Hilfe. Mir gehts auch so langsam wieder besser und die Dame geht mir langsam aus dem Kopf. Ein Regame werde ich wahrscheinlich in paar Wochen trotzdem mal versuchen. Denkst du, ich könnte mich ihr mal vorsichtig annähren? Also ohne jeglichen Druck oder verzweifelten Taten.. Was meinst du, wie könnte ich das am besten machen?
  2. @Herzdame: Danke für den ausführlichen Beitrag! Ich möchte was ändern und an mir arbeiten. Als aller erstes habe ich mich dazu entschieden das Trinken komplett aus meinem Leben zu streichen. Wenn es stimmt, was du sagst, dann würde Alkohol nicht mehr so auf mich wirken, wenn ich diese Probleme die ich habe beseitigt habe. Das kann ich mir schwer vorstellen aber kann gut sein. Die drei Möglichkeiten habe ich mir durch den Kopf gehen lassen. 1. und 3. schließe ich aus. Zu 1., ich versuche immer rauszulassen was in mir ist. Wenn ich traurig bin, dann trauere oder weine ich. Wenn ich wütend bin, dann sage ich was ich denke usw. Möglichkeit 2.. Ich weiß nicht. Gibt es auch eine vierte? Ich hatte schon immer Minderwertigkeitskomplexe und war eifersüchtig als Kind. Warum, ist eine lange Geschichte. Mobbing, sich nicht geliebt fühlen usw. Könnte es das auch sein? Wer sich minderwertig fühlt, nimmt Provokationen von außen stärker war oder? Und wer eifersüchtig ist, ebenso... Das könnte eine Erklärung sein. Ob man sowas ganz, und ich meine ganz wegbekommt!? Daran zweifel ich stark. Genau wie ein Alkoholiker immer Alkoholiker bleiben wird auch wenn er nix mehr trinkt, so habe ich mir das immer vorgestellt. Aber arbeiten daran ist natürlich richtig. Lernen damit umzugehen und es im Griff zu haben. Das habe ich auch gemacht und versucht die letzten Jahre und es wurde auch besser... Aber vielleicht nicht genug!? Dem Mädel sollte ich natürlich keine Vorwürfe machen, da habt ihr Recht! Jeder kann und soll selbst entscheiden wann und was einem zuviel ist. Ich fand halt nur schade, dass heutzutage alles sofort weggeworfen wird wenn irgendetwas nicht stimmt. Auch sie hatte Wunden aus der Vergangenheit von denen sie erzählt hat und die eine Beziehung ev. schwer machen würden aber ich habe mich davon nicht abschrecken lassen. Nagut außer, dass ich mitbekommen habe wie sehr sie immer noch darunter leidet und einige Tage depressiv war, habe ich davon nicht viel mitbekommen. Ich kann mir vorstellen es ist mehr der Attractionverlust durch schwaches, unkontrollierbares Verhalten im betrunkenen Zustand was sie abgeturnt hat, als die Tatsache, dass ich eine Gefahr darstellen würde. Ich würde so gerne nochmal mit ihr darüber reden und diesen Fehler gut machen, aber das geht wahrscheinlich nicht. Ich habe versprochen das Trinken sein zu lassen wenn es mit uns weitergeht, war ihr egal, mehr kann ich nicht tun oder!? @Helmut_AUT: Deine Ansicht finde ich ehrlich gesagt übertrieben. Ich habe den Eindruck als würde man mich hier sehen wie das Mädel. Nur den Fehler! Ich bin und bestehe nur aus meinem Fehler! Ist das nicht ein wenig Schwarz und Weiss? Ich kann verstehen, dass das abschreckend wirkt aber es ist nur ein Teil von mir...
  3. Viele schreiben hier ich wäre der, der ich bin wenn ich getrunken habe. Vor allem die Mädels.. Warum habe ich meine Emotionen den sonst im Griff? Warum reagiere ich anders wenn mich jemand provoziert? Warum kann ich mit meiner Wut und Eifersucht gut umgehen? So war ich bevor es passiert ist und wenn ich nicht so gewesen wäre, wäre es vorhin nicht so gut gelaufen. Ich kann meine Person nicht faken. Andere können das, ich nicht. Es ist wissenschaftlich erforscht, dass gewisse Menschen auf Alkohol krasser reagieren als andere. Und tja, dann kommen eben alle Schwächen und Ängste zum Vorschein, die man sonst unter Kontrolle hat. Und wie hier schon vorher ein Poster gesagt hat, jeder Mensch hat Verletzungen, Wut und Schwächen die er mit sich trägt. Ich bezeichne sie nicht als oberflächlich, weil sie sich gegen mich entschieden hat. Aber sie hat mich im nüchternen Zustand erlebt, wo alles perfekt war und diesen blendet sie halt ganz aus, als ob nichts gewesen wäre. Kann man so machen, muss man aber nicht unbedingt. Finde ich schade. Einen Menschen komplett so zu sehen wie er sich benimmt, wenn er nicht mehr bei Sinnen ist...
