bakerfinger

Member
  • Inhalte

    106
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über bakerfinger

  • Rang
    Herumtreiber

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male
  1. Gar nichts. Wenn du Probleme mit der Griffkraft bei Deadlifts hast, dann versuchs in genau der Reihenfolge bzw. in logischer Kombination mit: 1. Chalk bzw. Liquid Chalk 2. Hook Grip 3. Alternate Grip Wenn es dann scheitert, dann würd ich gezielter den Griff trainieren durch (ohne Reihenfolge): 1. (Box-)Deadlifts 2. Seilklimmzüge 3. Gripper liquid chalk hab ich bereits. sollte vielleicht noch erwähnen, dass ich meine griffkraft auch beim klettern ein wenig verbessern will, sprich da kommt es eher auf fingergriffkraft an, da ja doch die griffe oft sehr klein sind. den hook grip muss ich mal ausprobieren! ansonsten vielen dank! nächste frage: bin 178cm groß, aktuell 76kg schwer und hab jetzt nach psmf diätet (kfa aktuell bei 11-12%). kraftwerte SQ 3x100kg, DL 1x124kg, BP 3x5 72kg, MP 3x5 50kg (kraftwerte vom heutigen training, 3. tag mit normaler kalorienzufuhr). fühl mich noch ein wenig ausgelaugt, denke aber das ich in nächster zeit die werte höher schrauben kann, da sie onehin vor der diät höher waren u.a. SQ 3x5 114kg. die frage ist, wie hoch ich meinen kalorienverbrauch ansetzen soll! man sagt ja 31-35 x Körpergewicht für den Grundbedarf, trifft das auch für mich zu, da ich ja schon an die Fortgeschrittenen Werte kratze? werd jetzt erst mal 3 Wochen normal essen um den stoffwechsel zu normalisieren + erholungsurlaub. hab jetzt die tage nach der diät am tag 2.600 kcal gefuttert. ist das ok, wenn ich mich langsam steigere, also nach den 3 wochen um 300 kalorien erhöhen, ...? ich will halt nicht wirklich ein defizit fahren. diverse internet rechner spucken mir irgendwas von 3.000 kcal aus, aber ich weis nicht ob ich das so 1:1 übernehmen soll, da ja durch das krafttraining der stoffwechsel anders ist. ist natürlich schwer einzuschätzen, aber mein tagesablauf sieht ungefähr so aus: - 8h schlafen - 8h PC, Fernsehen - 1h leichter Sport (joggen, Fußball, Radfahren, Tischtennis, ... - restlichen Tag leichte Tätigkeiten 3x in der Woche den SS Plan
  2. was haltet ihr von solchen griffkraftteilen, wenn man z.b. probleme bei den deadlifts hat?
  3. bakerfinger

    Konzentration

    bei mir im studio (20euro studio, breites publikum, von der hausfrau, über den disco türken bis hin zum roid deutsche meisterschaft athleten alles dabei) läuft im hintergrund musik, die richtung kommt immer auf den anwesenden trainer an. einer hört rock antenne, ein anderer diverse pop chart sender und die junge dame irgendwie xavier naidoo oder so ähnlich. ich kann da ehrlich keine rekorde aufstellen bzw. mich konzentrieren, wenn im hintergrund herbert grönemeyer oder unheilig läuft.... zusätzlich bin ich noch ein wenig adhs gefährdet, lasse mich also gerne durch stimmen oder ähnliches von außen ablenken. und nicht zu vergessen sind die bauern, die dich während eines kniebeugen satzes!!! fragen, wie lange man noch braucht, weil sie ja noch bizeps curls an der langhantel ausführen müssen... und leider kennt man ja noch ein paar leute, die mit einem noch ein paar worte wechseln wollen. deswegen hab ich mir jetzt auch vorgenommen während des trainings die sozialen kontakte auf weitestgehend 0 zu beschränken. ich denke eine stunde kann man mal den schüchternen beta raushängen lassen. nach dem training bleib ich aber auch gern mal 20min länger, dass ist kein thema. bei neuen übungen, trainiere ich eigentlich immer ohne musik, ansonsten immer mit lautem metal. anders kann ich mich sonst nicht pushen
  4. 2. Tag nach der PSMF Diät.... Frühstück: - Protein Fluff (30g Whey, 150g Heidelbeeren, 50ml 3,5% Milch) - Sättigt sehr gut! Kann ich absolut empfehlen! - 5g Omega-3 Kapseln Mittag: - 1x Mc Double von Mäcci - 270g Bohnen - Pasta mit Oliven-Knoblauch-Magerquark-Meeresfrüchte Sauce (Eigenkreation ) x125g Nudeln x125g Louisiana Flusskrebse x50g Magerquark x10g Olivenöl Nachmittag: - 50g Kochschinken - 115g Hänchenbrust-Filet - 170g Champignons + 35g Käse in Pfanne rausgebraten Abends: - 250g Magerquark - 50g Heidelbeeren - 30g Cashewnüsse Über den Tag verteilt: - 1l 1,5% Milch - 200ml 3,5% Milch ca. 2700 Kalorien, 95 Fett, 250 Kohlenhydrate, 228 Eiweiß Ess irgendwie zu viel Eiweiß...
  5. Ganz klar, ich betreibe nebenbei keinen Sport irgendwie im Verein. Allerdings fahre ich im Winter gerne Ski, gehe unter dem Jahr ab und an mal klettern (inkl. 1 Wöchiger Kletterurlaub im Jahr), am Wochenende mal ein kleines Fußballspiel mit Freunden, Radltour, ... Alles nichts weltbewegendes! Generell gefällt mir z.b. der NFL bzw. Football Ansatz. Also insgesamt nen ausgeglichenen gesunden Körper, der halt auch ein wenig im sportlichen Kontext steht. Welchen Split würdest du dann Empfehlen? Vielen Dank! Genau den obigen. Wenn dich Isos langweilen lässt du die weg. Und nicht vergessen, dass man Übungen austauschen kann (z.b. Bankdrücken gegen Dips). Hauptsache konstant steigern. Keine Ahnung wie du kletterst d.h. ob du dich bzgl. Beinmasse/Gesamtmasse limitieren musst um dort bessere Leistung zu bringen. 1. Das Klettern + alle anderen Sportarten mache ich nur Freizeitmäßig ohne jegliche Ambitionen. Die Priorität liegt wie gesagt im Krafttraining. Bin zwar an sich kein schlechter Kletterer (und durch das Krafttraining hab ich nochmal nen sehr guten Schub bekommen) aber ob ich jetzt ne 7+ oder ne 6- klettern kann ist mir relativ egal. Geh halt so ein mal im Monat in ne Halle, im Sommer öfters mal in den Bergen nen Klettersteig, ... 2. Sorry wenn ich blöd Frage, aber welchen obigen meinst du? Wenn ich nach nem Upper/Lower Split suche, bekomme ich tausend Varianten... Wirft mir nicht vor, dass ich mich schlecht informiere, aber ich verliere so langsam den Überblick... TE1: Bankdrücken Military Press Dips Klimmzüge Pendley Rows TE2: Kniebeuge Kreuzheben Beincurls Wadenheben (Beinheben) Und jetzt gehen meine Fragen los: TE1: 1. Kann ich Bankdrücken mit Schrägbankdrücken ersetzen, oder ähnelt diese Übung zu sehr der Military Press? Ehrlich gesagt, ist Bankdrücken mit Abstand meine Hassübung Nr. 1. Bin froh, wenn ich da für ne Zeit nen kleinen Abstand davon habe 2. Ist Bankdrücken + Schrägbankdrücken OHNE Military Press auch ne Alternative? Oder liegt der Hauptaugenmerk dann zu wenig auf den Schultern? 