  4. Wie schon oft gesagt, an dem Problem mit dem Alkohol sowie tief sitzende Aggressionen und Emotionen die nach Außen kommen, werde ich arbeiten. Auch andere Frauen treffen, darüber hinweg kommen werde ich schon noch. Trotzdem bin auch nicht jemand der sofort aufgibt und wenn ich Potenzial in etwas sehe.. Daher habe ich extra nochmal gefragt, ob ich da noch was reißen kann. Irgendwann werde ich es so oder so nochmal versuchen, ich kenne mich. Frage ist nur wann und wie.. Freue mich über weitere Kommentare!
  5. Hallo zusammen, mich würde mal interessieren, ob und wie erfolgsversprechend ein Regame unter folgenden Umständen wäre: 3 Dates gehabt, Anziehung sehr groß von beiden, super Raport. Am Ende des dritten Dates starker Frameverlust: Needy, eifersüchtig, unsicher. Dazu noch verhalten wie ein Idiot unter Alkoholeinfluss: Frech zu ihr gewesen, gestritten. Nach diesem Date noch zwei Wochen Kontakt gehabt, wobei sie sich schon unsicher war aber ab und zu warm wurde. Dann Treffen vorgeschlagen, welches sie ablehnte und meinte es wird nix zwischen uns. Ihr alles Gute gewünscht und seitdem kein Kontakt. Da die Anziehung vorher sehr hoch war und wir uns super verstanden haben, würde ich es schon gerne noch einmal versuchen. Ich glaube nämlich nicht, dass sie sich nochmal meldet. Wäre in diesem Fall eine kleine Chance vorhanden? Und falls ja, wann könnte man sich wieder melden und wie? Bin dankbar für alle Kommentare und Ratschläge! MfG
  6. JollyJ, ich kann nicht normal mit ihr verfahren, wir haben ja keinen Kontakt. Ich habe ihr alles Gute gewünscht und sie mir auch. Hier werden immer wieder Punkte angesprochen an denen ich arbeiten soll. Das werde ich auch tun. Mir geht es schon besser und da wir nun Abstand haben, schwindet auch die Illusion, das sie perfekt für mich war. Umso mehr kommt mir meine Antwort auf ihre Abfuhr irgendwie schwach rüber. Hätte ich heute antworten müssen, hätte ich wohl sowas geschrieben wie "Ich habe den Fehler gemacht und kann es nicht ändern. Eine Frau, die mich nicht so sieht oder sehen möchte wie ich wirklich bin, ist wohl nicht die richtige für mich. Deshalb ist es vielleicht gut, dass das mit uns nicht weitergeht". Über weitere Kommentare dazu freue ich mich!
  7. Hallo nochmal, vielen Dank für die weiteren Antworten. Ja natürlich habe ich manchmal Wut in mir, sowie jeder andere Mensch auch. Unterschied ist nur, ich kann diese gut kontrollieren im nüchternen Zustand und lasse auch raus was ich in mir habe. Sage immer meine Meinung. Alkohol hatte schon immer eine heftige Wirkung auf mich. Ich zeige Emotionen, die andere Menschen zwar haben aber kontrollieren können. Was mich im Moment aufregt ist, sie sieht nur noch diesen Fehler und blendet alles andere aus. Davor lief es wirklich perfekt und sie zeigte großes Interesse. Sie sieht nur noch den schwachen, leicht reizbaren, unkontrollierten Mann der ich im nüchternen Zustand gar nicht bin! Und ich gebe ihr mit meiner Reaktion auf ihre Absage auch noch mehr oder weniger Recht! Ja ich habe einen Fehler begangen, es war verantwortungslos zu trinken aber trotzdem kenne ich meinen Wert als Mensch. Sogar sie meinte zu mir, dass sie ab und zu verrückte Sachen macht wenn sie trinkt. Niemand ist perfekt, auch sie hat Fehler und Schwächen. In ihrer Entscheidung lässt sie sich wahrscheinlich einzig und allein von dem leiten, was sie gesehen hat, ohne wenn und aber. Dazu noch von ihren vergangenen negativen, ähnlichen Erfahrungen mit anderen Menschen, die sie auf mich projeziert. Ich stehe einfach nun als ein minderwertiger Mensch da und mit meinem Verständnis für ihre Entscheidung bestätige ich das auch noch. Am liebsten würde ich ihr meine Meinung sagen - nicht in einer Art Überzeugungsversuch sondern was ich von ihrer Entscheidung und ihren Gedankengängen halte. Es wirft für mich einfach ein negatives Licht auf sie und mein Bild von ihr wandelt sich dadurch ebenfalls ins Negative. Ich weiß nicht ob das eine gute Idee ist, normalerweise sage ich immer und jedem was ich denke! Was meint ihr?