3. Nehmen wir an, ich ersetze Bankdrücken mit Dips am Holm (Jim Wendler schwört ja u.a. auf die Übung). Hab ich da überhaupt ein nen großen Brustwachsreiz? Wenn ich ehrlich bin, spür ich meine Brust bei den Dips um einiges besser, als bei Bankdrücken obwohl ich schon diverse "Adjustments" ala Dave Tate & Co. vorgenommen habe (fühle ich also nie wirklich wohl bei der Übung). 4. Klimmzüge im Untergriff, Obergriff, weiter Griff? Glaubt man hier dem Forum, soll ja durchaus der Untergriff etwas effektiver sein (Vor allem wenn ich keine direkte Bizeps Iso im Plan habe) TE2: 6. Durch welche Übung kann ich Wadenheben "ersetzen"? Bin mit meiner Beinentwicklung durchaus zufrieden (u.a. wegen SS) und will die Prioritäten erst mal mehr auf andere Bereiche legen. Da Kniebeugen ohnehin meine Lieblingsübung ist, sehe ich da ehrlich gesagt eher weniger Nachholbedarf. Ist es deshalb auch ok, einfach die Übung zu streichen? Oder hab ich dann im TE2 zu wenig Volumen im Vergleich zu TE1? 7. Wenn ich ehrlich bin, sagt mir auch Beinheben eher wenig zu. Gibts Alternativen? Allgemein: 8. Wie soll ich mit der Satzanzahl bzw. den Wiederholung anfangen? 3x8 ok?Wann empfiehlt sich 3x6? Höhere Wiederholungszahl bei Beinübungen? Weniger Sätze bei Kreuzheben oder Klimmzüge? Oder soll ich einfach mal ausprobieren, was mir liegt? 9. Gewichtsmäßig bin ich ja im Fortgeschrittenen Bereich. Ist es deshalb nicht ratsam, ein gewisses Schema in den Plan zu bringen, um nicht auf Leistungsplateaus zu kommen? z.b. wie Lyle Mc Donald vorschlägt, 4 Wochen Vollgas, 2 Wochen nur mit 85%, dann wieder Vollgas, ...? Und vielen Dank für Ratschläge!
  6. Ganz klar, ich betreibe nebenbei keinen Sport irgendwie im Verein. Allerdings fahre ich im Winter gerne Ski, gehe unter dem Jahr ab und an mal klettern (inkl. 1 Wöchiger Kletterurlaub im Jahr), am Wochenende mal ein kleines Fußballspiel mit Freunden, Radltour, ... Alles nichts weltbewegendes! Generell gefällt mir z.b. der NFL bzw. Football Ansatz. Also insgesamt nen ausgeglichenen gesunden Körper, der halt auch ein wenig im sportlichen Kontext steht. Welchen Split würdest du dann Empfehlen? Vielen Dank!
  7. Erst mal vielen Dank für deine Antwort! Empfehlenswert, wenn ich die Aufwärmsätze im SS Style mache, sprich 2x leere Stange bei Kniebeugen, dann z.b. 1x5 40%, 1x3 60% 1x2 80% und dann die Arbeitssätze? Oder sollte ich es ein wenig ändern, da ja doch die Wiederholungen im Programm höher sind? Ja, is Grundsätzlich ein gutes Aufwärmprotokoll. Die meisten fahren auch ganz gut (wenn die Technik beherrscht wird, und die Gewichte langsam schon höher werden, wie bei dir) wenn sie bie 90% noch mal 1x2 machen, dafür die leere Stange weg, so mach ichs. Kann man auch etwas anders machen, wenns dich genau im Detail interessiert, was Lyle schreibt: http://www.bodyrecomposition.com/muscle-ga...oom-part-2.html Ich bin ohnehin nicht der Fan der leeren Stange. Fühle mich wesentlich wohler, wenn ich wenigstens ein kleines Gewicht (z.b. 40kg) bewältigen kann, da ich so viel ne bessere Stabilität habe. Den Link muss ich mir erst noch durchlesen! Was soll ich mir den generell unter Rudern, Trizeps & Bizeps vorstellen? z.B. Kurzhantelrudern, Dips am Holm und Bizepscurls ok? Oder gibts noch andere sinnvolle Alternativen? Rudern: irgendeine Ruderübung. Pendlay Rows, Rudern am Seilzug. . . falls du noch nie Seilzugrudern gemacht hast, teste das mal, hier die Technik: http://www.bodyrecomposition.com/training/cable-row.html Bizeps/Trizeps ist nicht so wichtig, kann man auch weglassen. Wenn du´s machst, auf jeden Fall eine Iso. Übungsauswahl sekundär. Curls, Trizeps am Seilzug z.B. Grüße Hab mir jetzt nochmal ein paar Gedanken über den Plan gemacht und hab irgendwie das Gefühl, dass der Plan nicht wirklich ausgereift ist. Ich hab sicherlich nicht mehr Ahnung als Lyle, aber irgendwie scheint mir das ganze sehr zusammengewürfelt, wenn ich z.b. Crunches am Seilzug oder Hyperextensions mache.... Hab mir eigentlich vorgenommen, kein ineffizienten Übungen mehr zu machen. Primär will ich halt erst mal ne maximale Hypertrophie, allerdings sollte Kraft + Gesundheit + Functional Fitness nicht zu kurz kommen (aber halt eher weiter hinten angestellt). Für mich als Laien wirken da z.b. die Team Andro 2er Split Pläne ausgereifter bzw. angepasster für meine Ziele. Ich hab hier auch schon im Forum genug Zeit verbracht um nach Starting Strength nen vernünftigen Plan zu finden, aber bis jetzt konnte ich noch nicht den heiligen Gral entdecken. Für Anfänger wird immer zu SS geraten, aber für Fortgeschrittene? Der 531 Jim Wendler Plan soll ja anscheinend eher für weit Fortgeschrittene sein, weil für Anfänger zu wenig "Reize" gesetzt werden (Das Buch hab ich u.a. schon gelesen). Kann man nicht sagen, Anfänger SS, Forgeschrittene xyz, weit Fortgeschrittene abc? Shao schreibt ja folgendes in seinem "Einführung in den Sport und Fitnessbereich, Für neue User, alte User, Anfänger und alle, dies mal wieder brauchen" Threat: Aber gut, ich fühle mich trotzdem noch als Anfänger... Wie siehts mit Madcow oder Texas Method aus? Mit welchen Programm kann ich meine Ziele verfolgen?
  8. Ich hab noch Fragen zu Lyle McDonald's Bulking Routine. Bin aktuell 21 Jahre alt, 178cm groß und 77kg schwer (KFA bei etwa 12%). Mach jetzt meine PSMF Diät (so 1.200 Kalorien pro Tag / 200g Eiweiß) noch 3 Tage und danach esse ich für gut 3 Wochen ganz normal, sprich einfach die Erhaltungskalorien (Urlaub, deshalb Training nur in der Hotelanlage). Hab jetzt seit gut 9 Monaten SS (bin oft stagniert + Diät) gemacht und hab jetzt durch die Diät über 17kg abgenommen & so ziemlich die fortgeschrittenen Kraftwerte erreicht (aktuell in der PSMF Diät: 1x5 KB 100kg, 1x5 KH 124kg, 3x5 BP 74kg, 3x5 MP 52kg). Wenn ich jetzt wieder normal esse bzw. einen Kalorienüberschuss fahre, müsste ich nach meinen Gefühl easy auf meine alten Kraftwerte kommen (u.a. 3x5 KB mit 114kg). Die benötigten Kraftwerte beziehen sich ja soweit ich weis auf nur 1RM. Von dem her häng ich eigentlich nur bei Kreuzheben hinterher. Werde jetzt nach dem Urlaub nochmal mit nem leichten Kalorienüberschuss aufbauen und versuchen soweit es geht mit SS voranzukommen (evtl ist ja noch ein bisschen was drinnen). Danach hab ich vor, Lyle McDonald's Bulking Routine zu testen! Und jetzt zu meinen eigentlich Fragen (http://fitness-experts.de/muskelaufbau/lyle-mcdonalds-bulking-routine): 1. Empfehlenswert, wenn ich die Aufwärmsätze im SS Style mache, sprich 2x leere Stange bei Kniebeugen, dann z.b. 1x5 40%, 1x3 60% 1x2 80% und dann die Arbeitssätze? Oder sollte ich es ein wenig ändern, da ja doch die Wiederholungen im Programm höher sind? 2. Was heißt hier konkret 3-4 Sätze bzw. 6-8 Wiederholungen? Wann soll ich 6 machen, wann 8? Er schreibt ja nur, dass man sein Gewicht steigern soll, wenn man 8Wdh schafft. Was hat es dann mit diesen 6 oder 7 auf sich? 3. Was soll ich mir unter Bauch / unterer Rücken vorstellen? Hyperextensions? Hab eigentlich schon vor, Grundübungen im Plan zu lassen.... 4. Was soll ich mir den generell unter Rudern, Trizeps & Bizeps vorstellen? z.B. Kurzhantelrudern, Dips am Holm und Bizepscurls ok? Oder gibts noch andere sinnvolle Alternativen?
  9. bakerfinger