  8. Hallo zusammen, ich möchte euch ein kleines Update geben und bitte um weitere Ratschläge dazu: Nachdem sie sich unsicher war, verhielt ich mich normal. Sie schrieb mir genau so viel wie ich ihr und wir flirteten auch. Sie fragte wann ich wieder fit bin und ich hatte das Gefühl, dass sie wieder ein wenig auftaut. Dann hatte sie irgendwelche persönlichen Probleme aber wir schrieben trotzdem weiter. Mir ging es wieder ein bischen besser und ich schlug vor, dass wir uns treffen. Darauf meinte sie, dass sie es sich überlegt hätte und sich sicher ist, dass es kein Sinn macht. Die Aktion hätte sie abgeschreckt und sie möchte sich nicht weiter treffen und mich kennen lernen, da das Risiko zu groß ist, dass sowas nochmal passiert oder das ich nicht der Mensch bin, der ich am Anfang in ihren Augen war. Wir könnten weiterhin Kumpels bleiben.. Ich sagte ich kann sie verstehen. Ich habe den Fehler begangen und muss jetzt mit den Konsequenzen leben. Ich hatte eine schöne Zeit mit ihr, schade, dass es so gelaufen ist. Ich wünsche ihr noch alles Gute und viel Glück im Leben. Tja das wars dann wohl. Es hat mich hart getroffen. Ich frage mich ob ich richtig reagiert habe? Wie reagiert man bei sowas allgemein am männlichsten? Soll man kämpfen obwohl man einen Fehler gemacht hat. Oder soll man loslassen, oder soll man gar nicht reagieren. Keine Ahnung.. Es tut schon weh, dass ich durch meine Dummheit eine gute Frau verscheucht habe. Zwischen uns gab es etwas besonderes, dass dachte sie am Anfang auch. Aber jetzt gibt es wohl keine Chance mehr.. Oder denkt ihr ein Regame, nachdem eine gewisse Zeit vorbei ist, wäre sinnvoll?? Im Moment muss ich und werde ich loslassen aber ich habe sie so gern, ich hoffe auf eine zweite Chance irgendwann. Aber vielleicht ist das naiv. Ich freue mich über jeden Ratschlag und Kommentar! MfG
  9. 1. Ich: 29 2. Sie: 25 3. Dates: 3 4. Etappen: Küssen, Heavy Petting 5. Das Problem: Wir haben uns kennen gelernt und ziemlich gut verstanden, waren auf einer Wellenlänge. Sie fing an immer mehr Interesse zu zeigen. Beim dritten Date ist was heftiges passiert: Der Abend fing gut an: Wir haben viel Spaß gehabt, gelacht und sind miteinander intim geworden. Dann beschlossen wir in die Stadt zu gehen. Wir waren beide betrunken. Ich hatte schon immer das Problem, dass ich nicht mehr ich selbst bin wenn ich trinke. Ich werde needy, zu stark eifersüchtig und leicht reizbar. Als wir dort waren, kam es mir vor als würde sie mir zu wenig Aufmerksamkeit schenken und ich machte ihr in negativem Ton Vorwürfe. Meine Laune sank in den Keller und der Abend endete damit, dass ich in eine Auseinandersetzung geraten bin und ins Krankenhaus gebracht wurde. Sie war die ganze Zeit dabei. Dort wurde ich ab und zu ziemlich emotional und teilte ihr übertrieben mit, wie viel sie mir bedeutet. Bevor einige sagen, ich solle nicht so viel trinken, das ist mir schon klar geworden. Ich vertrage keinen Alkohol und werde alles dafür tun um keinen Tropfen mehr in meinem Leben zu trinken. Paar Tage später schien sie distanziert und meinte, dass es ihr Angst gemacht hätte mich in diesem Zustand zu sehen. Sie sei sich nicht sicher ob sie mich weiter daten möchte und muss überlegen. Sie wüsste nicht, ob ich der Mensch sei, den sie kennen gelernt hat und kann mir nicht mehr richtig vertrauen. Ich sagte, dass es mir sehr leid tut, was gelaufen ist und dass ich sicher nicht der Mensch bin, zu dem ich werde wenn ich trinke. Ich sagte, dass ich ihr verspreche nie wieder zu trinken, wenn ich mit ihr bin. Sie war trotzdem misstrauisch (was ja auch verständlich ist). 