    AccessoireMegathread

    tasche ist von? gefällt mir sehr gut!
  10. bakerfinger

    AccessoireMegathread

    naja ganz so krass würde ich es nicht ausdrücken, ich hab ja schließlich hier mal gespostet, was ihr von diesen brillen haltet. ich hab mir schon durchaus ein paar modelle angekuckt, aber so wirklich was passendes hab ich noch nicht gefunden. gibt doch sicherlich auch ein paar maßhersteller? evtl sogar aus echtem horn? obwohl das wahrscheinlich relativ unstabil ist...
  11. bakerfinger

    Zweireiher!?

    not bad, hosenfarbe ist aber ne geschmacksfrage
  12. bakerfinger

    AccessoireMegathread

    was kannst du mir den sonst für ne brille in diesem stil empfehlen (leichter hornrahmen - also kein wayfarer modell! qualitativ hochwertig + dezent aber auch in gewisser weise auffallend. so etwas, was ich in der uni, im praktikum oder im vorstellungsgespräch bei mc kinsey tragen kann?) will definitiv keine logobrille ala ray ban. darf bzw. soll qualitativ auch etwas her machen, spricht teurer sein! tom ford würde mir spontan noch einfallen... aber alles als modebrille oder was weis ich abstempeln find ich auch bekloppt. dann darf ich mir ja gar nichts mehr kaufen...
  13. bakerfinger

    AccessoireMegathread

    tart arnels? musste ich erst mal googlen... es geht mir halt darum, dass oft halt irgenwelche intellektuellen bzw. eliten die brille tragen u.a. auch die madoff ehefrau... vielleicht übertreib ich auch, aber ne rolex ziehe ich auch nicht als werkstudent an. auch wenn es sicher hilfreich sein kann, falls ich auf den richtigen treffe
  14. Gibt es generell Studien über gesundheitliche Folgen von einem zu hohen Eiweißkonsum? Oder ist es lediglich so, dass der Körper wie so oft gesagt wird, nur ne bestimmte Anzahl (glaub 3g pro kg) verarbeiten kann? Ist so, dass ich 178cm groß bin, 80kg wiege und doch meine 300g Eiweiß am Tag esse -25 - 50g durch Whey - 80g durch Thunfisch-Filets aus der Dose - 100g durch Putenbrust / Hähnchenbrust oder auch mal Rindersteak - 60g durch Magerquark - +restliches Eiweiß durch Milch, Nüsse, Bohnen, Schinken, ...) Gesundheitsgefährdend oder noch im Rahmen? Ernährung besteht zusätzlich aus viel Gemüse (Brokkoli, Rosenkohl, Bohnen, Karotten, Tomaten, Kopfsalat, Zwiebeln, Paprika) ein wenig Obst (hauptsächlich Äpfel, auch mal ne Birne oder Mandarinen). Ansonsten supplementiere ich Lachsöl, Zink und ab und an Magnesium. Kohlenhydrate esse ich eher weniger, wenn dann aber meist Kartoffeln, Nudeln, Haferflocken .... Zusätzlich genehmige mir so ein bis zweimal in der Woche ne Pizza, Mäcci Menü, Cola, ...
  15. bakerfinger

    AccessoireMegathread

    wie ist den generell das image von oliver peoples anzusehen? speziell von der riley brille? klar, dass sich die mehrzahl keine gedanken darüber macht, aber wie kommt die marke und speziell diese brille in kennerkreisen an? denke das american psycho bzw. patrick bateman schon ein gewisses image erzeugt hat. und haltet ihr die brille angemessen für nen 22 jährigen? ist natürlich von der ferne schwer zu beurteilen, aber ich bin doch eher der antiquitäten typ, der sich auch mit den werten vor sagen wir 100 jahren identifizieren kann.