6. Fragen: Ich möchte sie weiter kennen lernen, den ich finde sonst lief alles gut. Aber naja, ich habe es wohl hiermit vermasselt. Ich wollte euch fragen, was könnte ich noch tun oder wie sollte ich mich verhalten um das ganze doch noch drehen zu können?? Soll ich ihr Zeit geben oder soll ich mit ihr in Kontakt bleiben wie sonst auch? Ich merke, dass sie sich immer mehr distanziert und ich Gefahr laufe ihr hinter her zu rennen. Was würdet ihr raten, was wäre ein guter Weg? Ich freue mich über jede Antwort und danke schonmal im Voraus! mfg
  10. Bleibt aber immer noch die Frage, wann ich es nochmal versuchen sollte und ob ich ihr in paar Tagen zum Geb. gratulieren sollte..
  11. Danke für eure Antworten, ich kann immer noch nicht verstehen, wie man beim ersten Date so anhänglich und interessiert sein kann um dann später total gleichgültig zu wirken. Natürlich kann es sein, dass ich zu needy war. Muss noch dazu sagen, dass sie dem abgesagten Date vorher erst zu sagte, nachdem ich mehrmals schrieb. Ich schrieb den Zeitpunkt - keine Antwort obwohl sie es gelesen hat. Ich schrieb ob der Zeitpunkt ok ist - keine Antwort. Ich schrieb ich muss es wissen um den Tag zu planen - sie schrieb ok. Eigentlich ein schei+s Verhalten von ihr, nachdem das Date angeblich so toll war. Oder ich übertreibe, weiß ich nicht. Und dann am Telefon ist sie soo nett, lieb und interessiert. Vielleicht eine Attentionsüchtige Frau ?! Auf jeden Fall habe ich ihr seitdem nix mehr geschrieben, sie auch nicht. Wüsste eigentlich nicht warum ich es nochmal versuchen sollte, bei dem Verhalten. Aber eigentlich bin ich schon hartnäckig. Wollte mich in einer Woche melden und jetzt hat sie übermorgen Geburtstag.. Naja.
  12. 1. Mein Alter: 28 2. Ihr Alter: 19 3. Anzahl der Dates: 1 4. Etappen der Verführung: Erstes Date, viel Kino und Küssen. 5. Beschreibung des Problems: Habe sie online kennen gelernt. Nach einigem Schreiben und Telefonieren, Date ausgemacht. Beim Date war ich ziemlich locker und cool drauf. Sie hat Körperkontakt initiiert und schien total interessiert zu sein. Nach dem Date war ich weiterhin locker doch merkte, dass sie mehr Zeit zum Antworten braucht als sonst. Hat einmal von sich aus geschrieben aber auch paar mal nicht zurück gerufen, als ich anrief. Am Telefon, war sie total lieb und meinte sie vermisst mich und will mich wieder sehen. Ich fand sie ziemlich klasse und spielte mit, gab ihr Komplimente und erwiderte ihre Art, indem ich ihr auch schöne Sachen sagte. Ich wurde unsicher über ihr Verhalten, dass sie Stunden brauchte um zurück zu schreiben obwohl sie meine Nachricht gesehen hat und so. Gestern habe ich dann ein Date für heute ausgemacht, sie stimmte zu. Heute morgen kam dan die Absage. Von wegen sie schafft es nicht und es tut ihr so leid. Ohne Begründung. Daraufhin schrieb ich: Ok, kein Ding . Seither Funkstille. Vermutlich war ich zu needy und bin ihr zuviel hinterher gelaufen. Obwohl sie am Telefon total interessiert gewirkt hat, hat sie wohl das Interesse komplett verloren. 6. Meine Fragen: Habe ich richtig reagiert? Ist hier noch was zu retten und falls ja, wie verhalte ich mich am besten? Wollte sie eig. nexten aber irgendwie würde ich es schon gerne noch ein einziges Mal versuchen, falls sie sich meldet (was sie wohl nicht tun wird). Sie hat auch in ein paar Tagen Geburtstag. Wenn ich ihr nicht gratuliere, komme ich wohl beleidigt rüber. Andererseits denke ich, wozu soll ich ihr gratulieren, wenn die sich so desinteressiert verhält.. Freue mich über jede Antwort und jeden Ratschlag! Gruß!
  13. Guten Tag! Ich: 28 Sie: 21 Anzahl an Dates: 1 Ettapen der Verführung: Ich habe sie online kennen gelernt und zügig ein Date ausgemacht. Es war mal wieder eine Frau, die mich von ihrer Art und Optik sehr interessiert hat. Ich muss zugeben, dass ich ihr einen hohen Wert zugeschrieben habe, ist immer so, wenn ich eine Frau heiß finde. Da ich aber weiß, dass das in der Anbahnungsphase Gift ist, hatte ich mich beim Date im Griff. War locker spielerisch, sexueller Frame, viel C&F. War mit ihr Essen und habe bezahlt, danach ins Cafe und habe auch dort bezahlt. Mache ich grundsätzlich so bei ersten Date. Sie hat von sich aus sehr viel erzählt und es kam mir vor, als wollte sie sich in einem guten Licht darstellen. Sie hat sehr viel gelacht über meine Witze. Eskaliert habe ich auch, nahm leicht ihre Hand um sie mit meiner zu vergleichen, worauf sie eher zurückhaltend reagierte. Dachte, sie ist dann wohl noch nicht soweit. Nach dem Treffen hat sie sich von sich aus gemeldet und suchte den Kontakt. Dachte mir, das ist ein gutes Zeichen. Paar Tage später rief ich an um ein weiteres Date fürs Wochenende auszumachen. Sie meinte viel zu tun, dies und das geplant, viel Stress. Es hörte sich an als sei sie einfach nicht interessiert, ich meine wer hat am Wochenende nicht mal ein paar Stunden Zeit. Dann sagte ich ihr, dass sich das ja nicht überzeugend anhört und sie fing an mit: Alles kompliziert, will nicht verletzt werden, gerade falscher Zeitpunkt.. Naja ist schon klar, dass eine Frau so etwas sagt, wenn kaum Interesse vorhanden ist. Darauf hin habe ich gesagt, dass ich keine halben Dinger möchte und dass ich nur an Frauen interessiert bin, die echtes Interesse haben, ihr alles Gute gewünscht und sie aus meinen Kontakten gelöscht. Meine Fragen sind: Das passiert mir immer und immer wieder vor allem mit Frauen an denen ich größeres Interesse habe und die ich interessant finde. Bei anderen, die ich so mittelmäßig finde, läufts wunderbar und ich habe den Eindruck als wären sie von Anfang an ziemlich interessiert, was mich noch lockerer macht. Also dass es hier nichts mehr zu drehen gibt, braucht man wahrscheinlich nicht sagen. Oder hab ich was gravierendes falsch gemacht? Was denkt ihr darüber, woran kann es liegen, dass es immer so endet?? Hatte sie von Anfang an kaum Interesse oder habe ich es verbockt? Ich freue mich über jeden Ratschlag und Kommentar! mr.lonely
  14. Ja erledigt hat es sich natürlich, wobei ich sie schon gerne gelayed hätte.. Das sie einen Schuss hat, kann gut möglich sein. Ich habe mich oft gefragt, ob eine anständige Frau wirklich zickig, dominant und anstrengend sein kann, nur weil sie kein Interesse hat!? Das war auch meine eigentliche Frage hier. Wenn ich kein Interesse habe, verhalte ich mich trotzdem höflich und normal..
  15. @Davian: Das kann natürlich gut sein. Obwohl ich dass sicher nicht so selbstverständlich gemacht habe, wie sonst andere. Das sie wirklich auf so Waschlappen steht, kann doch auch sein oder? LSE LD? Sie hat sich kaum führen lassen und wollte immer ihren Kopf durchsetzen. Inzwischen hat sie mir auch geschrieben von wegen sie glaubt nicht, dass es was langfristiges ergeben würde. Sie wäre es gewohnt, wie eine Prinzessin behandelt zu werden und ich könnte ihr das nicht bieten. WTF . Was sagt man dazu??